Risiko, dass nach der Kastra noch gedeckt wird und Folgerisiko?

Diskutiere Risiko, dass nach der Kastra noch gedeckt wird und Folgerisiko? im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich weiß, das das, was ich hier überlege nicht gern gesehen ist, aber bitte steinigt mich nicht, ich habe meine Gründe und eröffne diesen Thread...

  1. #1 jaydenrose, 30.11.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Ich weiß, das das, was ich hier überlege nicht gern gesehen ist, aber bitte steinigt mich nicht, ich habe meine Gründe und eröffne diesen Thread um mir vorher zu überlegen ob ich es wirklich tun soll oder nicht, ich will wirklich nichts schlechtes für meine Tiere.

    Zur Vorgeschichte: Ich habe vor zwei Wochen einen kleinen Notbock (jetzt etwa 10 Wochen) übernommen, morgen wird er kastriert (vorher wollte meine TA wegen Parasitenbefall nicht). Nun muss er ja eigentlich noch weitere 4-6 Wochen absitzen, aber das ist für den kleinen die reinste Tortur. Er hat weder Menschen noch "normale Hausgeräusche" kennen gelernt und sitzt die gesamte Zeit panisch in der Ecke :runzl: - Nun überlege ich, ob ich ihm nach der Kastra doch schon eins (!) einer Mädels geben soll, trotz des Risikos. Versorgung, Unterbringung und Finanzierung wären auch im schlimmsten Fall (6 Böckchen und Kaiserschnitt, Handaufzucht, was weiß ich nicht was) kein Problem, ich mache mir mehr Sorgen um die potentielle Mama oder Erbkrankheiten..

    Darum die Frage: Wie hoch ist die Chance, dass er nach der Kastra noch deckt?

    Und welche Risiken bestehen? (Der kleine ist ein Crested, warscheinlich sepia-creme-weiß, 10 Wochen, aus Massenvermehrung, da wurde also eher nicht auf die Gene geguckt :runzl: , das Mädel wäre im Januar dieses Jahres geboren, ein Crested in cremeagouti (Elterntiere ein Crested in creme und ein Crested in silberagouti-weiß), wiegt jetzt 800g, hatte natürlich noch keine Würfe, sie ist von einem Züchter, wobei ih mir nicht sicher bin, in welche Kategorie der Auslegung des Wortes "Züchter" der Mann gehörte)

    Und wie gesagt, bitte, bitte nicht gleich erschlagen, es ist noch nichts passiert, ich habe einfach nur Angst, dass weitere 6 Wochen den kleinen völlig fertig machen und würde wenn auch nur besagtes Mädel zu ihm setzen und nicht ihn zu allen vier.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rike

    rike Guest

    Ich steinige Dich nicht, aber bisher hat jedes Böckchen, egal wie seine schrecklichen Vorerfahrungen waren, die paar Wochen auch noch überlebt.

    Umso schlimmer wäre es, wenn eine Dame wieder trächtig mit allen Risiken werden würde. Und umso schöner wäre es für ihn, wenn sich ein Mensch mal richtig um ihn kümmert und ihm derweil beibringt, dass sie richtig gelehrige Futtersklaven sind und ihn vielleicht auch mit dem Clicker trainert oder sonstwie seine versteckten Talente herausfordert. :rofl:
     
  4. dada64

    dada64 Guest

    unser bock hat die frist im nachbargehege abgesessen,das ging sehr gut.ich würd das risiko nicht eingehen,das sie tragend wird,du kennst auch sene gene nicht.
    lg dada
     
  5. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    356
    Ich würde das Risiko auch nicht eingehen.
     
  6. #5 jaydenrose, 30.11.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Das werde ich nochmal versuchen, vielleicht hilft es ja etwas...

    Mir geht es erstmal um die Chancengröße, dass er sie überhauot decken würde, wenn die hoch ist käme es für mich auf keinen Fall in Frage, leiden hin oder her.

    Ist sie klein, gänge es mir um mein Mädel, ob sie körperlich überhaupt die Anforderungen erfüllt, sie zu verlieren, das würde ich nicht ertragen.

    Und dann darum, wie es bei dem genetischen was man erkennen kann aussieht (es gibt doch zum Beispiel diesen einen Faktor der nicht auftreten darf).

    Ich werde das ganze morgen auch noch mal mit meiner TA durchgehen, weitere Meinungen wären aber hilfreich.

    Und noch eine Frage, die würde das ganze vereinfachen, ist mir etwas peinlich, aber bisher wars für mich nie relevant: Kann man eigentlich als Laie erkennen wann ein Weib brünstig ist und dann trennen? Oder wird das nichts? (So wäre er nicht so viel allein, es bestände kein Risiko für mein Mädel)
     
  7. #6 Nelamaus, 30.11.2009
    Nelamaus

    Nelamaus Guest

    Also mein Luke ist auch sehr Menschenscheu und mit den andern 3 versteht er sich leider auch nicht. Da wir es nach der Kastra nochmal versucht haben es aber nicht geklappt hat sitzt er jetzt schon seit nem halben jahr in schweinzelhaft wobei er die anderen sehen riechen und sich unterhalten kann (zwei käfige nebeneinander). er ist immer noch sauglücklich und ja ich weiß dass es sehr schlimm ist ein meerlie alleine zu halten aber was will ich machen (und zumindest hat er noch kontakt zu anderen meerlies was ich bei ner bekannten schon anders gesehen hab die hatte nämlich nur ein schweinderl)? jetzt ist bald unser eigenbau fertig und lucky und luke bekommen je eine freundin ich hoffe das passt dann... also warte die kastrafrist ab denke auch dass es besser ist...
     
  8. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    356
    Hoch oder klein wäre ein Ratespiel.
    Da aber das Risiko bei dem Mädchen dann liegt - ist für mich die Sache klar.
    Ich tät es nicht machen.
     
  9. Katti

    Katti Guest

    Vor allem haste dann vielleicht bald ein oder zwei neue Böckchen, die ihre Kastrafrist absitzen müssen.
     
  10. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    356
    Siehste, soweit war ich noch garnicht :-)
     
  11. #10 jaydenrose, 30.11.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Frühkastra (dafür ist Fynn leider schon zu alt gewesen) ;)

    Hab nur so Angst um mein Mädel, bzw. auch um etwäige Schäden der Jungen. Ich werde jetzt morgen erstmal mit der TA reden, dann nochmal mindestens eine Woche Käfig an Käfig stellen (ging ja bis jetzt wegen den Haarlingen nicht) und was ich sonst mache, kA.

    Weitere Meinung sind weiterhin gewünscht.

    Wie sieht das eigentlich aus mit einem "Leihschwein" für die Kastrafrist. Wird so etwas gemacht? Bringt es was? Und ging es überhaupt (Fynn hatte schon Mädelkontakt (nicht bei mir!))?
     
  12. Katti

    Katti Guest

    ok! :fg:

    Find ich zwar gut, wenn du dann die Kleinen mit allen Konsequenzen nehmen würdest, aber dennoch rate ich dir ab!

    Ich kenn ja selber das Gefühl, wenn man nicht abwarten kann, aber hinterher biste froh, dass du es gemacht hast.

    Geht doch fix rum.....
     
  13. #12 zumTeckblick, 01.12.2009
    zumTeckblick

    zumTeckblick Guest

    Hallo, wenn er schon Mädelkontakt hatte, dann müßte eigentlich trotzdem ein Babybock passen. Die Frage ist nur, wer leiht Dir einen Babybock, um ihn nach 6 Wochen wieder zurückzukriegen. Das hin und her ist ja immer auch ein Risiko.
     
  14. #13 Hundefan Fabienne, 01.12.2009
    Hundefan Fabienne

    Hundefan Fabienne Guest

    Hey...
    ich hab mal eine sehr komplizierte frage...
    Also ich dachte ich hätte 2 weibchen meine meerschweinchen dame wurde schwanger und hatte eine fehlgeburt...dann wurde sie jetzt noch mal schwanger sie ist jetzt hochschanger und es hat sich herausgestellt das ich ein bock und ne dame habe....
    sie bekommt also bald babys wie soll ich das machen nach der geburt kann sie ja wieder befruchtet werden...
    ich weiß nicht wie ich das machen soll weil ich ja eigentlich keine babys haben will und die babys können ja auch miteinander und so...
    und meine letzte frage ist: Ist eine kastration gefährlich oder so für mein merry??
    ich bitte um viele anworten...
    danke im vorraus:blumen:
    LG fabienne
     
  15. #14 Meeris-Darmstadt, 01.12.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.12.2009
    Meeris-Darmstadt

    Meeris-Darmstadt Guest

    Du kannst bei den kleinen wenn ein Bock dabei ist eine frühkastration machen lassen was es dann zuerst hat 300g oder 5 Wochen alt mach ich dann auch. Eine kastration bei einem älteren kann man machen ohne Worte muss nur 600g auf jeden Fall haben und gesund sein natürlich wir haben unseren auch kastrieren lassen und er sitzt in einzelhaft die 6 wochen ab was man auch machen soll sonst kann er ein weibchen decken. nach den 6 Wochen kannst du Ihn dann zu deinem Weibchen wieder setzten. Ich wünsche dir viel Glück und drück dir die daumen das alles gut verläuft kenne das wir haben unsere auch schwanger bekommen aber gott sei dank ist alles gut gelaufen.
    Eine Kastration ist immer mit Risiken verbunden aber bei unserem ist alles ok die Nakose ist eigentlich das wenigste übel man muss eben schauen das immer alles sauber und hygenisch ist und es sich nichts entzündet sollte halt was sein sei es es eidert oder soo dann gleich zum arzt dann kann eigentlich nichts schief gehen wenn man natürlich nichts macht ist es niemanden geholfen und dem tier erst recht nicht. Sooo hoffe konnte dir helfen ;-)

    lg
     
  16. #15 Bine1977, 05.12.2009
    Bine1977

    Bine1977 Guest

    Hallo...ich bin neu hier.
    Mein Bock ist seit 1,5 Wochen kastriert sitzt im Moment wieder beim Weibchen die allerdings schwanger ist und jeden Moment soweit sein kann.
    Wie ich das hier lese muss ich den Bock wirklich 6 Wochen raus holen ? :ungl:

    LG Bine
     
  17. #16 Meeris-Darmstadt, 05.12.2009
    Meeris-Darmstadt

    Meeris-Darmstadt Guest

    wenn du Ihn kastrieren lassen hast na klar
     
  18. #17 jaydenrose, 05.12.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Dein kleiner hat ja schon einen Teil abgesessen, es wären also nur noch 4 2/2 Wochen, wichtig wäre nur, dass er raus kommt bevor dein Mädel wirft ;)

    Ich werde meinen jetzt 4, evtl. 5 Wochen absitzen lassen. Nach Absprache mit meiner TA habe ich ihn mit einem meiner Mädels unter Kontrolle (also "mit Hand dazwischen") laufen lassen und danach seinen Käfig Gitter an Gitter gestellt und siehe da: Er ist wie ausgewechselt :fg:

    Das einzige Problem: Er will halt gerne rüber. Es besteht doch keine Gefahr, dass er sich durch Gitter nagen etwas an den Zähnen kaputt macht, oder? *mal ganz dumm frag* (wenn doch, dann kann ich im Notfall an der Seite das Gitter wegklappen, an meinem EB ist draht, da kommt er mit den Zähnen nicht zwischen, hätte ich auch schon gemacht, wenn dann der Käfig nicht so instabil wäre)
     
  19. #18 Anoulie, 05.12.2009
    Anoulie

    Anoulie Guest

    Du kannst doch ein Gitteroberteil nehmen und das dann bei den anderen ins Gehege stellen, oder?

    [​IMG]

    Also davon nur das Gitterteil direkt auf die Streu von den anderen stellen. Würde das gehen?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    was wäre denn mit der Idee, ihm einen netten bockverträglichen (evtl. auch mit Erfahrung als "Erzieher") Bock/Kastraten dazuzusetzen? Entweder als Leihschwein - falls du jemanden findest, der das macht - oder du nimmst ihn gleich mit der "Erlaubnis" auf, ihn (falls unkastriert, lässt du ihn einfach auch noch kastrieren) weiterzuvermitteln.

    So ganz das Wahre ist es doch nicht, wenn er neben den Mädels sitzt, rüber will, nicht darf...

    Viele Grüße,
    Sawyer
     
  22. #20 jaydenrose, 05.12.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    @Sawyer: Leihschein hatte ich überlegt, wird aber wohl schwer zu finden sein, ist ja nur für ein paar Wochen. Und eine zweite Kastra möchte ich mir nicht leisten (sind bei und über 60€ mit Nachversorgung), für mich ist das viel Geld, ich gehe noch zur Schule und kann zeitlich keinen Nebenjob annehmen. - Am Ende würde mir das dann bei meinen eigenen Tieren fehlen.

    Als er getrennt stehen musste (wegen Haarlingen) wars schlimm, da saß er nur in der Ecke und war total panisch, jetzt verhält er sich wie ein ganz normales Schweinchen, er erschreckt sich zwar mal, aber selbst jetzt wo ich in Sichtweite sitzte und tippe hüpft er durch sein Gehege :-)

    Hatte diesen thread ja ursprünlich eröffnet weil ich überlegt habe ihm ein Mädel zu geben, eben weil ich es nicht mehr mit angucken konnte und habe diese Idee dann verworfen.

    Wenn mir jedoch jemand aus Ratingen bis Weihnachten seinen Bochverträglichen Bock leihen möchte, immer her damit. Ich könnte allerdings nur einen 1,40er Käfig und dafür viel schönes Frifu anbieten.

    War ursprünlich alles anders geplant und hat sich jetzt wegen den Haarlingen in die Länge gezogen.

    @Anoulie: Das passt nicht. Ist allerdings so ähnlich: Eine der langen Gitterseiten des Käfigoberteils grenzt an die Drahtfront meines EBs. Er rappelt eben nur teilweise sehr, sehr stark am Gitter *immer noch überleg das hochzuklappen*
     
Thema:

Risiko, dass nach der Kastra noch gedeckt wird und Folgerisiko?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden