Rassenverpaarung

Diskutiere Rassenverpaarung im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hi Aaaalso in der Hundezucht werden ja nur Tiere einer Rasse miteinander verpaart. Mir ist nun auf der HP einer Züchterin (war noch nicht auf...

  1. #1 Karo-tulouse, 05.08.2006
    Karo-tulouse

    Karo-tulouse Guest

    Hi
    Aaaalso in der Hundezucht werden ja nur Tiere einer Rasse miteinander verpaart.
    Mir ist nun auf der HP einer Züchterin (war noch nicht auf vielen Seiten, bin ja erst dabei mich einzuarbeiten) aufgefallen dass Shelties mit Coronets und Alpaka x Peruaner verpaart werden.
    Das wären ja dann eigentlich Mixe oder?
    Bekommen die dann auch Papiere?
    Klärts mich doch mal bitte auf :hand:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Blue Eyes, 05.08.2006
    Blue Eyes

    Blue Eyes Schweinchen-Kenner
    Administrator

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    266
    Das sind Mixe
    Da bekommst du normakerweise keine Papiere für.
     
  4. #3 Steffi1991, 05.08.2006
    Steffi1991

    Steffi1991 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    134
    oh natürlich bekommt man dafür auch papieren, wenn sie von einem züchter stammen, der papiere ausstellt.
    die tiere schauen dann trotzdem aus wie reinerbige shelties, peruaner, alpaka usw. nur vererben sie all das, was in der linie ist. also wenn ein sheltie einen texelvater und eine sheltiemutter hat, dann kann sie auch texel vererben.
     
  5. #4 Rosalie, 05.08.2006
    Rosalie

    Rosalie Guest

    Nein das sind in dem Sinne keine Mixe ;)
    Alpakas und Peruaner sowie Coronets und Merinos sind von der Wirbellage gleich, d.h. ein Merino ist die lockige Version vom Coronet und ein Alpaka ist die lockige Version vom Peruaner.
    Was daraus entsteht sind in zweiter Generation lockige und nicht gelockte Tiere, die dann Locken tragen.
    Ist nicht wie wenn man eine Rosette mit nem Sheltie verpaart oder so.
    Das ganze dient einem Zweck, meistens die Farbe aufzubessern oder eine bestimmte Farbe auf die Lockentiere zu bekommen.
    Selbstverständlich kriegt man für die dann auch Papiere wenn man sie will ;)
     
  6. #5 Blue Eyes, 05.08.2006
    Blue Eyes

    Blue Eyes Schweinchen-Kenner
    Administrator

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    266
    So ist es .
    Wollte aber jetzt nicht soweit ausholen.
    Schliesse mich da natürlich an.
     
  7. #6 Karo-tulouse, 05.08.2006
    Karo-tulouse

    Karo-tulouse Guest


    Aber Shelties haben doch gar keine Wirbel oder? Wenn ich nun Sheltie x Coronet verpaare was für einen Sinn hat das?
    Also könnte man nur für bestimmte Mischungen Papiere bekommen oder für alle?
    Gibts einen Meerschweinzüchterverband der die ausstellt? Dass der Züchter sie ausstellt klingt für mich jetzt etwas komisch.
    *neugierig*
    :p
     
  8. #7 Steffi1991, 05.08.2006
    Steffi1991

    Steffi1991 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    134
    naja...dann haben eben die jungen eine krone oder nicht. also wenn z.B. drei babys purzeln kanns sein, dass einer eine krone hat und die andren nicht. somit sinds dann zwei shelties und ein coronet. und die werden als rassetiere bezeichnet und können natürlich in die zucht genommen werden, sowohl in die coronetzucht als auch in die sheltiezucht. wenn aber jemand reine shelties züchtet, dem kommt es vielleicht mehr auf die rasse an, der wird sich wohl eher nicht ein sheltie aus einer coronetverpaarung nehmen. wenn aber jemand eine seltene farb ezüchtet, z.b silverfox, dann wird er auch mal ein coronet in seine linie nehmen, weil es ihm eben mehr um die farbe ankommt.

    eigentlich für alle...manche züchter stellen sogar papiere für richtige mixe aus. also z.b. rex x peruaner, falls soetwas bei einem "züchter" mal fallen sollte...kommt aber nur gaaaanz selten vor.

    also wenn man in einem verein anerkannter züchter ist, dann bekommt man vorgedruckte papiere zugeschickt, trotzdem tragt da jede rzüchter seine daten selber ein. und die züchter, die in keinem verein sind und auch nicht anerkannt sind, stellen die papiere meist oft selber aus...das können und dürfen sie auch ga nz einfach machen.
     
  9. #8 Karo-tulouse, 05.08.2006
    Karo-tulouse

    Karo-tulouse Guest

    Aha!
    Dankeschön... nun wirds klarer.
    Also sowas ginge bei Hunden nicht. Nu weiß I bescheid :bier:
     
  10. #9 kleiner_Engel, 05.08.2006
    kleiner_Engel

    kleiner_Engel Guest

    Also ich verpaare auch Shelties mit Coronets. Sicher macht auch das Sinn, sofern man sich an die Farbe hält. Ich habe zur Zeit eine Verpaarung sitzen Sie ist eine Sheltie in Safran und er ist ein Coronet in Buff-Weiß. Die Farben kann man also verpaaren. Raus kommen wieder Shelties und Coronets evtl. fallen auch Locken wenn sie Lockenträger sind. Mixe sind wenn man zbsp. Ein Langhaarmeeri mit nem Kurzhaarmeeri verpaart, das sind Mixe. Eine gute Züchterin achtet darauf welche rasse sie mit welcher Farbe verpaaren kann bzw. sollte. Coronet mit Peruaner macht zbsp. keinen Sinn wenn man Peruaner haben möchte. Peruaner sollten wenn möglich nur mit Peruaner oder auch Alpaka verpaart werden wenn man auf fehlerfrei Peruaner und Alpaka rauss möchte. Zudem sollte man auch auf die Farbe achten. Wenn man die Farbe verbessern möchte zbsp. mal das Rot-Weiß dann sollte man keine Verdünnungsfarben nehmen denn die hellen das Rot nur auf. Sheltie,Coronet,Texel und Merino können untereinander verpaart werden. Zudem tauchen diese Rassen in jedem Stammbaum auf. Die Stammbäume von meinen Tieren jedenfalls weisen diese 4 Rassen auf aber sie sind Farbrein gezogen und das ist mir auch sehr wichtig. Peruaner können mit Peruaner und Alpaka verpaart werden. Mohair und Angora können auch zusammen verpaart werden. Sheltie mit Peruaner geht auch sollte man aber nicht zu oft machen weil bei den beiden Rassen die Fellwuchsrichtung anders ist sonst tauchen nur Haarfehler auf. Der Sheltie sollte aber Peruaner im Stammbaum haben. Shelties die Coronet oder Merinos im Stammbaum haben sollten nicht für die Peruanerzucht verwendet werden. Zudem sollten in nem Stammbaum eines Peruaners keine Mohairs und Angoras auftauchen, da diese zuviele Wirbel haben.

    Ich hoffe ich konnte es etwas erklären.

    Vicky
     
  11. #10 Joelina, 05.08.2006
    Joelina

    Joelina Guest

    Hallo...

    In der Meerschweinchenzucht ist es möglich ein paar verschiedene Rassen miteinander zu kombinieren und trotzdem nur Rassetiere zu bekommen.
    Ich züchte z.B. Texel und Merino in der gleichen Farbe.
    Ich kann ohne weiteres ständig beides miteinander verpaaren, entweder kommen da reinerbige Texel oder mischerbige Merino bei raus (die optisch nie von einem reinerbigen Merino zu unterscheiden sind).
    Es sind also immer noch Rassetiere. Und da ich beide Rassen züchte, praktiziere ich das oft.
    Man kann praktisch Sheltie/Coronet/Texel und Merino alle mit- und untereinander verpaaren und es würden keine Mischlinge fallen.
    Oder eben Peruaner/Alpaka oder Glatthaar/Rex, Glatthaar/Teddy.
    Bei Hunden verpaart man nicht die verschiedenen Rassen, weil sie sich absolut im Phänotyp unterscheiden, Meerschweinchen aber gar nicht, einzige Unterschiede sind die Haarstruktur (lockig/glatt), die Haarlänge und Wirbel oder keine Wirbel.
    Bei Hunden und Katzen verpaart man auch Kurz- mal Langhaar einer Rasse und bezeichnet diese Babys als Rassetiere, was bei Meerschweinchen z.B. nicht geht, das sind dann Mischlinge.

    Die Vereine interressieren sich überhaupt nicht für Reinzucht etc... jeder Züchter kann zuhause eine "Züchterprüfung" machen und dabei sämtliche Nachschlagewerke benutzen, die Zuchten werden nie überprüft, deshalb ist der Ausdruck "geprüfter Züchter" ein Witz. Um seine Tiere ausstellen zu können muss man halt in einem Verein Mitglied sein, nur darum gehts.
    Jeder Züchter stellt für seine Tiere selbst Papiere aus, das ist nötig, damit man zumindest mit gewisser Wahrscheinlichkeit den Gencode bestimmen und erkennen kann, ob und zu wieviel Prozent die Tiere mit den eigenen verwandt sind.

    Liebe Grüsse
    Joelina
     
  12. #11 QueenKali, 05.08.2006
    QueenKali

    QueenKali Guest

    Hi!

    wo bitte kommen denn bei

    sheltie x coronet

    und

    alpaka x peru

    mixe zu stande?

    in erster verpaarung kommen je nach anlagen entweder nur coros zur welt, oder shelties und coros.

    in zweiter vepaarung kommen entweder nur perus TT heraus oder perus und alpakas oder auch nur alpakas je nach spalterbigkeit des perus.

    für mich sind das nun keine mixe :hand:
     
  13. #12 Karo-tulouse, 05.08.2006
    Karo-tulouse

    Karo-tulouse Guest


    Konntest du! Dankeschöööön es wir immer klarer :top: :bier:
     
  14. #13 wmamamarion, 05.08.2006
    wmamamarion

    wmamamarion Guest

    @ kleiner_Engel

    ich will dir nicht zu nahe treten, aber bitte warum verpaarst du Verdünnungsfarbe (buff) mit Sonderfarbe (safran) ? Dann schreibst du, dass du auf die Farbreinheit schaust. Farbrein ist bei mir, wenn ich nur Verdünnung x Verdünnung, Vollfarbe x Vollfarbe und Sonderfarbe x Sonderfarbe verpaare.
    Auch hat ein Sheltie nichts in einer Peruverpaarung zu suchen, denn es ist so, dass dadurch nicht nur Haarfehler, sondern auch FW entsehen können, auch wenn das Sheltie gar keine Wirbel hat.

    @ Karo-tulouse

    man kann natürlich Alpaka mit Perus verpaaren und das machen auch ganz viele und es kommen auch keine Mixe zustande, aber mich persönlich ärgert es immer wieder, wenn ich auf der Suche nach einem Schweinchen bin und ich immer nur AT (Alpakaträger) bekomme. Ich möchte rein Peruaner züchten und leider muss ich immer wieder den Kompromiss eingehen einen AT zu nehmen, vor allem in Verdünnungsfarben. Das ist aber auch schon der einzige Kompromis, wenn ein Sheltie im Stammbaum wäre, dann würde ich das Tier nicht in die Zucht nehmen.
     
  15. #14 kleiner_Engel, 05.08.2006
    kleiner_Engel

    kleiner_Engel Guest

    wmamamarion: Was die Sheltie x Peruanerverpaarungen angeht. Ich hatte schon eine und es kamen 2 perfekt gewirbelte Peruaner raus und eine mit einem Schenkelwirbel. Zudem kann das auch passieren wenn ich perfekte Peruaner verpaare die nur Peruaner im Stammbaum haben, was ich auch schon oft hatte und die Tiere stammen aus guten Zuchten. Natürlich mache ich das nicht so oft, denn ich nehme auch meistens nur Peruaner in die Zucht, zudem ist es auch Schwierig an Zuchttiere in dieser Farbe rannzukommen, zu mindestens habe ich das Problem und da kommt eben einmal so eine Verpaarung vor. Vollfarben habe ich auch und diese verpaare ich auch nur mit Vollfarben denn ich will mir ja nicht die Intensität der Farbe und die Pigmente versauen. Ich verpaare schon seit Jahren Creme und Buff mit Safran und ich kann nicht schlechtes daran finden zu mal mein Pigment so gut wie weg ist bei den Tieren. Die Farbe ist auch in Ordnung. Ich habe Creme mit Safran-Weiß verpaart die Babys haben einen tollen Typ, gute Ohren und eine gute Farbe. Also denke ich spricht nichts dagegen weiter so vorzugehen, zumal meine Erfahrungen das so gezeigt haben. Achso es waren 4 Babys. eins Creme-Weiß,eines in Creme und 2 in Buff. Das Creme ist super und das Buff schön intensiv so wie es sein soll. Vielleicht macht ja jeder andere Erfahrungen, nur ich mache das schon Jahre so und bin damit mehr als zufrieden. Sonderfarbe mit Sonderfarbe ist gut aber dabei sollte man auch wieder bei der Farbreinheit bleiben. Lilac x Beige sollte man auch irgendwie sein lassen genauso wie Beige/Lilac mit Slate Blue zu verpaaren. Ich denke bei manchen ist das auch garnicht so verkehrt eine Verdünnungsfarbe mit einer Sonderfarbe zu verpaaren wie zbsp. Creme/Buff mit Safran. So jedenfalls meine Meinung. Was andere machen und meinen ist ihre Sache, da misch ich mich nicht ein. Meine Erfahrung ist jedenfalls sehr gut. Mir fällt noch ein ich habe eine Peruanerdame Safran mit einem Sheltie in Lilac-Safran-Weiß verpaart. Der Sheltie war rein aus Peruaner gefallen so jedenfalls sein Stammbaum. Sie hat mir 3 Babys geschenkt. 2 Shelties und ein Alpaka völlig korrekt gewirbelt. Gut vielleicht hatte ich auch bloß Glück?! :engel: ;)

    LG Vicky
     
  16. #15 wmamamarion, 05.08.2006
    wmamamarion

    wmamamarion Guest

    @ kleiner_Engel

    leider zeigen sich die Fehler oft nicht gleich, sondern erst nach mehreren Generationen. Natürlich kannst du auch bei einer Peru x Peru Verpaarung FW bekommen. Schau, das ist es doch, das Sheltie von dir ist aus einer Peru Verpaarung gefallen und auch im Stammbaum sind nur Perus zu finden. Das genau finde ich nicht so toll, wenn ich eine Peru Verpaarung mache und es fällt plötzlich ein Sheltie. Was wolltest du denn mit dieser Verpaarung von Peru x Sheltie erreichen? Wolltest du da Perus in der Farbe bekommen, oder Shelties?
     
  17. Maike

    Maike Staubwedelsüchtige

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe sehr schöne Babys aus der Verpaarung Sheltie X Peruaner bekommen, kann mich nicht beklagen.

    ...mal was anderes: Eltern beide Vollfarbe Schwarz-Rot-Weiß (seit Generationen, so Papiere), Baby:
    [​IMG]

    Waterlily PRR
     
  18. #17 Rosalie, 06.08.2006
    Rosalie

    Rosalie Guest

    Tja, dann wohl doch nicht seit Generationen ganz rein ;)
     
  19. Maike

    Maike Staubwedelsüchtige

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    0
    ...grins, zu diesem Schluß kam ich dann auch, aber ich finde die Sau trotzdem hübsch und behalte sie... :nuts:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Biensche37, 06.08.2006
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Wieso sollte man buff x safran nicht verpaaren?

    Wenn es beide cd cd Tiere sind, kommen auch wieder cd cd Tiere dabei raus. Ein Teil p. e und ein Teil d.e.

    Auch die creme Version des Safrans cd ca z.B. Da kämen dann eben creme Junge oder safran Junge heraus, die dem creme Ton entsprechen. Oder bei dieser Verpaarung eben auch weiß p.e

    Völlig o.k.

    Aus meinen creme und buff Schweizern fallen auch immer mal safrans.
    Ist nicht mein Zuchtziel, aber ärgern tue ich mich auch nicht. Auch sie finden ihre Abnehmer. Und Pp Tiere ziehen sich nun mal weit durch die Generationen.


    Zu den Rassen wollte ich noch sagen, dass fast jede Rasse ihre Partnerrasse hat. Die, die gleichen rassespeziefischen Eigenschaften haben. Wie schon erwähnt Ein Alpaka ist ein Peru mit Locken. Ein Merino ist ein Coronet mit Locken.
    Die US-Teddies haben als Partnerrasse Glatthaar bzw. Glatthaar US-Teddyträger. Wenn man auf eine bestimmte Farbe hinarbeiten will und es ist kein US-Teddy in der Farbe zu finden, dann greift man halt auf ein Glatthaar zurück.
    Anzuraten wäre es immer Rasserein zu ziehen. Aber man kommt halt oft nicht mit den Tieren aus, die man hat oder man kommt nicht an geeignete Tiere ran.
    Was nun überhaupt nicht gemacht werden darf in der Rassezucht wäre dann Körperwirbel auf Krone, Langhaar auf Kurzhaar. Das sind dann Verpaarungen bei denen Jungtiere fallen, die keiner Rasse mehr zuzuordnen sind. Vo-ku-hi-las. Oder auch Jungtiere, bei denen die Wirbel nicht mehr Standartgemäss angeordnet sind. Denn ein Tier mit einem Schopf im Nacken ist nun mal weder ein Crested noch ein Coronet.....


    bine


    bine
     
  22. #20 wmamamarion, 06.08.2006
    wmamamarion

    wmamamarion Guest

    @ Maike

    ich hab auch nicht gesagt, dass keine schönen Tier herauskommen können. Ich hab nur gesagt, dass es besser ist, und ich bei mir darauf achte, dass die Tiere Rasserein gezogen sind. Ich kann es eher nachvollziehen, wenn man eine seltene Farbe ziehen möchte, dass man da auch mal eine andere Rasse mit reinbringen muss, einfach um auf die Farbe zu kommen, aber ich kann nicht verstehen, dass man ein Verpaarung setzt Sheltie x Peruaner, wenn es eine gängige Farbe ist. Klar kann das jeder für sich entscheiden, wie er es machen möchte, ich habe für mich entschieden, so Rasse und Farbrein wie nur möglich zu züchten und damit mein Zuchtziel zu erreichen.
     
Thema:

Rassenverpaarung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden