Preisunterschiede bei Rassemeerschweinchen?

Diskutiere Preisunterschiede bei Rassemeerschweinchen? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Waren heute auf der Ausstellung in Bergen-Enkheim und hab dort die Verkauftiere gesehen, da gibt es ja gewaltige Unterschiede bei den Rassen! Ein...

  1. #1 Dennis2507, 04.06.2006
    Dennis2507

    Dennis2507 Guest

    Waren heute auf der Ausstellung in Bergen-Enkheim und hab dort die Verkauftiere gesehen, da gibt es ja gewaltige Unterschiede bei den Rassen! Ein Lunkarya für 75 €!!!! Ist das normal!
    Wie liegen so die Preise für Rassewutzen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gelie

    Gelie Guest

    ich war auch dabei und bin ich auch bewunderen über unterschiedlich Preis :ohnmacht:
     
  4. #3 Wuseline, 04.06.2006
    Wuseline

    Wuseline Guest

    Hallo,

    habe auch gehört, dass die Lunky´s besonders teuer sind..
    (warum nur.. sind doch auch Meeris oder??)

    Also.. ich habe zwischen 10.- Euro und 22.- Euro für meine Rassetiere ausgegeben.

    Drei habe ich auf Ausstellungen gekauft
    und zwei direkt zu Hause beim Züchter
    (aber auch bei einem von der Ausstellung)

    Also ist die Spanne bei mir nicht sooo hoch...

    Liebe Grüsse und jetzt bin ich nach dem Preis vom Lunky wirklich platt...
     
  5. #4 Biensche37, 04.06.2006
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    teuer?

    Die Preise bewegen sich von 15 Euro aufwärts bis fast Ende offen.
    Natürlich hat alles seine Grenzen.
    Aber nur mal angenommen, ich suche dringend einen bestimmten Zuchtbock.
    Eine bestimmte Farbe und Rasse. Und dann hat ein Züchter genau dieses Tier und dann stimmen auch noch die übrigen Kriterien wie Typ, Bau usw. dann ist mir dieses Tier eine Menge wert. Aus strategischen Gründen sage ich aber nicht meine Schmerzgrenze.

    Die Preise für Lunkaryas liegen bei dem Niveau im Moment.
    Mir wurde schon gesagt, ich sei zu günstig mit Lunkis.
    Hatte mal einen Bock verkauft. (Ohne Bockzwang wohl gemerkt).
    Diesen fand ich dann später auf der Abgabeliste eines völlig anderen Züchters wieder. Und dieser Züchter hatte mal eben noch 5 Euro draufgetan.
    Also "günstig" eingekauft und noch teurer weiterverkauft.
    Um dies in Zukunft zu verhindern werd ich meine Preise natürlich anziehen.
    Ich habe nämlich keine Lust meine Tiere im guten Glauben zu verkaufen sie hätten ein gutes Plätzchen und dann werden sie überteuert weiterverscherbelt.


    Auf Ausstellungen, habe ich festgestellt, sind die Tierchen meist noch einen Tuck teurer. In NL hatte ich mal einen Merino Bock für 40 Euro gesehen.
    Aber wie gesagt: Wenn ein Züchter genau so einen Bock dringend braucht, gibt er auch das Geld. Ich finde die Preise von Meerschweinchen nur dann nicht in Ordnung, wenn sie `nem Appel und `nem Ei gleichkommen. Also nach unten gehen.


    bine
     
  6. #5 Dennis2507, 04.06.2006
    Dennis2507

    Dennis2507 Guest

    Was ist denn so besonders an Lunkaryas das sie so teuer sind?
     
  7. #6 Biensche37, 04.06.2006
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Weiß ich nicht ;)

    Die Nachfrage ist halt so hoch, weil sie noch selten sind. Alles was selten ist, ist begehrt.


    bine
     
  8. #7 Muckimaus, 04.06.2006
    Muckimaus

    Muckimaus Guest

    tja, das ist nun mal das übliche:
    Angebot und Nachfrage regelt immer schon und nahezu überall den Preis.

    Ich kann mich erinnern dass zu DM-Zeiten vor ca. 10 Jahren ein Texel auch schon mal an die 120 DM gekostet hat... Gut, da gabs noch kein Internet und wenn man mal einen Züchter einer bestimmten "seltenen" Rasse aufgetan hat, war einem der Preis fast egal...

    Schaut Euch doch mal um, wieviele Züchter "schmeißen" zur Zeit die ein oder andere Rasse raus, nur um Curlys oder Lunkis zu züchten?
    Soviele potentielle Zuchttiere kann es doch gar nicht geben, da wär ein Züchter mit guten Nachzuchten doch schön blöd, wenn er da nicht die Preise anzieht...
    Aber wer Geduld hat wartet einfach 2-3 Jahre, dann hat sich auch der Preis für diese wirklich schöne Rasse normalisiert....
     
  9. #8 BlackPanther05, 04.06.2006
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Erst dacht ich man so ein Lunky wäre mal was super besonderes, aber heute war ich irgendwie enttäuscht als ich die gesehen habe. Was is denn an denen so schön?
     
  10. Rellau

    Rellau Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    8
    das war doch bei den CH Teddys am Anfang genau so.

    Wir haben eben freie Marktwirtschaft und wenn ein Züchter meint, er habe wirklich hervorragende Tiere und einen hohen Preis verlangt, dann kann er es getrost machen ob er nun Interessenten findet, die diesen Preis dann bezahlen, steht auf einem anderen Blatt.

    Ich habe es für mich immer so entschieden, liebe und brauche ich gerade dieses Tier dann ist es auch okay, ich habe und werde auch nie versuchen zu handeln, entweder ist das Tier mir es wert oder ich nehme Abstand und sehe mich woanders um.
    LG Ilona

    www.vonderrellau.de
     
  11. Rinoa

    Rinoa Guest

    Ich habe mir gestern auch die Lunkys in Frankfurt angeguckt und fand die Tiere, die dort ausgestellt wurden, nicht wirklich besonders schön. Sie hatten für mich nichts anziehendes...im Gegensatz zu den 2 rot-weißen (Riesen-)Coronets die dort ausgestellt wurden, wunderschön :top:
    Laut den vorherigen Beiträgen ist es also so, dass seltene Rassen einen höheren "Marktwert" haben. Sollte ich dann, dem zufolge, also auch Angoras mit Standardwirbelung entsprechend teurer verkaufen? Soviel zum Thema nicht-kommerzielle Hobbyzucht :rolleyes:
     
  12. Nora

    Nora Guest

    Lunkarya sind Geschmacksache und es wäre ja langweilig wenn allen das Gleiche gefällt.
    Aufgefallen ist mir schon das es da Qualitätsunterschiede gibt. Das Fell der Lunkys sollte harsch sein und ab einem gewissen Alter keinen Scheitel haben. Sonst sind sie im Fell zu weich und eher mit Alpaka zu vergleichen. Wenn so ein sauber gezogener Lunky ein wenig mehr kostet ist das ja ok. Allerdings sollte man auch bedenken das Zucht mit einer menge Aufwand betrieben wird. Wenn dann wenigstends ein Teil der Unkosten mit dem Verkauf der Tiere gedeckt wird ist das ja auch ok.
    Und zu günstig verkaufte Tiere werden gerne weiter gereicht, da ist was dran.
     
  13. Laryma

    Laryma Guest

    Ich habe die Zuchttiere von 10-35Euro und Kastraten meist ab 30Euro wegen der Kastration manche sagen sogar 50Euro 30Kastration und 20 das Tier an sich.
    Naja ich selber habe nie mehr als 15Euro ausgegeben.
    Aber mehr wollte ich auch nie ausgeben, weil mein Mann sonst Ärger gemacht hätte.
    Manchmal gibt es auch Gruppenrabatt also wenn man gleich 2Tiere oder mehrere nimmt ein wenig Preisnachlaß!
    Diese Lunkys finde ich persönlich auch nicht so toll, dann leiber Texel!
    Liebe Grüße Larissa
     
  14. Ele

    Ele Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Preise Ausstellung

    Hallo Leute,
    Viele wissen nicht, dass der Preis, der bei einer großen Ausstellung
    auf den Verkaufskarten steht, NICHT der Preis ist, den der Züchter
    bekommt.

    Also - steht auf einem Schild 75 Euro - was nat. sehr viel Geld ist,
    da gebe ich Euch Recht - gehen 7.50 Euro an den Verein und 2,50
    kostet der Käfig.

    Der Verkäufer bekommt für sein Tier - wenn er es denn verkauft - in
    dem FAll 65 Euro. Wenn man bedenkt, dass ein gutes Zuchtpaar
    Lunkaryas bis zu 160 Euro kostet, wenn man es denn nach 1 - 2
    Jahren Wartezeit kriegt, verständlich, oder.

    Bei dem Tier in Frankfurt handelte es sich NICHT um einen Lunkarya
    aus Peruaner x Lunkarya, sondern um ein reinerbiges Tier aus
    Direktimporten der allerbesten Linien´.

    Das Tier war gebadet und hatte gleichmäßig langes Fell, wie die
    meisten Langhaartiere, an denen "Showtiere" stand und teurer
    waren als die Tiere, die man dort kaufen kann.

    .
     
  15. #14 PrinzessinFiona, 05.06.2006
    PrinzessinFiona

    PrinzessinFiona Guest

    Hallo Ihr,

    ich finde, man darf auch nicht vergessen, dass diese Rasse nunmal ziemlich neu ist.

    Die Züchter,die begonnen haben, diese Rasse publik zu machen, haben sehr viele Wege zu absolvieren.
    Bis heute, da die Rasse (glaube ich :nuts: ) noch in keinem Standart aufgenommen wurde.

    Was natürlich das Ziel ist. Das ist sehr viel Arbeit, da sie auf vielen Ausstellungen, deutschlandweit, anwesend sein müssen um die Rasse zu präsentieren.
    Das bezahlt ihnen keiner. :hmm:

    Die Tiere wurden und werden bis heute aus Ländern importiert,was auch Geld kostet.

    Zudem möchte ich an meine "Vollfarbenzuchtkollegen" erinnern die für Ihre "Kanada Tiere" auch dementsprechende Preise nehmen.

    (Aus den o.g. Gründen, wie Import ect..)

    Und wie schon von Euch erwähnt, die Nachfrage bestimmt das Angebot und die Preise!
     
  16. #15 BlackPanther05, 05.06.2006
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Heut zu Tage ist es ja so, dass jeder 2. Züchter irgendwo Kanadier sitzen haben. Die großen Züchter bekommen die natürlich für 50 Eurp pro Sück weg, aber das finde ich so was von überzogen. Bei mir wird bestimmt niemand für Kanadier 50 Euro bezahlen müssen, auch nicht für weibchen!

    Gruß, Paul
     
  17. Scotty

    Scotty Guest

    Das einzige Schweini welches ich als Rasse-Schweini gekauft habe ist ein Glatthaar-Schopfmeerschweinchen.
    Dafür musste ich 30€ zahlen, war das jetzt sehr günstig?
     
  18. Nora

    Nora Guest

    Nee, bestimmt nicht. Da bekommst du schon recht gute Tiere weitaus günstiger.
     
  19. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    hej,

    ist für mich kein argument. mal angenommen man hat vermilbte notfalltiere und muss die auch noch kastrieren, das sind auch kosten. dennoch nimmt niemand für diese tiere solche beträge.
    zu meerschweinchen zucht, gerade bei neuen rassen, gehört auch viel idealismus und da muss man nun mal bereit sein mehr zu investieren, als man rausholt.

    die sache mit den lunkarias kommt mir auch merkwürdig vor. zum einen sind ja viele der lunkarias weder rassen noch farbrein gezogen. das problem sind eigentlich die käufer, die um jeden preis ein lunki wollen und dem züchter für jeden letzten mischling superpreise bezahlen. hab manchmal das gefühl, das ist auch geldmacherei bei einigen oder modetrend. der rasse selber wird es eher schaden, leider. klar gibt es auch einige verantortungsvolle züchter, wenn man auch an die begründer der zucht in deutschland denkt. die machen das sicher gut.

    was ich sehr schade finde, ist dass das tier zu kurz kommt. meerlis sind schliesslich keine waren und sollten irgendwie auch nicht ganz der freien marktwirtschaftf ausgeliefert sein. weil sie kostbar sind werden viele lunkarias produziert und irgendwann sind dann zu viele da, es gibt zuchtauflösungen und ein teil landet im tierheim... der geschichte sollte ein rigel geschoben werden!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Buffy

    Buffy Guest

    Beim Knauber habe ich auch mal ein Schopf-glatthaar-schwein gekauft für 22 €, ein Glatthaar kriegt man da für 13€ und Mixe auch so um die 15€.
     
  22. flo

    flo Guest

    i.d.R sind Meerschweinchen, die beim Zoohändler oder sogar im Baumarkt angeboten werden sowieso überteuert und werden ausserdem meist als "Rassemeerschweinchen" angepriesen

    Es ist aber meist so das die Zoohandlungen und Baumärkte ihre Tiere über Massenvermehrer für ein paar € pro Stk beziehen, die alles andere als Rasserein etc gezogen werden, um sie dann überteuert weiterzuverkaufen.

    Ich würde persönlich sehr viel Abstand halten von soetwas. Ok ich selbst habe 5 Tiere aus der Zoohandlung, damals wusste ich es auch nicht besser wenn ich ehrlich bin :)

    Aber dafür ist ja u.A so ein Forum wie dieses um sich eines besseren belehren zu lassen!

    ........................................................................................................................................

    btw, Wo war denn auf in Bergen-Enkheim ein Lunkarya zu verkaufen? War nur Sonntag da und da war keins mehr da :-p

    Wobei ich fast bei einem Rex Kastrat in Safran schwach geworden wäre *grins*
    Kostete übrigens 30€.

    LG Flo
     
Thema:

Preisunterschiede bei Rassemeerschweinchen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden