Problemschweine - oder "die Quadratur des Kreises"

Diskutiere Problemschweine - oder "die Quadratur des Kreises" im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, bin gerade neu hier aufgeschlagen und hab ein Problem, das mir inzwischen den Schlaf raubt... Paar Eckdaten zu mir, damit Ihr wisst, mit...

  1. #1 Schweinetussi74, 11.04.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.04.2013
    Schweinetussi74

    Schweinetussi74 Guest

    Hallo,
    bin gerade neu hier aufgeschlagen und hab ein Problem, das mir inzwischen den Schlaf raubt...

    Paar Eckdaten zu mir, damit Ihr wisst, mit wem Ihr schreibt: Bin fast 39, hab 2 Katzen und teil mir mit meinen Eltern, in deren Haus ich in einer eigenen Wohnung wohne, 2 Meerschweine, die in einem 2,5 qm-Eigenbau leben.
    Hab auch noch einen Full-Time-Job und einen Freund, der 40 km entfernt wohnt.

    Leider sind beide Schweine Problemtiere. :heul:
    Luzie, meine "alte Dame" ist inzwischen 8 Jahre alt. Letzten Herbst waren beide Schweine, als meine Eltern in Urlaub waren, 8 Wochen auf einer Pflegestelle von ***editiert***, leider hat die junge Frau sie nicht wirklich gut versorgt. Der Käfig stand im Durchzug und sie hat wohl auch zu wenig gefüttert - wir bekamen Luzie mit 300 g weniger (von 1.100 auf 800 g abgenommen) und einer Lungenentzündung wieder. :heul: Die Lungenentzündung hat die Klinik ganz gut in den Griff bekommen, sie pumpt nur noch leicht beim atmen und bekommt als Dauermedikation 0,2 ml "Lasix" am Tag.
    Ihr Gewicht (schwankt zwischen 1.050 - 1.000 g) kann sie leider nur noch halten, indem sie mehrmals täglich Trockenfutter zugefüttert bekommt. Nur von Heu und Gemüse nimmt sie rapide ab.

    Und das ist der Knackpunkt bei dem anderen Schwein - George, ca. 3 Jahre alt. Bei ihm wurde eine Neigung zu erhöhtem Blutzucker festgestellt, er darf also keinesfalls Trockenfutter bekommen und auch kein Obst und auch nicht zuviel Gras. Er bekommt also nur Heu und Gemüse - Gurke, wenig Möhre, Staudensellerie, Fenchel, Romana-Salat, Paprika und abends etwas Tomate. Er drömelt vom Gewicht her auf 960 - 970 g rum, also auch nicht prickelnd. Er hatte den Aufenthalt in der Pflegestation besser weggesteckt.

    Normalerweise kümmert sich meine Mutter um die Tiere, sie hat das Problem insoweit im Griff, als dass sie Luzie 4 - 5 mal am Tag in einen abgetrennten Teil des Geheges setzt und Trockenfutter ("Cavia Complete" von Versele Laga) zufüttert.

    Nun sind meine Eltern mal wieder 6 Wochen im Urlaub, auf eine Pflegestelle sollten die Schweine nach den schlechten Erfahrungen lieber nicht mehr - also kümmer ich mich.
    Nur schaffe ich es zeitlich definitiv nicht, Luzie sohäufig genug zuzufüttern. Hab eine 42-Stunden Woche auf der Arbeit, dazu im Moment 2 Vertretungen am Bein, zusätzlich 1 Stunde pendeln pro Tag - heute bin ich um 6 Uhr früh aus dem Haus gegangen und komm nicht vor 19 Uhr zurück.
    Dann wollen ja auch meine Katzen versorgt werden, die unvermeidliche Hausarbeit gibt es auch noch... auf meinen geliebten Sport verzichte ich eh schon - und ich weiss nicht mehr weiter. :aehm: Hab schon Schlafprobleme, weil ich dauernd grübele, wie ich das mache. Meine beste Freundin wohnt zu weit weg, um mir da zu helfen und die einzige Nachbarin, der ich da vertrauen würde, arbeitet im 3-Schicht-System in der Altenpflege, hat Familie und 3 Hunde, die will ich damit nicht auch noch belasten.

    Eine Kollegin hat mir schon geraten, einfach den EB mit einem Gitter abzuteilen, so dass sie sich noch sehen und riechen können, dann könnte ich Luzie in ihrem Teil den ganzen Tag Trockenfutter, Obst und - wenn ich sie angefüttert hab - ordentlich Gras zur Verfügung stellen. Aber :gruebel: ich weiss nicht, ob das so gut ist - sie jetzt trennen und in 4 Wochen wieder zusammenlassen... auch, wenn sie sich die ganze Zeit sehen und schnuppern konnten. Zumal sie ein echtes Dream-Team sind und sich super verstehen.

    Wer hat Tipps??? DANKE!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Und wenn du sie nur temporär zum Fressen von Dickmachern trennst?
    Also morgens gleich nach dem Aufstehen und wenn du aus der Tür gehen mußt, fütterst du sie normal und lässt sie wieder zusammen.
    Dann eben wieder nach Bedarf, wenn du zu Hause bist.
    Krankschweins hab ich hier auch mehrmals tgl. für 15min ( Pi mal Daumen) in ihrer "Futterkiste".
     
  4. #3 Schweinetussi74, 11.04.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.04.2013
    Schweinetussi74

    Schweinetussi74 Guest

    Ich hab morgens einen ganz straffen Zeitplan und kann nur einmal füttern... Edit: hab mich verlesen, hab statt "normal" das Wort "nochmal" gelesen.

    Steh um 5:25 Uhr auf, renn dann sofort ins Schweinezimmer, setz sie in den abgetrennten Gehegeteil ans Trockenfutter, versorg danach meine Katzen und mach mich arbeitsfertig, und bevor ich um 6 Uhr aus dem Haus geh, setz ich sie wieder zurück ins Gehege und gebe beiden Schweinen ihre Tages-Ration an FriFu.

    D.h., sie sitzt heute 13 Stunden am Stück nicht am Trockenfutter. Und ich wohn leider zu weit von zuhause weg, um in der Mittagspause heimzufahren und zu füttern. Wir haben nur 30 min. Pause und die brauch ich allein für die Fahrtstrecke heim. :aehm:

    Das Problem ist eben echt, meine Mutter (Hausfrau ohne Hobbys) hat die Zeit, sie alle 3 Stunden ewig lang ans Trockenfutter zu setzen... und daran ist das Schwein eben auch gewöhnt.

    Ich hab panische Angst davor, dass sie noch weiter abbaut und ich sie auch noch dauernd mit CC päppeln muss... DAS geht dann zeitlich GAR nicht mehr.
     
  5. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Wenn es ein großes Problem mit dem Gewicht ist, dann müssen sie eben in den sauren Apfel beißen und für die 6 Wochen Urlaub mal für die Zeit deiner Arbeit getrennt sitzen.

    Ansonsten immer bedenken, dass 8-jährige Schweins eben auch alt sind.
    Für das andere Schweinchen schonmal einen Notfallplan bedacht, falls die Oma auf die Regenbogenwiese zieht?
    Ist zwar nicht der richtige Thread dafür, aber viele fallen dann aus allen Wolken und haben keinen Notfallplan für das übriggebliebene Tier. Gerade in Zweierhaltung ist das ja fatal.
    Ich hoffe natürlich, dass den Zwei noch ein paar schöne Monate vergönnt sind. ;)
     
  6. #5 Schweinetussi74, 11.04.2013
    Schweinetussi74

    Schweinetussi74 Guest

    Tja... das ist leider so ein Streitpunkt mit meiner Mutter... :verlegen: und da wird noch eine Masse Ärger kommen.

    Da wir die Schweinchenhaltung an sich aufgeben möchten, wurde das andere Schwein - George - vor 2 Jahren als "Leih-Schwein" aus dem Tierheim geholt unter der Maßgabe, ihn wieder zurückgeben zu dürfen, wenn Luzie stirbt.
    Damit war auch der Leiter des Tierheims einverstanden.

    Leider hat sich meine Mutter aber derart in George verliebt, dass sie ihn uuuunbedingt behalten will und ihm dann wieder ein "Leihschwein" dazuholen will, gegen den erklärten Willen meines Vaters und mir. :eek3: Ich kenn sie... und sehe eine endlose Schweinekette, was ich auf keinen Fall möchte, weil ich dann jedes Jahr bei den wochenlangen Urlauben meiner Eltern (2 x 8 Wochen am Stück) den Stress hab...
     
  7. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Dann musst du ihr die kpl Verantwortung übergeben. Sprich, George zieht zu ihr mit neuem Schwein.

    Solange du im Bad bist u. überhaupt dich fertig machst, mit Trenngitter u. Futter?

    Ja, oder wie Hoppla schon schreibt - kpl via Trenngitter.

    Tiere werden auch alt, wie wir alle........

    Weitere Ideen hätt ich nicht.
     
  8. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663
    Und wenn Du einfach ein anderes Trockenfutter fütterst.

    Bei Cavialand gibt es zwei Futtermischungen extra für Diabetiker-Schweinchen. Davon kann die alte Dame ja auch futtern so viel sie will. Du kannst ihr dann morgens ja, so wie Du es jetzt auch machst, noch abgetrennt ihre Dickmacher geben. Das Diabetisfutter kannst Du ja den ganzen Tag im Gehege stehen lassen. Tut vielleicht beiden Schweinchen ganz gut.

    Schau mal hier:

    http://www.cavialand.de/product_info.php?info=p346_gourmet-diabetes-mix-erhaetlich-ab.html

    http://www.cavialand.de/product_info.php?info=p345_gourmet-diabetes-deluxe-erhaeltlich-ab.html
     
  9. #8 Schweinetussi74, 11.04.2013
    Schweinetussi74

    Schweinetussi74 Guest

    ja, so mach ich es ja....

    Vertragen die sich hinterher bei der Wieder-VG noch???
     
  10. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    also ich würde sie tagsüber trennen, so dass sie sich noch riechen und sehen könnten, damit die Dame fressen kann was sie mag und nachts zusammen lassen. So verlieren sie sich nicht aus den Augen und Deine Mutter wird ja normalerweise nachts auch nicht füttern.

    Also ich kann das schon verstehen, wenn Du mit Deinen Eltern wohnst, dass sie wenn sie im Urlaub sind, Dich ein wenig in die Pflicht nehmen...sicherlich wird es Dir ja auch zum Vorteil gereichen, dass Du in einer Wohnung bei Deinen Eltern wohnst.

    Ich finde da nicht, dass Du Dich dann verweigern solltest, Deiner Mama den Gefallen zu tun, die Schweinchen zu nehmen, wenn sie weg ist.

    LG Sabine
     
  11. #10 Schweinetussi74, 11.04.2013
    Schweinetussi74

    Schweinetussi74 Guest

    Mit "ein wenig in die Pflicht nehmen" hätte ich ja auch keine Probleme - und ich bin die letzte, die sich verweigert!!!
    Wir hatten noch vor 3 Jahren insgesamt 5 Schweinchen, die leider alle inzwischen (bis auf Luzie) über die RBB gegangen sind. Die waren gesund, unproblematisch und die Versorgung hab ich locker gepackt.

    Wenn beide Schweine jetzt topfit, jung und kerngesund wären, wäre alles in Butter - morgens + abends Pipi-Ecken und Köttel raussammeln, einmal pro Woche Großputz mit Gehege-auswaschen, morgens + abends Gemüse und Heu rein, alle 2 Tage wiegen und "kleinen TÜV" - kein Thema!

    WAS mir aber so zu schaffen macht, sind die beiden quasi gegenläufigen Bedürfnisse von Luzie und George.
     
  12. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    ja das habe ich schon verstanden...aber ehrlich gesagt, ist Deine Lucie ja schon uralt...ewig wird sie nicht mehr leben. Somit ist dann einer mit 3 Jahren alleine. Dazu kann man doch eine gleichalte Sau setzen, eben keines mehr mit so viel Altersunterschied, wie bei den beiden.

    Und wenn Dein Kastrat Diabetes hat, ist auch fraglich, ob der ewig lebt...

    Also gönn Deiner Mama die Zeit mit den beiden.

    Ich hatte ja noch den anderen Vorschlag mit nachts zusammen und tags getrennt gemacht, hilft Dir der?

    LG Sabine
     
  13. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663
    Ist mein Beitrag überhaupt gelesen worden??

    Ich würde sie nicht trennen, denn das bedeutet Stress, auch wenn sie sich sehen und riechen können, sie sind trotzdem getrennt!

    Ich würde das Futter anpassen, nämlich an George. Es gibt wie ich weiter oben schon geschrieben habe, extra Futter für Diabetiker-Schweine und da kann Luzie ohne Probleme mit futtern. Damit wäre das Problem ansich doch schon gelöst.

    So müßte nur noch morgens evtl. getrennt werden, damit Luzie in Ruhe ihre Dickmacher futtern kann. Das Diabetikerfutter kann ja dann ganztägig im Gehege stehen bleiben. Das würde Luzie gut tun udn George nicht schaden.
     
  14. #13 Schweinetussi74, 11.04.2013
    Schweinetussi74

    Schweinetussi74 Guest

    Ist tags trennen und nachts zusammenlassen nicht ein irrer Stress für beide?? :verw:

    Und mein Vater hat eigentlich auch keinen Nerv mehr auf weitere Schweinchenhaltung, wenn Luzie nicht mehr lebt. Ihm geht der Hype, der meine Mutter darum macht, auch gehörig auf den Nerv.
    U.a. misstraut sie inzwischen auch nahezu allen Tierärzten bzw. -kliniken im Umkreis (selbst eine Uni-Tierklinik in der Nähe taugt in ihren Augen nichts mehr) und sie besteht nun darauf, die Schweine in einer 70 Autobahn-km entfernten Klinik behandeln zu lassen. Da sie nicht selbst Auto fährt, muss mein Vater da jedesmal mit. Es gibt also regelmäßig heftigen Streit wegen der Tiere. :uhh:

    Und wenn sie was zum betüddeln braucht - die Schweinchen sind ja nicht die einzigen Tiere - meine Eltern haben 2 wundervolle Hundedamen und ich 2 ganz verschmuste, liebe Kater...
     
  15. #14 Schweinetussi74, 11.04.2013
    Schweinetussi74

    Schweinetussi74 Guest

    Ja, ich hab ihn gelesen!!!! :blumen:

    Genau um das mit dem Diabetiker-Futter abzuklären, warte ich ja gerade auf Rückruf von der behandelnden Tierärztin. Leider kann das, je nachdem, wie sie gerade eingebunden ist, bis heut abend dauern.

    Gibt es das denn auch im Zoo-Fachhandel zu kaufen oder kann man das nur online bestellen?
     
  16. #15 Fragaria, 11.04.2013
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Das nicht alle TAs mit Nagern und auch da nicht mit allen Arten "können" dürfte hier im Forum kein Geheimnis sein. Ob es also wirklich ein "Hype" ist, den deine Mutter treibt - oder ob sie evtl. recht hat und die weite Fahrt gerechtfertigt ist, da kann ich als Außenstehende nicht viel zu sagen. Schließlich sind die bisherigen Schweinies ja auch an irgendwas gestorben, oder? Zumindest kann ich verstehen, dass sie nach einigen Todesfällen jetzt sehr sensibilisiert ist. Und ich verstehe nicht, warum du das so abwertest.......

    Was ist schlimm daran, dass der Vater fahren muss? Sind doch Familien-Tiere, ist ihm das nicht zuzumuten??? Ja, Streit deswegen ist nicht schön - aber da würde ich eher den Vater als den Schuldigen sehen, nicht die Mutter, die sich kümmert und wohl Gründe hat, warum sie grade DA hin will.

    Überhaupt verstehe ich die Anti-Meeri-Haltung nicht wirklich. Auch wenn es andere Tiere im Haushalt gibt, jede Tierart hat etwas besonderes und wenn deine Mutter eben durch niedliche Nager bekommt was sie braucht - warum nicht? Sie will ja nicht eine Notstation gründen oder züchten, sondern wies aussieht nur ein paar wenige Meeris. Was ist da so schlimm dran? Wenn alle anderen auch ihre Wunsch-Tiere haben.....

    Klar ist es jetzt grad nicht einfach mit 2 kranken Tieren, die gegensätzliche Bedürfnisse haben. Wenn das für dich so schwer ist verstehe ich aber ehrlich auch nicht, warum die Eltern grade jetzt in Urlaub fahren müssen - ich hätte da eher drauf verzichtet. Aber ich vermute mal, dass damit der Vater nicht einverstanden gewesen wäre..... außerdem wie schon geschrieben wurde: Luzie ist sehr alt und wird vermutlich eh nicht mehr lange leben, so dass sich die Situation schon deshalb entspannen wird. Vielleicht hat ihr deshalb auch die Veränderung durch die Fremdbetreuung so geschadet??? Außschließen würde ich das nicht.... ein gestresstes, altes Tier kann sich sehr schnell alles möglich holen, ohne dass jemand aktiv etwas dafür kann.

    By the way finde ich es übrigens auch nicht schön, die Pflegestelle bzw. den Verein namentlich zu erwähnen. Das diskretitiert ziemlich....... Sowas sollte man mit dem Verein klären, schlechte Pflegestellen möchte glaube ich kein Verein oder NS haben und hat schon selbst ein Interesse, das zu verändern.

    *wink*
    Gabi
     
  17. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663
    Was willste denn da abklären? Das Futter wurde von Meerschweinerfahrenen Leuten zusammen gestellt, die Erfahrung mit Diabetiker-Schweinchen haben.

    Das Futter kannst Du nur dort bestellen, das gibts nicht im Handel zu kaufen. Das Futter was man im Zoo-Fachhandel zu kaufen bekommt, ist meistens schrott. Da ist zuviel Getreide udn Zucker drin und es ist nicht auf die Bedürfnisse der Tiere abgestimmt.

    Hier bestellen ganz viele User ihr Futter bei Cavialand (oder Hansemanns-Team usw.).
     
  18. #17 Schweinetussi74, 11.04.2013
    Schweinetussi74

    Schweinetussi74 Guest

    Dass der Feld-, Wald-, Wiesen-Großtierarzt in unserem Dorf wenig Ahnung von Meerschweinen hat, streite ich ja auch auch nicht ab.
    Aber einer Universitäts-Tierklinik die Kompetenz abzusprechen, DAS ist schon grenzwertig.
    Die anderen Schweine hatten meistenteils Krebs... eines ist an Altersschwäche gestorben und eines war ein Notschwein aus schlechter Haltung und hatte chronische Hepatitis.

    Was ist so schlimm daran, wenn man sich nach 8 Jahren Meerschweinhaltung dazu entschließt, die Haltung aufgeben zu wollen? Meine Mutter will ja auch im Übrigen gar nicht dauerhaft Schweine haben, sie will eben nur George nicht weggeben...
    Und die Hunde sind genauso ihre Wunsch-Tiere wie die meines Vaters.

    Gut, dann editier ich den Namen raus...
     
  19. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Den Namen habe ich editiert, Bitte in Zukunft darauf achten, Danke!


    Ich möchte das hier mal aufgreifen!

    Auch ein Wald und Wiesen TA kann Meerschweinchen erfahren sein, es kommt darauf an wie interessiert er/sie sich in punkto Meerschwein zeigt und dementsprechende Fortbildungen besucht!

    Eine Universitäts-Tierklinik ist nur so gut wie der behandelnde TA an den man gerät, meine Erfahrung!

    Auch hier gibt es TÄ die sich auf die verschiedensten Fachgebiete fortbilden.

    Ich kann Deine Mutter sehr gut verstehen das sie die weite Fahrstrecke in Kauf nimmt, da ich selbst statt zu den örtlichen TÄ ca. 40km weiter nach Rüsselsheim fahre, da hier eine Meerschweinchen kompetente TÄ ihre Praxis hat.

    Zur Aufgabe der Meerschweinchenhaltung, das muß jeder für sich selbst entscheiden und ich finde es richtig sich für eine Aufgabe zu entscheiden wie halbherzig die Schweinchen zu behalten, es ist ehrlicher den Tieren gegenüber.


    LG Claudia
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schweinetussi74, 11.04.2013
    Schweinetussi74

    Schweinetussi74 Guest

    Die Sache ist eben auch die, dass meine Eltern diese Zeit haben. Meine Mutter war schon immer Hausfrau, mein Vater ist Rentner.

    Aber ich sitz halt den ganzen Tag im Büro fest, mit Überstunden (zur Zeit nicht anders machbar wegen eines personellen Engpasses) und der Pendelei kann es auch regelmäßig 19 Uhr werden, bis ich heimkomm. Dazu kommt alle 2 Wochen Samstags-Arbeit.
    Und dann um 19 Uhr schnell die Schweine einpacken, 70 km über die stark befahrene A 5 nördlich von Frankfurt zu düsen - das ist heftig. Zumal ich dann auch zeitlich in die Notdienst-Sprechstunde komm und Notfall-Taxe zusätzlich zahlen muss.
     
  22. #20 Wallaby, 11.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2013
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Mein Federchen kam mit knapp 500g zu mir. Da sie einen schiefen Kiefer hat, (sie muß alle 14 Tage zum Zähneschneiden) muß sie zusätzlich zum normalen Futter noch was bekommen.
    Jeden Morgen und jeden Abend trenne ich sie mit einem Brett, welches mit einer Katzenklappe bestückt ist, von den anderen ab. Wenn sie fertig ist, schlüpft sie durch und geht zu den anderen. Da die Klappe nur in eine Richtung geht, können die anderen nicht rein. Wenn ich sehe es ist niemand mehr drin, nehme ich das Brett raus und bin somit unabhängig.
    Federchen wiegt jetzt 740g und wir sind ganz stolz auf sie.

    Ich glaube es ist diese Klappe:
    http://www.fressnapf.de/shop/staywell-original-715-737-fuer-kleine-katzen-hunde

    Viele Grüße
    Tina
     
Thema:

Problemschweine - oder "die Quadratur des Kreises"

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden