Pelzmilben, wer kennt sich aus?

Diskutiere Pelzmilben, wer kennt sich aus? im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich habe mal eine Frage zu Pelzmilben. Wer kennt sich damit aus? Wir waren gestern mit einem Meeri beim TA, weil es Haarausfall hat....

  1. lazzyy

    lazzyy Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage zu Pelzmilben. Wer kennt sich damit aus?

    Wir waren gestern mit einem Meeri beim TA, weil es Haarausfall hat.

    Es wurden Pelzmilben festgestellt, das Meeri ist ein weisses Meeri mit Schwarzem Kopf und es hat vom Nacken bis zum Rücken schwarze Punkte im Fell, die sich nicht bewegen, es wurde mit Frontline behandelt.


    Ich vermute, dass die anderen Meeris das auch haben.

    Ich musste gestern abend noch ein anderes Meeri am Auge behandeln, weil es leider eine Verletzung hat.

    Ich hatte auf einmal so schwarze Partikelchen an den den Händen, so wie Schüppchen, kann das von den Pelzmilben sein? Das Meeri haart auch etwas, so wie das andere, das Pelzmilben hat. Und das Meeri mag nicht am Rücken gehalten werden.


    Hattet ihr das auch schonmal, so schwarze Partikelchen an den Händen, nachdem ihr ein Meeri mit Pelzmilbenbefall gehalten habt?



    Viele Grüße und frohe Ostern

    Melanie
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mel

    Mel Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    115
    HI!

    Pelzmilben selbst sind, meine ich, nicht sichtbar!

    Bei schwarzen Pünktchen im Fell habe ich immer die Erfahrung gemacht, dass es Haarlinge sind. Die bekommst du mit Frontline sehr gut tot. Aber Milben wirst du damit nicht kaputt bekommen! Milben sind hartnäckiger!
    Gegen Milben hilft Dextomax oder Ivomec.

    LG mel
     
  4. #3 Biensche37, 14.04.2006
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Haarlinge sind helle längliche Parasiten, die sich in Hautnähe aufhalten und sich nicht in die Haut eingraben. Sie ernähren sich von Hautschuppen usw. Sie sind sehr klein und kringeln und wuseln sich auf der Haut. Sehen aus wie gelbliche kleine Würmchen.

    Pelzmilben sind nur als Punkte wahrzunehmen, deren Bewegung man nur bei ganz genauem betrachten erkennen kann. In dunklem Fell sind es helle Punkte, in hellem Fell sind sie als dunkle Punkte zu erkennen. Viele verwechseln Pelzmilben mit Heustaubpartikel. Besonders am Po und am Kopf siedeln sie sich an. Sie kleben förmlich an den einzelnen Haaren fest. Sieht aus, als reihen sie sich hintereinander an jedes einzelne Haar auf.

    Bei Haarlingen reicht ein normaler Puder wie z.b. Bolfo aus.
    Pelzmilben sind mit Frontline oder Ardap Plus Puder zu beseitigen.

    Beide Parasiten Arten verursachen natürlich, wenn sie überhand nehmen Juckreiz.
    Die Meeris kratzen sich vermehrt und es kann dadurch natürlich zu Verletzungen der Haut kommen.

    Die Grabmilben sieht man nicht. Sie graben sich unter die Haut, sind sehr aggressiv und müssen immer tierärztlich mit Ivomec oder Stronghold bekämpft werden.


    bine
     
  5. Bambi

    Bambi Guest

    Doch, Pelzmilben sind sichtbar und meist schwarz.
    Was da runter rieselt sieht dann aus wie dreckige Staubpartikel.
    Hatte ich auch schon mal.
    Ähm, nicht nich aber die Meeris. ;)
     
  6. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pelzmilben, wer kennt sich aus?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden