Robuste Meerschweinchen

Diskutiere Robuste Meerschweinchen im Meerschweinchenumfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Naja es fäll schon auf das die Meerschweine früher älter wurden. Früher hat man in Zoohandlungen gekauft. Heute kauft man beim Züchter. Woher...

  1. #21 Meerschweinchenfibsy, 15.09.2017
    Meerschweinchenfibsy

    Meerschweinchenfibsy Der große Bock

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    610
    Woher hatten früher die Zoohändler ihre Verkaufstiere?
    Ich vermute vom Züchter.

    Man hört häufig Geschichten von Meerschweinchen die vor 30 Jahren sehr alt wurden.
    Wenn man aber genau nachfragt, erinnert sich die Person an das eine Tier, welches sehr alt wurde und an die anderen kaum.
    Häufig bekamen Haustiere auch den Namen ihres Vorgängers und wurden oft sogar heimlich nach dem Tod von den Eltern gegen ein ähnliches ersetzt, damit das Kind nicht traurig wird.
     
    Paperhearts gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 rexinchen, 15.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Naja das stimmt schon . Im Forum trifft man halt nur die Leute die Probleme haben. Neistens jedenfalls. Wo alles problemlos abläuft und die Schweinchen älter werden das erfährt man hier nicht unbedingt. Allerdings haben hier ja viele eine große Anzahl von Schweinen und da faällt schon auf das sie kaum älter als 6 werden. Es prießen auch immer mehr Hobbyzüchter ais de Bpden
     
  4. #23 Angelika, 15.09.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.591
    Zustimmungen:
    1.977
    Irgendwie wird wohl auch eine gewisse Erwartungshaltung erzeugt wenn überall zu lesen ist, das Schweinchen 8 Jahre alt werden können. Die Regel ist es definitiv nicht.
    Menschen können über 100 werden. Persönlich kenne ich aber nur eine einzige Person, die das Alter erreicht hat.
     
    Meerschweinchenfibsy gefällt das.
  5. Wassn

    Wassn Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    232
    Ich hatte auch einmal ein Zahnschweinchen. Das Problem hat sich erst mit der Zeit entwickelt, so mit dem 3. Lebensjahr. Man müsste daher eine Zuchtlinie teilweise recht lange verfolgen, um die Probleme erkennen zu können. Ich habe keine Ahnung, wie so in der Zucht gearbeitet wird. Aber ich stelle es mir schon kompliziert vor. Nicht jedes Tier trägt die Gene in sich. Also müsste man, rein theoretisch, alle Nachwuchsschweinchen über Jahre beobachten, bis man im Nachhinein weiss, was nicht gesund ist... Oha sage ich da nur.
     
  6. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    1.277

    Über das, nennen wir es mal, selektive Erinnerungsvermögen habe ich in Post 4 schon etwas geschrieben. Es ist nun mal so, dass wir uns eher an Besonderes erinnern, eben z.B. an ein Schweinchen, das uralt geworden ist, als an den nicht immer schönen Alltag, in dem die Tiere oft schon sehr früh gehen mussten.

    Dass man ein Meerschweinchen einfach so austauschen kann, ohne dass das Kind etwas bemerkt, kann ich mir nicht vorstellen. ;) Bei Hamstern geht das wohl eher. Ich kannte eine Familie, die den toten Hamster durch einen neuen "ersetzt" hat, der Sohn hat nichts bemerkt. Ob das gut ist, sei dahingestellt, ich finde eher nicht, weil Sterben/Trauern usw. nun mal zur Haustierhaltung gehören.



    Oh, es gibt mittlerweile recht viele Menschen, die über 100 Jahre alt werden. Das Höchstalter bei den Zweibeinern liegt bei etwa 120 Jahren, das kommt aber wirklich sehr, sehr selten vor.

    Und ja, Meerschweinchen können 8 Jahre alt werden oder sogar noch älter, was aber nicht oft vorkommt. Wenn man genau nachfragt, sind sehr hohe Altersangaben z.T. einfach Schätzungen von Tieren, die man irgendwann übernommen hat und deren genaues Geburtsdatum nicht bekannt ist. - Ich habe auch schon gelesen, dass die Lebenserwartung 4 bis 8 Jahre beträgt - diese Spannbreite finde ich schon realistischer.
     
    hoppla und Quano gefällt das.
  7. #26 Angelika, 16.09.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.591
    Zustimmungen:
    1.977
    Recht viele ist ein ziemlich unbestimmter Begriff. Wieviele sind es wirklich im eigenen Umfeld, ohne Zeitung etc.? Durch die Medienpräsenz sieht das nach mehr aus, als es ist. Und wer rechnet selbst damit, tatsächlich hundert oder älter zu werden?
    Genauso realistisch wäre m. E. der Anspruch, ausgerechnet mein MS würde 8 oder 10 Jahre alt werden.
     
  8. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.344
    Zustimmungen:
    879
    Oh, ich weiß das alles noch ganz genau. Mein erstes Haustier (das meiner Mutter? :fg:) in ganz frühen Kindertagen war ein Hamster namens Susi. Diese Susi hatten wir dann 3x hintereinander, aber selbst ich als 3-jähriges Kind wusste von den Todesfällen. Die gleiche Namenswahl hätte ich allerdings so nicht getroffen. Meinen Kindern habe ich die Todesfälle unserer Meerschweine auch nicht verschwiegen.

    Allerdings führt wohl nicht jeder so detaillierte Aufzeichnungen seiner Tiere wie ich. :D Von den Meerschweinen meiner Kindheit existieren Fotos und ich hatte bereits als Kind auf der Rückseite die Lebzeiten notiert. Später führte ich dann schon handschriftliche Listen und extra Schweinefotoordner. Ich besitze außerdem noch meine Taschenkalender seit Anfang der 80er Jahre. :lach:
    Seit PC-Zeit sind die Schweine alle in einer Excel-Tabelle. Ich kann also noch viele Daten rekonstruieren.

    Die in Büchern angegebenen (MÖGLICHEN) Altersspannen können wirklich etwas Druck erzeugen. Zufrieden bin ich, wenn bei mir ein Schwein mind. 6 Jahre wird. Das sehe ich dann als "normalen" Todesfall an. Alles darunter empfinde ich als zu früh.
    Und ich warte darauf, dass eines mal meinen persönlichen Rekord von 7+ bricht. :-)
     
    Daisy-Hu und Hexle gefällt das.
  9. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1.034
    Ich hab auch ein Heft, bzw. mehrere Hefte, da wird jedes Schweinchen mit Foto bei der Übernahme eingetragen.

    Dann gibt es eine Gewichtstabelle, wann Krallen geschnitten werden und wenn was Besonderes ist, wie z.B. Haarveränderungen und so.

    Dann gibt es nach dem TÜV oder nach Bedarf einen Eintrag, was so gelaufen ist, ob eines was hat oder alles ok ist.

    Da schlage ich nach, wenn ich was wissen will. So eine Art Tagebuch oder eher Wochenbuch :D
     
  10. #29 rexinchen, 16.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Das mi dem Tagebuch das finde ich gut, werde ich jetzt auch machen. Also ich finde für ein Meerschweinchen das schon mit 3 stirbt doch sehr früh. Mein Kollegin hat eine Maus die ist schon 3,5 Jahre.

    Hatte vorhin zwei Rasseprotraits gelesen. Eines von ch Teddy, da stand 4 bis 5 Jahre und beim Rex 6 bis 10 Jahre.Obwohl das schon eone große Zeitspanne ist. Ich glaube schon das es auch an der Zucht und der Rasse liegt. Finde diese Langhaarmeerschweine wo man keinen Körper mehr sieht, die gibt es in der Natur bestimmt nicht. Den Scjweinen macht es bestimmt
    keinen Spass mit fast nur Fell rumm zu laufen. Muss aber auch sagen bei den Rexen ist es auch schon so im Sommer das mein Rex bei hohen Temperaturen nass geschwizuz ist. Früher gab es doch nur Rosette oder glatthaar.

    Bei Katzen ist es ähnlich unsere ersten beiden Katzen waen stinknormale Hauskatzen, die wurden über 20. Meine BKH herade ml 13.

    Finde schon das ers was mit der Zucht und der Rasse zu tun hat . Naja sicherlich auch wie es lebt und gehalten wird-

    Wenn ich bei den Kleinanzeigen guck wie viel Schweine wieder weg gegeben werden. Könnte niemals ein Tier wieder verkaufen. Daher könnte ich auch nie züchten, dann würde ich um kommen voller Meerschweine.
     
  11. #30 Angelika, 16.09.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.591
    Zustimmungen:
    1.977
    Das überrascht mich jetzt echt. Meerschweinchen haben am Körper gar keine Schweißdrüsen (da gibt es nur wenige an den Pfötchen). In der Haut sind nur Talgdrüsen.
     
  12. #31 Flora_sk, 16.09.2017
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    517
    Das sind völlig willkürliche Angaben von Züchtern, die den potentiellen Käufern halt ein "langes Leben" vorgaukeln wollen. Bei Meerschweinchen gibt es keine "Rassen" im Sinne von Mops, Schäferhund, Dogge oder Chihuahua, sondern es werden einfach verschiedene Haar-Varietäten gezüchtet. Darunter steckt immer ein Meerschwein, egal, ob sich die Haare kräuseln oder nicht.
    Zu dieser Frage gibt es schon x-fache Threads hier im Forum.

    Meerschweinchen haben keine Schweissdrüsen, wie Angelika schon schrieb. Daher können sie auch nicht "nass geschwitzt" sein. Aus genau diesem Grund ist es auch so gefährlich, sie z.B. unter einem Gitter ohne kühlenenden Schatten mitten auf den Rasen zu setzen, weil sie dann sehr rasch an Überhitzung sterben, weil sie sich nicht durch Schweiss kühlen können.
     
  13. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    232
    Ich finde, dass das hier eine sehr interessante Diskussion ist, in die auch schon viele Gedanken von mir mit eingeflossen sind.
    Wahrscheinlich muss man wirklich weg kommen von dem Gedanken "mein Meerschweinchen muss mindestens 5 J. werden, bei der Pflege, die ich ihm angedeihen lasse" und wahrscheinlich ist es richtig und wichtig ihm jeden Tag schön zu machen.
    Auch ich habe mich schon ertappt bei dem Vorwurf, warum ich es nicht schaffe mal ein Tier mit 7 Jahren+ zu haben. 2 x hatte ich Tier mit 6 3/4 J.

    Einen Input möchte ich noch loswerden. Ich denke nicht, dass die Tiere in Großgruppen, Außenhaltung, nicht so alt werden, weil Stress in der Gruppe der Grund ist, sondern weil bei Außenhaltungs-Großgruppen keiner bemerkt, wenn ein Tier sich einen Tick anders verhält, wie normal. Niemand kann mir weismachen, dass man hört, wenn ein komisches Atemgeräusch auftritt, wenn ein Tier langsamer ist, weil kränklich, wenn eine Aufgasung auftritt....oder wenn es sich zur Fütterungszeit in irgendeinem Unterschlupf versteckt und nur verhalten an den Malzeiten teilnimmt.

    Da wird es dann vermutlich so sein, dass Tier plötzlich richtig krank oder tot und man sagt, "gestern habe ich nichts bemerkt". Lasse mich gern eines Besseren belehren.
     
  14. #33 Meerschweinchenfibsy, 17.09.2017
    Meerschweinchenfibsy

    Meerschweinchenfibsy Der große Bock

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    610
    Es gibt Gruppentiere die ihre Krankheiten anderer Gruppenmitglieder verheimlichen, damit sie von der Gruppe nicht ausgestoßen werden.
    Dazu gehören beispielsweise viele Vogelarten, Ratten...
    Vielleicht spielt dieser Aspekt auch bei Meerschweinchen eine gewisse Rolle, warum der Mensch eine Krankheit oft spät entdeckt?
     
  15. #34 Mrs. Meeri, 17.09.2017
    Mrs. Meeri

    Mrs. Meeri Meerschweinchen sind Gruppentiere!!!
    Moderator

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    2.155
    Ich persönlich glaube nicht, dass Meerschweinchen aus grossen Gruppen, aufgrund von Gruppenstress weniger alt werden. Das kann man, finde ich, nicht verallgemeinern.

    Ich sehe keinen negativen Aspekt an einer grossen Gruppe, sondern nur positive. Sehr oft beobachte ich, wie sich die Schweinchen gegenseitig helfen, sei es zb bei der Körperpflege, an Stellen wo sie selber nicht herankommen. Das trägt meiner Meinung nach, eher zum positiven bei.

    Früher wurde das ganze, "wie verhält sich mein Schweinchen", "wie alt wurde denn dein Schweinchen", "was hat der TA gesagt" etc. Viel weniger, bis fast gar nicht kommuniziert.

    Heute gibt es TÄ, die sich wirklich sehr gut mit Meerschweinchen auskennen, auch wenn sie leider immer noch sehr rar sind.
    Aber es gibt leider immer noch zu viele Fehldiagnosen von TÄ, die zu einem zu frühen Tod des Tieres führen.

    Das ein Meerschweinchen unbedingt sechs, oder gar sieben Jahre alt werden sollte, dass sehe ich nicht so. Klar, umso älter sie werden, umso schöner ist es.
    Ganz klar find ich vier oder fünf schon ein tolles Alter.

    Die ganzen Pestizide, die wir den Schweinchen mit dem Gemüse verfüttern, macht die Tiere krank. Nicht nur die Tiere, auch uns Menschen. Es ist Gift, dass lässt dich nicht schönreden.
    Ich bin überzeugt, dass diese Pestizide viele Krankheiten auslösen, oder begünstigen.
     
  16. #35 Angelika, 17.09.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.591
    Zustimmungen:
    1.977
    Die Aussage vom Stress im Gruppenleben stammt übrigens aus Veröffentlichungen von Prof. Norbert Sachser. Die Wissenschaftler haben in verschiedenen Gruppenkonstellationen Beobachtungen mit medizinischen Dateb (z. B. Bestimmung des Cortisolspiegels) verknüpft. Eine populärwissenschaftliche Veröffentlichung war 2010 "Meerschweinchen als Sozialstrategen" im Magazin "Spektrum der Wissenschaft" - ein sehr interessanter Artikel.
     
  17. #36 rexinchen, 17.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Glaube schon das was dran ist wenn ein Meerschweinchen Dauerstress hat in einer grossen Gruppe. allerdings kann das auch bei kleinen Gruppen passieren. Mein Tierarzt meint auch das es wichtig ist das es harmonisch zu geht.
    Es ist auch was dran bei Großgruppen merkt man Krankheten zu spät. Selbst bei meinen 4 Schweinchen. Im Nachhinein fand ich schon das meine Maus nicht mehr die erste war und nicht mehr so laut gequitscht hat wie früher als Baby. Dachte halt sie ist erwachsen geworden- Merke auch an mir selbst das ich durch den raschen Todesfall empfindlicher und panischer geworden bin. Als mein Callimädchen sich hat heut anfassen lassen habe ich gleich an Krankheiten gedacht und sie st auch nicht gleich gekommen. Scheint doch alles in Ordnung zu sein. Immerhin ist plötzlich ein Mädel nicht wieder gekommen. Finde 4 Jahre zu früh zum sterben für ein Meerschweinchen. Sollte ein Ausnahmefall sein. Da kommen wir wieder dazu füher sind sie älter geworden, wo man überwiegend in Zoohandlungen kaufte.

    Jeder hat da was Stress anbetrifft auch eine andere Sichtweite. Viele sind beim Zähne machen wegen dem Stress für eine Narkose. Dann wäre mein Bock schon an der Narkose gestorben. Am Anfang mussten jede 2 Wochen zähne gemacht werden und jetzt jede 4 Wochen. Er hat vielleicht ein bißchen Stress, aber ihm gehts gut und er ist glücklich auch wenn es mit dem abbeißen nicht mehr richtig klappt.
     
  18. #37 Flora_sk, 17.09.2017
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    517
    Ich glaube nach wie vor nicht, dass die Schweinchen "früher viel älter" geworden seien... das hängt wohl wie schon weiter oben erwähnt wurde, mit einem selektiven Gedächtnis zusammen, teilweise stimmen wohl auch die Altersangaben schlichtweg nicht.
    Ich führe seit rund 20 Jahren eine genaue Statistik meiner Schweinchen, Alter, Gewicht, etc. Hier ist ein Histogramm des Todes-Alters, insgesamt 70 Schweinchen.

    [​IMG]

    Daran sieht man, dass die meisten Schweinchen zwischen 6 - 7.5 Jahren starben, wobei ich sagen muss, dass ich nicht von allen Schweinchen das genaue Geburtsdatum hatte. Ich musste mich dabei vielfach auf die Angaben der Vorbesitzer verlassen. Deshalb sind diese Zahlen mit Vorsicht zu geniessen.

    Meine Theorie ist, dass das "gefährliche" Alter der Schweinchen bei ca. 4 -5 Jahren liegt. Häufig werden sie in diesem Alter krank (Zähne, Nieren, Herz, Diabetes, etc.) und sterben rasch, je nach Erfahrung der Halter und der behandelnden Tierärzte.
    Hat ein Schweinchen jedoch das gefährliche Alter von ca. 5 Jahren erst mal gesund und munter hinter sich gebracht, so stehen die Chancen sehr gut, dass es auch 7 Jahre oder älter werden kann.

    Da ich jahrelang ein Altersheim führte, kamen häufig "Restposten" zu mir aus 2-Schwein-Haltung, d.h. eines starb mit rund 4 Jahren, das zweite überlebte und kam zu mir. Somit kamen die jeweils "robusten" zu mir, die vielleicht auch genetisch mehr Chancen hatten, alt zu werden. Aus diesem Grunde erlebte ich rel. viele wirklich alte Schweinchen.
    Den zweiten Faktor schiebe ich auf die artgerechte Haltung in der Sippe/Grossgruppe, ein reges Sozialleben, viel Bewegung und Anregungen statt stupides Herumhocken (und Verfetten) im kleinen Käfig.
     
    Hexle gefällt das.
  19. #38 Amy Rose, 18.09.2017
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.159
    Bitte? Das ist unverschämt. :evil:

    Ich erkenne eine Aufgasung sehr wohl schon im Frühstadium und ich sehe meinen Schweinchen meist sofort an, wenn sie krank sind.

    Ich könnte genauso behaupten das Innehalter ihre Tiere so verhätscheln, dass sie gar nicht Imun werden und bei einen einfach Schnupfen tot umfallen. :rolleyes:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Paperhearts, 18.09.2017
    Paperhearts

    Paperhearts Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    113
    Genau das ist auch meine Erfahrung.
     
  22. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1.034
    Da stimme ich Amy zu. Ich schaute und schaue jeden Tag, ob alle zum Fressen erscheinen und wie sie fressen. Wenn man seine Schweinchen kennt und das tue ich, bemerkt man SOFORT, wenn was ist, ich weiss dann zwar meistens noch nicht, WAS ihm fehlt, aber dann wird dieses Schweinchen begutachtet, gecheckt und allenfalls speziell beobachtet.

    Mindestens 1x pro Tag (mit seltenen Ausnahmen) sitze auf dem Sitzplatz, vis a vis des Meerigeheges und schaue ihnen zu, was sie machen und wie sie sich verhalten. Schaue auch speziell die Augen an, ob nichts trüb/verletzt ist.

    Kann schon sein, dass manche Menschen ihre Schweinchentruppe in Aussenhaltung einfach haben und nicht so viel Zeit bei ihnen verbringen. Aber verallgemeinern kann man das nicht. Auch bei Grossgruppen, was das auch immer heisst, kennt man doch seine Tiere und deren Verhalten. Nur, wenn man nicht hinschaut, ob Innen- oder Aussenhaltung, ob zwei oder 10 Schweinchen, dann bemerkt man es nicht.

    (deshalb schrieb ich ja letztens in einem anderen Thread, ich brauche viel Zeit bei meiner Aussenhaltung, weil ich es eben genau nehme, und ich dann warte, bis ich alles/und alle gesehen habe, was ich sehen will und muss) ;)
     
    Amy Rose, Mrs. Meeri, B-Tina :-) und 2 anderen gefällt das.
Thema: Robuste Meerschweinchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. x - hamster fussohle schlagen

Die Seite wird geladen...

Robuste Meerschweinchen - Ähnliche Themen

  1. Meerschweinchen knn Hinterbeine nicht mehr bewegen

    Meerschweinchen knn Hinterbeine nicht mehr bewegen: Hallo, mein Kastrat kann plötzlich nicht mehr laufen. Ist sonst wie immer frisst, quitscht vergnügt. Was merkwürdig ist er hat eine dreieckigen...
  2. Nagelpilz bei Meerschweinchen?,

    Nagelpilz bei Meerschweinchen?,: ...als ich gestern Pepper die Krallen geschnitten habe, habe ich festgestellt, das die Krallen an der einen Hand weiß und aufgequollen waren, sie...
  3. 76187 junge Meerschweinchen abzugeben

    76187 junge Meerschweinchen abzugeben: Gegen Kastra-Kosten bzw Schutzgebühr: 3 Jungs (werden am 16.2. kastriert) und 1 Mädel aus einem Wurf vom 20.1. suchen ein neues zuhause. Ebenso...
  4. Meerschweinchen verändert farbe

    Meerschweinchen verändert farbe: Hallo, Hatte das jemand von euch schon mal beobachtet ? Mein Fry hatte bei der Geburt und also sag ich mal als Kind ganz hellbraunes Fell. Aber...
  5. Fachtierarzt für Meerschweinchen

    Fachtierarzt für Meerschweinchen: Hallo! Kennt ihr vielleicht im Raum Osnabrück, Bielefeld, Herford... einen Tierarzt, der zur Not einen Kaiserschnitt bei einem Meerschweinchen...