Ratlos - Schweinchen gibt keine Ruhe!

Diskutiere Ratlos - Schweinchen gibt keine Ruhe! im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo ihr Lieben! Ich besitze drei Mädels im Alter von 4, 4 und 2 Jahren. Eine der 4 jährigen ist nun seit mehr als 2 Wochen ununterbrochen am...

  1. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Hallo ihr Lieben!

    Ich besitze drei Mädels im Alter von 4, 4 und 2 Jahren. Eine der 4 jährigen ist nun seit mehr als 2 Wochen ununterbrochen am Brommseln und treibt mich und ihre beiden Artgenossen damit in den Wahnsinn. Das geht absolut über das normale Verhalten hinaus. Es hat nichts mehr mit dem sporadischen Brommseln über 2-3 Tage (denke wenn sie ihren Eisprung haben?!) zu tun.
    Mittlerweile trenne ich sie nachts sogar von den anderen beiden, damit die mal ein paar Stündchen Ruhe haben und ich überhaupt noch schlafen kann. Das soll natürlich keine Dauerlösung sein, aber momentan weiß ich mir nicht mehr anders zu helfen. Sobald sie in Einzelhaft sitzt ist sie ruhig, mümmelt Heu und schläft. Meiner Meinung nach sind ihre Zitzen auch leicht geschwollen.
    War bei meiner Tierärztin und sie sagte die Zitzengröße wäre noch in Ordnung. Sie hat mir zunächst ein homöopatisches Mittel mitgegeben. Leider kann ich die Aufschrift nicht ganz entziffern, ich vermute es heißt "Vutravetsan". Davon muss ich ihr jetzt über 7 Tage morgens und abends jeweils 0,5ml ins Mäulchen geben, in der Hoffnung, dass es besser wird. Hat jemand von euch vielleicht Erfahrung mit diesem Verhalten und diesem Medikament? Finde dazu leider nichts im Internet.
    Sollte es nicht wirken würde die Tierärztin eine Hormonbehandlung versuchen..
    Hoffe mir kann vielleicht jemand hier helfen und ein paar Tipps geben, was ich noch tun könnte um die Meeri-Dame zu beruhigen.
    Ich habe jetzt seit über 14 Jahren Meerschweinchen und sowas hab ich echt noch nie erlebt. Bin kurz davor wahnsinnig zu werden von dem Dauer-Gebrommsel :ungl:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    14
    huhu :-) wurde sie von der tä wegen zysten abgetastet??
    das hört sich sehr danach, auch die geschwollenen zitzen.. meine meerschweindame hat das nämlich auch und besteigt das männlein auch jeden tag und das schon seit einigen wochen. war heute noch beim ta deswegen.. das mittel kenne ich aber nicht. lg und alles gute
     
  4. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Hey! :)

    Ja, sie wurde abgetastet und hat keine Eierstockzysten.
    Ich frage mich mittlerweile ob Meeris auch sowas wie "Wechseljahre" haben können und daher das abgedrehte Verhalten kommt?!
     
  5. Kitten

    Kitten Dickschweinhalterin

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    48
    Die Dame hat die Rolle des Kastraten übernommen so wie es tönt.
     
  6. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    @Janina

    Wie behandelt dein Tierarzt denn? Soweit ich weiß, sind diese Zysten ja relativ normal für ältere Schweinedamen und nicht weiter schlimm. Aber das Verhalten ist ja nunmal extrem nervtötend. Oder heißt es jetzt abwarten und Tee trinken? ;)
     
  7. Kitten

    Kitten Dickschweinhalterin

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    48
    Viruvetsan könnte es das sein??
     
  8. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    @Kitten: Aus meiner bisherigen Erfahrung mit Kastraten würde ich sagen, dass dieses Verhalten, das meine Dame an den Tag legt, selbst für einen Kastraten nicht mehr normal wäre!! Wie gesagt, ich habe schon lange Schweinchen und hatte nicht immer nur reine Mädels-Gruppen, aber was da im Moment los ist, hatte ich noch nie!
     
  9. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    209
    Könnte es auch Metrovetsan heißen? Das hat bei meiner hormonell gestörten Milka anfangs ganz gut geholfen, die war so schlimm das ich sie alleine gesetzt habe weil ich Angst hatte sie vergisst vor lauter brommseln und verfolgen der Anderen das Fressen... Ist aber schon länger her, keine Ahnung wann es dann besser wurde...
    Später haben nur noch Hormone geholfen. Tastbare Zysten hatte Milka nicht.
     
  10. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Nein, Viruvetsan ist es nicht. Am Ende steht auf jeden Fall "travetsan", kann nur die ersten Buchstaben nicht entziffern.
    Viruvetsan wäre doch glaube ich auch zur Behandlung von einer Viruserkrankung, oder? Und die liegt ja nicht vor.
     
  11. #10 Noodles, 30.08.2011
    Noodles

    Noodles Guest

    Hallo,
    ich denke auch, dass sie ein hormonelles Problem hat.
    Allerdings kann das auch schon passieren, ohne dass man Eierstockzysten ertasten kann.
    Das sollte man vielleicht noch mal untersuchen, Ultraschall und Röntgen könnten da helfen.
    Was auch möglich wäre, ist eine Erkrankung der Schilddrüse, daher kann es nicht schaden, mal den T4 Wert zu ermitteln.
     
  12. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    @Anima8: Jaaaa, Metrovetsan. Das ist es!!! Danke :) Schonmal beruhigend dass es bei deinem Schweinchen zunächst geholfen hat. Ich hoffe wir kommen um die Hormonbehandlung herum..
     
  13. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Danke Noodles! Wenn es die nächsten Tage nicht besser wird gehe ich ja auf jeden Fall wieder zur Tierärztin. Dann werde ich diese Sachen auch mal ansprechen.
     
  14. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    14
    @LisaL

    bisher wird meine maus noch nicht dagegen behandelt, weil die TÄ meinte dass wir jetzt erstmal ihre sch*** grabmilben wegkriegen müssen:uhh:, um zu gucken, ob das auch was mit ihrem verhalten zu tun hat.

    und dann vllt ovarium compositum versuchen?! ich weiß es auch nicht. bei ihr war das verhalten aber schon so, als die zysten noch sehr klein und nicht zu ertasten waren. inzwischen sind sie so groß, dass man sie auch fühlen kann.

    ich glaube ein super medikament, was gegen die zysten dauerhaft hilft, gibt es nicht wirklich..also so kommts mir zuimdest vor. solange die zysten ja nicht hormonell aktiv sind und nicht hühnerei-groß ists ja auch nicht weiter schlimm, aber wenn sie ständig brünstig sind, ist das ja auch sicher nicht angenehm für die armen schweinchen :mist:

    lg janina
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Martina1, 31.08.2011
    Martina1

    Martina1 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte genau die gleiche Nr. , obwohl ich einen wirklich tollen Kastraten habe, der auch dazwischen ging, aber Finchen war so extrem, die hat permanent die ganze Gruppe aufgemischt. Bin dann zur TÄ und sie hat eine Hormonspritze bekommen und seitdem herrscht GsD Ruhe. Das ist jetzt schon 4 Monate her und toi, toi, toi es hält noch vor. Leider kann ich dir nicht sagen, was genau sie gespritzt hat.

    LG Martina
     
  17. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Ich gebe jetzt seit zwei Tagen das Metrovetsan und habe das Gefühl, dass es schon ein klein wenig besser geworden ist. Werde sie heute Nacht mal wieder mit den anderen im Käfig lassen in der Hoffnung, dass die momentane Ruhe anhält :)
    Habe Häuschen, Tunnel, Steine etc. im Käfig auch mal umgestellt. So ist sie eventuell erstmal mit "Neu-Erkunden" beschäftigt und von ihrem verrückt spielendem Hormonhaushalt abgelenkt ;)
     
Thema:

Ratlos - Schweinchen gibt keine Ruhe!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden