Pflege nach ZahnOP

Diskutiere Pflege nach ZahnOP im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Huhu, meine Gipsy ist derzeit zwar noch beim TA, hat die OP aber schon hinter sich. Abholung heute Abend. Was genau jetzt wirklich gemacht...

  1. #1 McLeodsDaughters, 17.02.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Huhu,

    meine Gipsy ist derzeit zwar noch beim TA, hat die OP aber schon hinter sich. Abholung heute Abend.

    Was genau jetzt wirklich gemacht wurde, weiß ich nicht. Aber es sollte ein Zahn gezogen werden (der immer wieder den Abzess ausgelöst hat) und der Nachbar-Zahn sollte entweder auch gezogen werden oder ganz weit runter geschliffen werden. Das wollte die TA entscheiden, wenn sie in Narkose liegt.

    Ich hatte zwar schon OPs mit ihr, allerdings wurde noch kein Zahn gezogen.

    Einiges davon kann mir sicher auch die TÄ beantworten, aber ich frag hier schon mal. Manchmal sind die Erfahrungen, die man selbst mit den eigenden Tieren gemacht hat, ja andere, als die der TA vorschlägt.

    Soll ich sie bis morgen nochmal allein setzen, auch um zu sehen, ob sie frisst? Plan war ihr alles mögliche anzubieten und einiges zum Päppeln (u.a. Päppelbrei in einer Schüssel). Sie hat ja noch selbst gefressen, aber mit 800 g darf sie zunehmen.
    Da ich morgen zu Hause bin, kann ich sie auch super päppeln, falls sie eher bescheiden frisst.

    Wie schaut es aus mit der Nachsorge? Also weil der Zahn, über dem gezogenen wird ja sicherlich wachsen.
    Wie oft muss der Zahn wohl geschliffen werden?

    Aktuell bin ich noch am Überlegen, ob ich dafür jedes mal zu der ZahnTÄ fahre oder zu meinem TA gehe. Sind halt jedes Mal 25 km zu der ZahnTÄ und bin auf meinen Vater angewiesen... Mal schauen was mein Daddy und die TÄ meint. Die TÄ ist auf jeden Fall super, hat in ihren Büchern geblättert um mir genau zeigen zu können, wie bei Gipsy die Zähne wachsen. Hat mir das Röngtenbild von meinem TA nochmal erklärt usw.

    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 McLeodsDaughters, 17.02.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    So, ich hab sie abgeholt.

    Sie hat keinen Zahn gezogen bekommen, war nicht möglich.

    Aber der letzte Backenzahn war schon so gewachsen, dass die Ärztin erstmal nicht wusste, ob das der Zahn von oben oder von unten ist... Sie musste den erst mit einem Bohrer kürzen.
    Dadurch konnte sie nicht mehr richtig mahlen und dadurch sind die vorderen Backenzähne auch länger geworden... Ist grad mal 2 Monate her, dass da was gemacht wurde... Sind ja super aussichten...

    Sie sitzt jetzt unten in dem Käfig (ist noch nicht 100%ig wach), hat aber schon Gurke rumgetragen (dafür wohl noch zu müde), sich dann aber schnell an die Trofu-Schüssel (Haferflocken) gesetzt und als ich Päppelbrei runter gebracht habe, hat sie sich auf die Schüssel gehalten :)

    Mal schauen, wie sie morgen drauf ist, ob sie da zu den anderen kann.
     
  4. saeva

    saeva Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    162
    Was für eine Narkose wurde denn gemacht?
    Ich war mit meinem Zahnschwein damals ca. alle 4 Wochen, so ein wenig nach gefühl. Jedes Mal minimum eine Stunde Fahrt eine Richtung, aber es hat sich gelohnt.

    Mit meinem ersten Zahnschwein war ich zum Schluss teilweise einmal die Woche zum schleifen am Ende.... da war dann aber noch ein beginnender Abzess im Spiel, der ihm zu schaffen machte.

    Zum Tierarzt: IMMER zum Zahntierarzt, am Ende sparst du weder Zeit, noch Nerven, noch Geld. Ich war auch beim "normalen" Tierarzt, der der Meinung war ohne Narkose Backenzähne knipsen zu müssen. Ich hatte nur Probleme dadurch.
     
  5. #4 McLeodsDaughters, 20.02.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Sie hat doch keinen Zahn gezogen bekommen.

    Die TÄ war selbst überrascht, dass sie letzten Endes was ganz anderes machen musste.

    Der hintere Zahn, der total schief gewachsen ist, war wohl doch der Übeltäter. Er war so gewachsen, dass sie erst nicht gesehen hat, wo der her kam...

    Die anderen hat sie runter geschliffen, waren dadurch, dass sie (durch den Hinteren) nicht mahlen konnte, ewig lang gewachsen und schon über die Zunge.
     
  6. saeva

    saeva Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    162
    bei meinen schweinchen wurden auch keine Zähne gezogen, da hatte ich wohl das falsche zitiert von dir, sorry^^ diese mussten auch "nur" geschliffen werden, da es Zahnfehlstellungen gab (waren übrigens Halbbrüder, also wohl genetisch bedingt :( )
     
  7. #6 McLeodsDaughters, 21.02.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Bei ihr ist auch nicht alles ok.

    Ihre Tochter, lebte auch bei mir, wurde nicht mal 2 Jahre alt (ist 1 Woche nach einer OP verstorben) und ihr Sohn (lebt bei der Vermittlerin, wo ich die beiden her hatte) hat auch gesundheitliche Probleme. Die hatte Gipsy tragend mit ihrer Tochter als Notfall aufgenommen.

    Im Mom... Sie frisst wie ne 1 Haferflocken (die ja gekaut werden müssen), an Frischfutter aber nur so wirklich Chinakohl und das Innere von Gurke... :verw:
    Brei frisst sie nur von der Spritze gut, aus dem Napf eher schlecht...
     
  8. #7 McLeodsDaughters, 26.02.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Irgendwie ist es z.Z. niederschmetternd...

    Die TÄ weiß sich keinen Rat, weshalb sie so schlecht frisst... War heute nochmal zur Nachuntersuchung da.
    Sie hat mir ne Telefonnr. von einer mobilen ZahnTÄ (die wohl in Praxen fährt) gegeben und wäre auch bereit, dass ich mich mit ihr in der Praxis treffen kann.
    Scheint ne relativ junge Tierärztin zu sein, die sich auf Zähne spezialisiert hat und auch nur das behandelt. Im Internet finde ich leider nichts. Muss ich morgen o. übermorgen mal anrufen.

    Eben hatte sie 706 g, Samstag waren es 676 g. Also doch etwas mehr, aber der "Hit" ist es nicht...
     
  9. #8 McLeodsDaughters, 28.02.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Hab die TÄ eben angerufen, sie ist (wie passend ^^) heute Nachmittag/Abend hier in Camberg und kommt dann mal vorbei. :) Mal schaun was sie sagt...
     
  10. #9 McLeodsDaughters, 01.03.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    So, die TÄ war da und meinte, dass es 3 Möglichkeiten gibt:

    1. den Übeltäter von außen entfernen (ca. 150 Euro)
    2. alles behandeln, weil auf der anderen Seite ebenfalls der letzte Zahn auf dem Röngtenbild nicht gut aussieht und evtl. Probleme machen kann (ca. 350 Euro)
    3. Nichts machen und im Schnitt alle 4 Wochen Zähne schleifen lassen (jedes Mal 50 - 60 Euro)

    Tendenz zu Nr. 1. Beim besten Willen, aber 350 Euro sind nicht ohne, zumal bei Buffy auch noch das Thema Kastra im Raum steht, wenn die Hormone nicht anschlagen.

    Ich würde das nochmal die TÄ fragen, aber was meint ihr:
    Könnte ich bis Mitte April warten? Da sind hier Osterferien und ich könnte mir ne Woche frei nehmen. Sie muss ja zumindest sicher die ersten Tage komplett gefüttert werden...
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Angelika, 02.03.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.895
    Zustimmungen:
    2.215
    Nun ja ... die regelmäßigen Zahnbehandlungen bist du damit nicht los, weil ja die Gegenspieler im Unterkiefer, so wie ich deinen Post verstehe, ja drin bleiben, munter weiter wachsen, da sie nicht mehr abgenutzt werden, und eine Brücke bilden werden.
    Wäre es mein Tier - ich würde daher vermutlich zu Version 3 tendieren. Das Entfernen von zwei hinteren Backenzähnen ist eine für das Tier sehr belastende OP, die auch relativ große Wunden hinterlässt, wenn dann noch von außen durch die Wange gearbeitet wird, wird es nochmal komplizierter. Die Wundversogung im Maul dürfte nicht ohne sein, was Spülen angeht.
    Ziehen lassen würde ich nur Zähne, die verfault/septisch sind, da hat man m. E. keine andere Wahl.
     
  13. #11 McLeodsDaughters, 02.03.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Naja, sie hat seit letzten Samstag gut 60 g zugenommen, obwohl ich die ganze Woche nicht gepäppelt hab und auch eher sparsam mit Dickmachern war.
    Ist doch eig. ein gutes Zeichen oder?

    Die TÄ sagte, dass es meine Entscheidung ist, sie aber auf jeden Fall von Version 2 abraten würde. Nicht nur, weils ne schwere OP ist, sondern auch, weil Gipsy ja nun doch nicht mehr die jüngste (ca. Oktober 2009 geboren) ist und bei der OP die Gefahr von "Nicht überleben" am größten ist.
    Und sie meinte auch, dass sie sehr gut auch mit Version 3 leben könnte. Man müsste da halt genau den Zeitpunkt finden, wie oft die Zähne gemacht werden müssen und am allerbesten so früh, dass es ohne Narkose geht.
    Leider hat die TÄ ihre Praxis erst ab Juli geöffnet (aktuell behandelt sie die Tiere noch in Praxen von anderen TÄ).

    In 2-3 Wochen soll ich eh noch mal zu der TÄ, wo sie vor knapp 2 Wochen operiert wurde, hin. Dann werden wir ja sehen ob 4-5 Wochen reichen würden, zum Schleifen.
     
Thema:

Pflege nach ZahnOP

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden