rätselhaftes Zahnschwein

Diskutiere rätselhaftes Zahnschwein im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich habe ein Zahnschwein. Und dieses Zahnschwein ist ein mittlerweile gut 5 jähriger Peruaner, der bis 3,5 Jahre ganz normale, schöne weiße,...

  1. #1 WuzzenPF, 07.06.2016
    WuzzenPF

    WuzzenPF Graspflücker

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    13
    Ich habe ein Zahnschwein. Und dieses Zahnschwein ist ein mittlerweile gut 5 jähriger Peruaner, der bis 3,5 Jahre ganz normale, schöne weiße, gerade, feste Zähne hatte. Dann fing es auf einmal an, dass sie vorne schief abgenutzt waren. Also ab zum TA und hinten wurden dann kleine Haken entfernt und in regelmäßigen Abständen dann vorne korrigiert. Ab da war ich Dauergast beim TA. :-(
    Von da an wuchsen seine Zähne nicht mehr korrekt. Dann hatte er monatelang einen Wackelzahn vorne unten, der dann irgendwann auch samt „Wurzel“ das Zeitliche segnete. Aber auch ohne den Zahn fraß er eigentlich ganz gut. Futter gabs immer in Streifen, er nagte aber auch mal an ganzen Möhren, und als extra Zusatz zwei Portionen Päppelbrei vom Teller, den er auch so freiwillig gerne gefressen hat. So konnte ich sein Gewicht gut halten (1.200 gr).

    Nachdem immer wieder die Zähne gemacht wurden, fing auf einmal an, der untere Zahn (der alleine stand) so gelblich-rau zu werden und viel dicker als ein normaler Zahn. Er war aber fest und machte weiter keine Probleme. Aber war ja klar, dass das nicht so blieb, dieser Zahn brach ab. Das ist jetzt ca. 4 Wochen her. Der Zahn wächst zwar nach, aber kaum spürbar. Er hat ein paar mm und so bleibt es auch. Höher wächst er nicht.

    Natürlich reicht das noch nicht……jetzt fängt das Schwein auch an zu sabbern, täglich ist das Kinn nass, er nimmt weiter ab (hat jetzt nur noch knappe 900 gr) und er kann nur langsam kauen.
    Er bekommt (lt. Anweisung TÄ) täglich einen Tropfen Metacam. Anfangs ging das auch sehr gut, so hatte ich vor ein paar Monaten mal die Kurve gekriegt mit seinem Gewicht, aber jetzt klappt es nicht mehr.

    Was soll ich jetzt noch tun? Ich sehe quasi zu, wie er auf Raten verhungert.
    Er bekommt den Päppelbrei so oft wie er möchte (hat allerdings auch nicht permanent Lust darauf), mische schon Schmelzflocken drunter, aber er bekommt nichts auf die Rippen :-(
    Ich weiß nicht mehr weiter. Zwangspäppeln ist für mich keine Option.

    Kein TA kann mir sagen, wieso seine Zähen nicht mehr korrekt wachsen.
    Ich habe schon unendlich viel Geld in ihn gesteckt, mehrere TÄ aufgesucht, mehrere Röntgenbilder gemacht, auf Satinkrankheit untersuchen lassen, Blutbild machen lassen….alles „umsonst“ mehr oder weniger. Dass ich ihm nicht helfen (lassen) kann, macht mich wirklich traurig.
    Die TÄ sollte sich mit dem Zahnapparat gut auskennen, denn sie gibt/gab auch Seminare über Gebisse von MS und Kaninchen.

    Meine Schweine bekommen wirklich das beste Futter…..daran kann es nicht liegen.
    Täglich 2 x einen Mix aus mind. 6 Gemüsesorten, frisches Gras/Wegerich/Klee/Löwenzahn, was ich nur von Futterwiesen hole, Heu aus dem Stall und da auch nur das von den frisch duftenden Ballen. In den EB kommt nix, was nicht 100 pro meinem Anspruch genügt.
    Meine beiden Weiber werden als fetter….aber ich muss ja viel Futter anbieten, damit er tagsüber essen kann, wenn er möchte.

    Hat irgendjemand eine Idee, was für ein Problem er mit den Zähnen haben könnte?
    Wieso hat er so eine schlechte Zahnsubstanz? Gibt es noch andere Ursachen, wieso seine Zähne so eine schlechte Qualität haben?

    Danke für jeden Tipp und sorry für den Roman
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Timubbi, 07.06.2016
    Timubbi

    Timubbi Guest

    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    leider kann ich dir wegen der schlechten Zahnsubstanz/Wachstum nicht weiterhelfen. Gott sei dank ist es bei uns nicht so schlimm mit der Zahnsubstanz, aber bei unserem sind die Schneidezähne auch schon leicht gelblich verfärbt und die ersten Milimeter der oberen Scheidezähne schauen auch immer recht brüchig aus

    klingt für mich aber ziemlich danch, als ob ihm irgendwo ne Zahnspitze reindrückt und ne Wunde verursacht. War bei uns genauso. Die ursprüngliche Tierärztin hat bei den gleichen Symptomen auch nichts gesehen und der neue Ta hat gleich ne Spitze gesehen die das verursacht hat. Nach ner Zahnsanierung hat er dann auch wieder recht schnell essen angefangen

    Ich würd dir ja mal meine Zahnarzt empfehlen aber der ist ca 400km von dir entfernt:aehm:
     
  4. #3 WuzzenPF, 07.06.2016
    WuzzenPF

    WuzzenPF Graspflücker

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    13
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    Meine TÄ ist ja wirklich erfahren auf dem Gebiet.
    Sie ist in Stuttgart und wird auch auf dieser TÄ Liste empfohlen, die hier im Forum ist.

    Ich muss dann wohl nochmal vorzeitig hin. Vielleicht piekst ihn auch ein Halm irgendwo ins Zahnfleisch.
    Es ist ja alles möglich :-/

    Vermutlich hat er sich jetzt schon längst ein anderes Kaumuster angelegt und er wird sowieso nie wieder normal fressen. Das hat mir die TÄ auch schon versichert.

    Hab das Gefühl, dass er keine richtige Kraft mehr im Gebiss hat. Er kaut, aber bei ihm "malmt" es gar nicht so wie bei den anderen.
    Die Mädels klingen wie Pferde "in klein", wenn sie fressen.

    ach Menno...es ist echt zum Mäusemelken....
     
  5. #4 Igelball, 07.06.2016
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    669
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    Ich schätze ein Stoffwechselproblem auf einem anderen Gebiet, dass sich so massiv auswirkt. Auch an Nährstoffmängel kann man denken.
     
  6. #5 Timubbi, 08.06.2016
    Timubbi

    Timubbi Guest

    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    gut möglich, dass er inzwischen ein anderes Kaumuster hat weil ihm was wehtut etc. Es muss aber nicht heißen, dass es auch immer so bleiben muss. Unser Samson hat mindestens zwei Monate die Kiefer total versetzt gehabt und falsch gekaut. Inzwischen schaut es wieder normal aus. Also ein bischen Hoffnung besteht wenn man die Ursache findet

    Andere Frage: Wie riecht er denn aus dem Mäulchen? Halbwegs normal oder doch eher säuerlich. Wenn es unangenehm richt spricht es auch eher wieder für ne Wunde im Mundraum
     
  7. #6 WuzzenPF, 15.06.2016
    WuzzenPF

    WuzzenPF Graspflücker

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    13
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    danke für Deine Antwort noch, Timubbi!

    da ich jetzt schon seit 1,5 Jahren mit seinen Zähnen "rum mache", glaube ich nicht, dass es sich nochmal bessert. :-( Ich war bei mehreren TÄ und niemand kann sagen, wieso er nicht mehr richtig frisst.
    Wenn er im Häuschen sitzt oder ruht, dann zuckt permanent sein Kiefer, so eine kurze Bewegung, als ob er kauen würde....tut er aber nicht.

    Sein unterer Zahn wächst kein Stück weiter. Wie kann sowas sein?!
    Er mag jetzt den Päppelbrei auch nimmer. Heute kommt mein neuer (Rodicare, sonst nur Herbicare). Vielleicht mag er das lieber?!

    Er riecht aus dem Mäulchen, als hätte er Zahnbelag. Weniger sauer, eher so "muffig". Sein Speichel riecht, wie man selbst morgens nach dem Aufstehen vor dem Zähneputzen.
     
  8. #7 Timubbi, 15.06.2016
    Timubbi

    Timubbi Guest

    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    Mit dem Vorderzahn kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Bei uns wachsen sie immer nur zu schief oder zu schnell:aehm: Den "morgens nach dem Aufstehen" Mundgeruch hat Samson auch immer, isst wohl zuviele Böhnchen:D

    Kann schon sein, dass er einen anderen Brei lieber mag. Samson mag auch nur Herbicare und den Rest überhaupt nicht. Einerseits zum dick machen, andererseits für den Geschmack kannst du den Brei mit anderen Zutaten aufpeppen. Schmelzflocken sind ganz beliebt (machst du aber ja schon), zermahlene Sonnenblumenkerne, Babybrei ( Karotte, Pastinake,...). Hat er irgendwelche Lieblingsleckerlis wie Kräuterdrops etc? Die kannst du meist auch in warmen Wasser auflösen lassen und nach dem abkühlen als Brei verfüttern

    Was für eine Spritze nimmst du denn? Wir haben festgestellt (ok war ein Tip hier im Forum ;) ) das sich mit ner 1ml Spritze viel leichter päppeln lässt als mit ner größeren. Du musst nur die richtige Konsistenz finden mit der sich die Spritze aufziehen lässt aber der Brei nicht zu flüssig ist. Aber nach 1-2mal hast du das raus

    Wie verhält er sich sonst so?
     
  9. #8 WuzzenPF, 15.06.2016
    WuzzenPF

    WuzzenPF Graspflücker

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    13
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    seine Zunge lässt er auch schon teilweise raushängen, weil sie durch die fehlenden Zähne unten keinen Halt mehr hat. Daher läuft natürlich auch Sabber raus.
    Ein anderer TA hat mal gesagt, wenn Schweine sauer riechen, dann werden sie bald sterben?! Stimmt das?

    Den Brei hat er ja immer selbstständig vom Teller gegessen, bisher.
    Er hatte schon mal so ne Phase, wo er den Brei nimmer anrührte...ein paar Tage später fraß er ihn wieder. Ich hoffe, er bekommt wieder Lust drauf.
    Er frisst auch Gras und auch in Streifen gezogene Maisblätter, aber immer so langsam. Wenn die gesunden Schweine kauen, dann verschwindet das Gemüse/Gras ruck zuck in gleichmäßigem Tempo im Mäulchen, dazu dieses herrliche "Ratschen" der Zähne.
    Der Zahnkandidat frisst langsam....und dann scheint ihm die Lust zu vergehen. So sieht es aus.
    Wenn ich aber mal päppeln musste, dann auch nur mit 1ml. Finde die auch passender für die kleinen Schnütchen.

    Ich hab jetzt in nem anderen Thread gelesen, dass Metacam ja nicht unbedingt das Mittel der Wahl ist auf Dauer, weil es gegen evtl. andere Schmerzen ja nicht hilft. Da muss ich die TÄ nochmal drauf ansprechen, dass wir wechseln.
    Evtl. frisst er besser, wenn wir umstellen.

    Er ist ansonsten recht aktiv....nur mit dem Fressen klappt es nicht. Ich würde so gerne wissen, wie ich ihm helfen kann :-/
    Er nimmt halt immer mehr ab.
     
  10. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    1.323
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    Wenn Menschen Fehlbesiedlung mit Hefen haben riechen sie sauer aus dem Mund. Ich würde erstmal an eine Fehlbesiedlung denken.
    Das hatte ich auch schon mal bei einem Schwein. Saurer Geruch aus dem Mund und dann in der Stuhlprobe viele Hefen. Nach 2 Wochen Nystatin war der Geruch weg und das Tier hat noch über ein Jahr gelebt, war schon alt.
    Hefen sind immer secundär, das Tier hat immer noch ein anderes Problem, aber vielleicht ist es wirklich nur das Zahnproblem
     
  11. #10 WuzzenPF, 16.06.2016
    WuzzenPF

    WuzzenPF Graspflücker

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    13
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    Da er ja nicht sauer riecht, sondern eher nach "Mundgeruch", stelle ich die Hefen mal hinten an.
    Dass er nicht nach Rosenwasser duftet, wenn ihm der Speichel aus dem Schnüttchen läuft, ist ja auch verständlich :aehm:

    Samstag geht's wieder zur TÄ.
    Ich sage ihr diesmal, sie soll besonderes Augenmerk auf Kiefer und Rachen legen.
    In der Hoffnung, dass sie was findet. :runzl:
    Zudem werde ich mir ein anderes Schmerzmittel für ihn geben lassen. Vielleicht bringts was.
     
  12. #11 Timubbi, 16.06.2016
    Timubbi

    Timubbi Guest

    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    mit Samsons Zähnen haben wir mit Rimadyl sehr gute Erfahrungen gemacht. Sprich deine Ta mal drauf an
     
  13. #12 Igelball, 16.06.2016
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    669
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    Um das Schmerzmittel bei solchen patienten würde ich mir keine Gedanken machen, wenn man dauerhaft abdecken will.


    Das Problem ist was mit den Zähnen, dann läuft die ganze Verdauung eh nicht rund. Oben wird gekaut und eingespeichelt. Das beginnt schon die Verdauung.


    Bei den kleinen Tieren, kann man nicht alles überblicken. Bei unklaren Befunden kann man an alles denken, bis hin zu Problemen mit den Speicheldrüsen. So ein Körper ist sehr komplex und kann viele Probleme machen. Hab gerade beispielsweise eine Bekannte mit Pferd, das Verdacht auf Ohrspeicheldrüsenentzündungen hat ohne Schwellung. Wie soll man bitte bei einem Nager alle Probleme überblicken....
     
  14. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    vielleicht macht auch was homöpatisches Sinn - wie Traumeel?
     
  15. #14 WuzzenPF, 19.06.2016
    WuzzenPF

    WuzzenPF Graspflücker

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    13
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    Ja, ich merke immer wieder, wie kompliziert die kleinen Dingerchen sind.
    Wir waren gestern nochmal beim TA und da hat nach der Inhalationsnarkose sein Herzchen aufgehört zu schlagen :-(
    Sie hat ihn nochmal zurückholen können, aber wir haben dann beschlossen,ihn aufgrund der sehr schlechten Prognose nicht mehr aufwachen zu lassen.
    1,5 Jahre ging der Kampf.....

    Immer wieder traurig :wein:
    Komm gut an kleiner Dandy!!
     
  16. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    1.323
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    Komm gut an, dort wo es keine Schmerzen mehr gibt und schick deinem Menschen mal einen Regenbogen zum Trost.
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 B-Tina :-), 19.06.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    14.282
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    Das tut mir sehr leid.
    Gute Reise, tapferer kleiner Dandy ... :engel:
     
  19. #17 WuzzenPF, 19.06.2016
    WuzzenPF

    WuzzenPF Graspflücker

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    13
    AW: rätselhaftes Zahnschwein

    Danke für eure Worte.
    Ich hätte sonstwas getan, um ihm wieder das Fressen zu ermöglichen. Aber die TÄ sagte, dadurch dass die Zahnwurzeln der oberen Zähne irgendwie nach oben durch den Kiefer wachsen oder so ähnlich, würde es nie wieder werden.
    Er hatte auch immer Tränen Augen, das hing wohl damit zusammen.
    Ich finde die Hilflosigkeit am schlimmsten. Man möchte helfen, kann aber nicht.
    Aber wem sag ich das....Ihr kennt das alles selbst zu genüge. :uhh:
     
Thema:

rätselhaftes Zahnschwein

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden