Pilz immer latent vorhanden?

Diskutiere Pilz immer latent vorhanden? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, 2 meiner Meeris hatten Pilz. Milben hat der TA nicht gefunden. Das Fell ist nun wieder nachgewachsen. Aber irgendwie kratzen sich...

  1. #1 MeeriAnja, 24.02.2014
    MeeriAnja

    MeeriAnja Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    2 meiner Meeris hatten Pilz. Milben hat der TA nicht gefunden.
    Das Fell ist nun wieder nachgewachsen.

    Aber irgendwie kratzen sich viele meiner Meeris (immer noch) zu oft.
    Sie haben keine kahlen Stellen oder Krusten. Nur auf den Ohren habe ich bei 2 schuppige Stellen entdeckt - Pilz - habe ich mit Lamisil eingecremt.

    Ich vermute, dass sie am Körper, wo sie sich kratzen, auch etwas Pilz haben, der aber nicht richtig ausbricht und den man nicht sieht.

    Muss man das behandeln bzw. wie kann man das behandeln, wenn noch Fell da ist? Mit dem Eincremen wird das ja etwas schwierig.
    Der TA meinte, dass es so eine Art Shampoo gegen Pilz gibt, das ich verwenden könnte. Andererseits heißt es ja, waschen soll man die Meeris nicht.
    Oder einfach nur das Immunsystem stärken mit Vitamin C usw.?

    Was würdet ihr raten?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schweinchenshelly, 24.02.2014
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    613
    Shampoo würde ich keine verwenden. Wie lange ist der Befall denn her? Kann passieren, dass die Behandlung sich über Monate zieht. Vielleicht ist er nur noch gar nicht richtig weg.
     
  4. #3 Sunshine, 24.02.2014
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Das Immunsystem stärken ist mit Sicherheit nicht verkehrt :top:. Ich würde auf die Ohren Olivenöl schmieren. Das ist natürlich und wirkt genauso gut ;).

    Gegen den Juckreiz habe ich immer Sulfur (Globuli) eingesetzt. Das hat jedesmal super geholfen. Wenn dir eine Selbstmedikation zu gefährlich ist, dann würde ich dir raten, einen guten THP aufzusuchen (sofern du der Homöopathie etwas zugetan bist ;)). Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht :top:. Gerade wenn sich bereits Resistenzen beim Pilz gebildet haben, wird keine chemische Keule mehr wirken :aehm:.
     
  5. #4 bibernelle, 25.02.2014
    bibernelle

    bibernelle Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.09.2012
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    36
    Hat der TA auch auf Grabmilben untersucht? Die sitzen unter der Haut und sind mit einem Tesaabklatsch nicht darzustellen. Oft entsteht so ein Pilz erst in der Nachfolge eines Milbenbefalls. Würde ich erst einmal abklären.

    Fenistil kann helfen, den Juckreiz zu lindern. Das verändert nichts am Parasitenbefall an sich, ist aber angenehmer für die Schweinchen. Vielleicht mal beim TA ansprechen.

    Baden würde ich persönlich vermeiden wollen. Das trocknet die Haut zusätzlich aus und die ist ja sowieso schon geschädigt.

    Ansonsten kann es nach einem Pilzbefall eine gewisse Juckreizgewöhnung geben. Kann eine Weile dauern. Ich hatte mal ein Notschweinchen, dass sich nach einem massiven Pizbefall auf dem Rücken die Haut noch eine ganze Weile aufgebissen hat, nachdem der Pilz längst weg war. Ich habe ihr dann über längere Zeit immer eine Socke übergezogen. Irgendwann gings dann auch wieder ohne.

    Gute Besserung.
     
  6. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    95
    Wie wurde der Pilz denn behandelt? Sorry, wenn ich die Info überlesen habe...
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    1.092
    Wenn das am Ohr wirklich Pilz ist, würde ich die Schweine zusätzlich mit Imaverol einsprühen. Dann wären auch evtl. Pilzsporen im Fell weg. Das bekommt man beim Tierarzt und man muss die Lösung selbst anrühren und dann am besten in eine Zerstäuberflasche umfüllen.
     
  9. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    also die Wutzen kratzen sich immer mal, das alleine ist kein Grund zur Beunruhigung. Wenn es bei Dir juckt, gehst Du ja auch nicht vom Schlimmsten gleich aus und hast Räude..

    Immunsystem stärken ist gut, das kann niemals schaden.

    Darf ich fragen, welche Rasse an Schweinchen Du hast? Bei manchen Rassen ist auch die Haut sehr trocken. Hier kannst Du im Leckerchenbereich auch mal geschälte Sonnenblumenkerne füttern für die Haut. Macht aber dick, deshalb keine Unmengen und nicht täglich.

    LG Sabine
     
Thema:

Pilz immer latent vorhanden?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden