Pflegehund Jaimie

Diskutiere Pflegehund Jaimie im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Gestern ist sie angekommen, meine derzeitiger Pflegehund Jaimie. Wir hoffen, dass sie ganz tolle Leute findet, die ihr die nötige Zeit geben....

  1. #1 nicky83, 19.03.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Gestern ist sie angekommen, meine derzeitiger Pflegehund Jaimie.

    Wir hoffen, dass sie ganz tolle Leute findet, die ihr die nötige Zeit geben.

    Jaimie, ca. 3 Jahre alt, eine Labbimixdame in schwarz.
    Sie hat eine ungefähre Schulterhöhe von 45-48 cm und ist verträglich mit anderen Hunden (sie ist derzeit mit meinen eigene Hündinnen zusammen,
    scheint aber anfänglich auch vor diesen etwas Angst gehabt zu haben, da sie von Ihren Zwingerkollegen aus Budapest gemobbt wurde)

    Jaimie ist sehr ängstlich und hat noch kein Vertrauen in den Menschen, was sie nun erstmal lernen muss.
    Aufgrund Ihrer Angst liegt sie die meiste Zeit noch irgendwo und bewegt sich kaum, daher kann ich leider noch nicht viel zu Ihr sagen, sie scheint aber bis jetzt Stubenrein zu sein.

    Es wäre toll wenn sich für Jaimie jemand interessieren würde, der Erfahrung mit ängstlichen Hunden hat (sie ist kein Angstbeißer) und vielleicht sogar schon einen souveränen, ruhigen Hund zu Hause hat, der Ihr eine Stütze sein kann. (Meine Junghündin ist sehr Menschenbezogen, wenn sie mit mir spielt wirkt Jaimie sehr neugierig, traut sich aber (noch) nicht).

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Binky

    Binky Guest

    Echt süß :heart:

    Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Vermittlung!!!!

    Gruß,
    Bine
     
  4. #3 Plüschi, 19.03.2007
    Plüschi

    Plüschi Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    2
    Och ist die süß! :heart: :heart:
    Total knuffig!
    Hoffentlich findet sie ein schönes zu Hause!
     
  5. #4 nicky83, 21.03.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Danke das ihr alle die Daumen drückt.

    Jaimie hat sich schon wunderbar gemacht die letzten drei Tage.
    Sie kommt holt ihr fressen aus der Hand, freut sich schon zaghaft, ist aber nach wie vor sehr schreckhaft.
     
  6. #5 nicky83, 22.03.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Gestern waren wir beim Tierarzt, Jaimie braucht dringend ein neues zu Hause oder eine Pflegestelle auf Zeit welche einen ausbruchsicheren Garten hat.

    Wir dachten Jaimie hätte eine Verstopfung und etwas mit der Blase, da sie letztendlich über 48 Stunden lang weder Kot noch Urin absetzte.
    Jaimie ist aber gesund, sie hat unheimliche Angst ihr Geschäft in Anwesenheit eines Menschen zu machen und macht auch nur ins Haus wenn es wie heute Nacht dann absolut gar nicht mehr anders geht.
     
  7. Kimmi

    Kimmi Guest

    Oh je, die arme Maus! Lebt sie bei euch allein oder mit einem anderen Hund? Vielleicht wäre bei der Vermittlung ein anderer sicherer Hund hilfreich, damit sie sich an ihm orientieren kann! Ich hätte ja so gern einen Zweithund - aber leider wohne ich noch zu Hause!! So eine süße Maus!
    edit: Ok, habe gelesen, dass sie mit deinen Hündinnen zusammen lebt!
     
  8. #7 nicky83, 22.03.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Ja, sie hat hier Hundegesellschaft und meine jüngere kümmert sich zum Teil rührend um sie. Putzt Ihr die Augen und die Ohren...
    Momente wo ich ernsthaft am überlegen war Ihr sogar einen Endplatz zu geben,
    aber mal eben das Grundstück meiner Eltern einzäunen sprengt dann doch leider den Ramen.

    In Jaimies Fall wünschte ich mir, sie wäre nicht stubenrein und würde einfach ihr Geschäft erledigen indem sie sich in einen Raum zurückzieht, aber das macht sie leider nicht.

    Ich hoffe sehr, das sich ganz liebevolle Menschen für Sie finden.
     
  9. #8 nicky83, 28.03.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Jaimie sucht immer noch eine Pflegestelle oder ein zu Hause mti Garten.
    Es ist sehr dringend, denn dieses ewige einhalten kann auf Dauer zum Darmverschulss führen.

    Alternativ wäre auch ein Patenschaft für Jaimie hilfreich.
    Einen Platz gäbe es wo sie hinkönnte, wo sie auch viel Ruhe und Hundegesellschaft hätte, aber dort ist aufgrund eines kürzlichen Trauerfalls und 3 Hunden, wovon eine viele Allergien hat und folglich mit so Sachen wie Lamm und Strauß ernährt werden muss und der andere täglich Cortison nehmen muss nicht soviel Geld vorhanden.

    Ich selbst kann die Kosten leider nur kurzzeitig übernehemen, da wenn Jaimie weg ist der nächste nachrücken wird.
     
  10. #9 Flo-Kathi, 28.03.2007
    Flo-Kathi

    Flo-Kathi Guest


    Hallöchen,

    wieso sucht Jamie denn eine Pflegestelle..ich dachte, du bist zur Zeit ihre Pflegestelle, wo sie bis zu einer Vermittlung bleibt..?!?
    Ist echt eine süße Maus :heart:

    Gruß
    Kathi
     
  11. #10 nicky83, 28.03.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Ja, aber wie ich weiter oben schon geschrieben habe, sind wir nicht eingezäunt.
    Folglich macht der Hund sein Geschäft nicht, weil er absolute Panik hat überhaupt irgendwas zu machen im Beisein des Menschen.
    Sie frisst auch nur wenn Sie alleine ist.
    Und im Haus will Sie Ihr Geschäft auch nicht erledigen.
    Das macht Sie dann immer nur wenns gar nicht mehr anders geht (etwa alle 48 Stunden).

    Theoretisch könnte die Süße hier bleiben bis zur Vermittlung, aber das würde Ihrer Gesundheit nicht bekommen.
     
  12. #11 piper_1981, 28.03.2007
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
    hallo,
    hast du es schonmal mit einer langen schleppleine probiert??
    zur not könnte man sie doch damit im garten erstmal festmachen,bis sie sich traut bei euch was zu machen? solange is sie ja noch nicht bei euch,vll gibt sich das ja von selbst wenn sie erstmal vertrauen zu euch hat.
    mann könnte auch die verdauung anregen,bis sie gar nicht mehr die möglichkeit hat einzuhalten,zb durch verdauungsanregende nahrungsmittel .

    ich hatte mal einen pflegehund,der war so ähnlich drauf.allerdings kein angsthund.
    er wollte einfach nicht an der leine machen,entweder hat er sich im garten gelöst oder in der wohnung. :dage:
    er hats dann ganz schnell durch abgucken gelernt: jedesmal wenn meine hündin draussen gemacht hat,hab ich diese extrem gelobt.er hats dann selbst auch probiert und ne leckerchenparty bekommen.ab da war es kein problem mehr. war aber auch ein schlauer border collie-mix ;)

    meine jetzige pflegehündin hatte dasselbe problem wie der bordermix,da ging es aber mit ner flexi ganz schnell und mittlerweile macht sie auch an der kurzen leine.


    PS: über welchen verein wird die hündin vermittelt und wo genau wohnt sie zur zeit?
     
  13. #12 nicky83, 28.03.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Hallo, das mit der Schleppleine ist alles schön und gut, aber Madame zerlegt jede Leine. Bei Spaziergängen muss ich sie doppelt sichern (Geschirr plus Zughalsband fürn Notfall, da sie sich allein aus dem Geschirr rauszieht).
    das heißt ich kann sie ohnehin nicht einfach draußen anbinden. So ehe sie panik bekommen würde wäre sie ausm Halsband (bzw. Geschirr) draußen und weg.

    Das Thema Essen ist auch so eine Sache. Sie wird hier gebarft, da sie Trockenfutter nicht anrührt. Sie verträgt das auch gut, die Haufen die sie macht, sind bestens.
    Aber es ist ja nunmal nicht nur der Stuhlgang, sondern auch das Urin absetzen.

    Sicher wird sich das alles mit der Zeit legen ( aber das wird nicht innerhalb von 2 Wochen sein),aber ich kann den Hund nicht noch wochenlang so weitermachen lassen. Und da mein Tierarzt eben auch der Meinung ist, dass es besser für den Hund wäre einen Garten in möglichst ruhiger Lage zu haben, um das Risiko des Darmverschlusses möglichst gering zu halten.

    Der Hund befindet sich derzeit in Mittelhessen bei Gießen und die Vermittlung läuft über eine private Tierschützerin aus Ungarn.
     
  14. #13 piper_1981, 28.03.2007
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
    hallo,
    hm,na das ist ja doof mit der leine.
    würde sie so eine trolley hofleine auch durchbekommen? Trolley
    erinnert zwar etwas an kettenhaltung,wäre aber doch erstmal eine alternative zum darmverschluss.
    und in verbindung mit dem richtigen geschirr,zb webmaster harness oder einem camiro für dreibeinige(besonders ausbruchsicher) dürfte sie sich auch nicht befreien können.
    geht ihr mit alleine oder nehmt ihr euern hund mit?
    meine hunde sind mir bei den pflegehunden immer eine grosse hilfe.

    wenn ihr barft ist es doch kein problem verdauungsanregende nahrungsmittel zu geben.
    wie verträgt sie pansen,herz,leber oder milch? gibts flitzekacke ??
    gibst du ganze stücke oder gewolft? das gewolfte könnte man gut mit wasser verdünnen ,dann muss sie ja irgendwann mal pieseln.

    zu ungarn:
    wurde sie auf die gängigen ungarn krankheiten getestet?
    so weit ich weiß kommen babesiose und ehrlichiose recht häufig vor ,ausserdem filarien.ganz selten wohl auch leishmaniose .
     
  15. #14 nicky83, 28.03.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    der eigentliche Test wird erst nach einem halben Jahr in Deutschland gemacht.
    Ich nehme meine Junghündin immer mit wenn ich mit ihr raus gehe, weil sie sich von Ihr einiges abguckt.

    Zu Durchfall neigt sie gar nicht, egal was sie frisst.
    Sie kommt mit ziemlich allem klar bis jetzt, aber sie frisst hier auch recht wenig.
    Aus der Hand sehr selten.


    Geschirr ist das gleiche Problem beim Anbinden, das wird zerbissen (2 hat se schon aufm Gewissen).

    Glaub mir, wenn ich eine Möglichkeit sehen würde dem Hund das Leben zu erleichtern, dann würde ich es tun.
    Sie trinkt von der Menge her genausoviel wie meine junge Hündin.
    Meine Liz würde es aber nie schaffen länger wie 6-8Stunden einzuhalten außer Nachts. Jaimie schafft das 24-48 Stunden.
     
  16. #15 piper_1981, 28.03.2007
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
     
  17. #16 nicky83, 28.03.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Von Ihrer extremen Angst dem Menschen gegenüber war mir vorher nichts bekannt.
    Ich wusste lediglich das sie gemobbt wurde von Ihren Zwingerkollegen.
    Das sie von einem Mann über 1 Jahr lang übelst misshandelt wurde, habe ich dann erst erfahren, als Sie hier war.

    Die Person die die Vermittlung betreut will versuchen eine passende Stelle für Sie zu finden, allerdings bis jetzt ohne Ergebnis.

    Klar wäre es am besten Sie würde einen Endplatz finden,
    aber ich glaube, wir müssen froh sein, wenn wir Sie überhaupt erstmal unter haben.
     
  18. #17 nicky83, 06.04.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Der Knoten ist geplatzt, Jaimie macht ihr Geschäft jetzt angeleint draußen,
    dass heißt eine weitere Pflegestelle wird nicht mehr benötigt.

    Dennoch sucht sie bald nach einem ganz lieben zu Hause.
     
  19. #18 Julia R., 06.04.2007
    Julia R.

    Julia R. Guest

    Hey, das ist ja suuuupeeeer :top: :top: :top:
    Hast du einen Trick 17 angewendet oder ist das von ganz alleine gekommen?

    ich wünsch deiner Süßen noch ganz viel Glück bei der Suche nach einem endgültigem zuhause....

    Bye, julia
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 nicky83, 06.04.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Ich hab eigentlich einfach nur immer wieder gehofft das se was macht.
    Aber sie genießt die Spaziergänge mittlerweile regelrecht und will immer mit wenn ich zu Haustüre rausgehe.
    Sie ist aber auch ganz artig wenn sie mal nicht mitkann.
     
  22. #20 nicky83, 13.04.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Sucht immer noch...
     
Thema:

Pflegehund Jaimie

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden