Satinkrankheit

Diskutiere Satinkrankheit im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, Das Thema Satinkrankheit wurde ja schon einmal vor einem Jahr angesprochen. Jetzt habe ich gelesen, daß laut der Studie von Dr....

  1. #1 cavy-mama-Yvonne, 27.08.2001
    cavy-mama-Yvonne

    cavy-mama-Yvonne Guest

    Hallo,

    Das Thema Satinkrankheit wurde ja schon einmal vor einem Jahr angesprochen. Jetzt habe ich gelesen, daß laut der Studie von Dr. Ewrigmann der Uni Berlin die Krankheit wahrscheinlich erblich ist. Alle der 60 untersuchten Tiere zeigten Symptome.
    Werdet ihr jetzt keine Satins mehr züchten? Hat vielleicht einer von euch ein Tier(älter als 2 Jahre) das noch nicht erkrankt ist? Ich kann das irgendwie noch nicht so recht glauben. Immerhin gibt es die Satins schon recht lange und bis vor einem Jahr hab ich noch nie etwas von dieser Krankheit gehört. Wär aber irgendwie auch schade, wenn es die Satins nicht mehr gebe, wo sie doch so hübsch sind.

    Tschüß Yvonne
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ellen

    ellen Guest

    Huhu,
    könntest du vielleicht ein paar Infos zu diesem Thema rausrücken? Ich muss gestehen, davon habe ich noch nie gehört, es interessiert mich aber schwer.

    Grüßkes
    ellen
     
  4. #3 Nicole K, 27.08.2001
    Nicole K

    Nicole K Cavialand.de

    Dabei seit:
    20.08.2001
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    6
    HAllo,

    es ist noch nicht erwiesen, daß alle Satins diese Krankheit bekommen. Es sind auch schon alte gesunde Tiere aufgetacuht, die rein gar nichts haben. Ich persönlkich bin der Meinung, dass das Satingen lediglich diese Krankheit begünstigt, aber nicht zwingend daran gekoppelt ist.
     
  5. Kaori

    Kaori Guest

    Symtome

    Hallo,
    Ich habe schon viel über diese Krankheit gelesen bzw. über die Verebungstheorie obwohl es eigentlich eindeutig eine Vergünstigung ist (Haare und Knochen haben ähnliche Aufbau- enzyme bzw einige identische). Oder es ging um den Verlauf der Krankheit. Aber dabei habe ich nie wirklich klare Aussagen zu den Symtomen gelesen. Klar ist, das diese Meeris nicht mehr so fit in der Gegend rumrennen und weniger Nahrung zu sich nehmen, aber geht es nicht jedem Lebewesen so wenn es ernsthaft krank ist? Das sind doch keine klaren Symtome. Einige erwähenen einen hoppelden Gang. Was soll ich mir darunter vorstellen. Ich mach mir schon ein wenig Sorgen, da die eine ein Satin ist und die andere vermutlich eine Trägerin, wenn nicht sogar auch ein Satin ist.
     
  6. Iris

    Iris Guest

    Re: Symtome

    Hallo Kaori!

    Bei einem hoppelnden Gang, werden die hinteren Füßchen beim normalen, zügigen laufen nicht mehr eines nach dem anderen auf den Boden gesetzt, sonderen immer gleichzeitig. Wie bei einem Kaninchen eben.

    Die "Satinkrankheit" läßt sich erst durch Röntgen sicher nachweisen. Durch diese Krankheit lösen sich scheinbar allmählich die Knochen auf. Bemerkbar macht sich das wohl meist durch Probleme mit der Hüfte (hoppeln) und auch des Kiefers (schlechtes Fressen bis hin zur Verweigerung).

    Es ist aber sicher, daß es nicht nur kranke Satins gibt. Hier im Forum sind auch einige Leute, die schon ältere, gesunde Satins haben bzw. hatten.

    Ob Dein Schweinchen ein Satin ist oder nicht, müßtest Du eigentlich erkennen können. Sieht fast so aus, als ob das Schweinchen von innen heraus leuchtet. Dieser Glanz fällt sofort auf. Wenn Du aber den "normalen" Glanz meinst, den hat eigentlich jedes Schweinchen.
    Satin-Träger-Eigenschaften kann man nicht sehen, da daß Satin-Gen vollständig rezessiv ist.

    Viele Grüße.
    Iris
     
  7. Kaori

    Kaori Guest

    Hallo Iris,
    Also meine Kora ist 100% ein Satinschweinchen. Meine Maja hat ein besondert weiches Fell und sie stammt von derselben Vermehrerin :sauwütend (Maja hab ich von der meerschweinchenhilfe:-) ). Da Satins immer gern genommen werden würde es mich nicht wundern wenn Maja einen Trägerin ist. Muß man die 2 röntgen, kann man das nicht auch über Ultraschall herausfinden der weniger belastet.:hmm:
     
  8. Iris

    Iris Guest

    Satinkrankheit / Satin

    Hallo Kaori!

    Ich würde mir an Deiner Stelle nun nicht zu viel Sorgen machen. Wenn´s passiert, passiert´s, da kannst Du leider nichts dagegen machen. Daher würde ich den Schweinchen eine Untersuchung ersparen. Erst wenn sie tatsächlich Probleme bekommen sollten (was ich natürlich nicht hoffe), würde ich es abklären.

    Die Weichheit des Fells sagt leider nichts darüber aus, ob Satin mit drin ist oder nicht. Das kann man nur sicher wissen, wenn entweder ein Elternteil ein Satin ist oder wenn beim Nachwuchs Satin-Babies dabei sind.

    Viele Grüße,
    Iris
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. ellen

    ellen Guest

    BITTE!

    Wenn ihr keine Lust habt, nochmal die ganzen Details der Diskussion von vor einem Jahr wiederzukäuen (was ich gut verstehen kann), gebt doch mal 'nen Hinweis, wo ih was über die Satinkrankheit nachlesen kann. Google ist nicht sehr ergiebig.

    Merci
    ellen
     
  11. Jodie

    Jodie Guest

Thema:

Satinkrankheit

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden