Sau schon wieder 7 Junge bekommen

Diskutiere Sau schon wieder 7 Junge bekommen im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Wie ich schon damals erwähnte hat meine Sau Perle am 31.01.2003 7 Junge bekommen, wo eins in der 1. Woche gestorben ist. Am 15.02.2004 hat...

?

Sau zum 2. Mal 7 Junge bekommen

  1. Meine Sau hat in diesem Jahr schon wieder 7 Junge bekommen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Bei mir hat eine andere Sau zum 1. Mal 7 Junge bekommen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Bei mir hat noch nie eine Sau 7 Junge bekommen

    2 Stimme(n)
    40,0%
  4. Bei mir war das Höchste 5 Junge

    2 Stimme(n)
    40,0%
  5. Bei mir 3 - 4 Junge

    1 Stimme(n)
    20,0%
  6. Bei mir 1 - 2 Junge

    1 Stimme(n)
    20,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Baerbel, 18.02.2004
    Baerbel

    Baerbel Guest

    Wie ich schon damals erwähnte hat meine Sau Perle am 31.01.2003 7 Junge bekommen, wo eins in der 1. Woche gestorben ist. Am 15.02.2004 hat dieselbe Sau Perle zum 2. Mal 7 Junge bekommen, wo eins schon tot war. Heute am 18.02.2004 ist wieder eins gestorben.

    Ich bin mal gespannt wieviel von den 7 Jungen am Leben bleiben. Es ist einige kräftige dabei. Bitte drückt mir die Daumen

    Bärbel:cool: :cool:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Simone Kl, 18.02.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Bärbel!

    Uuiiii..... 7 Junge, das ist natürlich 'ne Leistung ;) . Schade, daß nicht alle Babys überlebt haben.

    Aber weißt Du, ich würde sie jetzt nicht noch mal decken lassen, lass sie in Rente gehen. Sie hat 14 Babys das Leben geschenkt und damit sollte genug sein ;) (soll nicht böse gemeint sein von mir ;) ).
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hi,
    schade, das eins es nicht geschafft hat:rolleyes:
    Drücke die Daumen für die anderen.

    Mein Notmädel hat 9 Babys zur Welt gebracht, wovon 2 tot waren.
    Die anderen 7 sind putzmunter.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  5. #4 Baerbel, 20.02.2004
    Baerbel

    Baerbel Guest

    Hallo buffy,

    inzwischen sind 6 weitere verstorben. Eins lebt noch wird aber auch eingehen. Schade.

    Beim Wurf vom 31.01.2003 sind 6 Junge am Leben geblieben und nur eins gestorben.

    Diesmal sind eins tot geboren und 5 weitere innerhalb dieser Wiche verstorben. Wenn ich Pech habe, überlebt keins der Jungen.

    Gruß Bärbel
     
  6. Nicky

    Nicky Guest

    Hi Bärbel,

    wie Du das schreibst - hammerhart, sorry. Aber reagiere da immer allergisch, wenn ich "eingehen" lese und dann andere Beiträge hier im Forum, wo auf Teufel komm raus um die Babies gekämpft wird...???


    Nicky
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Hi,
    ohhh,
    warum, weißt du das???

    Wie schwer waren, bzw. sind sie denn???
    Hat die Mama genug Milch??

    Sonst könnte ich dir anbieten, das Baby solange zu nehmen und mit zu Molly zu setzen.

    Sie hat jede menge Milch und es geht ihr selber gut dabei.
    Sie verkraftet das wunderbar, (stecke auch tonnenweise Futter in sie rein:D :D :D )

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  8. Bine

    Bine Guest

    sorry, aber ich kann mich da nur voll und ganz nicky anschließen. bei dir kommt das alles so hart rüber, als ob dir das nicht viel ausmacht, ob sie nun leben oder nicht.

    hast du die kleinen denn gepäppelt, oder machst du gar nichts und wartest einfach ab.

    was mir noch aufgefallen ist, du hattes fast ein jahr pause zwischen den würfen, das sollte man auch nicht machen. schick die süße in rente...

    gruß
    sabine
     
  9. #8 Baerbel, 21.02.2004
    Baerbel

    Baerbel Guest

    Das letzte Junge ist heute verstorben. Keins der 7 Junge ist am Leben geblieben.:cool:
     
  10. Bine

    Bine Guest

    hallo Bärbel,

    das tut mir sehr leid, dass deine schweinchen es nicht geschafft haben.

    hast du denn nicht gepäppelt?

    gruß
    sabine
     
  11. #10 Baerbel, 27.02.2004
    Baerbel

    Baerbel Guest

    Es hat auch nie Zweck sollche Tierchen zu päppeln. Ich habe es einmal gemacht und sie sind trotzdem verstorben. Seitdem mache ich es nicht mehr. Die Natur ist gerecht sie läßt nur die stärkeren am Leben. Die Schwachen nicht.:cool:
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Hi,
    mag sein, das ich ins Fettnäpfchen trete, aber ich halte die Natur für eher ungerecht, aber das ist, glaube ich, ein anderes Thema.

    Ungerecht ist vor allem, wenn jemand keine Chance kriegt:-((

    Meine Meinung ist, das sich päppeln auf jeden Fall lohnen kann.
    Ich habe in einer wirklich miserablen Zoohandlung ein Baby mitgenommen, das höchstens einen Tag alt war.

    Keine Spur von Mama.

    sollte die Kleine sterben, weil der Zoohändler so d...... ist:verw: :verw: :verw:

    Nichtverstehende Grüße
    andrea
     
  13. #12 Baerbel, 27.02.2004
    Baerbel

    Baerbel Guest

    So ist es eben in der Natur auch in der Wildnis die Stärkeren überleben und die Schwachen gehen zugrunde. :heul: :heul:
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Hi,
    sicher, in der freien Wildbahn ganz bestimmt, dort findet eine natürliche Auslese statt.
    Nur denke ich, wenn ich Lebewesen habe, die in jeder Weise von mir abhängig sind, ist es für mich eine Verpflichtung, mich auch darum zu kümmern.

    Liebe Grüße
    andrea
     
  15. #14 Bine, 27.02.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.02.2004
    Bine

    Bine Guest

    genau das wusste ich...

    wie kann man nur so kalt sein. wer tiere miteinander verpaart, hat auch verantwortung für den nachwuchs.

    boah ich könnte schreien, wenn ich mir vorstelle, wie du die kleinen einfach hast sterben lassen. von wegen natur lässt nur die stärksten überleben. :schreien: :schreien: :schreien:

    es ist ganz einfach so, dass du nur zu faul zum päppeln warst!!!!!!!!!

    wärst du wenigstens ehrlich gewesen und hättest gesagt dass dir das zuviel ist. bin überzeugt, es hätte sich sicher jemand gefunden der sie genommen und gepäppelt hätte!

    wenn ich daran denke wie fertig ich heute noch bin, dass ich einen teil meiner tiere nicht retten konnte, genauso wie viele andere hier im forum um jedes einzelne ihrer tiere kämpfen. und was machst du...

    ich kanns echt nicht fassen :mad:


    auch wenn ich jetzt ins fettnäpfchen trete, wollte ich noch was ergänzen bezüglich deiner umfrage mit unerfülltem kinderwunsch.

    gilt dann hier nicht auch das naturgesetz, wenns nicht hat sollen sein?????????????
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Hi,
    @Bine,
    ich sehe das wie Du auch.

    Ich habe einen wochenlangen Kampf um ein Schweinchen gestern verloren und bin verdammt unglücklich darüber.

    In dieser Zeit habe ich oft wenig Schlaf gehabt und meine Termine (so blöd das klingt) irgendwie so ausgerichtet, weil im Hintergrund immer der Gedanke stand, zufüttern, wiegen etc.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  17. phil

    phil Guest

    Bärbel, könntest du vielleicht mal deine Smilies erklären?

    Du schreibst:

    Wie kann man ein "Cool"-Smilie hinter die Aussage setzen, dass keins überlebt hat?
    Wie kann man ein "Cool"-Smilie hinter die Aussage setzen, dass nur die Stärkeren durchkommen?
    Ich finde das unmöglich!

    Eins muss ich noch fragen wo du doch sonst so bibelfest bist:
    Warum gibt es denn Nächstenliebe? Wo doch angeblich nur die Starken überleben?
     
  18. #17 Annabelle, 27.02.2004
    Annabelle

    Annabelle Guest

    Eigendlich wollte ich mich ja nicht einmischen, weil

    ich es immer schwer finde Dinge übers Internet genau verstehen zu können, aber das Bärbel jetzt mal Sachlich und eindeutig Stellung bezogen ( finde ich übrigens Lobenswert ist mutig von Dir) hat mache ich es doch mal.


    Also erstens: Die Natur ist nicht immer so einfach zu verstehen. Pinguine z.B. sind nicht mehr die Stärkeren im Naturkreislauf, irgendwann mal in der Evolution haben sie sich zurück entwickelt und trotzdem Leben sie.

    Zweiten: Die Natur lässt eindeutig nicht nur die Stärkeren üerleben. Sie schafft oft ausgleiche, so das Schwäche mit einer Stärke ausgeglichen werden kann. Siehe z.B. Pinguine sie sind zwar Biologisch gesehen nichtskönnende Schwächlinge, sind aber so ziemlich die einzigen, die Eizigen die in so einer unwirklichen Welt leben können.( Dieses können hat sich ers mit der Rückentwicklung dieser Tiere eingestellt). Uns so ist es bei vielen Tieren und Arten.

    Drittens. Der Mensch hat so viel in die Natur eingegriffen, das man da in vielen Fällen nicht mehr von natürlicher Auslese sprechen kann. Gerade und im Besondern ist das bei derZucht von Tieren so. Da selektiert der Mensch. Vieles was Menschen schaffen würde die Natur so nie kreieren, vorallem nicht in dieser kurzen Zeitspanne. Keins unserer Zuchtschweinchen würde auf dauer in der freine Wildbahn überleben, auch keine Kuh, keine Zuchtpferd, ja selbst Zootiere lassen sich nur sehr aufwändig in die Natur integrieren, da selbst da der Mensch zuviel Rumpfuscht. Da ist nicht mehr viel mit "Hauch der Natur" oder so.

    Viertens. Viele Krankheiten der Tiere haben wir erst eingeschleppt oder "erfunden". Auc da ist nicht mit Natur. Daher finde ich haben wir das Recht und die Pflicht alles uns Menschenmögliche zu tun um ein Tier vor diesen Menschengemachten Tod zu bewahren.

    und Fünftens: Vermehren liegt nicht in der Natur. Die Natur vermehrt nur wenn die Bedingungen gut sind (und oft bekommen Wildmeerschweinchen auch dann nur 2-3 Junge). Das heißt alle Nager vermehren sich nur dann gut, wenn sie gute Bedingungen haben (die al zu oft von Menschen geschaffen werden. Siehe Thema Ratten). Nen Meerschwein genau so wie Ratten und alle Anderen bekommen nur so viel Junge wie es ihre Umwelt verträgt. Tiere sind stark abhängig von Futter, Wasser und Feindesaufkommen. Wenn da auch nur eine Sache nicht richtig ist verändert sich auch das Gebährverhalten. und wenn doch mal was schief läuft gibt es eben einmalig ne höhere Sterberate Zudem wird nicht jedes Wildmeerschweinchen sobald es kann immer wieder Schwanger auch da gibt es viele Faktoren von Männeraufkommen im Revier bis zum Chararkter des Weibchens.

    Also es ist nicht immer alles so einfach zu beurteilen und es gibt dazu bestimmt auch noch viel mehr zu sagen und zu berügsichtigen, nur soviel von der klassischen Natur, kann bei unseren zivilisierten Leben keine Rede mehr sein, ganz besonders was unsere Haustiere angeht.

    Gruß ein etwas schockiertes Archi:rolleyes:
     
  19. #18 Angelika, 27.02.2004
    Angelika

    Angelika Guest

    Das Smilie finde ich auch nicht passend......
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lina1020, 27.02.2004
    Lina1020

    Lina1020 Meerschweinsklavin :D

    Dabei seit:
    21.01.2003
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe es genau wie Buffy.
    Mir ist auch schon 2 mal eine Mutter gestorben. Bei der einen waren die 5 Jungen 5 Tage alt. 2 sind gestorben, trotz päppelns, aber die anderen 3 haben es geschafft. Einer ist bei mir geblieben und die anderen beiden in ein schönes Zuhause gekommen.
    Bei der anderen ist die Mutter nach 2 Tagen gestorben und es waren 4 kleine. 2 sind leider gestorben aber 2 haben es geschafft. Beide Mädels sind hier geblieben und die zutraulichsten von allen.
    Wenn die Tiere bei mir leben, ist es für mich selbstverständlich sie zu versuchen am leben zu halten. Sonst dürfte man seine Tiere auch nicht einsperren und füttern. Schließlich müssen sie in der freien Natur ja auch selber Futter finden :ohnmacht:
     
  22. #20 Baerbel, 27.02.2004
    Baerbel

    Baerbel Guest

    Ja liebe Andrea

    so war das bei mir auch. Man hat mir auch gesagt, es hat überhaupt keinen Zweck die Tierchen hochzupäppeln. Sie schaffen es sowieso nicht. Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Wie oft habe ich versucht die Jungen durchzubekommen und habe immer verloren. Daher mache ich es nicht mehr.

    Ich habe zwar es mal geschafft ein Tierchen was gerade auf die Welt kam und sehr schwach war, vor dem Tod gerettet, da ich zum Glück bei der Geburt dabei war. Ich habe es genommen und trockengerieben und anschließend ein paar Tropfen Bachblüten ins Mäulchen geträufelt. Es wurde danach immer kräftiger und ist 4 Jahre alt geworden und dann erst gestorben. Wäre ich bei der Geburt nicht dabei gewesen, wäre dieses Tierchen gestorben. Das war das einzigste was mir gelungen ist.

    Aber mit dem hochpällen der schwachen Tierchen habe ich nicht geschafft., Sie sind trotzdem eingegangen.

    :heul: :heul:
     
Thema:

Sau schon wieder 7 Junge bekommen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden