Plötzlicher Tod

Diskutiere Plötzlicher Tod im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; N'abend zusammen, eins meiner Meerschweinchen ist gestorben. Völlig unerwartet, beim wöchentlichen Tüv am Mittwoch war noch alles in Ordnung....

  1. #1 chr_wagner, 19.11.2016
    chr_wagner

    chr_wagner Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    N'abend zusammen,

    eins meiner Meerschweinchen ist gestorben. Völlig unerwartet, beim wöchentlichen Tüv
    am Mittwoch war noch alles in Ordnung. Bei der Futtergabe war sie immer die Erste. Das einzige
    was mir Bedenken gemacht hat, waren die Gewichtsschwankungen, Ab- und Zunahme von 30 - 60 g.
    Ich habe absolut keine Ahnung was passiert ist. Habe noch nie ein Meerschweinchen verloren.

    Meine Frage jetzt: Ihr Körper war unfassbar aufgedunsen. Mit Luft? Aufgasung? Keine Ahnung. ´
    Oder ist es normal das sich ein totes Tier nach dem Tod aufbläht?

    Ich bedanke mich jetzt schon für eure Antworten!

    Liebe Grüße,
    Christin
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Igelball, 19.11.2016
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    667
    AW: Plötzlicher Tod

    Hast du das Schweinchen noch "warm" gefunden oder kalt in Totenstarre?
     
  4. #3 chr_wagner, 19.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2016
    chr_wagner

    chr_wagner Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    AW: Plötzlicher Tod

    Der Körper war noch warm. Die Füsschen kalt. Totenstarre hat noch keine eingesetzt.

    Vielleicht hilft es auch, wenn ich erwähne das Sie gegen 10 Uhr Futter bekommen hat ( Fenchel, Gurke, Chicoree ) und
    14.30 Uhr fand ich sie im Gehege.
     
  5. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Plötzlicher Tod

    Das kann viele Ursachen haben !
    Leider schreibst du nicht wie alt dein Meeri war und vieleicht waren Gurke oder Chiccoree gespritzt oder zu kalt aus dem Kühlschrank.Das wird sich so nun nicht mehr klären lassen,ausser das der geblähte Bauch nach einem Verdauunsproblem aussieht.
    LG Hanni
     
  6. #5 chr_wagner, 20.11.2016
    chr_wagner

    chr_wagner Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    AW: Plötzlicher Tod

    Sie war fünf Jahre alt.

    Vor Futtergabe lass ich das Futter immer 1-2 Stunden bei Raumtemperatur aufwärmen. Also wird nie kalt aus dem
    Kühlschrank gefüttert.
     
  7. #6 Daisy-Hu, 20.11.2016
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.692
    Zustimmungen:
    3.173
    AW: Plötzlicher Tod

    Da ging es dir wohl wie mir damals mit dem Finjus. Konnte ihn noch Päppeln. Zuvor war er im Eigenbau noch auf der Etage. Gut er war Zahnschweinchen.
    Liess sich auch noch gut Päppeln. Doch dann viel der Kopf zur seite und er war Tot. Sekundentot. Er war erst 2 Jahre. Das ist für den Besitzer das schlimmste
    was passieren kann. Mach dir keine vorwürfe. Mir ging es damals genauso. Dachte noch er habe sich Verschluckt. Bin mit dem Finger noch in sein Mäulchen.
    Da spürte ich die Zahnbrücke. Obwohl er erst in Ärztlicher Behandlung unter Narkose war.

    Ich fühle daher mit dir.:heulen::troest:
     
  8. #7 Snow-Snow, 20.11.2016
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    AW: Plötzlicher Tod

    Wenn du wirklich wissen willst was war hilft nur eine Sektion...kostet km die 30,- und klärt den Tod binnen weniger Tage auf.
    Alles andere ist nur herumspekulieren.

    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
     
  9. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Plötzlicher Tod

    Also 5 jahre ist schon ein gutes Alter und da kann es auch absolut ein natürlicher Tod gewesen sein und der Blähbauch ist kurz vor dem Tod entstanden.Meine eigenen Meeris ( eigene Zucht ) leben in der Regel zwischen 5-7 auch mal 8 Jahre. Plötzliche Todesfälle ( Ursache unklar ) erlebe ich eher mal bei Nottieren oder aus anderen Zuchten,oft Alter ungenau ebenso Vorgeschichte von Erkrankungen oder Erbfehler. Ist zwar traurig,aber ein plötzlicher Tod ist denke ich auch für das Tier angenehmer,als eine schwere Krankheit mit null Aussicht auf Heilung,auch wenn man erst mal traurig ist.
    LG Hanni
     
  10. #9 chr_wagner, 20.11.2016
    chr_wagner

    chr_wagner Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    AW: Plötzlicher Tod

    Dankeschön für eure Antworten.

    Ich bin da glaub zu sentimental, um an ihr rumdoktorn zu lassen, damit ich weiß was sie
    hatte. Und unterm Strich, ob ich es nun weiß oder nicht, zurückbringen kann sie mir keiner... :runzl:

    Mir ist das nur unerklärlich, sie war immer kerngesund, nicht einmal beim Tierarzt gewesen. Die
    Gewichtsschwankungen habe ich auf's Alter geschoben... Den Vorwurf mach ich mir dann eben doch,
    dass da doch was war, nur nicht sichtbar im Fressverhalten bzw. beim wöchentlichen Tüv...

    Wie ist das überhaupt, Remí, ihr Bezugspartner ist etwas "insichgekehrt"? Kann das Auswirkungen
    haben? Luna dagegen interessiert das nicht die Bohne.. Sollte man nach einem Todesfall irgendwelche
    Maßnahmen ergreifen? Gehegereinigung?
     
  11. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    2.338
    AW: Plötzlicher Tod

    Hallo Christin

    Tut mir leid, dass dein Schweinchen gehen musste.

    Verdauungsprobleme kommen bei Meerschweinchen recht häufig vor, manche Tiere reagieren ausgesprochen empfindlich auf bestimmte Futtermittel. Es empfiehlt sich deshalb, die Schweinchen sehr genau zu beobachten. Ein aufgeplustertes Fell, ein gedunsen wirkender Körper weisen in Richtung Aufgasung. Da ist dann rasches Handeln angesagt. Ich will dir jetzt kein schlechtes Gewissen machen, niemand weiss aus der Ferne, was dein Schweinchen hatte und was zu dieser Aufgasung führte, aber es schadet nicht, sich z.B. hier - http://diebrain.de/Iext-trommel.html - mal zu informieren.


    Nun zu deiner Frage:

    Wie ist das überhaupt, Remí, ihr Bezugspartner ist etwas "insichgekehrt"? Kann das Auswirkungen
    haben? Luna dagegen interessiert das nicht die Bohne.. Sollte man nach einem Todesfall irgendwelche
    Maßnahmen ergreifen? Gehegereinigung?


    Die Mitschweinchen können sehr unterschiedlich auf den Tod eines Tieres reagieren. Je nach Rang, den das verstorbene Schweinchen hatte, kann die Verstörung/Trauer schon etwas anhalten. Auch die Gruppengrösse spielt natürlich eine Rolle.

    Leben bei dir jetzt noch zwei Schweinchen? Dann würde ich dir raten, wieder nach einem passenden dritten (oder auch vierten ...) Schweinchen zu suchen. Erfahrungsgemäss vergeht der Kummer am schnellsten, wenn ein Neuzugang die Tiere ablenkt - sicher auch bei dir. ;)

    Ich würde allenfalls die Stelle, an der das tote Tier lag, reinigen - also Einstreu/Heu etc. austauschen -, aber nicht das gesame Gehege reinigen.
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Plötzlicher Tod

    In über 30 Jahren Zucht hatte ich auch diverse plötzliche Todesfälle ( kam auch bei Kollegen vor ) .
    Die Tiere waren unterschiedlich alt,keine wahrnehmbaren Zeichen für eine Erkrankung und ich habe nur einmal ein Meeri eingeschickt,war plötzlich beim TA während der Untersuchung verstorben.TA wollte eine Diagnose,seine war eine üble Lungenentzündung und das sah man auch so.
    Die Diagnose vom Labor kam nach drei Wochen und ausser weisse Pünktchen auf der Milz hatten sie nichts gefunden,wäre es was schlimmeres gewesen,wäre mein Bestand echt gefährdet gewesen,so viel zu Laboren,übrigens von einer Uni !
    Ansonsten muss man sich auch keine Vorwürfe machen,man kann nicht alles gleich sehen und es gibt auch Erkrankungen die zum plötzlichen Tod führen,ist selbst bei Menschen leider so.
    LG Hanni
     
  14. #12 chr_wagner, 21.11.2016
    chr_wagner

    chr_wagner Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    AW: Plötzlicher Tod

    Vielen Dank Mira für den Link, super informativ und für mich als Unerfahrene was Blähschweinchen angeht echt super erklärt :-)

    Ich hatte eine tolle Dreiergruppe, Bella war eben das Bindungsglied zwischen den anderen zweien. Bisher schätze ich das Verhalten so ein wie
    bereits beschrieben.

    Ich werde mal bei meiner vertrauten Züchterin anfragen, bei meinem Glück hat sie bestimmt nur Kastraten ^^
     
Thema: Plötzlicher Tod
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Igel nach dem Tod aufgedunsen

    ,
  2. ursache plötzlicher tod meerschweinchen

    ,
  3. plötzlicher meerschweinchen tod

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden