Pilz- wie schamponieren und wie Käfig desinfizieren

Diskutiere Pilz- wie schamponieren und wie Käfig desinfizieren im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; jetzt ist es leider amtlich :mist: Nickelchen hat Pilz am Auge. Die Kultur hat über eine Woche gebraucht um anzuschlagen, was für ein Pilz es...

  1. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    jetzt ist es leider amtlich :mist: Nickelchen hat Pilz am Auge.

    Die Kultur hat über eine Woche gebraucht um anzuschlagen, was für ein Pilz es ist wissen wir noch nicht, die Kultur wurde heute erst eingeschickt. Er soll aber sehr ansteckend sein, auch für Menschen. Der Pilz kam ziemlich direkt, nachdem wir die AB Salbe für's Auge angewendet hatten.

    Habe ein Schampoo bekommen, es heißt Limeplus Dip, was aber macht das für einen Sinn, wenn das eigentliche Problem noch nicht behandelt wird? Am Auge kann man das ja nicht anwenden. Es soll wohl die Sporen im Fell vernichten. Aber Baden ist ja Stress, das wird ja das eigentliche Problem eher verschlechtern oder?

    Andere Frage ist, wie wir unseren Wuschel (seinen Partner) schützen - Er ist Angora Mix . Und wie wir den Pilz aus dem EB und Auslauf bekommen. Wir nutzen viele Teppiche, vor allem im Auslauf, aber auch im Käfig unter der Einstreu, wie heiß muss man die waschen? Hab bei Diebrain nachgelesen, Holzhäuschen in den Ofen, wie oft? Wie desinfiziere ich das Holz? Sagrotan, ist das unschädlich?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amy Rose, 20.06.2012
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    1.400
    Also, ich weiß jetzt nicht bezüglich verschiedener Pilzarten, aber mach doch einfach lamisil Once oder Surolan? Mehr braucht man nicht, dann ists wieder weg. :gruebel:
     
  4. #3 MeerieSandra, 20.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2012
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Also Shampoo ist Mist. Surolan am Auge leider auch, wenn es ins Auge kommt ist das schlecht, ausser du bist da sehr vorsichtig. Es gibt auch Spritzen gegen Pilz. Wie wäre es damit?

    Achso und der Partner muss nicht zwingend auch Pilz bekommen. Pilzsporen müssten dafür erst in eine Wunde kommen, wenn er keine hat und das Immunsystem in Ordung ist, ist die Gefahr gering.

    Käfig einfach heiß auswaschen. Wobei ich das nie gemacht habe.

    Meiner Erfahrung nach sind es auch meist die selber tiere die Pilz bekommen, also ist es wirklich nicht sonderlich ansteckend.
     
  5. #4 Ca-rina, 20.06.2012
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Shampoo?

    Also ich hab noch nie ein Meerschweinchen gebadet und shamponiert bei Pilz...
    Feuchtigkeit begünstigt doch Pilzwachstum erst recht...

    Ich hatte bis jetzt immer Imaverol das wird mit Wasser je nach Gewicht des Tieres verdünnt und auf die Pilzigen Stellen aufgetupft, bei der Erstbehandlung wuschelt man mit feuchten Händen durchs ganze Fell um die Sporen mitzunehmen, aber man macht das Tier nicht patschnass.
    Wenn es etwas hartnäckiges war bekamen sie Program das wird oral eingegeben.

    Am Auge würde ich eine antimykotische Augensalbe nehmen, was ins Auge darf kann auch getrost rund ums Auge verwendet werden.

    Teppiche und Stoff würde ich auskochen.
    Häuschen ins Backrohr mindestens 100Grad für ne halbe stunde.
    Ich übergieß Holzsachen vorher noch zusätzlich mit kochendem Wasser.

    Für die Zeit der Pilzbehandlung könntest du Kartons nehmen und alle 2-3 Tage wegschmeißen, wobei Pilz selten so hartnäckig ist.
    Meist reicht es wenn man die Häuser einmal grundreinigt und am Ende der Behandlung nochmal alles ins Backrohr schmeißt.

    Teppiche würde ich allerdings alle 2-3 Tage auskochen.

    LG Carina
     
  6. #5 OhLaLa, 20.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2012
    OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    191
    Meine Erfahrung: nur kein Stress, weder fürs Schwein, noch für den Menschen. ;)

    Ich habe einmal ein Pilzschweinchen mehrfach gebadet. Nie wieder hatte ich einen Pilz, der so extrem hartnäckig war. Meine damalige TÄ fuhr nach der Badeaktion, die fruchtlos blieb, harte Geschütze auf: irgendein Medi oral. Was wohl, wie ich dann erst später erfuhr, schädlich für die Niere(?) ist. Harte Geschütze für so eine simple Hauterkrankung.

    Nach TA Wechsel und wesentlich entspannterem Umgang mit Pilz meinerseits schmiere ich heute nur noch die betroffene Stelle mit Pilzcreme ein. Möglichst Stressfrei, d.h. nicht etwa 3x täglich herumgejage und rausgefische, sondern alle paar Tage gut einreiben oder wenn möglich beim fressen grad im Gehege, sodass das Schweini gar nicht merkt was da passiert. Wichtig dabei: die betroffene Stelle grosszügig eincremen, d.h. den Radius vergrössern und auch dort cremen, wo noch Haare sind. Zudem behandle ich auch einmal die Füsschen mit, da sie ja kratzen.

    Mehr unternehme ich nicht. Ich koche nichts aus, schrubbe keine Häuschen, nichts. Ich habe sowieso so viel Holz in Gebrauch, wäre eh sinnlos.

    Vor unserem Umzug letzten Jahres hatte ich die Idee, jetzt mit neuem Gehege gleich alles ganz neu zu machen. Habe tatsächlich jedes Schweini mit Pilzshampoo eingesprüht, alle Einrichtungsgegenstände vernichtet. Alles neu. War ja DIE Gelegenheit. Eventuell vorhandene Pilzsporen im alten Stall und/oder auf den Tieren müssten ja weg gewesen sein danach. Tja, wenige Monate nach dem Umzug hatte eins meiner Tiere Pilz. Keine Ahnung woher, es gab keine neuen Vergesellschaftungen oder dergleichen. Naja, ich hake es als Erfahrung ab. :schäm:

    Meine eigenen Tiere hatten ewig schon keinen Pilz mehr und bisher zeigte sich auch, dass, wenn es eines hat, sich die anderen nicht anstecken bzw. wenn, dann eines, welches eh gerade ein geschwächtes Immunsystem hat.

    Vor einem halben Jahr kamen Vermittlungstiere mit Pilz (extra Gehege). Pilz war schnell weg. Nach zwei Monaten kamen die Babies. Nach dem Abstillen bekamen einige der Kleinen Pilz. War extrem ärgerlich, da einige bereits reserviert waren und sich der Abholtermin dann verschob und ich - ganz pflichtbewusst - cremte brav täglich. War nicht förderlich, ging genauso lange bis der Pilz weg war, wie mit meiner alle-paar-Tage Methode.

    Aus all diesen Erfahrungen ist mein Rat also, die Pilzbehandlung möglichst stressfrei durchzuziehen, d.h. auch nicht baden. Mein erstes Pilzschweini, welches ich badete, hatte jedes Mal nen halben Herzinfarkt und hätte sich bei ihren Fluchtversuchen bestimmt alle Knochen gebrochen, hätte ich sie nicht gut fixiert. Das ist so ein riesen Stress! Ich würd mir das nicht antun.

    Stress -> schwächt Immunsystem -> begünstigt Pilz.

    Ach und: bitte Hände gut waschen und desinfizieren. Pilz ist generell auch für den Menschen ansteckend. Mein TA hatte schon Fälle, bei denen er nur den Menschen anschauen musste und schon wusste warum das Schwein bei ihm angemeldet war. ;) Ich selbst habe mich noch nie angesteckt, verwende keine Handschuhe, wasche aber meine Hände jeweils gründlich und desinfiziere sie.
     
  7. #6 Manu911, 20.06.2012
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    681
    Aaalso Pilz ist was ganz Natürliches und wird immer im Umfeld vorhanden sein. Man bekommt ihn wenn das Immunsystem angeschlagen ist. Ist nicht anders wie ein Schnupfen, bist du fit bekommst du ihn nicht, biste angeschlagen bekommste ihn.

    Baden muss man auf jeden Fall nicht denn Baden ist Stress und Stress schlägt sich aufs Immunsystem nieder. Sprich das kann es noch verschlimmern. Die Umgebung gründlich reinigen oder die Partnertiere behandeln muss man auch nicht.

    Ich habe sehr gute Erfahrung mit Surolan gemacht wenn es um Pilz am Auge oder eben im Gesicht geht. Ansonsten nehme ich Lamisil Once welches man frei in der Apotheke kaufen kann und das eigentlich für Fußpilz gedacht ist. 1 Mal gut auftragen, einziehen lassen, 3-4 Tage später nochmal auftragen und nach 1 Woche sollte es schon nahezu weg sein. Wenn es noch nicht ganz weg ist und Fell nachsprießt wird nochmal behandelt und gut ist.

    Hast du eine Pilzstelle kannste es auch benutzen. Sicherlich ist Pilz ansteckend aber wie gesagt auch nicht anders als ein Schnupfen. Achte darauf, dass du dir gut die Hände wäschst. Die Tiere auch auf keinen Fall trennen weil das auch wieder Stress wäre und damit auch wieder ein schwaches Immunsystem. Stress und schwaches Immunsystem sind z.B. auch der Grund warum oft bei Neuschweinen ein Pilz auftritt, sie haben Stress durch den Umzug.

    Habe schon öfter Pilz miterlebt ganz früher auch den Fall mit Baden etc. und am Ende waren alle Tiere gestresst und sahen schrecklich aus und ich hatte den Pilz ebenso. Seitdem ich daraus kein großes Problem mache sondern einfach schmiere war nie wieder eine Ansteckung auf die anderen Schweinchen. Auf mich war es zwar nochmal aber das hing wirklich damit zusammen dass ich angeschlagen war.

    Viel Erfolg bei der Behandlung!
     
  8. #7 JeanLuc&Cathrine, 20.06.2012
    JeanLuc&Cathrine

    JeanLuc&Cathrine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    415
    Ich habe bisher gute Erfahrung mit Imaverol und Lamisil once gemacht. Ich wasche hier auch nichts mehr rein oder kaufe gar neue Hütten. Nur die Kuschelsachen werden mit Sagrotan Wäschedesinfektion mit gewaschen. Ansonsten beim anderen Schweinchen beim Zügen schauen, ob die Haut gerötet ist, stark schuppt und vereinzelt Haare Büschelweise ausfallen- dann musst du mitverhandeln und ansonsten halt nicht. Hände wie schon gesagt gut waschen-auch unter den Nägeln-also Bürste benutzen.

    :wavey:
     
  9. #8 Sonja vdH, 20.06.2012
    Sonja vdH

    Sonja vdH Guest

    Ich kann mich OhLaLa nur anschließen.

    Baden ist absolut unnötig. Die betroffenen Stellen und auch den Übergang zur gesunden Haut eincremen reicht völlig.
    Der letzte Tierarzt war auch der Meinung das gesamte Inventar und selbst die Umgebung vor dem Gehege müsse desinfiziert werden. Mein jetziger TA meint, ein gewisses Keimniveau sei normal. Ein gesundes Schweinchen würde sich nicht anstecken, weshalb eine Desinfektion unnötig sei. Wenn man ständig oder gehäuft Probleme mit Pilzbefall hat, bedarf es einer gründlichen Reinigung und Überprüfung der Haltungsbedingung. Ansonsten reiche es, mit Lamisilcreme aus der Apo einzucremen. Wenn das nicht hilft - den Fall hatte ich noch nicht - würde er mir Imaverol oä verschreiben!

    Ich habe vor kurzem ein Jungtier mit Pilz am Auge mit Canesten behandelt. Da es nicht ins Auge kommen darf, muss man aber eine ruhige Hand haben. Die Mittel die ins Auge kommen dürfen sind sehr schwach dosiert. Somit verlängert sich die Anwendung.

    Falls du wegen der Textilien Bedenken hast, wasche sie doch einfach mit einem Hygienespüler. In Drogerien gibt es sie sehr günstig und es genügen schon 30°C.

    Wenn du deinen Stall doch desinfizieren möchtest, kannst du auch Essigessenz nehmen. Das reicht bei Pilzen auf jeden Fall!
     
  10. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    vielen Dank Euch allen. Das mit dem Hygienewaschmittel ist ne tolle Idee, ich werde mal schauen was ich da bekomme. Ich hoffe, es ist ungefährlich für die Muigs, wenn sie direkt auf den Teppichen sitzen.

    Wegen dem Pilz weiß ich jetzt aber gar nicht so recht, was ich machen soll. Warum will die Klinik erst ne Pilzkultur anlegen, diese dann erst mal einschicken um den Pilz definitiv zu benennen und dann das 'geeignete' Mittel auszuwählen, wenn es so viele Mittel gibt die anscheinend gegen jeden Pilz helfen? Wenn ich Pech habe, erfahre ich das Ergebnis erst nächste Woche, ich will eigentlich nicht, dass der Kleine noch so lange warten muss. Aber selbst loslegen trau ich mich auch nicht, v.a., weil's halt am Auge ist.
     
  11. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Ich hatte Anfang des Jahres ein sehr junges Schweinchen, was starken Pilzbefall ums Auge hatte. Die eine Gesichtshälfte war fast komplett betroffen.

    Erstmal haben wir mit Itrafungol (orales Mittel) angefangen, der Zustand hat sich verschlechtert. Eine Salbe sollte her, hier wurde mir InfectoMyk empfohlen. Muss aber vom TIerarzt verschrieben werden, bekommst du so nicht in der Apotheke.

    Dieses Mittel hat sehr gut geholfen. :-) Dass Surolan und Lamisil Once nichts im Augenbereich verloren haben, wurde mir hier auch mehrmals gesagt.

    Eine Kultur oder sonst was wurde nicht angelegt. Nach ca. 5 Wochen ab Beginn der Behandlung hat man kaum noch gesehen, dass die Gesichtshälfte so lange so schlimm ausgesehen hat.
     
  12. #11 hoppla, 21.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.2012
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Naja, es gibt TAs die schöpfen alles an Diagnostik aus, kostet dem Besitzer ja auch mehr... *hüstel*
    Hat man einen kompetenten Tierarzt, sollte der auch so nen Pilz erkennen können ( bzw. kann man auch als Besitzer mit etwas Erfahrung) und muss nicht wochenlang auf ne Pilzkultur warten...
    Hinzukommt, dass sich nur wenige TAs mit Kleintieren auskennen, ich wäre nach der Idee mit dem Shampoo sicher gleich wieder aus der Klinik gerannt...

    Gibt Augensalbe, die gut gegen Pilz wirkt ( nutz einfach mal die Suchfunktion).
    Meine TÄ behandelt lieber systemisch - also orale Medis.
    Nein, und die sind nicht immer schädlicher als ein Mixcocktail z.B. Surolan, der über die Haut aufgenommen wird oder womöglich noch ableckt wird. ;)

    Man kann sein Tier auch mit Ivamerollösung einsprühen ( schau auch mal bei diebrain), aber Shampoo ist absoluter Blödsinn, wenn man das mal so sagen darf.

    Mein Opaschwein hat auch gerade wieder mit Pilz zu kämpfen ( gut, er ist 8,5 Jahre - eben net mehr so stabil) - da gibts auf die Stelle Imaverollösung und eben Itrafungol oral. Ansonsten normal alles säubern.
    Ach ja, Kuschelsachen u.ä. häufiger waschen als sonst, da die Umgebung von Pilzschweinchen wohl viele Sporen enthalten.
    Aber desinfiziert ( muss man schauen, ob das Mittel auch "fungizid" wirkt), Häuser ausgebacken u.ä. hab ich nie.
     
  13. #12 Sonja vdH, 22.06.2012
    Sonja vdH

    Sonja vdH Guest

    Es gibt Hygienespüler die auch für Säuglingskleidung geeignet ist. Ich glaube die Hausmarke von DM hat sowas im Programm...

    Dass als erste Handlung eine Kultur angelegt wird, halte ich ehrlich gesagt für Geldmacherei oder Unwissenheit. Falls eine Therapie mit gängigen Medikamenten nicht anschlägt, sollte ein Abstrich in Labor geschickt werden um Sekundärinfektionen oä auszuschließen.

    Du kannst nur hoffen, dass die Pilze auf der Platte schnell kommen, damit du erst einmal Medikamente bekommst!
     
  14. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    danke! DM ist unsere Hausdrogerie, morgen gehe ich hin.

    Was die Pilze angeht bin ich echt sauer :boese:
    Ich habe heute wie vereinbart dort angerufen wegen der zytologischen Untersuchung. Es hieß: ja das Ergebnis ist da, sie konnten aber den Pilz nicht eindeutig bestimmen und haben daher (ohne meine Zustimmung) eine neue Untersuchung beauftragt. Die soll ich abwarten. Sagte ich noch - ne, jetzt muss was passieren(nach 2 Wochen!!!!!) hab ja eh morgen einen Termin, kam zur Antwort: ne hätt ich nicht, das ist nix eingetragen. Haben sie wohl den Termin gelöscht, weil sie erst mal diese Untersuchung gemacht haben - ohne mich zu informieren. Ich: massiv böse geworden, auf einen Termin morgen bestanden (ist jetzt aber erst nachmittag wenn alle Apotheken schon zuhaben - falls ich ein Rezept bekommen sollte).

    Armes Nickelchen muss dann morgen schon wieder grundlose 100 km fahren. Nicht nur das: der Pilz scheint nicht zu jucken, der Schorf sitzt mittlerweile min 2mm dick drauf und löst sich langsam, fällt ins Auge, er blinzelt, einfach schrecklich. Ich trau mich nicht das wegzumachen, wenn dann große Brocken ins Auge fallen...

    Und die Klinik wurde uns im Forum empfohlen! Über 50 km weit weg! Schon Anfang des Jahres, wo sein Bruder auf der Heimfahrt von der Klinik nach einem Medi-Cocktail verstorben war (Lungenödem) hab ich mir zwar eingeredet dass das am schwachen Herz liegt aber mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher.
    Wir brauchen einen neuen TA oder -Klinik:wein:
     
  15. Daggi

    Daggi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    Pilzinfektionen sind sog. Zoonosen und auch für Menschen hoch ansteckend.
    Mitunter sehr hartnäckig und Narben bildend , wenn Mensch sie sich einfängt.
    Daher bei Pilzbehandlung stets Einmalhandschuhe tragen.
    Am Auge darf man nicht mit Surolan oder Canesten behandeln.
    Ich hatte letztes Jahr ein Jungtier mit Pilz an Kopf und Augen übernommen.
    Dort war ein hoher Anteil an erkrankten Tieren im Bestand!!!
    Die Vorbesitzerin hatte mit Imaverol eingesprüht. das half überhaupt nichts.

    Meine Tä gab mit Itraconazol oral.
    Damit hatte ich den Pilz relativ schnell ausgeheilt.
    Ich wollte weder uns noch meine anderen Tiere anstecken lassen.
     
  16. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    So wir waren heute morgen noch beim TA, sie haben den Termin vorverlegt. Mussten dann auch sofort los, und haben dann in der Hektik die Liste mit den potentiellen Medikamenten vergessen.
    Er soll jetzt 1x täglich Surolan verrieben bekommen und um das Auge zu schützen 2-3 mal täglich Corneregel ins Auge bekommen. Und alle 3 Tage soll die Stelle gewaschen werden mit diesem Limeplusdip Schampoo wo man uns erst gesagt hat das ganze Meeri baden.
    In 2 Wochen haben wir nochmal einen Termin zur Kontrolle. Mir tut der Kleine so leid, er war total fertig nach dem TA Besuch. Er ist halt nimmer der Jüngste und das stresst ihn doch zunehmend.
     
  17. #16 Amy Rose, 23.06.2012
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    1.400
    Also ich finde das ehrlich gesagt viiiiiiiiiiiiiiel zu viel tamtam. Der bekommt am ende noch Milben als Bonus wegen den Stress. Ich bin einmal mit Pilz zum Ta, der hat Surolan gegeben und das war auch an der Schnute. Ich hab noch nie von gehört, dass das am Kopf nicht gegeben werden darf (ich will es nicht anzweifeln) aber ich hab es gemacht und nach einer weile tgl. draufschmieren war es weg. Kein Shampoo, kein hickhack nur Surolan fertig. :aehm:
     
  18. Daggi

    Daggi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    14
    Auf keinen Fall nass machen oder baden und shampoonieren!
    Das ist mehr Schaden als Nutzen!
     
  19. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    Schnute??? Neee Auge!!!

    Also gegen potentielle Milben bekommen sie bereits ein Spot-On für alle Fälle- morgen ist die 2. Ration fällig.

    Das Problem bei ihm ist, dass der Pilz bis ans Auge reicht, vielleicht auch dort ausgelöst wurde (davor war ja die Augenentzündung), und dort darf es eigentlich wohl nicht gegeben werden. Er wehrt sich auch so gegen das brennende Zeug, dass ich es ihm zwar überall aufzwinge würde, aber nicht am Auge. Rufe morgen beim TA an. Aber Surolan und Auge- nein!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    ja das ist mir jetzt auch schon klar! Neeee der wird nicht gebadet! Aber trotzdem nochmal danke für den Hinweis, der ist ja schon wichtig :top:
     
  22. #20 Amy Rose, 24.06.2012
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    1.400

    Der Pilz ging von der Schnute bis zum Auge. Es hat jemand zweites bei gesessen und sie festgehalten und ich hab vorsichtig drauf. Wie gesagt mir ist neu das man es da nicht hinschmieren darf (ich zweifel es, wie gesagt aber nicht an - man lernt ja nie aus) das Schwein war recht flott wieder beschwerdefrei, ohne viel Stress, ohne Waschen und mehrmaligen Tierarztbesuch. :hand:
     
Thema: Pilz- wie schamponieren und wie Käfig desinfizieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pilzerkrankung meerschwein-desinfektion

    ,
  2. pilz meerschweinchen desinfizieren

    ,
  3. meerschweinchen pilz

    ,
  4. meerschweinchen pilz käfig,
  5. meerschweinchen pilz shampoo,
  6. meerschweinchen gehege desinfizieren,
  7. limeplus dip nebenwirkungen,
  8. limeplus dip erfahrungen,
  9. meerschweinchen hautpilz holzkäfig,
  10. gehege reinigung hautpilz,
  11. meerschweinchen pilz umgang,
  12. lime dip meerschweinchen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden