Sandy - Alle Ampeln waren rot - es war zu spät

Diskutiere Sandy - Alle Ampeln waren rot - es war zu spät im Regenbogenwiese (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, gestern hatte unsere Sandy ja die Tumor-OP. Es war eine schwierige OP, da der Tumor mit der Halsschlagader verwachsen war. Sie hatte aber...

  1. Mozi

    Mozi Guest

    Hallo,
    gestern hatte unsere Sandy ja die Tumor-OP. Es war eine schwierige OP, da der Tumor mit der Halsschlagader verwachsen war. Sie hatte aber alles gut überstanden und ich konnte sie um 17.00 Uhr abholen. Sie war sehr munter und aufgeweckt. Hatte sich sogar schon geputzt. Vom Arzt aus stand nichts dagegen, warum ich sie nicht wieder mit nach Hause nehmen sollte. Sie hatte sogar schon gefressen.
    Zu Hause angekommen und in den Käfig gesetzt. Alles war in Ordnung. Doch dann, nach etwa 20 Minuten lief sie ganz komisch durch den Käfig. So als ob sie nach einer Injektionsnarkose am aufwachen ist. Dabei war die OP mit Gasnarkose.
    Dann hat sie sich auf die Seite gelegt und atmete ganz ruhig. Kurze Zeit später hatte sie Zuckungen.
    Wir Sandy wieder eingepackt und ab zum TA. Leider waren alle Ampeln auf rot und so viel Autos auf der Straße. Man konnte also nicht einfach bei rot über die Kreuzung fahren.
    Unterwegs hat sie noch 2 x nach Luft geschnappt und dann war es. Der TA hat noch versucht, sie wiederzubeleben, aber nichts.
    Er konnte sich das einfach nicht erklären, weil sie so munter war, als ich sie abgeholt habe. Er meinte, es könnten innere Blutungen gegeben haben.
    Mach mir jetzt große Vorwürfe, warum ich ihr das angetan habe. Hätten wir jetzt nicht operieren lassen, würde sie noch leben.
    Man hat so viele Fragezeichen im Kopf. :verw:
    Es tut mir so leid.
    traurige Grüße Mozi
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Katy

    Katy Rotäuglein-Verliebte ♥

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    7
    das tut mir sehr leid.... mach dir keine Vorwürfe, du wolltest nur das Beste für sie...
     
  4. Lieni

    Lieni Guest

    oh nein!!! Es tut mir echt sooo leid, habe die ganze Zeit mitgehofft und wollte nur gute Nachrichten hören!!! Wie man es macht ist es falsch!!! :wein: aber du hast ihr wenigstens die Chance gegeben um wieder gesund zu werden, wie ich dir ja schon mal geschrieben habe, hatte unsere Soapy diese Chance nicht und es ging recht schnell bergab und diese Zeit war auch sicher nicht die schönste für sie, also hast du ihr das erspart und du hast sicher die richtige Entscheidung getroffen!!!

    Ich wünsch dir sehr viel Kraft für diese schlimme Zeit und Sandy machs gut und grüße auch meine Regenbogenschätzchen von mir!!! Bin mir sicher, es geht deinem Schätzchen jetzt wieder gut und sie wäre auch sehr traurig, wenn du dir jetzt deswegen Vorwürfe machst!!!

    Ganz liebe und traurige Grüße

    Lieni
     
  5. Iska

    Iska Guest

    Nein, das ist Quatsch. Hättest du sie nicht operieren lassen, wäre sie nur etwas später gestorben. Qualvoll an einem Tumor. Nichts wäre besser gewesen. Es hätte bloß noch etwas gedauert.

    Mach dir also bloß keine Vorwürfe!!! Das ist falsch, denn du hast doch alles richtig gemacht. Du hast dir soviel Mühe gegeben, wie du konntest, du hast alles für dein Schweinchen getan. Und ein gewisses Risiko ist bei jeder OP dabei, ob man es wahrhaben will oder nicht. Du bist nicht schuld am Tod deines Schweinchens!!!

    Natürlich, man überlegt dann immer, was wäre gewesen, wenn... aber davon wird dein Schweinchen nicht wieder lebendig, und du auch nicht glücklicher. Zumal es am Tumor sowieso gestorben wäre. Die OP war die einzige Chance.

    Trauer ist ok, du vermisst dein liebes Tierchen natürlich! Ich wünsche dir ganz viel Stärke für die nächste Zeit!
    Selbstvorwürfe sind nicht ok. Die brauchst du dir nicht zu machen.
     
  6. #5 Meerianne, 10.05.2011
    Meerianne

    Meerianne guinea-pig catering

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    415
    Tut mir auch sehr leid, dass es nun so ausgegangen ist.

    Aber mach Dir bitte keine Vorwürfe, Du wolltest das Beste für Dein geliebtes Schweinchen.

    :troest::troest::troest:
     
  7. #6 carmen3195, 11.05.2011
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    7.003
    Zustimmungen:
    890
    :troest:

    kleine sandy machs gut im regenbogenland..............:engel:
     
  8. #7 Schweinemama96, 11.05.2011
    Schweinemama96

    Schweinemama96 Guest

    das tut mir ganz doll leid für dich :ungl:
    mach dir keine vorwürfe, du hast versucht ihr zu helfen, und das zählt :(
    fühl dich gedrückt
    & sandy, grüße mein kleines rbb schweinchen & komm gut rüber :ungl:
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Sarah26, 12.05.2011
    Sarah26

    Sarah26 Guest

    Ach, das tut mir so leid, dass du deinen Schatz verloren hast.:wein::wein:

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für diese schwere Zeit.

    Traurige Grüße,
    Sarah:troest:
     
  11. #9 charakterschwein, 16.05.2011
    charakterschwein

    charakterschwein Guest

    bitte keine vorwürfe...du wolltest doch mit der op das beste für dein schweinchen....das es so ausgeht konnte niemand ahnen....

    und nen tumor anner halsschlagader klingt schon ziemlich mies.lass da ma was aufgegangen sein...geht ratzfatz...

    und mit den roten ampeln bzw aufm weg zum ta das kenn ich sehr gut....hab anfangs des monats selber ein therad in der kategorie "regenbogenwiese" eröffnen müssen.


    wünsche dir viel kraft!!!
     
Thema:

Sandy - Alle Ampeln waren rot - es war zu spät

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden