Pilz bei Lotta

Diskutiere Pilz bei Lotta im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, unsere Lotta hatte im vorderen Körperbereich viel Fell verloren und offene Stellen in der Haut. Zunächst dachte ich an Bisse. Der...

  1. kafran

    kafran Mehr-Schweinchen-Besitzerin

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    82
    Hallo zusammen,

    unsere Lotta hatte im vorderen Körperbereich viel Fell verloren und offene Stellen in der Haut. Zunächst dachte ich an Bisse. Der erste TA tippte auf Grabmilben, 31.3.18, und verordnete Stronghold. Nachdem es nicht besser wurde, tippte die hiesige TÄ am 10.4.18 auf einen Pilz und schickte Proben ein. Es hieß, das könne bis zu 4 Wochen dauern bis ein Ergebnis da wäre, mindestens aber 2 Wochen. Lotta bekam etwas gegen den Juckreiz gespritzt.
    Nachdem Lotta inzwischen total schlimm aussah und sich immer wieder blutig kratzte, habe ich im Internet geforscht und bin bei diebrain.de auf Program gestoßen. Das hatte ich sogar noch von den Hunden da. Ich habe ihr das auf eigene Faust verabreicht, inzwischen schon zum zweiten Mal. Das Fell wächst nun wieder nach und die Haut heilt ab. Heute kam das Ergebnis von der Probe, es war ein Pilz (Microscorie o.ä., vielleicht wisst ihr die genaue Bezeichnung). Sie war ein wenig eingeschnappt, dass ich auf eigene Faust gehandelt habe, aber das sind ja viele Ärzte. Die wollte mir damals nichts prophylaktisch mitgeben und Lotta sah mir einfach zu heftig aus, um einfach ab zu warten.
    Nun soll ich in 6 Wochen noch einmal Proben einschicken, damit sicher ist, dass der Pilz weg ist. Ist das wirklich notwendig? Lotta bekommt eh noch einmal Program, so wie es bei diebrain.de empfohlen ist. Ist das damit nicht ausgestanden? Die TÄ meinte, auch wenn es klinisch gut aussähe, könnte der Pilz immer noch da sein. Aber sind nicht immer Pilze im Stall, v.a. in einem Außengehege? Ich schleppe meine Süßen halt wirklich nur zum TA, wenn es unbedingt sein muss, ist ja immer mächtig Stress.
    Und vielleicht weiß jemand, wie dieser Pilz genau heißt. Sonst muss ich mir das noch einmal bei der TÄ schriftlich geben lassen.
    Achja, Lotta hatte am 3.4.18 leider eine Totgeburt. Kann das am Pilz gelegen haben? (Bis dahin hatte sie Stronghold bekommen, nicht aber Program).

    Viele Grüße,
    Katja
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 28.04.2018
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ich würde keine Proben mehr einschicken lassen, wenn der Pilz augenscheinlich weg ist und die Nachbehandlung mit Program durchgeführt wurde.

    Die Todgeburt kann am Stress durch den Juckreiz gelegen haben, aber auch andere Ursachen haben.
    Stronghold ist im letzten Drittel in der Trächtigkeit ja gut verträglich, daran hat es sicher nicht gelegen.
     
Thema:

Pilz bei Lotta

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden