Porzellenpüpchen!!!

Diskutiere Porzellenpüpchen!!! im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hi Ihr! Sorry das ich dies jetzt schreibe................... Nur in manchem Themen behandelt ihr eure Meerschweinchen wie...

  1. dodo15

    dodo15 Guest

    Hi Ihr!

    Sorry das ich dies jetzt schreibe...................

    Nur in manchem Themen behandelt ihr eure Meerschweinchen wie Porzellenpüpchen.......................vonwegen wenn amn eine rotlichlampe hat sollte man sie nach der kastration verwenden damit ihm nicht zu kalt ist(das finde ich voll über triebn!;)

    Meine Meeris haben das alle nicht.......................auch keinen wirklich großen Käfig(aber viel auslauf) ihnen geht es super gut;)

    Und ich denke eure Meeris werden dadurch krank weil ihr sie eben so behandelt;)

    so das wollte ich los werden.......sorry das ich das jetzt geschriebn habe aber es ist wahr!!!!!!!

    :o
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tinki

    Tinki Guest

    Porzelanpüppchen???

    Ohh Mann meine armen Schweinischen Porzelanpüppchen müssen ja angst um ihr Leben haben wenn ich komme meine Mutter sagt nämlich immer das ich mich wie ein Elefant im Porzelanladen Beneme.;) ;) ;)
    Tinki
     
  4. Iris

    Iris Guest

    Hallo Dodo!

    Nu mal sachte. Hier ging´s doch wohl um die Zeit nach einer OP. Nach einer OP, wenn die Narkosenachwirkungen noch da sind, besteht nun mal die Gefahr des Auskühlens. Und das ist wirklich lebensbedrohlich. Statt der Rotlichtlampe kann auch eine Wärmflasche verwendet werden. Ist egal.

    PS: Sei froh, daß es Deinen gut geht. Und wenn Du von kranken Tieren liest, liegt es nicht dran, daß alle ständig was falsch machen, sondern daran, daß, wenn tatsächlich mal was ist, nun mal um Rat gefragt wird. Du wirst keinen Artikel finden, in dem steht "Meinem Scheinchen geht´s gut, was soll ich tun?". Ts ....

    Grüße,
    Iris
     
  5. #4 Simone Kl, 22.09.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Dodo!

    Ich bin auch etwas anderer Meinung als Du.

    Ich glaube, niemand behandelt hier seine Schweinchen wie Pozellanpüppchen.
    Jeder möchte nur das beste für seine Schweinchen und daß es ihnen gut geht. Und da tauchen nun mal Fragen über Fragen auf. Ist ja auch richtig so, lieber einmal zu viel gefragt, als einmal zu wenig.
    MS werden oft als pflegeleicht und anspruchslos betrachtet. Aber dem ist meiner Meinung nach überhaupt nicht so.
    MS können sehr empfindlich sein, erst recht was OP's betrifft. Man sollte bei MS alles ernst und sehr genau nehmen, um Krankheiten vorzubeugen.
    Der eine macht sich mehr Sorgen, der andere weniger. Für den einen ist es Routine, mit Krankheiten / OP's umzugehen, für den anderen das erste Mal.

    Und was die Rotlichtlampe betrifft, mir wurde mal gesagt, als es meinem MS schlecht ging, Rotlicht wirkt heilend (ich glaube, Tanja sagte es ;) ). Und MS brauchen die Wärme wenn sie krank sind oder wenn sie OP's hinter sich haben (sollte ich jetzt auf Hinsicht der OP's was falsches schreiben, so klärt mich bitte auf ;) ). Mein MS hatte damals die Wärme regelrecht gesucht und sich unter der Lampe wohl gefühlt.
     
  6. dodo15

    dodo15 Guest

    Jedne seine Meinung..............wegen den fragen habe ich ja nichts dagegen....das habe ich nie behauptet....................oder das man ein Thema findet meinem Meeris geht es gut!
    das habe ich nie gesagt

    Aber trotzdem manche übertreiben da ganz schön;)

    Aber egal............das meiste ist halt nicht so......bei mir hat sich immer das gegnteil erwiesen,)
     
  7. noreia

    noreia Guest

    hallo dodo!

    wir alle sind uns im klaren, dass wir hausmeerschweinchen besitzen und keine wildmeerschweinchen und es ist auch logisch, dass hausmeerschweinchen um einiges empfindlicher sind.
    zusätzlich ist der zustand eines meerschweinchens nach einer OP ein ausnahmezustand (wie schon geschrieben wurde). und da das schweinchen im narkosezustand auskühlt, was bekanntlich nicht so gut ist, sehe ich keinen grund gegen eine rotlichtlampe.

    ich hab selber auch keine und hab deswegen mein schweinchen nach der OP auf eine wärmeflasche gelegt.

    ich schreibe auch niemandem vor, dass er sowas benutzen soll. war lediglich eine anregung ;)
     
  8. #7 Christina, 22.09.2001
    Christina

    Christina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    32
    Hallo Dodo,

    sicherlich sollte man die Pflege eines Meerschweinchens nicht übertreiben, sie verhätscheln oder sie gar vermenschlichen. Aber im Krankheitsfall, und das ist oft das, worüber im Forum geschrieben wird, sind häufig besondere Vorkehrungen nötig.
    Schließlich sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man die Verantwortung für ein Tier übernimmt, das seine Bedürfnisse hat und diese sollte man auch erfüllen. Ich denke, dass die meistens die hier schreiben, dafür sorgen, dass ihre Tier artgerecht gehalten werden. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber man sollte nicht alle über einen Kamm scheren.

    Grüße
    Christina
     
  9. Iris

    Iris Guest

    Wie? Wo? Was?

    Hallo Dodo!

    Z.B.? Womit?

    Was ist halt nicht so?
    Seit wann nochmal hast Du Deinen Schweinchen? 4 oder 5 Monate?

    Wenn Du ein wenig präziser wärst, wär´s sicher hilfreicher. Aber so pauschal einfach was behaupten, bringt´s einfach nicht.


    Neugierige Grüße,
    Iris
     
  10. dodo15

    dodo15 Guest

    Hier ein mal ein paar beispiele die nihct zugetrofen habnen:

    Mein Meeri ist zu früh gedeckt worden(nicht meine shculd) und da hat es geheißen das es zu komplikationen kommt...........falsch............nihcts war

    DAs Kastraten nach der Kastra. auf tücher halten sollt so 1 woche lang damit sie keine eiterapzese bekommen............falsch er war gleich im streu und heu und nichts war

    DAs man einen kastraten erst nach 1 Monat zum weibchen setzten soll weil sie sonst gedeckt wird..............wieder falsch...........er ist gleich am 2 Tag wieder rüber kommen und nichts passier...............

    Über das restliche möchte ich mich nicht weiter streiten...........weil ich denke jeder hat seine meinung und die sollte man respektieren.....ich respektiere auch eure meinungen und sage nicht das sie falsch wären!
     
  11. #10 Simone Kl, 23.09.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Dodo!

    Jedem seine Meinung und Einstellungen, aber wie sagtest Du so schön zum Schluß "ich respektiere auch eure meinungen und sage nicht das sie falsch wären!"
    Am Anfang hattest Du uns aber 3 Sachen aufgezählt, die in Deinen Augen falsch sind.
    Ich denke doch mal, jeder MS-Besitzer befolgt die Ratschläge eines Tierarztes, vor allen Dingen das, was die Kastration angeht.
    Es mag Einzelfälle geben, wo man nun mal Glück hat und es passiert nichts, aber ich habe hier schon oft gelesen, wieviele Probleme auftreten können. Manche Probleme können sogar bis zum Tod führen. Muß nicht immer passieren, aber das kann schneller gehen, als man denkt.

    Da kannst Du hier nicht ankommen und sagen, alles was wir machen, wäre falsch und übertrieben.
    Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber ich finde so was nicht in Ordnung, tut mir leid.
     
  12. Iris

    Iris Guest

    Hallo Dodo!

    Nur weil Du das Glück hattest, daß bei Deinen alles glatt lief, kannst Du nicht behaupten, daß dadurch die jahrelange Erfahrung viele Halter falsch ist. Hat ja auch niemand beahauptet, daß etwas passieren MUß, sonderen, daß es durchaus passieren KANN. Und zwar nicht zu selten. Verstehst Du mich?

    Das ist wie wenn Du ohne zu Gucken über die Straße gehst. Nur weil bei einemmal oder auch beim zweiten- oder drittenmal nichts passiert ist, kannst Du nicht behaupten, daß auch sonst nichts passieren kann und daher alle Vorsicht Quatsch ist.

    Seit wann ist den eigentlich Dein Böckchen kastriert? Du weißt schon, daß so eine Trächtigkeit knapp 10 Wochen dauert und man erst gegen Ende der Schwangerschaft deutlich ein Bäuchlein sieht, oder?

    Was meinst Du denn mit dem restlichen? Ich meine, man kann Dir weder zustimmen, noch was dagen halten, wenn Du nicht verrätst, WAS Du meinst. Und von streiten ist doch keine Rede, oder?

    Liebe Grüße,
    Iris
     
  13. Pippi

    Pippi Guest

    Hallo!

    Es ist jeden seine Eigene Meinung.

    Ich habe zum Beispiel nach der Kastraktion Heinrich auch nicht lange alleine gelassen! Bei mir ist auch nichts passiert. Zum Beispiel nach der Operation war Heinrich auf dem Heimweg in eine warme Decke eingewickelt und zu Hause war ich dann ca. 2-3 Stunden die ganze Zeit neben ihm bis er vollständig aufgewacht ist.

    Es gibt nun mal Leute die ihre Tiere total verhätscheln (das bestreitet hier auch keiner) & es gibt Leute die sich überhaupt nicht um die Tiere kümmern... Da sind mir persöhnlich die leute die sich übertrieben um ihre Tiere kümmern lieber... Ich muss Dodo aber auch recht geben... ich möchte hier im Forum keinen beschuldigen oder so... eigentlich habe ich hier auch so was wie "verhätschelung" nicht mit bekommen... aber ich kenne Leute die sich wirklich übertrieben um alles kümmern...tja, jeder macht da sein eigenes Ding und man keinem ehrlich gesagt vorschreiben was er in der Beziehung macht... das ist wie wenn einer Eltern vorschreibt wie sie ihr Kind zu erziehen haben!!!

    Meine persöhnliche Meinung zu dem Thema ist das Dodo es machen sollte wie sie es denkt und alle anderen machen es so wie sie es denken. Und da sollte sich keiner reinreden lassen... OK?

    @Dodo: Du kannst echt froh sein das es deinen Tieren so gut geht... Das ist ein Beweiß für gute Pflege... Aber es gibt nun mal Tiere denen es nicht so gut geht...auch trotz guter Pflege!!!

    Ich hoffe ich bin keinen zu Nahe getreten...

    Pippi+Heinrich+Henriette
     
  14. Macao

    Macao Guest

    Hallo Dodo,

    ich möchte auch nicht streiten, sondern nur mal kurz Stellung zu Deinen Argumenten bzw. Beispielen bringen.


    > Mein Meeri ist zu früh gedeckt worden(nicht meine shculd) und da hat es geheißen das es zu komplikationen kommt...........falsch............nihcts war

    Sei froh das nichts passiert ist. In vielen Fällen schaffen junge Mütter eine Geburt ohne Probleme, aber es kann auch was passieren. Das weiß jeder und man will sich halt erkundigen was passieren kann und was man im Notfall tun sollte.


    > DAs Kastraten nach der Kastra. auf tücher halten sollt so 1 woche lang damit sie keine eiterapzese bekommen............falsch er war gleich im streu und heu und nichts war

    Sei froh das Dein Kastrat gesund ist. Ich halte alle meine Kastraten ca. 3-4 Tage nach der OP auf Tüchern. Sam hat seine Kastration nicht gut überstanden. Erst wußte keiner was ist und selbst als die OP-Narben wieder geöffnet wurden, war kein Eiter zu sehen. Ca. 2 Wochen nach der OP haben TA der ersten Abzess gefunden. Er ist immer noch nicht gesund. Die Kastration war am 30.08.01.

    > DAs man einen kastraten erst nach 1 Monat zum weibchen setzten soll weil sie sonst gedeckt wird..............wieder falsch...........er ist gleich am 2 Tag wieder rüber kommen und nichts passier...............

    Wie gesagt, es kann gut gehen. Es gibt aber auch Fällen wo frisch kastrierte Böcke die Damen gedeckt haben.

    Und zu dem Thema Rotlich möchte ich noch anmerken, daß MS nach der OP beim TA unter einer Rotlichtlampe sitzen, da sie sonst zu stark auskühlen. Ich lassen meine frisch operierten Tiere auch noch an dem OP-Tag unter Rotlicht. Man soll es ja nicht tagelang machen, aber am Tag der Operation ist es von Vorteil.

    Es gibt nie eine 100 % "Bedienungsanleitung" für Tiere. Man lernt auch verschiedenen Erfahrungen und Berichten. Es gibt halt solche und solche Tiere.
     
  15. #14 Alexandra T., 24.09.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    @ Iris und Dodo

    Hallo Iris

    Die Aufwachphase nach einer OP ist kritisch. Da gebe ich Dir recht. Diese Phase muss aber immer beim TA stattfinden. Man sollte das MS, wenn es noch nicht ganz wach ist, lieber noch eine Nacht beim TA lassen. Also erübrigt sich die Sache mit dem Licht und der Wäremflasche.


    Hallo Dodo

    Ich kann nicht abstreiten, dass ich denselben Gedanken bei gewissen Sachen auch schon hatte. Aber es gibt beide Seiten. Manchmal rede ich mir in meinem Job als Tiersamariterin den Mund fusselig nur damit die Leute mal endlich zum TA gehen. Andere verhätscheln ihr MS bis zum geht nicht mehr. Ich denke, die meisten hier haben den richtigen Mittelweg gefunden.
    Ich finde es allerdings gut, dass Du den Mut hast solche Themen hier zur Diskussion zu stellen.

    Liebe Grüsse an alle.
    Alexandra
     
  16. Iris

    Iris Guest

    Re: @ Iris und Dodo


    Hallo Alexandra!

    Na, wie war der Urlaub?

    So wie Du es oben schreibst, sollte es sein, ist es aber zumindest oft nicht so. Wie oft habe ich schon gelesen, daß noch schlafende Tiere wieder mit nach hause gegeben werden ... (obwohl es nicht so sein sollte, das weiß ich und da gebe ich Dir recht)

    Wenn ich sie morgens abgebe, kann ich sie normalerweise mittags wieder abholen. Dann sind sie so gerade einigermaßen wach geworden, aber noch sehr duselig. Das geht meist bis abends. Zwar fressen sie dann schon einigermaßen, der Kreislauf ist aber selten schon wieder richtig in Schwung. Meine bleiben daher den ersten Tag und die erste Nacht auf der Wärmflasche. Und zwar freiwillig. Eines meiner Schweinchen hatte sogar mal 2-3 Tage gebraucht, um sich zu erholen.

    Viele Grüße,
    Iris
     
  17. #16 Alexandra T., 24.09.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Iris

    Naja, Urlaub war es nicht gerade. Ich habe die freie Zeit genutzt um mich in Sachen Kaninchen/Meerschweinchen weiterzubilden. Ich habe u.a. auch das Buch von Norbert Sachser gelesen. Das war der Typ in ein Herz für Tiere. Jetzt kann ich mich noch weniger mit seiner Arbeit anfreunden.

    Ich kenne das Problem mit den "noch schlafenden" Tieren aus dem Alltag. Ich "durfte" gerade letzte Woche ein solches Tier retten. Der TA hatte nicht informiert und dadurch haben die Tierbesitzer das Tierchen nicht warmgehalten. Es wäre beinahe an Unterkühlung gestorben. Gott sei Dank nur beinahe...

    Gruss
    Alexandra
     
  18. Iris

    Iris Guest

    Hallo Alexandra!

    Naja,den Kerl mag ich auch nicht besonders, von seine Arbeit weiß ich aber so gut wie nichts ... Was war´s denn für ein Buch?

    Na siehtste, da ist das Problem. Finde ich ziemlich schlampig, wenn der TA so wichtige "Details" nicht erwähnt. Was nutzt jede noch so gut geglückte OP, wenn das Tier an unterlassener Nachsorge stirbt. Ts...

    Viele Grüße,
    Iris
     
  19. #18 Alexandra T., 24.09.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Iris

    Ich bin gerade auf der Suche nach diesem Thema von damals. Leider finde ich es nicht.

    Wie Du Dich sicher erinnern kannst, haben wir diesen Artikel in ein Herz für Tiere im Forum diskutiert. Der Typ hat mehrere Schweinchen zusammen gehalten und mit diversen Tests bewiesen, was andere schon lange wussten. Ich wollte mehr wissen und habe mir das Buch besorgt. Alleine schon bei der Haltung habe ich "geknurrt". So existieren zb. Kolonien von 12 Männchen und 12 Weibchen - also 24 Tiere - in einem 2.6mx2.6m grossen Käfig. In einem 4mx4m langen Käfig existierten eine Zeitlang 50 Tiere. Zudem hatte ich beim lesen selten das Gefühl, dass sich dieser Herr wirklich bewusst war, dass er mit Tieren zu tun hat. Mal setzt er einen Bock hier hinein, dann wieder dort - nur um zu sehen wie sich die Blutwerte verändern. Na klasse ...:runzl:

    Das Buch ist von Norbert Sachser und ist 1994 erschienen. Es ist aus der "Schriftenreihe Versuchstierkunde". Der Titel: Sozialpsychologische Untersuchungen an Hausmeerschweinchen (ISBN 3-489-58167 / Verlag Paul Parey)

    Falls Du es liest, schreib mir bitte Deine Meinung. Ich fage mich nämlich, wofür diese Untersuchungen notwendig sind. Für die Chemie vermutlich...

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Eva

    Eva Guest

    Buch von Norbert Sachser

    Hallo Alexandra und Iris!

    Ich habe das Buch von Norbert Sachser "Sozialphysiologische Untersuchung an Hausmeerschweinchen" auch zu Hause. Allerdings hatte ich noch keine Zeit, mich darin zu vertiefen. Ich habe es vor einigen Wochen gemeinsam mit einem anderen Titel "Stress und Life-History weiblicher Hausmeerschweinchen in instabiler sozialer Umwelt" bestellt. Dieses Buch, das eine Dissertation von R. Beer ist, habe ich kürzlich gelesen. Vielleicht kennt ihr es auch schon. Zuerst fand ich die Arbeit, die auf der Universität in ?? durchgeführt wurde, ganz interessant. Mit der Zeit fragte ich mich allerdings, wie das für die Tiere gewesens ein mag. Nun ja, wie der Titel schon sagt: Stress. Aber ob zB ich es fertigbrächte, im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit die Tiere so zu benutzen? Da würde ich lieber eine andere Art von Verhaltensforschung durchführen und die Tiere nicht so lange werfen lassen, bis sie sterben. Nur um dann eine Tabelle aufzuführen, in der ersichtlich ist, unter welchen Umständen MS früher sterben...
    Also im Nachhinein betrachtet kann ich die Meinung des Autors auch nicht teilen. Ich nehme an, dass Herr Sachser ähnliche Untersuchungen durchgeführt hat.
     
  22. #20 Alexandra T., 24.09.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Eva

    Viel Spass beim Lesen. Besorg Dir vielleicht gleich noch ein medizinisches Wörterbuch. Ansonsten verstehst Du den Anfang nicht. Auch ich habe nachschlagen müssen.

    Ich kann Dir sagen, dass ich diese Untersuchungen nicht machen könnte und vorallem nicht machen will. Ich kenne die Tierhaltung in Chemien und Universitäten.... Ich kann und will mich mit solchen "Untersuchungen" nicht anfreunden. Ich hatte deshalb auch schon hier im Forum eine grosse Diskussion u.a. mit Biene. Ich denke, Du hättest meinen Standpunkt dort verstanden.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    PS.
    Mich interessieren diese Sachen u.a., weil ich nächstes jahr mit meinem Studium der Tierpsychlogie beginne. Zudem wüsste ich gerne, was in den Köpfen unserer Meerschweinchen vor sich geht. Ich will dies aber nicht durch Tierquälereien erfahren. Man müsste Dr. Dolittle sein können...
     
Thema:

Porzellenpüpchen!!!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden