Satin-Zucht pro und contra

Diskutiere Satin-Zucht pro und contra im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hy, da ich nun auch völlig ungeplant zu Satins gekommen bin, wüßte ich gern, wie Ihr zur Zucht von Satins steht. Ich weiß, jeder hat mal...

  1. #1 Elfriede, 15.02.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    da ich nun auch völlig ungeplant zu Satins gekommen bin, wüßte ich gern, wie Ihr zur Zucht von Satins steht. Ich weiß, jeder hat mal gehört, daß die da irgendwie krank werden können, aber darum gehts mir nicht. Ich möchte bitte, daß Ihr Euere Meinung begründet!

    Ich habe versucht, wissenschaftliche (!) Beweise für die OD-Anfälligkeit der Satin zu finden. Aber das war völlige Fehlanzeige. Wo finde ich Studien und/oder Forschungsberichte zum Thema?

    Meine Satin sind wunderschön und völlig gesund, ihre Eltern ebenso. Ich kenne ihre Groß- und Urgroßeltern, auch das sind völlig gesunde Tiere, die keine Spur von OD zeigen. Trotzdem hab ich große Schwierigkeiten die Satin-Babys zu verkaufen.

    Ich würde gern mit einigen wenigen Satin weiterzüchten. Es sind top Tiere mit erstklassigen Eigenschaften - von daher spricht nichts gegen so eine Zucht. Wenn nur die vielen Vorurteile der potentiellen Käufer nicht wären.....

    Im Übriegen möchte ich Euch bitten, hier eine sachliche Diskussion im Sinne der Tiere zu führen und das Ganze nicht wieder zu einem Kampf-Thread zu machen.

    LG Elfriede :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gala, 15.02.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.02.2006
    Gala

    Gala Guest

    Hallo!
    Als ich die Überschrift gelesen habe dachte ich mir: nicht schon wieder so ein Thread.

    Aber so wie du es schreibst könnte das eine ordentliche Diskussion werden. Ich selbst finde Satins auch wunderschön und höre mittlerweile von züchterseiten her auch mehr positives als negatives.
    Die meisten Satins sind nämlich gar nicht krank und werden genau so alt wie die nicht-Satins. Sie sind nicht mickrig sondern im Gegenteil gibt es auch viele sehr große Satins.
    Ausserdem bekommen auch nicht-Satins OD und man hat damals nur über die OD bei den Satins geforscht, nicht aber bei den Nicht-Satins wo die OD warscheinlich genau so oft vorkommt.
    Das Satins öfter OD bekommen wie "normale" Schweine ist überhaupt nicht bewiesen.

    Ich denke das ganze müsste erst nochmal neu erforscht werden (und mit Tieren die nicht aus Inzuchtlinien stammen) bevor man da überhaupt weiter auf die Satins "einhacken" kann.
    Die Frage ist ja eigentlich, ob die OD mit dem Satin-Gen gekoppelt ist. Und soweit ich weiß ist das nicht bewiesen.
     
  4. #3 Elfriede, 15.02.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    genau das ist es, was mich stört. Ich bin Wissenschaftlerin und möchte wissenschaftliche Beweise und die finde ich zu diesem Thema nicht.

    Jeder hat mal gehört und weiß nichts genaues. Viele glauben zu wissen, daß da mal eine Studie war. Aber wo ist diese Studie? Würde sie mir gern mal ansehen und gucken, ob sie überhaupt wissenschaftlich einwandfrei durchgeführt wurde.

    Was ich hier im Moment sehe ist etwas anderes, als dort behauptet wird: wunderschöne, große und völlig gesunde Babys mit hervorragender Abstammung, gesunden Vorfahren und super Eigenschaften.

    LG Elfriede :winke:
     
  5. #4 Nicole K, 15.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2006
    Nicole K

    Nicole K Cavialand.de

    Dabei seit:
    20.08.2001
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    in einem Punkt muss ich dir recht geben: Satins sind wunderschön.

    Wir persönlich hatten früher auch hin und wieder Satins. Nicht gezielt gezogen, sondern durch Träger zufällig entstanden. Als das mit der OD aufkam, waren wir erst einmal auch nicht sonderlich beunruhigt. Bis wir selbst die ersten Fälle hatten.

    Ein 2jähriges Tier erkrankte. Alle Therapieversuche schlugen fehl und Marusha musste eingeschläfert werden. Kurz darauf ein Urlaubspflegetier, gerade mal 8 Monate alt. Die Besitzer haben das nicht erkannt und auch der behandelnde TA kannte OD noch nicht (zumindest nicht bei MS). Das Tier war in einem elendigen Zustand. Wir haben es nach eindeutiger Röntgenanalyse einschläfern lassen. Dann folgte unsere 4 jährige Lady Perfect. Und als letztendlich sogar ein gerade mal 8 Wochen altes Babys schon keinen Kieferknochen mehr hatte, stand für uns eines fest: Wir werden alles daran setzen, KEINE Satins mehr zu bekommen, auch wenn längst nicht alle erkrankt waren. (es sei noch gesagt, dass ja auch "normale" MS OD bekommen können, doch dies war bei und in all den Jahren noch nie der Fall)

    Ich denke, wer einmal ein MS an OD hat sterben sehen, der wird sich das 100 Mal überlegen, diese weiter zu züchten. Zumindest war es bei uns so. Also wurden über Jahre rigoros alle Elterntiere, bei denen Satin-Nachkommen geboren wurden aus der Zucht genommen. Was uns natürlich in der Zucht um Jahre zurückwarf. Aber seis drum. Inzwischen haben wir einen sehr schönen satinfreien Stamm.

    Alle unsere Satins gingen auf eine Zucht zurück. Mag sein, dass evtl. gerade in dieser Linie OD verbreitet ist und in anderen nicht, aber für uns ist dieses Risiko einfach zu hoch. Wir haben unser "Lehrgeld" bezahlt.

    Warum sollen wir etwas züchten, wo auch nur die Gefahr besteht, dass die Tiere an einer unheilbaren Krankheit erkranken könnten? Nur weil sie schön aussehen?

    Jeder muss dieses Entscheidung selbst treffen. Für uns ist dies ein eindeutiges und klares NEIN.
     
  6. Rellau

    Rellau Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Elfriede,
    es ist wirklich eine schwere Entscheidung, mit den Satins weiter zu züchten.
    Wenn Du aber Eltern und Grosseltern kennst (von Deinen Zuchttieren) und die alle (möglichst nachweisbar und nicht nur augenscheinlich) gesund sind, dann kannst Du es ja versuchen. Du solltest dann aber die Möglichkeit haben, die Jungtiere vielleicht über eine längere Zeit behalten zu können um Beobachtungen anzustellen. Sollte auch dann kein Fall von OD auftauchen, dann hast Du wirklich viel Glück und Du hast wirklich gesunde Linien mit denen Du natürlich dann weiter züchten könntest (und auch solltest) denn dann gebe es ja wieder gesunde Ausgangstiere für die Satinzucht.

    Auch private Käufer sind natürlich schon informiert über OD. Da ja auch Satintiere nur mit dem entsprechenden Merkblatt abgegeben werden (sollten) !! sind die Käufer doch dann sehr irritiert und nehmen lieber Abstand, wofür ich auch Verständniss habe.

    Ich hatte leider ja so viel kranke Satins (aus verschiedenen Zuchten) dass ich keine mehr züchten werde. Bei Normalhaar hatte ich nicht einen einzigen Fall, der mir zumindestens bekannt war, nur einen oder zwei Fälle bei Satinträger.

    Es ist daher nun auch für mich sehr schwer, Dir zu raten weiter zu züchten.
    Wenn Du aber ganz sicher bist, gesunde Linien zu haben, dann versuche doch ruhig erst einmal 1 oder 2 Würfe, ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück und gesunde Satins.
    Liebe Grüsse Ilona

    www.vonderrellau.de
     
  7. #6 Olyfant, 15.02.2006
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Ich züchte selber mit Satins. Allerdings lege ich hier großen Wert auf gesunde und kräftige Tiere und ich versuche auch immer nachzuforschen ob in der Linie mal irgendwo OD auftrat. Das war bisher nie der Fall. Auch ist bei mir nie ein Tier an OD erkrankt. Hätte ich die selbern Erfahrungen wie Nicole gemacht würde ich vermutlich genau wie sie darüber denken. Ich persönlich vermute das es Linien gibt die OD belastet sind und einige die frei davon sind. Aber es sind halt nur Vermutungen. Da finde ich es zur Zeit gut das es diese aktuelle Satinstudie gibt und es wäre natürlich schön wenn da auch möglichst viele mitmachen. Es werden immer noch Teilnehmer gesucht und zwar nicht nur Satins sondern auch Nichtsatins und Satinträger.
     
  8. #7 CavyVDW, 15.02.2006
    CavyVDW

    CavyVDW Guest

    Eine Genkoppelung ist AUSGESCHLOSSEN !
    Das bewies das 10-jährige in Berlin unter denselben Bedingungen und von denselben Leuten untersuchte Satinweibchen!
    Bei einem genetischer Kopplung hätte sie es auch haben müssen, so wie sämtliche vorher in Berlin untersuchten Satins.

    Ein hoher Verwandschaftsgrad, obwohl dies immer vehement abgestitten wurde, und/oder eine gewisse Anfälligkeit von Satins aus dieser Verwandschaft sind damit die naheliegendsten Möglichkeiten.

    LG Renate
     
  9. #8 BlackPanther05, 15.02.2006
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Hallo,

    ich selbst finde satins auch sehr schön und finde es blöd das alle gleich damit OD verbinden. Mein silberagouti-weißes satinperuanerweibchen ist schon ca. 1 1/2 Jahre alt und groß und gesund, sie trägt gerade von einem nichtsatin dessen opa aber st war. Sonst habe ich auch noch ein schwarz-weißes satinperuanerweibchen. sie ist ca. 3/4 jahr alt und ist auch gesund, sie hatte auch schon einen satinwurf bei ihrem vorbesitzer der auch einige satins in der zucht hat und alle gesund sind. Aber ich werde auch nich viele würfe haben, weil es wirklich viele geben die davor zurückschrecken.
    Dieser Züchter hat mich sehr ausführlich über OD aufgeklärt und ich bin zu dem entschluss gekommen das Satin nicht gleich OD bedeutet.

    Finde es übrigens sehr gut das mal ne sachliche diskussion an der reihe ist, alle adren threads warn ja quatsch

    @elfriede herzlichen glückwunsch nachträglich zum geburtstag

    viele grüße, paul
     
  10. #9 Elfriede, 15.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    eine aktuelle Studie zu Satin und OD? Die hab ich verpaßt! Wo gibts Infos dazu?

    Ich hatte zum Glück noch nie was mit OD zu tun. Ich habe aber vollstes Verständnis dafür, daß jemand der negative Erfahrungen gemacht hat, sehr vorsichtig wird und mit Satins nicht mehr züchten möchte.

    Ich werd mal versuchen, das Ganze auf einen Nenner zubringen:

    1. es gibt Satin-Linien, in denen OD gehäuft aufgetreten ist
    2. es gibt andere Satin-Linien, in denen OD nicht häufiger ist als in Nicht-Satin-Linien
    3. Es gibt keine Hinweise für eine Kopplung des Satin-Gens mit dem OD-Defekt. Ein Schweinchen, daß trotz gleicher Abstammung wie die untersuchten OD-Tiere keine OD hatte, ist hier leider kein endgültiger Beweis
    4. es gbt OD auch bei Nicht-Satins, aber dort wohl nicht so gehäuft, wie im in Berlin untersuchten Stamm (nur ein (?) Stamm?)
    5. OD-Tiere sind nur sehr schwer aus der Zucht auszuschließen, da eine OD nicht immer klar zu erkennen ist und sich häufig erst nach Jahren bemerkbar macht.
    6. wegen dieser Problematik werden Satin-Vorfahren im Stammbaum häufig verschwiegen, damit macht man die Situation noch unübersichtlicher

    Der Wissenschaftler in mir ruft in solchen Fällen nach Daten! Warum schaffen wir denn kein Satin- oder vielleicht besser noch ein OD-Register, um alle betroffenen Tiere mit möglichst vielen Kenndaten zu registrieren. Das würde den Käufern sehr viel mehr Sicherheit und den Wissenschaftlern Daten geben. Werd mir die oben angesprochene Studie mal daraufhin angucken.

    LG Elfriede :winke:

    P.S. Danke für die Geburtstags-Glückwünsche!
     
  11. #10 QueenKali, 15.02.2006
    QueenKali

    QueenKali Guest



    Hallo elfriede,

    das thema gabs schon 100 mal, aber egal.

    ich persönlich halte nichts von der satinzucht. mit studien und forschungsberichten kann ich auch nicht dienen, aber mal ehrlich gesagt, reicht es den züchtern nicht die bestätigung zu haben, dass OD verhäuft bei den satins vorkommt? klar non satins können sie auch bekommen, aber das geschieht auch nur sehr sehr selten. am häufigsten sind da immer noch die satins betroffen.


    auch wenn du noch so gesunde satin hast, die ja so hübsch aussehen, kannst du nicht sagen, dass deine "gesunde" linie auch gesund ist :hmm: dass man satin babys nur schlecht verkauft, tut mir persönlich, so hart wie es auch klingen mag, so richtig gut für die satinzüchter. viele normalozüchter distanzieren sich nun seit der OD erkrankung und nach dem davor gewesenen satinfimmel gott sei dank von deren zucht.

    aber wer weis wie viele der satinzüchter, die z.b. auf ihren HPs "für eine gesunde satinzucht" werben, nicht längst OD erkrankungen hatten? :uhh: man als außenstehender bekommt das so ja nicht mit, wenn bei denen ein tier an OD erkrankt und stirbt.

    auch die richtlinie nur träger zu verpaaren oder satins mit non satins aus fremden linien ist totaler quark. so wandert das gen nur noch weiter :ungl:


    tu doch was du nicht lassen kannst. die tiere sind ja so klasse mit so klasse eigenschaften! steht der zucht mit satins ja nichs mehr im wege :scream: klar, wenns da wenigstens noch interessenten gäbe, wäre es ja echt super klasse. eine niedlich glänzende satin zucht mit LHs deren fell viel zu weich, super unnatürlich... und keine absatzschwierigkeiten... der himmel auf erden...

    ein hoch auf die satinzucht *kopfschüttel*


    war nun zwar nicht ganz so sachlich von mir, aber du züchtest ja zum glück im sinne der tiere, der niedlichen satins, denen ein schönes leben mit einer super hohen wahrscheinlichkeit beschert wird.....
     
  12. #11 Elfriede, 15.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hm,

    wie wenig Resonanz doch so ein Thema hervorruft, wenn man keinen Kampf-Thread draus macht......

    Hab ein paar Fragen zu der Studie damals in Berlin:

    1. Wann und von wem wurde diese Studie durchgeführt?
    2. Wer war der Träger/Geldgeber der Studie?
    3. Woher stammten die teilnehmenden Züchter und wie wurden sie rekrutiert?
    4. Wieviele Züchter und wieviele Tiere nahmen teil?
    5. Welche Untersuchungen wurden gemacht?
    6. Wo und von wem wurden die Ergenisse veröfentlicht?

    Dann wurde noch eine neuere Studie erwähnt. Wer hat die durchgeführt? Wo finde ich was darüber? Kann man noch teilnehmen?

    Gibt es hier jemanden der ein Nicht-Satin mit OD hat/hatte?

    @Queen Kali: Bitte sachlich bleiben, ok!

    LG Elfriede :winke:
     
  13. #12 BlackPanther05, 15.02.2006
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Hallo,

    ich finde man kann bei diesem thema auch sachlich bleiben und seine meinung vertreten. Bei satinkaninchen z.B. ist die OD völlig unbekannt(info von merlin bekommen), deswegen glaube ich nicht daran, habe aber auch noch nie mit OD im realen Leben zu tun gehabt.

    Gruß,Paul
     
  14. #13 QueenKali, 15.02.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.02.2006
    QueenKali

    QueenKali Guest

    Hallo Paul

    meine eltern züchten selbst satin-elfenbein kaninchen und ja, OD ist dort unbekannt! aber ms und kaninchen sind wieder zwei paar schuhe

    @elfriede
    sorry, sachlich bleiben ist da sehr schwer für mich, wenn ich lese, mit welchem leichtsinn manche an das thema satin & oD herangehen

    EDIT://
    und elfriede, bei dir kommt es mir halt so rüber, dass es dir nicht wirklich ums tier geht. ich höre von dir nur, erstklassig, erstklassige eigenschaften, super für die zucht... was soll man dazu noch sagen?
     
  15. #14 Elfriede, 15.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    mit Leichtsinn hat das gar nichts zu tun. Wir reden und informieren uns und das lange bevor hier ein einziges geplantes Satin-Baby gefallen ist.

    Meine Art Probleme zu lösen ist es eben den Leuten Löcher in den Bauch zu fragen! Ich mag nicht gleich alles glauben, nur weil andere das mal irgendwo gehört haben. Ich möchte Beweise und stickhaltige Argumente und nach sowas suche ich im Moment. Es reicht mir nicht zu sagen, Satins sind schlecht da einige von ihnen krank sind, solche Verallgemeinerungen sind nicht mein Ding.

    Natürlich geht es mir um das Tier. Die erstklassigen Eigenschaften betone ich nur, weil mir dauernd vorgehalten wird, daß alle Satins der große Mist sind. Das sind diese Tiere eben ganz gewiss nicht und darauf bin ich eben auch ziemlich stolz. Habe schließlich lange an Angoras und Mohair dieser Qualität gebastelt.

    LG Elfriede :winke:
     
  16. Gala

    Gala Guest

    @QuennKlai
    Deine Meinung dazu-wenn es gesunde Satins gibt die den nicht-Satins in nichts nachstehen-warum sollte man dann nicht mit ihnen züchten?
    Wie soll es denn bewiesen werden das es gesunde Satins gibt, wenn man erstmal versucht sie auszurotten indem man kaum erforschte Vorurteile verbreitet?

    Ich finde solche Aussagen wie deine machen so einen Thread-der bisher im übrigen sehr sachlich verlief-wieder zu einem Streit-und Hetz-Thread. Schade!
     
  17. #16 Elfriede, 15.02.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    bevor das hier wieder mal in wilde Diskussionen ausartet, möchte ich an meine Fragen von oben erinnern. Weiß einer eine Antwort?

    LG Elfriede :winke:
     
  18. Rellau

    Rellau Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    8
    @ Daniel,
    bitte, lass es nicht wieder ausarten. Auch wenn ich nun eigentlich auch Deiner Meinung bin, wer sachliche Argumente vorbringen kann oder bemüht ist Gegenargumente zu bringen, soll es tun. Neue Forschungsergebnisse interessieren uns doch alle.
    Ich bin allerdings auch der Meinung "gesunde Satinzucht" ist eine heikle Sache !
    Es sei denn, alle Tiere aus diesen Linien wären speziell auf OD untersucht (geröntgt) und ich glaube, bisher hat dieses noch kein Züchter getan, oder vielleicht doch ?
    LG Ilona

    www.vonderrellau.de
     
  19. #18 Elfriede, 15.02.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    was das Röntgen der Tiere angeht, so stehe ich mit unserem TA in Verhandlungen. Er empfiehlt aber, zu warten bis die Tiere größer sind, um die Strahlenbelastung im Rahmen zu halten. Dann ist eine gründliche Untersuchung der fraglichen Tiere und wahrscheinlich auch eine Röntgen-Untersuchung geplant.

    Nach meiner Kenntnis sind Satin-Träger nicht betroffen, oder? Deshalb habe ich die Eltern der beiden Kleinen bisher von solchen Planungen ausgenommen.

    LG Elfriede :winke:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jutta

    Jutta Guest

    hi Elfriede:wavey:

    ich würde mal die Fühler in Bezug auf Satins in die CH ausstrecken, denn dort ist OD bei Satins gänzlich unbekannt;)

    Maile mal die catdog an, ob die Satinzüchter kennt, die Erfahrungen damit hat und Bescheid weiss. ihre mailaddy gebe ich dir per pn;)

    @Queenkali
    sag mal junge für wen oder was haltest du dich mit deinen 18 jahren eigentlich, das es dir erlaubt in diesem ton mit leuten zu reden, die altersgemäß deine mütter sein könnten und schon tiere züchteten als du noch mit autos spieltest? Mäßige mal deinen ton und spare dir anschuldigungen im vorfeld!! es wurde nur gefragt und du lässt jeden thread sofort entarten wenn man nicht deiner meinung ist. schaaade, aber ich habe ja mit dir selber schon die erfahrung gemacht. durch leute wie dich ist leider nicht möglich eine diskussion zu führen die im sachlichen bereich bleibt, denn du wirst sofort persönlich:((
    denk mal drüber nach und schreibe erst, wenn du dich wieder unter beherrschung hast!

    jutta mit besten grüßen
     
  22. Rellau

    Rellau Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Elfriede,
    ich hatte es ja weiter oben schon geschrieben. Ich hatte 1 (oder 2 ) ? Trägertiere, davon war eine GH Sau in slate blue die schwerst betroffene überhaupt, es war so grausam, ich sehe die Kleine heute immer noch vor mir
    LG Ilona

    www.vonderrellau.de
     
Thema:

Satin-Zucht pro und contra

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden