Pilz in der Lunge oder eine ansteckende Krankheit?

Diskutiere Pilz in der Lunge oder eine ansteckende Krankheit? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallöchen, Anfang Oktober ist mein B.A. gestorben. Er hatte lange Blasenprobleme, welche wir mit 3 AB's hinbekommen haben. Gleichzeitig hat er...

  1. #1 Chrissi89, 30.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2016
    Chrissi89

    Chrissi89 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Hallöchen,

    Anfang Oktober ist mein B.A. gestorben.
    Er hatte lange Blasenprobleme, welche wir mit 3 AB's hinbekommen haben. Gleichzeitig hat er Lungenprobleme bekommen und bewegte sich weniger.
    Er wurde weiter mit Ab's behandelt. es waren dann 5 hintereinander. Es half irgendwie nichts, auch kein inhalieren.
    Es wurde dann eine Pause gemacht, um seine Leber nicht weiter zu strapazieren. B.A. erholte sich und es ging ihm für einige Zeit gut.
    Juni/Juli verschlechterte sich sein Zustand wieder bzw er hatte gute und schlechte Phasen.
    Er bewegte sich sehr wenig, konnte sich nicht mal putzen und hatte eine pumpende Atmung. Er hatte seit der ganzen Ab- Behandlung auch weiche Köttel. Habe es auf die Darmflora geschoben, die sich noch regenerieren muss. Er hatte auch mal so quickgeräusche gemacht. Es klang nach Schmerzen und gab ihm auch Schmerzmittel und Vitamin B. Ich fühlte mich immer so hilflos, wenn er diese Geräusche machte. Es konnte auch nicht rausgefunden werden, warum.

    Im August wurden Milben entdeckt. Alle wurden behandelt und haben es nicht vertragen. B.A. und Lani haben am meisten gelitten und hatten Durchfall.
    Die Kotprobe war positiv auf Kokzidien. Es war eine harte Zeit. Die erste Baycoxgabe hat B.A. wunderbar vertragen, es ging ihm besser und er find wieder an richtig zu laufen und auch sich mehr zu putzen. Er hatte mit den Hinterbeinchen so Probleme :(
    Aber nach den anderen Behandlungen wurde er wieder "träger". Die Atmung wurde wieder schlechter und er musste im September für 3 Tage in de Klinik unter Sauerstoff. Danach ging es ihm wieder besser und er war aktiver. Erlegte sich auch entspannt zum schlafen hin. Die pumpende Atmung blieb trotzdem. Wir versuchen es wieder mit Terramycin, da es am besten anschlug.
    Aber es halft auch nicht mehr.
    Er wurde mehrmals geröntgt und es gab keine Verbesserungen. Er hatte vorne beim Herzen, etwas mittig und hinten in der Lunge "Herde", wo man vermutete, dass es Pilz sei, Ödeme oder Abzesse. Ödeme wurden fast schon wieder ausgeschlossen, da es so tief in der Lunge war.
    Aber Lasix (Entwässerung)half ihm fast bis zum Schluss. Es wurde auch mit einem Pilzmittel inhaliert, weil ich dachte, dass es so besser in die Lunge kommen würde, als oral.

    Lasix, Schmerzmittel, Propolis, Sab Simplex waren das einzige was er zum Schluss noch bekam.. Er pumpte immer mehr, aber hatte keinen Sauerstoffmangel, jedenfalls war seine Schleimhaut rosa. Aber er verbrauchte viel Energie und ich fing an zu päppeln.

    Anfang Oktober starb er einen Tag danach, als ihm Krallen geschnitten worden sind. Irgendwas wurde in ihm ausgelöst und es ging ihm gar nicht gut danach.
    Er konnte nicht mal mehr gepäppelt werden, da er nur noch atmen konnte. Ich dachte, dass er sich bis morgen erholen würde, da er alle Medis bekam :(


    Nun zum eigentlichen.. zu Josie. Sie ist 10 Monate alt und hat seit über einer Woche Pododermatitis, welche am abheilen ist. Sie hatte in der letzten Zeit öfter eine Rachenentzündung, aber momentan keine.
    Ihr Fuß wurde geröntgt, um schlimmeres auszuschließen und da wurde der gesamte Körper mit geröntgt.
    Ihre Lunge sieht schrecklich aus. Komplett verschattet. Die Tierärztin fragte mich, ob B.A. und Josie verwandt seien und ob ich Schimmel in der Wohnung hätte.
    Beides konnte ich verneinen. Schimmel sehe ich nicht in der Wohnung.
    Sie hat auch keine Symptome, außer das sie öfter mal geniest hat. Aber sonst keine Atemprobleme.
    Letzten Donnerstag wurde dann Frodo geröntgt. Er ist 6 Monate. Seine Lunge sieht sehr gut aus, außer das zwei winzige Punkte zu sehen sind, die auf das gleiche Problem hinweisen könnten.
    Bei Lani weiß ich, dass die Lunge schlecht aussieht, da sie ein Herzproblem hat und vorbelastet ist durch Zigarettenqualm, was 3 Jahre her ist.

    Ich weiß, dass Pilz ansteckend ist, aber kann das auch vorkommen, wenn der Pilz im Körper sitzt?
    Als Frodo geröntgt wurde und das Ergebnis da war, wollte die Tierärztin am liebsten gleich gegen den Pilz behandeln. Aber das wollte ich nicht, weil es keine genaue Diagnose ist.
    Es wird bei Josie eine Lungenspülprobe gemacht, wenn der Fuß abgeheilt ist.

    Vielleicht habt ihr ja noch Tipps oder schon mal von so etwas gelesen/gehört.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Pilz in der Lunge oder eine ansteckende Krankheit?

    Eine Pilzinfektion der Lunge ist selten und ist dann eigentlich immer nur die Folge einer anderen schweren Grunderkrankung.
     
  4. #3 hovie84, 30.10.2016
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Pilz in der Lunge oder eine ansteckende Krankheit?

    Hallo,

    bestimmte Schimmelpilze können bei geschwächten Immunsystem die Lunge befallen (z.B. Aspergillose). Ist aber nicht ansteckend.

    Hefepilze können ebenfalls Organe befallen. Das kommt aber extrem selten vor und in dem Fall müsste ein Schweinchen in der Regel schon vorher sehr krank sein. Hefepilze breiten sich beim Meerschweinchen meist nur im Verdauungstrakt aus oder auf der Haut.

    LG Julia
     
  5. #4 Chrissi89, 30.10.2016
    Chrissi89

    Chrissi89 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    AW: Pilz in der Lunge oder eine ansteckende Krankheit?

    Danke für eure Antworten.
    Durch meine Erkältung komm ich erst Montag dazu einen Schnelltest für Schimmelbefall zu kaufen.

    Entweder haben alle durch einen Schimmelbefall in der Wohnung Probleme oder es ist eine ansteckende Lungenkrankheit!?

    Ich wohne seit mitte August in der neuen Wohnung. Keine Ahnung ob sich das so schnell entwickeln kann.
    B.A. war auch sehr krank und musste in den letzten Monaten viel durchmachen. Die Vermutung ist, dass er ggf was ansteckendes hatte.

    Eigentlich wollte ich meine Gruppe erweitern, aber bei so einem schweren Fall, musste ich alles känzeln.
    Meine Jüngste ist erst 10 Wochen alt :(
     
  6. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pilz in der Lunge oder eine ansteckende Krankheit?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden