Quieckt er so viel weil er Traurig ist?

Diskutiere Quieckt er so viel weil er Traurig ist? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo Meine Schwester hat 3 Meerlis (die alle in getrennten Ställen sind weil das 2 Männder und 1 Weibchen sind und die Männer sich zu Blut...

  1. Akido

    Akido Guest

    Hallo
    Meine Schwester hat 3 Meerlis (die alle in getrennten Ställen sind weil das 2 Männder und 1 Weibchen sind und die Männer sich zu Blut beißen und mit dem Mädel geht es ja nicht). Aber sie waren dort trotzdem Qietsch-Vergrnügt.

    Jetzt darf ich ein halbes Jahr auf ihren Flipper (Männchen) aufpassen.
    Ich hab in jetzt ungefair 6 Wochen und er quickt total viel, Viel mehr als andere meerlis und auch viel mehr als er vorher bei den anderen in der nähe quieckte.
    Er quieckt total laut und zu jeder Uhrzeit, man muss nur mal rascheln und schon fängt er damit an. Das endet dann immer mit einm traurigen quiecken. (sowie ein trauriges grummeln) Ich habe das Gefühl er ist traurig weil er alleine ist aber Männchen beißt er ja tod. Wenn er einen Quietsch-Partner hätte dann würde er sich bestimmt mehr mit dem als mit schreien beshcäftigen, ich weiß es nicht so genau.
    Oder ist es total normal das Meerschweine dermaßen viel quiecken? Ich hatte früher shconb einmal eins aber das hatte nie so viel udn so laut gequieckt.
    Wenn man wieder kommt oder geht oder an seinen Stall vorbeigeht, immer fängt er dann an zu schreien.
    Oder möchte er etwa nur den ganzen Tag fressen, er bekommt jedenfalls immer Heu und er hat auch den ganzen Tag viel Heu! Abends bekommt er dann noch Obst, also meistens Karotte.

    Es ist natürlich nicht so, das ich nicht wüsste das meerlis nicht viel quietschen, aber sooo viel?
    Soll ich ihn vielleicht wieder zu meiner Schwester bringen dann ist er wenigstens in der nähe von anderen Meerlis, zwar nicht mit den in einem Stall, aber in der nähe.

    Ps: Ich vergass noch dies zu sagen: wenn ich ihn auf den Arm nehme ist er still und kuschelt.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schweinchenshelly, 31.08.2008
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Sicherlich sind die Meerschweinchen einfach einsam und suchen Zuwendung, u.a. indem sie um Futter betteln. So wie es ist mit 3 Einzelschweinchen kann es nicht bleiben!

    Schau mal hier: Schweinzelhaltung
    Nie allein

    Könnt ihr nicht die Böcke kastrieren lassen und jedem ein Weibchen geben? Das wäre das einfachste (und notwendige!)

    3 Schweinchen alleine zu halten ist auf Dauer keine Lösung. Danach wird sich auch das Verhalten normalisieren. Du sagst ja selbst, dass diese viele Quieken nicht ganz normal ist (wobei meine auch in der Gruppe viel schreien :fg: ).

    Bitte ändere die Haltungsform!
     
  4. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Hmm. Das ist keine optimale Haltungsform für Meerschweine.
    Der andere Bub und das Mädel sind noch bei der Besitzerin?
    Die Buben könnten kastriert werden und nach der Isolation von 4-6 Wochen kann ein Bub zum Mädel, dann ist die Gruppe schon mal in guter Haltung.
    Dem anderen Buben gibt man dann auch ein Mädel.

    Wie alt sind die 3 Schweinchen?
     
  5. #4 Maya&Coco, 31.08.2008
    Maya&Coco

    Maya&Coco Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    463
    Hallo,
    er schreit wahrscheinlich weil er einsam und alleine ist.
    Man kann Meerschweinchen nicht alleine halten, Meeris sind Gruppentiere und brauchen min. einen Artgenossen. Ich würde euch dringend raten die Böcke kastrieren zu lassen und ihnen jweils ein Weibchen dazu setzen. Alles andere ist Tierquälerei. Selbst wenn die Käfige nebeneinander stehen und sie sich hören und riechen können. Das langt nicht! Sie werden da richtig verrückt, weil sie zu den anderen wollen aber nicht können.

    Also bitte: Böcke kastrieren lassen jeweils ein Weibchen dazu setzen!

    LG Sandra
     
  6. Akido

    Akido Guest

    die sind 2 Jahre alt.
    Meine Mutter sagte auch das er seine Artgenossen mit dem vielen quiecken ruft.
     
  7. Akido

    Akido Guest

    Hi das Kastrieren ist ja sehr kostspielig und leider auch Risikoreich, der Hase meiner Tante wäre fasst daran gestorben :(
    Müssen wir die verkaufen oder was?
    lg
     
  8. #7 hoppla, 31.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2008
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Huhu!

    Dann versucht bitte diese unleidige Situation so schnell wie möglich zu beheben.
    Auch bringt es nichts, sie einfach wieder nebeneinander in den Käfigen zu stellen.
    Das ist wie Isolationshaft im Gefängnis. Glücklich ist so kein Schwein...
    Bitte setze die Vorschläge zur Kastra nächste Woche um.
    So haben sie in 6 Wochen die Chance ein artgerechtes Leben zu führen.
    Alles andere ist pure Tierquälerei!
    In der Schweiz und Österreich ist Einzelhaltung übrigens gesetzlich verboten!

    Edit:
    Wo wohnst Du denn? Da kann man Dir einen guten Ta empfehlen.
    Oft liegt es am TA, wenn die Tiere nicht überleben.
    Eine Kastra kostet ca. 40-50 Euro. Das ist ja kein sehr großer Betrag. Soviel sollten einen die Tiere schon wert sein.
    Im Krankheitsfall kämen deutlich höhere Kosten auf Euch zu.
    Lass Dir doch die Kastra vorzeitig zu Weihnachten schenken, wenn Du nicht soviel Geld hast.
    Unkastrierte Böcke lassen sich auch nicht so einfach verkaufen.
    Aus Verantwortung gegenüber den Tieren solltet ihr gut überlegen was ihr macht.
     
  9. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    82
    Eine Kastration ist nicht so teuer, meist so zwischen 30 und 45 €. Und wenn ihr die Inhalationsnarkose wählt ist das Risiko auch recht gering zumal die beiden ja auch noch recht jung sind. Ich hab vor kurzem auch noch meinen 5-jährigen Bock kastrieren lassen und er hat alles gut überstanden :-)
     
  10. Kerry

    Kerry vermisse Edgar & Bruno

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    604
    Hallo Akido und willkommen im Forum!

    Wieso ist das Schweinchen denn ein halbes Jahr bei Dir und die anderen Schweine bei Deiner Schwester?
     
  11. Akido

    Akido Guest

    Hey dann muss ich ja ewig sparen bis ich 100 € zusammen hab weil wir sind nciht grad sehr reich
    :(
     
  12. Akido

    Akido Guest

    Hey das ist ne längere Geschichte aber nicht so wichtig jetzt...
     
  13. #12 Maya&Coco, 31.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2008
    Maya&Coco

    Maya&Coco Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    463
    Naja, es kostet natürlich schon etwas, aber das sollten einem die Tiere schon wert sein. Das TA-Kosten auf einem zukommen können weiß man ja bereits vorher.
    Ich hab dieses Jahr auch schon 350€ beim TA gelassen und morgen steht auch einer an. Ich bin auch Schülerin und hab nicht soviel Geld, aber dann muss ich eben an was anderem sparen.
    Mit ihren zwei Jahren sind sie ja noch nicht alt und so eine Kastra geht meistens schon gut. Solange sie jung, gesund und man die richtige Narkoseart (Gasnarkose!!) wählt ist die Chance sehr gut, dass sie es gut überstehen.

    Also bitte macht das. Und wenn ihr die Tiere garnicht kastrieren lassen wollt, dann gäbe es noch die Möglichkeit jedem Bock einen kleinen Babybock dazu zusetzen, das klappt dann oftmals besser. Und warum ist eigentlich das Weibchen alleine? Das sie nicht mit den unkastrierten Böcken zusammenleben kann ist klar, aber warum hat sie keine weibliche Freundin?
    Die einfachste Lösung wäre allerdings kastrieren lassen, dann müsstet ihr nur die 6 Wochen Kastrationsfrist abwarten (Böcke sind nämlich noch bis zu 6 Wochen nach der Kastration zeugungsfähig) und könnt das Weibchen das eh schon da ist zu einem setzen und für den 2.Bock holt ihr noch ein Weibchen. Wenn ihr sie nicht kastrieren lasst, dann braucht ihr jetzt noch 3 weitere Schweine! 2 Babyböckchen und ein Weibchen.
    Und wenn ihr von all dem GARNICHTS machen wollt, dann gebt sie lieber ab! So könnt ihr das nämlich wirklich nicht machen!

    Liebe Grüße

    EDIT: Fehlerteufel lässt grüßen...
     
  14. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Hmmm... wenn's am Geld scheitert, dann solltet ihr den Schweinchen zu liebe eine andere Entscheidung treffen.

    Ich hatte es nun so verstanden, dass du einen Buben bei dir hast.
    Ist dann somit nur eine Kastration.

    Der andere Bub und das Mädel sind ja noch Vorort.

    2Jahre ist für die Kastra aktzeptabel.... je älter, umso mehr "knappert" der Körper dran... aber sonst packen die das.

    Wenn du nur deinen Ort mal angibst - können dir hier bestimmt ein paar nen guten TA empfehlen.
     
  15. #14 schweinchenshelly, 31.08.2008
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Was machst du, wenn ein Schweinchen krank ist? Hast du dafür Rücklagen? Denn das kann auch mal mehr als 100€ kosten.

    Und 100€ müssen zwei Kastration nicht unbedingt kosten (ok, bei uns sind es 130€, aber naja).

    Bitte ändere die Situation, so kann es nicht bleiben. Es wäre genau dasselbe, wie wenn du ewig in den Zimmer eingesperrt wärst und nie einen Menschen zu sehen bekommst. Nur einen Hund, der dir das Essen vorbei bringt und den du mal kurz kraulen kannst.
     
  16. Kerry

    Kerry vermisse Edgar & Bruno

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    604
    Es ist ja gar nicht ihr Schweinchen, sondern das ihrer Schwester, das kann sie doch eh nicht ohne deren ok kastrieren lassen.

    Kannst Du nicht mal mit Deiner Schwester reden und ihr erklären, daß das Schweinchen nicht alleine bleiben kann?
     
  17. Akido

    Akido Guest

    Und warum ist eigentlich das Weibchen alleine?



    Hey Also wir haben die klenen ja schon seit sie klein sind und da sagte die züchterin: Es sind drei Mädels, und nun hat sich das leider anders herausgestellt sonst wäre auch alles gut und die drei wären in einen Stall.
    Es gibt allerdings eine gute Nachricht: Ich hab e jetzt einen Job und kann die Meerlis dann so in 1-2 Monaten mit meinen Job-Geld kastrieren lassen. ;)
    Die schlechte Nachricht ist das meine Schwester nicht mehr als 3 meerlis haben will aber ich werde sie gleich mal anrufen.
    lg Akido
     
  18. Akido

    Akido Guest

    "Magunnar"
    Gibt es bei uns hab gehört der sol sehr gut sein?
     
  19. Akido

    Akido Guest

    Ich wer sie anrufen und versuchen sie zu überreden. Okay ich hoffe aber das sie es denn meerlis zur liebe tut noch 1 meerli zu kaufen und das eine zu kastrieren dann würde ich auch die kosten für denn einen Bub der grad bei mir wohnt übernehmen.
    lg
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Ja, oder eben in aller Ruhe ein schönes Zuhause für ihn suchen.... wenn es garnicht anders geht.

    Hmm, ja, "Züchter" - echt ärgerlich mit sowat in einem Topf zu landen. :nuts: Da kann man echt nur die Finger von lassen.
     
  22. Akido

    Akido Guest

    Sorry aber leider gehören die meerlis nicht mir sondern meiner Schwestern und die ist total gegen eien Kastraktion die hat einfach vor wuht aufgelegt ohen richtig mit ausreden zu lassen. Sie will sie weder Kastrieren noch ein weibchen für meinen kleinen flipper holen der im moment bei mir wohnt. Sie will ihn mir sogar wegnehmen und wieder neben ihre anderen meerli ställe stellen
    was soll ich denn jetzt machen
    :(
    Sie meint:
    Das Geld ist weg und das Meerli auch es wird sterben und furchtbare Schmerzen erhalten.

    Und dann hat sie einfach aufgelegt.
     
Thema:

Quieckt er so viel weil er Traurig ist?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden