plane evt zu züchten

Diskutiere plane evt zu züchten im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen. wie in der Überschrift schon geschrieben, überlege ich, ob ich Meerschweinchen züchten möchte. Ich hatte als Kind schon...

  1. #1 Laternchen, 16.12.2008
    Laternchen

    Laternchen Guest

    Hallo zusammen.

    wie in der Überschrift schon geschrieben, überlege ich, ob ich Meerschweinchen züchten möchte.

    Ich hatte als Kind schon immer ein Meerschweinchen, das war ein Böckchen und hieß Fiffi und war sooo zahm :-) der war sooo niedlich und kam immer schon von sich aus auf meine Hand :-) war goldig :-)
    Jedenfalls bin ich dann wie wir alle erwachsen geworden :-) hab geheiratet und eine Familie gegründet.
    Nun kam es so, dass meine Mädels jeder 2 Schweinchen bekommen haben. Somit ist mein Schweinchenherz wieder aufgeblüht :-) und mir kamen immer wieder Ideen und Gedanken und schließlich hab ich meinem Mann davon erzählt und er steht völlig hinter mir. Mein Gedanke bzw mein Wunsch ist es, Meerschweinchen zu züchten.
    Da die Schweinchen meiner Töchter ohne Papiere sind, aus einer Zoohandlung ohne Stammbaum oder sonstiges, sind sie wohl kaum für die Zucht zu gebrauchen. Außerdem sind das ja die Schweinchen der Kinder und nicht meine :-)
    So, zu meinen vielen Fragen :

    1. Wo bekomme ich zuchttaugliche Schweinchen (mit Stammbaum, damit ich weiß, dass keine Gendefekte vorhanden sein können)?
    2. was kostet so ein Zuchtschweinchen?
    3. muss ich eine Zucht wo anmelden z.B. als Gewerbe (durch einen Wurf hätte ich bei Abnehmern Einnahmen) Steuern ?
    4. muss ich als Züchter bestimmte Qualifikationen nachweisen können ? besuchte Seminare oder ähnliches ?
    5. wie kommt man im Falle eines Wurfes an Abnehmer ? sind Abnehmer wie Zoohandlungen empfehlenswert?
    6. was sind eure ungefähren Preise, wenn ihr eure Schweinchen abgebt ?
    7. Name der Zucht ? darf man sich den selber ausdenken ?
    8. mit welcher Rasse empfielt es sich für Anfänger wie mir, mit dem Züchten zu beginnen?

    das sind erst mal meine Fragen, die für mich noch offen stehen, bevor ich überhaupt irgendetwas machen möchte.
    Ich bin (leider) ein Perfektionist und möchte darum alles erst abgeklärt haben. So kann ich mir noch überlegen, ob das wirklich das Richtige für mich ist :-)

    Ein großes Haus würde mein Mann mir bauen, mit mehreren Etagen, wo ich auch die Böckchen vond en Weibchen trennen kann. Solche Dinge haben wir also schon für uns geklärt...

    ich freue mich auf eure Antworten :-) und danke schon mal im Vorraus :-)

    LG Laternchen
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nena2206, 16.12.2008
    nena2206

    nena2206 Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    46
    halli hallo

    erstmal solltest du natürlich wissen das so eine zucht nicht so einfach mal da ist und damit hat sichs, du musst finanziell sehr viel privat dazu leisten, es geht dir an die nerven und an die psyche, es braucht zeit, geduld usw usf.

    gerne möchte ich dir aber deine fragen beantworten.

    erstmal musst du dir ein ziel setzen, welche rasse und welche farbe du züchten möchtest, denn wild mal alles durchprobieren is nich

    zunächst suchst du dir dann am besten beim MFD oder einem anderen meerschweinchenzüchterverband einen züchter in deiner nähe der dein ziel hat, bedenke dass man für solche ziele oft auch mal weiters fahren muss.
    dieser züchter wird dich evtl lange begleiten, vielleicht suchst du dir auch mehrere, schau dass du guten kontakt hast.

    such dir dann bitte tiere aus, für den anfang, die rein gezogen sind, also in den vorfahren wirklich nur die eine rasse. zb wenn du dich für lunkaryas entscheidest, dass keine peruaner oder andere kreuzungen mit drin sind.
    sie sind zwar trotzdem lunkys, es können dich hier aber böse überraschungen treffen.

    das ist sehr unterschiedlich, je nach zucht, nach farbe, rasse usw usf, denke du wirst hier eine preisspanne von 15-80 euro haben, ja ich habe schon top schweine für 90 euro gesehen.

    ein gewerbe musst du nicht anmelden, erst ab dem moment in dem du geld verdienst, was bei einem hobby selten der fall ist.
    für ein krankes schwein musst du 3 andere vermitteln um die TA rechnung begleichen zu können, wenn man es so sieht. es sei denn du vermittelst täglich zig schweine dann wärs ein gewerbe, allerdings auch massenproduktion.

    müssen nicht, züchter kann sich jeder nennen der 2 schweine zusammen setzt und sich verpaaren lässt. du kannst allerdings zum MFD oder einem ähnlichen verband, dort eintreten, seminare besuchen und die züchterprüfung ablegen, was sehr ratsam ist, gerade für anfänger.
    nein bitte keine zoohandlungen und auch bitte nicht ins tierheim, dann ist dein ziel der zucht, schlichtweg falsch.
    abnehmer kannst du über zeitungsanzeigen finden oder über andere züchter, viele sind schon durch ihren namen bekannt, und kommen auf wartelisten
    das varriert wie gesagt sehr, meine preise sind auch nicht immer gleich.


    ja das darfst du, wenn du dann im verband bist musst du halt schauen lassen obs den namen schon gibt, wenn nicht bist du damit angemeldet und der name ist fr dich vergeben.


    auch das bleibt dir überlassen, am einfachsten sind glatthaar in vollfarben.
    kommt drauf an was du für seminare besucht hast und was du schon weißt.

    am anfang würde ich dir allerdings von satin, schimmeln und dalmatinern abraten, da hier bei falscher verpaarung der letalfaktor hervorkommt der den tot bedeutet.

    du siehst es gehört einiges zu einer zucht dazu.

    du musst dir bewusst sein dass TA besuche zum alltag gehören, es kann auch ein todesfall eintreten, behinderter nachwuchs, usw usf.

    was du letztendlich machst bleibt dir überlassen, du musst nur bedenken zu einer professionellen, seriösen zucht gehört mehr dazu als nur mal eben m + w zusammen zu setzen und sehen was raus kommt

    liebe grüße
     
  4. #3 mannheimermeeries, 16.12.2008
    mannheimermeeries

    mannheimermeeries Guest

    Schön, dass du dir vorher Gedanken über alles machst. Das ist immer der beste Start.
    So, jetzt zu deinen Fragen:
    zu 1:
    bei Züchtern. Es gibt verschiedene Suchmaschinen im I-net. Schau dich einfach schlau. Vielleicht findest du auch hier im Forum einen Züchter, den du gut findest, bzw. der deine Wunschrasse hat.
    zu 2 :
    das ist unterschiedlich. Je nach Rasse und Geschlecht. Aber in etwa zwischen 20 und 30 Euro.
    zu 3:
    nein, wenn du nur wenige Würfe hast und es als Hobby betreibst, mußt du es nicht anmelden.
    zu 4:
    das ist leider nicht nötig. Leider deshalb, weil ich finde, dass man schon einige Vorkenntnisse haben sollte, wenn man richtig züchten möchte. Es gibt aber z.B. Genetikseminare, die man besuchen kann, wenn man will.
    zu 5:
    nein, Abnehmer sollten selbst gesucht werden und gut ausgewählt. Zoohandlungen klären nicht auf und verfüttern auch.
    zu 6:
    siehe 2
    zu 7:
    ja, den denkst du dir aus. Am besten erst mal googlen, ob es schon eine Zucht mit diesem Namen gibt. Sonst kanns böses Blut geben.
    zu 8:
    die Rasse und Farbe, die dir am besten gefällt. Am besten erst mit einer Rasse und Farbe anfangen und nicht übernehmen.
    Alles Gute! :winke:
     
  5. #4 Laternchen, 16.12.2008
    Laternchen

    Laternchen Guest

    ui :-) so viele Antworten , Danke :-)

    ja, das soll für mich ein Hobby sein. Wobei ich aber auch im Sinne der Tiere *züchten* möchte. Meine Mutter züchtet Malteser (sind zwar Hunde) aber da habe ich schon eingies mitbekommen wegen Tierschutz und sowas alles.
    Ich halte mich für Tierlieb und möchte das einfach als Hobby machen, nicht um zu *verdienen* .... dafür kann man arbeiten gehen...

    Für ich ist einfach nur wichtig, dass wenn ich das anfange, dass ich es richtig mache. Und ihr habt mir schon wichtige Fragen beantwortet :-)

    Danke dafür :-)
     
  6. #5 reiskeks, 16.12.2008
    reiskeks

    reiskeks Guest

    Hallo Laternchen! Herzlich willkommen im Forum!

    Finde ich gut, dass du dir VORHER so viel Gedanken machst und planst.

    Vielleicht findet ja während deiner "Planungsphase" eine Meerschweinchenausstellung in erreichbarer Nähe für dich statt. Dann könntest du dir dort ganz unterschiedliche Meerschweinchenrasse und -farben anschauen und auch Kontakte zu anderen Züchtern aufbauen.
     
  7. #6 koboldy, 16.12.2008
    koboldy

    koboldy Guest

  8. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Gut, daß du dich informieren willst.
    Da bist hier genau richtig :top:

    Bitte bedenke auch, daß Du genug Platz für die Schweinchen brauchst, weil man ja auch die Babys (vor allem die Böckchen) dann wieder von der Mutter trennen muss usw.

    Und wähle die Zuchttiere sorgfältig aus. Es gibt unendlich viele "Züchter", aber leider auch viele "Schwarze Schafe" :runzl:
    Du solltest nicht vorschnell Tiere reservieren und kaufen.

    Wenn du noch mehr Fragen hast dann immer her damit :-)
     
  9. #8 Meerihüterin, 16.12.2008
    Meerihüterin

    Meerihüterin Guest

    Eigentlich sind alle Fragen geklärt, google mal ein bißchen im Netz herum, es gibt so viele HP´s und bald weißt Du genau, welche Rasse und Farbe für Dich die richtige ist.
    Ausstellungen sind auch äußerst hilfreich und bei jedem seriösen Züchter bekommst Du auch geeignete Meeris mit Abstammungsnachweis.
    Natürlich solltest Du Dich über Genetik informieren, das brauchst Du ganz sicher.
    Bei einem guten Züchter kannst Du Dich bei Fragen und Problemen jederzeit an ihn (oder sie) wenden, immer wird man Dir dort mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Ich wünsche Dir viel Glück und Freude an Deinem neuen Hobby!!!

    LG Sabine

    www.lausitzer-meerschweinchenland.de
     
  10. #9 Biensche37, 16.12.2008
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Hallo!

    Ja, die wichtigsten Sachen sind schon erläutert worden.
    Hier gebe ich dir 2 Links, da du ja auch aus NRW bist, wäre die kommende Bezirksverbandsausstellung im März für dich interessant.
    www.mfd-bv-wl.de.ms
    Und hier: www.mfd-lv-nrw.de.ms

    bine
     
  11. #10 Laternchen, 16.12.2008
    Laternchen

    Laternchen Guest

    ui, Danke :-) *freu* ihr seit ja ein ganz lieber Haufen hier :-)

    also was Gentechnik angeht muss ich zugeben, da weiß ich nix von, aber ich bin lernwillig. Was Rassen angeht, so hab ich schon viele gesehen, könnte aber nicht wirklich welche bestimmen.
    Ich glaube sogar, dass meine Tochter einen Dalmatiener hat.. aber da müsste ich euch ein Bild für zeigen ... kann ich dann mal machen ...

    Platz haben wir sehr viel... Wir bewohnen ein Haus mit ca 160m2 und einer großen Terrasse. Auf die Terrasse möchte ich den Stall nicht stellen, da die Terrasse direkt auf der Südseite ist. Das heißt, im Sommer knallt die Sonne da ohne Ende drauf und das kann man echt niemandem zumuten... sogar unser Hund geht dann nicht raus.
    Dann ist die Terrasse so, dass da keine Häuser oder Bäume den Wind abfangen. Es kann da also sehr zugig werden...
    Wir wollen einen großen Stall mit mehreren Etagen bauen. Den stellen wir entweder ins Wohnzimmer oder ich habe noch einen kleineren Raum, den könnte ich für die Meris benutzen. Der Raum ist nur ohne Heitzung und ohne Fenster. Das find ich nicht so schön. Und so ein schönes Haus in unserem Wohnzimmer (der Raum ist wirklich groß) würde sich bestimmt gut machen und die Meris hätten imer Kontakt zu Menschen. Hier unten ist ja immer einer ..

    Ich danke für die vielen Links und werd mich mal da durch wuseln :-)

    LG Laternchen
     
  12. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Danke :-) Natürlich sind wir nett :D

    Also wenn es für die ganze Familie (auch für den Hund) ok ist, dann würde ich die Schweinchen auch im Wohnzimmer halten.
    Ein Zimmer ohne Fenster ist nicht so toll - dass die Heizung fehlt wäre nicht das Problem.
     
  13. #12 Laternchen, 16.12.2008
    Laternchen

    Laternchen Guest

    ja, also mein Mann steht da voll hinter mir und meinte auch, er würde dann auch ruhig den Stall sauber machen :dance: (ich bin ja mal gespannt) ....

    ich liebe ja das Wort *artgerecht* aber es ist mir wichtig, dass wir es artgerecht machen. Und wenn wir das wegen mangeldem Wissen oder Platz nicht können, würde ich es lieber sein lassen. Platz haben wir, Wissen eigne ich mir grad an :-)

    Wir bereiten uns also vor :-)

    Aber ich denke, bis wir einen Stall bauen und Schweinchen kaufen werden, wird es bestimmt noch ein paar Monate dauern ....

    Danke aber noch mal für eure Unterstützung und Hilfe :-)

    *also hier fühl ich mich wohl* muss ich ja mal so sagen :-)
     
  14. #13 Patrick, 16.12.2008
    Patrick

    Patrick Guest

    Huhu Laternchen,

    finde es echt toll, dass du dich erst erkundigst und dann handelst. Nicht selten erreichen mich Mail von "Züchtern", die sich einigen Dingen nicht im Klaren waren und dann da stehen und nicht mehr weiter wissen. :uhh:

    Ich rate dir auch, wie Abby schon schrieb, dir die Tiere die du dir kaufst wirklich vor Ort anzusehen und dich lange mit dem Züchter zu unterhalten. Ich hatte auch letztens nicht richtig aufgepasst und mir einen "Zuchtbock" mit 2 Fehlern geholt, hätt ich ihn mir vorher genau angeschaut, wäre es nie passiert, aber aus fehlern lernt man ;)

    Vielleicht magst ja mal schreiben, wo du aus NRW kommst und vielleicht könntest du dann mal einen Züchter besuchen, der dir dann einiges anhand seiner Zucht erklären kann ;)
     
  15. #14 Biensche37, 16.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2008
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Meine Bedenken zur Wohnzimmer Zuchtanlage:
    Kenne einige Züchter, die sich einige hübsche Buchten ins Wohnzimmer gebaut haben....aber bedenke immer, das auch mal mehr Böckchen geboren werden. Und das es mal eine Verkaufsflaute geben kann. Auch diese Böckchen brauchen dann ihren Platz. Unter Umständen sitzen Abgabetiere über Monate bei dir.
    Bedenken auch- bei allem Rückhalt in deiner Family- Es werden immer mal wieder fremde Menschen durch Euer Wohnzimmer stiefeln. Interessenten für Meeri Babies handelt man nicht an der Haustüre ab. Das ist wie bei der Hundezucht. Da bietet man Platz an, da berät man ...einige Interessenten sind dabei, die wollen richtig lange beraten werden und stellen 1000 Fragen...rechnet also damit, das wildfremde Menschen 1 Std. Eurer Wohnzimmer in Beschlag nehmen.
    Manchmal kommen nicht nur 2 Leute oder eine Mama mit Kind...nein- ich hatte auch mal angemeldete 2 Personen und dann kamen noch gaaaanz spontan die Nachbarskinder und die Oma mit...da waren es dann mal eben 8! die vor der Türe standen. Kann also alles passieren.
    Ich habe mittlerweile alle Tiere draußen im Stall. Keiner mehr der mit schmutzigen Schuhen durch die Wohnung latscht...die Tiere sind in Außenhaltung auch robust, kein Staub mehr überall....es gibt bei allen Haltungsformen Vor und Nachteile. Und jeder muss schauen, wie er zurecht kommt.
    Wollte dir nur mal erzählen, wie es auch sein kann. Und manche Interessenten sind auch unangenehm. Die möchte man einfach nicht so gerne im Wohnraum stehen haben.

    bine
     
  16. #15 Laternchen, 16.12.2008
    Laternchen

    Laternchen Guest

    das mit den Leuten in unserem Wohnzimer find ich jetzt nicht sooo schlimm.. Es ist bei uns so, wir wohnen in eine Art Reihenhaus. Das sind hier 5 Reihenhäuser auf einem Geschäftslokal. Darum haben wir ja auch (leider) keinen Garten, sonder nur eine Terrasse. Dann ist das hier so gebaut, dass wenn du zur Haustür rein kommst, ist da eine kleine Diele und dann steht man auch gleich im Wohnzimmer. Manchmal find ich das richtig blöd ! aber na ja...
    So oder so .. wer bei uns klingelt kommt eh ins Wohnzimmer rein... Nen Hintereingang gibt es auch nicht ...

    Wir haben uns grade überlegt, wir hätten auch Platz, um 2 Häuschen hier hin zu stellen. Wie du Biensche gesagt hast, die Böckchen sollten ja net immer bei den Weibchen sein, ist klar, dann müssen die Jungen auch nach einer Zeit getrennt werden, und wenn man doch länger nen Abnehmer sucht usw....
    Evt könnt ich oben auch was hin bauen *laut gedacht*


    wir gucken grade und wir denken, wenn wir mit 2 oder 3 Weibchen und 2 Böckchen anfangen würden ?
    Bei der Rasse liegen wir bei Glatthaar, Rosetten oder Sheltie.
    Aber ich denke, es wäre wohl sinnfoll, mit einer Rasse anzufangen, oder ?

    Ach ! hab da doch noch ne Frage !
    ich weiß, wann Meris geschlechtsreif sind. Ich weiß auch, dass die Weibchen aber mindestens 5-6 Monate alt sein sollen, wenn sie das erste mal werfen, jedoch nicht älter als ein Jahr.
    Wie oft darf ein Weibchen überhaupt werfen und in welchem Zeitraum ?
     
  17. #16 Manu911, 16.12.2008
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    681
    Rosetten sind schwer zu züchten wegen der richtigen Lage der Wirbel aber sonst natürlich supersüß

    Bezüglich deinen restlichen Fragen kann ich dir nur raten dich bei http://www.the-golden-nuggets.de/ zu informieren, lies dich da einmal komplett durch den Bereich Zucht dann bist du im Bilde da steht wirklich alles was man wissen sollte :winke:

    Bevor du die Zuchttiere holst und verpaarst solltest du dich aber auch mit der Genetik befassen damit du weißt welche Farben du verpaaren solltest, was da fallen kann etc.
     
  18. #17 Laternchen, 16.12.2008
    Laternchen

    Laternchen Guest


    hab heut schon eure ganzen HP *studiert* ich weiß jetzt nicht mehr, von wem das war, aber einer hat da wirkich ganz genau beschrieben und die ganzen Abkürzungen und sowas.
    *muss ich das alles auswendig lernen ?* ... was tut man nicht alles.. na ja.. bin ja Hausfrau *lach*

    Dass mit den Dalmatienern und Schimmel fand ich sehr erschreckend ! das hab ich bis heute nicht gewusst, also dass die Jungen solche Schäden haben können, bis dahin, dass sie nicht lebensfähig sind.


    Also ich geb mir Mühe, aber ich kann auch (leider) net alles auf einmal lesen. Aber ich habe schon sehr viele Links von euch besucht ! nochmal vielen Dank dafür und ich freu mich auch noch über mehr Infos !
    Aber bis ich da fit bin wird das echt dauern ! Das mit der Genetik und Farbwahl ist auf den ersten Blick sehr kompliziert, was aber wohl an den Abkürzungen liegt....

    aber wie gesagt, ich bin ein Perfektionist und hab Zeit und geb mir Mühe *grins*


    also meinst du, Rosetten wären zum Einstieg nicht empfehlenswert ?
     
  19. #18 Manu911, 16.12.2008
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    681
    Ne auswendig lernen musst es nicht unbedingt aber dir müssen die Begriffe was sagen, sprich am Besten zusammenfassen und ausdrucken für den Anfang. Du musst wissen was dir aus ner Verpaarung Rot*Schwarz fällt, wie die Jungtiere dann in der Genetik aussehen wenn du sie wieder verpaarst etc.


    Rosetten würde ich für nen Anfänger nur dann empfehlen wenn man sich wirklich reinkniet und den Rosetten verfallen ist. Ich meine ich züchte selbst nicht auch wenn ich es liebend gerne würde und bei mir wären es Rosetten weil es in meinen Augen die schönste Rasse ist *g*

    Am Einfachsten dürften Glatthaar sein und wenn du dir da eine Farbe aussuchst und dann auf den Bau und den Charakter etc. züchtest wäre das schonmal super.


    Was gefällt dir denn persönlich am Besten? Ist ja immer am Schönsten wenn man auch die Lieblingsfarbe bei Meeris züchten kann dann ist man auch mit Spaß dabei.


    Es dauert wirklich bis man fit ist, ich beschäftige mich bereits seit 4 Jahren mit dem Thema und bin selbst auch noch nicht absolut fit. Die wichtigsten Punkte müssen halt sitzen.

    Auch was alles auf einen zukommen kann mit Geburtshilfe, Babys hochpäppeln ohne Mutter, Kaiserschnitt, Fehlgeburten, Todgeburten usw. muss man natürlich wissen und verkraften. Dann sollte man unbedingt nen guten TA in der Nähe haben um einen guten Ansprechpartner zu haben wenn etwas ist.

    Man muss auch immer denken was ist wenn man Tiere nicht abgeben kann. Sprich man hat einige Würfe und es fallen nur Böcke und es gibt keine Interessenten dann muss man eine Bockgruppe eröffnen - wenn dort Streit entsteht muss man aber nochmal trennen etc. also der Platz muss wirklich ausreichend da sein um zur Not auch die Gehege erweitern zu können.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Manu911, 16.12.2008
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    681
    Ja das ist sehr heftig und um Schimmel oder Dalmatiner zu sein muss das Tier nicht unbedingt die Traumzeichnung aufweisen, man muss generell bei jedem weißen Tier ohne wirklich lückenlosen Stammbaum von einem Schimmel oder Dalmatiner ausgehen. Jeder Magpie, jedes Schwarz-Weiße könnte ebenfalls ein Schimmel sein. Man kann es manchmal wirklich nicht voneinander unterscheiden egal wie gut man sich auskennt. Damit sollte man als Anfänger diese Farben ohnehin erstmal außen vor lassen und sich auf sicherere Farben zurückziehen.

    Aber wie ich schon geschrieben habe Fehlgeburten, Tiere mit Schäden und tote Babys oder Babys die später sterben wird es auch so immer wieder geben. Trächtigkeitstoxikosen bei denen die Weibchen teilweise mit den Babys im Bauch zusammen versterben weil der Kaiserschnitt zu spät kommt, nicht gemacht werden kann wegen Zustand der Mutter oder sie ihn schlichtweg nicht überlebt.
     
  22. #20 Joelina, 17.12.2008
    Joelina

    Joelina Guest

    Huhu....

    Ich finde es auch schön, dass du dir viele Gedanken machst, und jetzt kommt das ABER, lach - mit 2 Jungs oder 2 oder 3 Mädchen ist eine Zucht nicht machbar, das sind zu wenig Tiere und zwei oder drei Gehege reichen auch wirklich bei weitem nicht aus.

    Überleg mal - es darf ja niemals jemand alleine sein - du solltest auch so planen, dass du gerade anfangs nicht zwei Würfe zur gleichen Zeit hast (weil du es anfangs sehr schwer mit der Vermittlung haben wirst), also was machst du z.B. mit dem zweiten Bock solange wie Bock eins in der Verpaarung ist? Also brauchst du da schonmal mindestens drei Jungs, um zu gewährleisten, das nie einer allein sein muss.
    Dann solltest du bedenken, dass es in einer Zucht nicht darum geht süsse kleine Babys grosszuziehen, sondern die Hauptaufgabe besteht sozusagen darin, die Rasse/Farbe der eigenen Tiere zu verbessern über mehrere Generationen.
    Die Ausgangstiere, die du bekommen wirst werden nicht perfekt sein, einfach weil kaum Jemand einem Anfänger seine besten Tiere vermittelt, klar... also musst du eine gewisse Auswahl an Schweinchen haben um Defizite ausgleichen zu können.

    Auch platztechnisch ist eine Zucht meist sehr viel aufwändiger als man sich das so vorstellt: Man braucht einige Standart-Quarantänekäfige, die man in unterschiedlichen Räumen unterbringen kann.
    Dann ein Gehege für die Rentner, Liebhaber, Mädchen in der Zuchtpause, die anders gefüttert werden sollten (was leider nicht alle Züchter tun) als die tragenden und säugenden und Mädchen in der Aufzucht - gleiches gilt auch für die Böcke. Dann sollte man mindestens zwei einzelne Gehege haben, besser drei oder vier für die Abgabetiere - die sollte man ja logisch, geschlechtsgetrennt unterbringen, es passiert halt auch öfter, dass man gerade Böcke nicht sofort vermittelt (gerade anfangs sitzen sie meistens mehrere Monate da) und man mehrere Bockgruppen aufmachen muss.
    Man braucht ausreichend Platz für Vergesellschaftungen - also ein grosses Klappgehege o.ä. wo z.B. auch mal eine Bockgruppe zwei oder drei Tage drin sein kann - ich nehm dafür unser Bad, da kannst du dir vorstellen wie nervig das ist...

    Zur Wohnzimmerhaltung möchte ich auch was schreiben: Die allermeisten meiner Meerschweinchen leben auch bei uns im Wohnzimmer und ich persönlich finde das total toll, weil sie so halt schon sehr sehr viel zahmer sind, als Tiere z.B. aus Aussenhaltung, nicht so schreckhaft und na ja - ich sie so halt immer um mich habe.
    Allerdings hat das durchaus auch viele Nachteile - in erster Linie halt der enorme Dreck den so viele Tiere zwangsläufig machen: Du wirst praktisch mindestens zweimal täglich saugen müssen, mindestens dreimal so oft staubwischen wie bisher und das beschränkt sich ja nicht nur aufs Wohnzimmer (wenn das bei euch auch der Raum ist, in dem sich die Familie zum Grossteil aufhält), weil der Dreck halt überall rumgetragen wird. Ich kann z.B. morgens Niemanden rein lassen - weil zweimal Fütterung so viel Dreck macht, dass man meint ich hätte drei Tage nicht gesaugt und wie das nach dem Saubermachen (was man auch ständig tun muss, da es im Wohnzimmer ja nie auch nur annähernd müffeln sollte) hier aussieht kann man sich kaum vorstellen, lach...
    Sobald man ein Schweinchen rausnimmt - zack kann man schon wieder saugen und das alles nervt schon sehr!

    Das alles ist natürlich durchaus machbar - aber halt mit sehr viel mehr Aufwand verbunden, als es sich die meisten Leute erstmal vorstellen.
    Ich persönlich würde dir raten dich umzuschauen - zu mehreren Züchter in deiner Nähe zu fahren, die das gleiche Zuchtziel wie du haben (ob sie einem Verein angehören oder nicht ist allerdings egal - ein Verein hat keinerlei Kontrollfunktion - im Gegensatz z.B. zur Katzen- oder Hundezucht), dich umzuschauen und dich vor Ort beraten zu lassen.

    Liebe Grüsse
    Joelina
     
Thema:

plane evt zu züchten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden