Pimp my Aquarium!

Diskutiere Pimp my Aquarium! im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hi ihrs, da das Aquarium meines Vaters mal wieder total veralgt war und fast alles Lebende verstorben ist, nahm ich es wieder mal in die Hand...

  1. #1 BlackPanther05, 30.11.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Hi ihrs,

    da das Aquarium meines Vaters mal wieder total veralgt war und fast alles Lebende verstorben ist, nahm ich es wieder mal in die Hand einen Neustart zu beginnen. Er gab mir Geld für 10 Pflanzen und Denitrol. Alles andere hatte ich noch zu Hause.

    Dann ließ ich das Wasser ab, packte die Fische in eine Salatschüssel (Feuerschwänze können sehr sehr gut hüpfen!), füllte den kompletten Kies in 10 Liter-Eimer und reinigte ihn in der Dusche, legte die gesamte Dekoration (Steine/Wurzel - Brandgefahr?) in den Backofen bei 275° Grad so ca. ne halbe Stunde, bis die gesamte Feuchtigkeit im Backofen verdunstete. Zu guter letzt noch die Scheiben mit nem Kochfeldschaber reinigen und abputzen (ohne Chemie natürlich).

    Dann wieder Kies rein, Deko rein, Wasser rein, Technik rein, Pflanzen rein, Fische rein.

    Der Besatz sieht so aus: (Es handelt sich um ein 200l Becken)

    2 Schrägschwimmer (wird erweitert auf ca. 10 Stück)
    3 Otocinclus (wird erweitert auf ca. 20 Stück)
    1 Feuerschwanz

    Die Pflanzen:

    3 Bund Vallisnerien (ca. 25 Einzelpflanzen, in 3er Päckchen eingepflanzt)
    1 Bund Javafarn (am braunen Stein rechts festgebunden)
    1 Bund Wassernabel
    1 Bund breitblättriger Wasserfreund
    1 Bund schmalblättriger Wasserfreund
    3 Bund keine Ahnung was (die im Vordergrund mit den dunklen Spitzen)

    Die Einrichtung:

    2mal Lochgestein
    1mal Vulkangestein (dieses braune - oder was ist das?)
    1mal Moorkienwurzel
    1mal Sandstein

    Die Angaben sind ohne Gewehr, ich wusste das alles mal...

    Und hier ist es:

    [​IMG][​IMG][​IMG]
    Hier mit anderer Blitzeinstellung...sieht etwas schäbig aus, aber das hab ich mit was anderem nich hingekriegt.
    [​IMG]
    Und hier mein Feuerschwanz, lebt schon 5 Jahre lang und erlebte alle Höhen und Tiefen des Beckens. Mittlerweile 15cm lang und der coolste Fisch im Becken - immer schon gewesen.
    [​IMG]

    Lob ist erwünscht, Verbesserungsvorschläge natürlich auch.
    Ich such noch ne Pflanze für den Vordergrund, billig in der Anschaffung, schnell wachsend (wuchernd).

    Jetzt hab ich mit meinem Vater ausgemacht, dass er nur och zuguckt, aber nicht mehr selbst Hand anlegt, wenns ums Aqua geht. Der wirtschaftet das immer wider zu Grunde
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schlappes, 30.11.2007
    schlappes

    schlappes Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    109
    Klasse !!!! Sowas hätt ich ja auch ganz gerne. Kannst hier weitermachen.... :nuts:
     
  4. #3 DiePilzin, 30.11.2007
    DiePilzin

    DiePilzin Guest

    Find ich cool, dass du dich damit besser auskennst, als dein Vater.^^

    Sieht auch echt toll aus! :top:
     
  5. #4 muckelchen52, 30.11.2007
    muckelchen52

    muckelchen52 Guest

    ich liebe diese 2farbigen fischies :D vor allem die, die rosa blau sind :eek:

    sieht echt toll aus :-) *lob*
     
  6. #5 Kowalski, 30.11.2007
    Kowalski

    Kowalski Guest

    Hallo,
    hätte ich nie gemacht. Wenn du sagst,
    und völlig
    , dann besetzt man doch nicht einfach so neu, vor allem nicht, wenn man alles so klinisch rein gemacht hat!!!
    Ich hoffe, wenigstens der Filter ist ohne Wäsche davon gekommen? Denitrol ist ein sch....zeug. wenn man ein becken richtig pflegt, benötigt man das auch nicht.

    Wie wird das becken denn gepflegt? vielleicht kann ich euch helfen, todesfälle in zukunft zu vermeiden............?
     
  7. #6 Kowalski, 30.11.2007
    Kowalski

    Kowalski Guest

    ...die no name pflanze ist übrigens papageienblatt :)
     
  8. #7 Elfriede, 30.11.2007
    Elfriede

    Elfriede Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hm,

    alles neu und sauber und sofort wieder Fische rein?

    LG Elfriede :winke:
     
  9. #8 BlackPanther05, 30.11.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Danke, wenn ich Fragen habe, werde ich sie hier reinstellen, doch habe ich schon verschiedene sehr erfahrene Aquarianer an der Hand.

    Ich hatte keine andere Möglichkeiten als die Fische sofort wieder neu reinzusetzen. Habe heute Wasserwerte kontrollieren lassen, die sind auch in Ordnung.

    Den Filter habe ich natürlich nicht sauber gemacht, den hat mein Vater schon viel zu oft gesäubert (warscheinlich der Grund weswegen das Wasser umkippte).

    Ich weiß selbst, dass es sicherlich nicht das beste ist, wenn ich gleich wieder besetze, doch wenn ich keine andere Möglichkeit habe, die Wasserwerte im Auge behalte, keine neuen Fische zu kaufe und nur mäßig füttere wird das schon gut gehen. Wenn nicht, habe ich mich getäuscht. Ist allerdings nicht das erste Mal (glaube vor nem halben/ganzen Jahr so rum).

    Gerne, das macht mir wirklich Spaß. Dennoch ist mein Wissen leider nur noch oberflächlich, da ich selbst keine aquarien mehr habe und in letzter Zeit auch nur wenig Zeit dafür finden würde.
     
  10. #9 Schneeeulchen, 30.11.2007
    Schneeeulchen

    Schneeeulchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.10.2005
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    BlackPanther hat doch geschrieben, dass er sich demnächst um das AQ kümmert und nicht mehr sein Vater.

    Außerdem hat er das Becken doch noch gar nicht neu besetzt, er schreibt doch nur, dass es wieder aufgestockt werden soll.

    @ Blackpanther
    dein Becken sieht schon ganz gut aus :-) Ich würde noch eine Folie kaufen, die du dahinterkleben kannst, ich finde dann sieht immer besser aus.
    Außerdem würde ich dir noch eine größere Pflanze empfehlen, z.B. einen Echinodorus bleheri.
    Warte noch ab, bis du die neuen Fische dazusetzt und messe täglich die Wasserwerte. Der Nitrit-Peak wird wahrscheinlich noch kommen, es kann auch sein, dass das erst nach einer Woche auftritt.
    Wie lange war der Filter denn aus? Wenn er länger als 2 Stunden aus war wird schon ein Großteil der vorhandenen 'guten' Bakterien abgestorben sein.
     
  11. #10 BlackPanther05, 30.11.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Danke Schneeeulchen!

    Der Filter war mal ne halbe Nacht aus, weil ein Schlauch undicht war und 2/3 des gesamten Wassers ausgelaufen ist.

    Aso...ich habe kein Denitrol reingegeben, sondern solche Kapseln, eine ins Wasser und eine in den Filter. Sind die besser? Mit Denitrol bin ich aber immer gut gefahren.

    Wie lang dauert der Nitrit-Peak? Und gibt es eine Überlebenschance für die Fische? Wenn nicht, werde ich sie zu nem Freund umsiedeln...zumindest hoffe ich geht das.

    Ne Echinodorus bleheri ist schön. Ne Solitärpflanze...Kann ich nach Umschau halten...

    Mooskugeln sollen auch noch ca. 5 dazu kommen. Vallisnerien sind ja schon viele drin um Nitrat abzubauen. Die wuchsen bis jetzt immer sehr schnell.

    Die Fische würden frühestens in 3 Wochen einziehen und auch nur, wenn die Wasserwerte in Ordnung sind. Das kostet im Zoohandel 1nen Euro, den geb ich gern aus für ne vielseitige Analyse.

    Ich probier das Beste aus dem Aquarium zu machen.
     
  12. #11 Schneeeulchen, 30.11.2007
    Schneeeulchen

    Schneeeulchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.10.2005
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem Nitrit-Peak musst du Wasser wechseln, so lange, bis die Werte wieder halbwegs ok sind. ungefähr ein Drittel raus, wieder rein, eine Stunde warten, dass sich das alte Wasser gut mit dem frischen Wasser durchmischt, dann wieder ein Drittel raus usw.
    Ich würde die Fische an deiner Stelle nicht zum Freund bringen, sie müssen sich ja immer wieder umstellen, und so ein Transport ist stressig. Wasserwechseln ist ausreichend.
    Am Besten holst du dir einen NO2-Test (z.B. von JBL solche Tropfen), der sagt dir ganz genau wie hoch die Werte sind und ab wann es gefährlich wird.
    Aber wenn die Werte schlecht sind sieht man es den Fischen meistens auch an, sie fangen dann an sehr schnell zu atmen.
    Dann kannst du auch noch zusätzlich einen Blubberstein dranmachen (ist zwar nicht so gut für das Wachstum der Pflanzen, aber für die Fische ist es in dieser Zeit angenehmer).

    Denitrol kenn ich nicht, aber solche Starter-Tabletten (wenn es denn welche sind) sind schon ganz gut.
     
  13. #12 BlackPanther05, 30.11.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Also heisst das, wenn man genug wasser an einem tag wechselt ist es überwunden? Dann ist es ja easy...

    Damit habe ich mich noch nie wirklich beschäftigt, nur eben davon gehört und daher länger mim Besetzen gewartet. Das ging ja hier leider nicht...

    Kannst du mir sagen, weswegen die Spitzen des Papageienblatts sehr dunkel sind? Ist das so oder fehlt denen was? Sie strecken sich nach oben und würden grün auch ganz gesund aussehen, doch so frag ich mich das immer wieder.
     
  14. Mimii

    Mimii Guest

    Also vorweg erstmal: Da fehlen Schnecken ;). Wenn sich Algen bilden, dann haben die Schnecken sie innerhalb von ein paar Tagen weggemampft.
    In jedes Becken gehören Schnecken. Apfelschnecken, Kahnschnecken oder Rennschnecken sind z.B. wunderschön ;).

    Gut gegen Algen sind auch viele schnellwachsende Pflanzen, wie z.B. Wasserpest oder Cabomba. Kleiner/indischer Wasserfreund wächst auch schnell. Langsamwachsende wie ne Echinodorus nehmen vieeele Nährstoffe aus dem Wasser, was zu Algenwuchs führt.

    Wenn ich neue Becken einrichte, dann drücke ich immer die Filterschwämme aus den anderen Becken ins neue Wasser aus. Die meisten Bakterien sind nämlich an den Substraten - im Boden, den Pflanzen und Wurzeln und nicht im Wasser.

    Feuerfische sind meines Wissens nach ziemlich ruppige Gesellen. Aber wenn er bei Euch schon so lange wohnt, dann wird er wohl ein netter Kerl sein :nuts:.

    Für meinen Geschmack fehlt da noch ne Rückwand/Folie und ne Menge hoher Pflanzen. Aber die wachsen ja noch. Auch bin ich kein Kiesfreund. Ich hab schwarzen bzw. normalen Sand in meinen Becken.

    Auf Chemie würd ich ganz verzichten. Zwar ist z.B. Nitrivec von Sera gut gegen zu hohe Nitritwerte, aber am Besten sind immernoch Becken, die Zeit haben, einzulaufen. Denn es bringt ja nix, das Wasser zu wechseln während des Peaks - es soll ja die guten Bakkies aufbauen.
    Wenn allerdings schon Fische drin sind, wechseln, wechseln, wechseln ;).

    Das einzige aus der Flasche, was in meine Becken kommt, ist EasyLife. Auf das Zeug schwöre ich.

    :winke:
     
  15. #14 BlackPanther05, 30.11.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Was hälst du denn von Teststäbchen?
     
  16. #15 BlackPanther05, 30.11.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Mimi...wink :winke: hab dich schon fast vermisst in dem Thread...

    Ich hab ja leider keine anderen Becken mehr, früher ginge das...

    Ich bin froh, dass ich keine Schnecken drin habe. Ich weiß, dass die nicht fehlen dürfen, aber Apfelschnecken fressen und laichen zu viel und die kleinen - da hab ich vllt unbegründeterweise Angst ne Überpopulation zu bekommen. Die Abfolge dieses Aquariums war
    wunderschön -> Schneckenplage -> Schnecken tot/Schwarzalgenplage

    Wasserpest oder Cabomba hatte ich schon oft drin, die finde ich kein bisschen schön, wuchern mir zu sehr und treiben zu schnell an die Oberfläche. Das habe ich extra vermieden. Kleiner/indischer Wasserfreund werde ich mir anschauen, ich mag die Wasserfreunde allgemein sehr gerne. Habe ja 2 drin.

    Der Feuerschwanz (unter uns ja auch Herby) ist zwar teritorial veranlagt, aber nicht weiter schlimm. Der bleibt immer im Umkreis seiner Wurzel und legt sich nur selten mit einem Fisch an. Der bekommt immer seine eigene Welstablette oder ein Stückchen Gruke am Stiel ;)

    Ne Rückwand kostet ja nicht viel, werd ich mir mal ein paar aussuchen und austesten.

    Kies war schon vorher drin, dafür wollte ich kein Geld ausgeben, denn es sollen auch keine Panzerwelse, Dornaugen oder ähnliches rein. Ich denke ein mächtiger Besatz an Otocinclen wird da auch gut aussehen...so natürlich...

    Große Pflanzen...mal sehen was noch kommt. Will mal sehen wie die Wasserfreunde wachsen und sich die Vallisnerien vermehren, die wachsen ja leicht bis oben hin. Da muss aber wirklich noch Struktur rein. Viele Vallisnerien die da nur rumhängen gefallen mir auch nicht, da muss noch was blättriges dazwischen.

    Auf Chemie verzichtete ich ja auch eigentlich. Beim Neuanfang kommt eben nur was für die Bakterien rein, sonst auch nur EasyLife.
     
  17. #16 Schneeeulchen, 30.11.2007
    Schneeeulchen

    Schneeeulchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.10.2005
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Teststäbchen sind sehr ungenau, die Tropfentests sind besser. Aber besser Teststäbchen als nichts.

    Der Peak kann auch schonmal 2-3 Tage dauern (bei mir fing es meistens abends an :rolleyes: wird aber Zufall sein.)
    Ich finde easyLife überflüssig. :nuts: Starterbakterien hingegen find ich ganz nützlich.

    Ich meine, dass die dunkleren Blätter an dem Papageienblatt normal sind.
    Mimii hat schon recht, für die ersten 3-4 Wochen wären Cabomba oder ähnliche schnellwachsenden Pflanzen sicher nicht schlecht.
    Trotzdem hatte ich eigentlich noch nie Probleme mit Algenbildung, deshalb hab ich auch nicht dran gedacht, dass der Echinodorus für den Anfang dann doch nicht so unbedingt geeignet ist.
     
  18. Mimii

    Mimii Guest

    Apfelschnecken vermehren sich eigentlich nicht soooo schnell. Ich hab z.B. 10 AS im 200er und noch nicht ein Gehege gehabt. Leider sind einige AS eingegangen, weil ich wohl offensichtlich nicht genug Bodentabletten gefüttert hab.

    Wegen der Skalare füttere ich eher Frostfutter oder FD-Mückenlarven oder Daphnia, da fällt leider selten was zu Boden.

    Ich hab übrigens ne Rückwand aus Styropor selber gemacht. Sieht super aus.
    Sieht aus wie eine Felsenwand. Mit nem Lötstab in Form gebracht, bemalt, lackiert. Sollte eigentlich INS Becken, der Lack war aber trotz angeblicher Unlöslichkeit, löslich. Jetzt ist es eine Hinter-dem-Becken-Klemm-Rückwand.

    Ich mag Wucherbecken. Bin ein Unterwasserurwaldfreund ;).
     
  19. #18 tirili62, 01.12.2007
    tirili62

    tirili62 Guest

    Die Einrichtung vom Becken finde ich nicht schlecht, aber andererseits ein wenig zusammengesucht. Hier eine Wurzel, dort ein Stein von dieser, dann von jener Sorte.
    Das Konzept fehlt mir irgendwie.
    Auch würde ich die Einrichtung und die Bepflanzung schwerpunktmäßig auf die linke Seite legen. Dort braucht es mehr Höhe, vor allem um die Technik ein wenig zu kaschieren.
    Den rechten Bereich würde ich eher flach und als freien Schwimmraum gestalten, denn da sollen ja sicher noch ein paar Fischis rein.
    Wie ist denn die Wasserhärte? Danach wird sich ja zweckmäßigerweise die Gestaltung und der weitere Besatz richten.
    Entgegen vieler Ratschläge habe ich beste Erfahrungen mit wenig Wasserwechsel in der Einfahrphase, großzügiger Anfangsbepflanzung, insbesondere mit Vallisnerien, und gemäßigtem Filterdurchfluss gemacht.
    Unbedingt ratsam ist natürlich eine CO² Anlage.
    Falls das Becken einigermaßen in Fensternähe steht, hat sich das Einhängen einer Efeutute (Zimmerpflanze) extrem bewährt. Mit Nitrat/Nitrit sollte man dann eigentlich bald keine Probleme mehr haben.
    Wegen des hellen Grundes werden zartfarbige Fische eher untergehen.
    Lebendgebährende Zahnkarpfen mit ihren kräftigen Farben sind immer ein dankbarer Besatz, wenn das Becken nicht Haupthobby aber trotzdem Zierde sein soll. Anspruchsvolle Arten sollte man sich, auch im Sinne der Tiere, erstmal verkneifen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mimii, 01.12.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.12.2007
    Mimii

    Mimii Guest

    Dass eine Co2-Anlage ein Muss ist, ist ein Gerücht. ;)

    Ich hatte ein Algenproblem und unterernährte Pflanzen. Die Co2-Anlage konnte keine Abhilfe schaffen. Gegen das Algenproblem halfen die Schnecken prima und die Pflanzen wurden sehr verbessert durch das Einsetzen von Zeolith in die Filterkammern.

    Ich finde es am Schönsten, wenn im Hintergrund hohe Pflanzenwälder sind, in der Mitte die Deko und vorne eine flache Bodenbegrasung.
     
  22. #20 BlackPanther05, 01.12.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Also die Deko is ja eigener Geschmack...habe von allem was genommen was ich schön fand.

    CO2 Anlage hab ich nicht und hab auch nicht vor eine reinzubauen.

    Lebendgebärende finde ich langsam wirklich primitiv...n Schwarm mit wenigen Attraktionen finde ich angenehmer, trotzdem werden wohl ein paar Platys drin schwmmen. Was ich am meisten mag sind da noch die Segelkärpflinge.

    Die Bepflanzung wird noch dichter, aber da möchte ich mir was suchen, was günstig in der Anschaffung ist und nicht schnell eingeht, sonst hab ich später wieder das Geld umsonst ausgegeben.

    Die Gesamthärte ist einem Gesellschaftsaquarium entsprechend ca. 10

    Den Kies finde ich total hässlich, aber den zu ersetzen hätte mich einiges gekostet und das wollte ich nicht.
     
Thema:

Pimp my Aquarium!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden