Pilz geht nicht weg!

Diskutiere Pilz geht nicht weg! im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo wir haben 3 Meeris (Roger, Jojo und KingKong) und 2 Kaninchen (Teddy, Doolittle) die zusammen leben. Nachdem wir das 3 Meerschweinchen...

  1. #1 Tierfreund19, 08.09.2018
    Tierfreund19

    Tierfreund19 Guest

    Hallo wir haben 3 Meeris (Roger, Jojo und KingKong) und 2 Kaninchen (Teddy, Doolittle) die zusammen leben. Nachdem wir das 3 Meerschweinchen (Roger) geholt haben bemerkten wir das er Pilz hat und sind mit ihm zum Tierarzt gegangen, sie hat uns Canesten Spray mitgegeben und gesagt wir sollen es 3x am Tag benutzen. Nach Eigenrecherche haben wir herausgefunden das der Pilz für die anderen auch ansteckend ist und haben die anderen nach dem Pilz abgesucht und haben es noch bei Jojo bemerkt und Wochen später dann auch bei KingKong da er langes Fell hatte und man nicht die kahlen Stellen gesehen hat. Bei Roger hat Canesten schnell angeschlagen und ist auch nicht zurück gekommen. Da die Ärtzin uns nicht gesagt hatte wie lange wir das Canesten benutzen sollten, hatten wir aufgehört als der Pilz offensichtlich weg war. Aber er kam bei Kingkong und Jojo wieder. Jetzt schlagen wir uns schon seit Wochen damit herum, haben uns schon 4 weitere Flaschen,Cremes mit dem Wirkstoff Canesten aus der Apotheke besorgt und es wird nicht besser. Jetzt hat sich auch noch Teddy angesteckt und wir wissen nicht mehr weiter. Kann es sein das sie immun gegen Canesten sind, weil bei Roger hat es sich schon nach ein paar Tagen verbessert bei den anderen sieht man keine Veränderung, dazu muss man aber sagen das sie nur kahle Stellen haben und man keine pilzige Verkrustung oder so sieht, deshalb haben wir dann auch ein paar Tage abgesetzt um zu schauen was passiert. Bei Jojo und Kingkong sind dann die Haare nachgewachsen aber es haben sich Schuppen gebildet, wir wissen einfach nicht mehr weiter. Glaubt ihr wir sollten einen anderen Wirkstoff ausprobieren? Wir würden uns freuen wenn uns jemand helfen könnte.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wassn

    Wassn Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    445
    Ich würde mit den Tieren zum Tierarzt gehen. Pilz kann übel sein. Eines meiner Tiere hatte sich innerhalb weniger Tage grossflächig blutig gekratzt, weil die Behandlung nicht stimmte. Insgesamt waren wir in einem Behandlungszyklus von mehreren Wochen.
     
  4. Hetja

    Hetja Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.04.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    12
    Hallo
    Frag deinen Tierarzt doch mal nach Itrafungol. Das ist ein Mittel gegen Pilz bei Katzen, das aber auch bei Meerschweinchen eingesetzt werden kann. Es wird oral verabreicht, das heisst die betroffenen Stellen müssen nicht unbedingt gefunden werden.
    Die Schweinchen können auch auf Verdacht behandelt werden.
    Die meisten Schweinchen nehmen das Mittel gerne und problemlos.
    Bis jetzt habe ich allerdings nochvob keinem anderen Tierarzt ausser meinem gehört, der das Mittel für Meerschweinchen verschrieben hat. Ohne Verschreibung ist es nicht erhältlich. Zudem ist das Medikament sehr teuer.
     
  5. Wassn

    Wassn Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    445
    Hi
    bei mir haben schon Tiere Itrafungol bekommen und zwar dann, als die Pilzgeschichte direkt am Auge war und das letzte Mal hat Benedita es bekommen, als ihre Stellen blutig waren.
    Wir haben das Mittel oral im 7 Tagerythmus verabreicht: 7 Tage geben, 7 Tage Pause, 7 Tage geben, 7 Tage Pause, 7 Tage geben.
    Genommen haben meine Tiere das Mittel ohne Probleme, allerdings hat meine Tierärztin bei den Kontrollterminen immer wieder gefragt, wie sie es vertragen.
    Parallel haben wir die Bande im 3-4 Tagesrythmus gebadet und mit Imaverol eingeschäumt.
    Das alles war ein langwieriges Prozedere. Allerdings muss ich sagen, sah Benedita zum weinen aus. Nach der Behandlung war alles in Ordnung. Das war Februar diesen Jahres.
     
  6. #5 Angelika, 08.09.2018
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.968
    Zustimmungen:
    2.268
    Bei hartnäckigem Pilz würde ich jedenfalls noch einmal zum Tierarzt gehen (abgesehen davon, dass Pilz und Milbenbefall manchmal schwer voneinander abzugrenzen sind und es durchaus sein könnte, dass - ggf neben dem Pilz - Milben vorhanden sind).
    Ich würde mir auch mal die Kaninchen anschauen - Pilz macht selten vor Artenschranken Halt.
     
    rosinante, Nanouk und B-Tina :-) gefällt das.
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Enkidu

    Enkidu Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    132
    Itrafungol habe ich auch mal für ein Schweinchen mit großflächigem Pilzbefall bekommen. Hat gut geholfen. Zusätzlich baden war in ihrem Fall nicht notwendig. Soll man auch eigentlich nicht machen.

    Ich würde nebenbei noch schauen, ob es irgendwelche Stressfaktoren gibt. Das kann auch dazu beitragen, dass ein Pilz nicht mehr weg geht.
    Stress kann es geben, wenn zu wenig Platz ist, die Tiere sich nicht optimal vertragen, oder sie häufig und lange von Kindern rausgenommen werden. Vielleicht gibt es auch Stress mit den Kaninchen?
    Gute Ernährung ist auch wichtig.
     
  9. #7 Ahrifuchs, 12.09.2018
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Ferkelmama

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    88
    Hatte das Drama mit Pepe und Buntstift auch durch. Habe die beiden übernommen und leider waren dann beide befallen (Stress?) mit Grabmilben und auch Pilz! Nach dem xten Mal bin ich bei einem guten Tierarzt gelandet und dank der guten Infos hier konnten wir die Sache wieder in Ordnung bringen.

    Wirklich geholfen, gegen den Pilz und endgültig, hat dann nur die Behandlung mit Imaverol. Mussten 3 mal gebadet werden. Dann war Ruhe. Das ging in dem Fall einfach nicht anders, weil es wirklich überall war, das wäre lt. Tierarzt anders nicht zu machen gewesen.
    Auch wenn es super gewirkt hat, das Fell wieder nachgewachsen ist.. Wenn es nicht wirklich unbedingt sein muss, rate ich vom Baden ab. Insbesondere was das Vertrauensverhältnis angeht, nicht gerade schön für die Tiere - Aber manchmal gehts nicht anders. Irgendwann bringt das ganze Gecreme einfach nichts mehr. Parallel empfehle ich, die Haltung zu checken (Platz, Stress, Ernährung) um zu unterstützen - Eben auch auf erhähte Vitamin C Zufuhr zu achten, Petersilie, Paprika,...
     
Thema:

Pilz geht nicht weg!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden