Pilz nicht zu bändigen bei Notschwein

Diskutiere Pilz nicht zu bändigen bei Notschwein im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Guten Tag, habe ein Meerschweinchen aus schlechter Haltung "gerettet" über die Kleinanzeigen. Das arme Tier saß alleine und die Kinder hatten...

  1. #1 Unregistriert, 05.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Guten Tag,

    habe ein Meerschweinchen aus schlechter Haltung "gerettet" über die Kleinanzeigen. Das arme Tier saß alleine und die Kinder hatten wohl keine Lust mehr, hieß es.
    Sie hat einen Pilz, habe ich zuhause gesehen, der sich ausbreitet. Habe bereits mit Lamisil One versucht, aber bringt nichts :(
    Vom Tierarzt gabs sorulan, auch das hat nicht wirklich was gebracht. es tauchen auch immer wieder neue Pilzfleckem am Tier auf ;(
    Mein Tierarzt will Insol nicht spritzen, ich weiß nicht wieso.
    Ich sehe daher bald keine andere Möglichkeit mehr das Tier an einer Notstation oder Tierheim abzugeben, da ich den Pilz mittlerweile selbst schon habe und echt Panik habe, dass ich ihn auch noch an den Schleimhäuten bekomme!
    Kennt sich da wer aus?
    Kriegt man den Meerschweinchenpilz auch an den Schleimhäuten oder wächst der da mal zur Awechslung nicht wie der berühmte candida albicans?

    Ich hatte, als ich das Tier von jemanden übernommen habe, der es offensichtlich nur los wereden wollte, nicht daran gedacht, dass mich das so überfordert :(
    Zudem ist das Tierchen extrem scheu.

    LG
    Cassie
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JeanLuc&Cathrine, 05.02.2012
    JeanLuc&Cathrine

    JeanLuc&Cathrine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    417
    Hat der TA eine Probe genommen und ins Labor geschickt, um zu schauen um welchen Pilz es sich handelt?Notfalls eine Zweitmeinung einholen.
     
  4. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Wurde mal daran gedacht,das bei dem Tier auch Grabmilben sind ? Kommt bei Tieren aus nicht so doller Haltung und mit viel Stress oft zusammen vor. Wenn das Tier eine extreme Imunschwäche hat,sollte man beides, Pilz und Grabmilben in Betracht ziehen. Mal abgesehen davon kann eine Pilztherapie auch schon mal länger dauern.Pilzstellen kann man auch leicht mit Schorfstellen von Grabmilben verwechseln,bitte extra untersuchen lassen.
    LG Hanni
     
  5. #4 Ela1984, 05.02.2012
    Ela1984

    Ela1984 Guest

    für dich selber kannst du fußpilz creme drauf schmieren ich hatte auch schonmal Pilz und mein Tierarzt hat mir das empfohlen.

    Ich würde auch eher an Grabmilben denken was das süße da hat.
    Meine cleoe hatte auch Milben und das wurde auch schnell größer.
     
  6. #5 Fragaria, 06.02.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Parallel wäre auch eine Stärkung des Immunsystems sinnvoll (z.B. mit homöopathischen Mitteln) und Bachblüten, um die Psyche zu stärken und die Ängste runterzufahren. Wie ist denn die Wohnsituation? Lebt das Tier weiterhin alleine? Dann würde ich - wenn Milben und sonstiges ansteckende ausgeschlossen werden kann - eine VG machen. Alleine sein macht doppelt Stress.

    *wink*
    Gabi
     
  7. Kimba

    Kimba Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Vitamin C als Pulver in der Apotheke, könnte man zur Stärkung auch noch geben. Einfach eine Messerspitze in das Trinkwasser.
     
  8. #7 Unregistriert, 06.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    welches vitamin c pulver kann ich denn da nehmen?
    geht da jedes oder auf was muss ich achten?

    diese bachblüten-rescue tropfen? hmmm ich halte ja nix von der klassischen homöopathie mit globuli, aber bachblüten sind ein wenig was anderes, oder? das werde ich mal probieren. welches soll ich denn genau kaufen?
    angst hat das tier leider jede menge :(
    glaub, wenn sie gekonnt hätte, hätte sie mich auch gebissen beim medikamente geben.

    lg
     
  9. #8 christel1930, 07.02.2012
    christel1930

    christel1930 Pflegemama

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,
    in welcher Gegend wohnt denn das Tierchen? Falls du es dringend abgeben willst, was für mich so danach klingt...
    Bezüglich der Diagnose schließe ich mich erst mal den Vorrednern an. Meist sind eher Milben das Problem ( Pilzmittel dann wirkungslos) und sollte ein Pilz zusätzlich vorhanden sein, dann verschwindet er fast von selbst, wenn die Milben weg sind.
    Man KANN sich mit Pilz auch anstecken, ich hab allerdings hier schon Legionen von Nottieren gehabt, die alle nicht in dollem Zustand waren und trotzdem ist es mir noch nie passiert. Da muss man sich also nicht verrückt machen.
    Fakt ist auf jeden Fall, dass Meeris in Einzelhaltung extrem leiden ( und natürlich auch scheu sind, über den wahren Charakter des Schweinchens kann man so also keinerlei Aussage treffen). Die Einsamkeit schwächt auch das Immunsystem, so dass Milben und Pilz wieder begünstigt werden.
    Das Tier braucht also dringend einen Partner und einen kompetenten Meeritierarzt.
    Magst du dich nochmal melden, damit man vielleicht gemeinsam eine Lösung findet?
    LG
     
  10. #9 Unregistriert, 07.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    magst du vielleicht mal ein Foto von dem Schweinchen reinstellen? Dann können wir uns das ganze mal bildlich vorstellen.

    Liebe Grüße!
     
  11. #10 Unregistriert, 07.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Nein, ich will sie nicht abgeben, nur wenn der pilz bei mir explodiert.
    Ich habe ihn ja schon am arm...

    und nein, ich werde sie jetzt nicht vergesellschaften. halte ich nicht für sinnvoll bis der pilz zurück gegangen ist.
    ich ziehe jetzt mal die behandlung durch und dann gehe ich nochmal mit ihr zum tierarzt. vielleicht hat sie es dann schon überstanden und kann zu anderen schweinchen.

    ich berichte wie es weiter geht

    lg
     
  12. #11 Coronette, 07.02.2012
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Ich hatte zwar erst einmal mit Pilz zu tun, aber mir wurde Myofog empfohlen, und das hat auch umgehend gewirkt.
    Also falls es Pilz ist..


    Drücke die Daumen für das Schweinchen!:wusel:
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Fragaria, 08.02.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Du hast Angst, dass sich die anderen Tiere anstecken? Da musst du bei Pilz keine Sorge haben. Ich hatte das nun schön öfter - immer war nur EIN Tier betroffen. Pilz ist eine ganz typische Stress-Erkrankung, kommt sehr oft z.B. auch bei ganz normalen und gesunden Tieren vor, die in ein neues Zuhause umgezogen sind. Wenn es also nur ein Pilz ist und ansonsten alles ok ist (Kotprobe, Allgemeinuntersuchung) dann solltest du das Tier auf jeden Fall so schnell wie möglich in Gesellschaft bringen - wenn der Pilz nämlich durch den Einzelhaltungsstress hervorgerufen wird kriegst du ihn schlicht nicht weg anders. Bzw. irgendwann kommen noch andere Sachen durch das bereits geschwächte Immunsystem dazu, die dann nicht so harmlos sind.

    Aber wichtig: wirklich abklären lassen - evtl. bei einem anderen TA, hier kannst du sicher Tipps kriegen wenn du den Wohnort verrätst - ob es nicht doch Milben sind. Milben sind schon wieder ein anderes Kaliber.

    Was dich betrifft gilt das gleiche wie fürs Schweinderl: es stimmt offensichtlich irgendwas mit deinem Immunsystem nicht, sonst hättest du dir nichts gefangen. Ich entwickele sowas z.B. gerne bei viel Stress oder wenn irgendwas anderes nicht richtig auskuriert worden ist. Es kann auch völlig unabhängig vom Schwein an sich sein (also das Schwein kann Milben haben, du einen Pilz). Die Abgabe des Tieres löst DEIN Grundproblem NICHT. Sollte also echt kein Grund sein..... Denn so oder so kannst du dir Dinge fangen wenn du dafür grad anfällig bist, wenns nicht Pilz vom Schwein ist dann was anderes, so what?

    *winnk*
    Gabi
     
  15. Inger

    Inger Guest

    Mir gibt der Tierarzt bei Pilz Itrafungol. Das gibt man oral 3x eine Woche lang mit jeweils einer Woche Pause dazwischen. Vielleicht ist es tatsächlich sinnvoll auch gegen Grabmilben zu behandeln. Entweder mit Stronhold oder Ivomec.
    Gute Besserung!
     
Thema:

Pilz nicht zu bändigen bei Notschwein

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden