Paprika zu sehr mit Pastiziden belastet?

Diskutiere Paprika zu sehr mit Pastiziden belastet? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, habe vor einiger Zeit mal in einem Kaninchenforum gelesen, dass man dort Paprika für die Kaninchen nur noch im Bioladen kauft oder...

  1. #1 gummibärchen, 25.05.2010
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Hallo,
    habe vor einiger Zeit mal in einem Kaninchenforum gelesen, dass man dort Paprika für die Kaninchen nur noch im Bioladen kauft oder komplett vom Ernährungsplan streucht, da Paprika sehr stark mit Pestiziden belastet sein soll und den Tieren sehr schaden kann.
    Ich hatte bislang eigentlich jeden Tag einen streifen Paprika für meine Schweins mit im Angebot, aber mache mir nun doch irgendwie Sorgen.

    Wie handhabt hier das?
    Kauf ihr nur Bio Paprika?
    Gibt es noch andere Obst und Gemüsesorten, die ihr für sehr belastet haltet und daher gar nicht oder nur als Bioware gebt?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lotta und Emma, 25.05.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Hmmm... klar ist die Pestizidbelastung bei Paprika sehr hoch. Ich weiß, dass man die Paprika aus Spanien meiden sollte.

    Allerdings hab ich gerade mal ein bisschen gegoogelt und ich finde leider nur Berichte von letztem Jahr, bzw. 2003 usw. Aktuelle Listen, wie die einzelnen Länder dieses Jahr "abschneiden" hab ich leider nicht gefunden :verw:
     
  4. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    ...und auch Tomate.

    Jupp.
    Zu viel Pestizide.

    Ich hatte heute mit den Direkterzeugern bissl drüber gesprochen, da auch meine FMs den Unterschied der Quali schnaken ;)

    In Sachen Spanien, oder anderen schön warmen Ländern, ...es ist dort mit der Bewässerung ja nicht so einfach, man weiß es ja auch vom Tourismus.
    Was eine Belastung für die Umwelt allein.

    Grün wird's geerntet - ja.

    Pestizide: die Regelung ist dort auch anders als bei uns - klar, da ist mehr drauf - kontrolliert - hmmmm - die Mittel für - hmmmm.

    OK.

    Zu Bio habe ich ne gespaltene Einstellung.
    Kochen auch nur alle mit Wasser.
    Und wenn das Null gespritzt wird, ist zum Ernten nix mehr da :D
    Aber, sie haben allgemein bessere Werte.

    Somit, habe ich mich auf Saison eingeschossen - komm ich super mit klar - und schmeckt alles lecker - gut - es braucht auch den Erzeuger des Vertrauens.
    Da trau ich auch wieder net jedem.

    100% geht sowieso nie.
    Wissen wir ja alle.

    http://www.greenpeace.de/fileadmin/gpd/user_upload/themen/chemie/FS-spezial_Tomaten_2010_final_2.pdf

    Paprika auch. Hol ich hier, wenn Paprikazeit :D
    Die schmecken auch viel besser und haben doppelt dickes "Fleisch".
    Halten ebenso länger und faulen net weg.
     
  5. #4 Katrina, 25.05.2010
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    2.178
    Ich versuche nur, im Winter Paprika aus Spanien zu meiden und stattdessen die etwas teureren zu kaufen. Aber manchmal kaufe ich auch die aus Spanien, wenn das Geld knapp ist.
     
  6. Nellie

    Nellie Guest

    Paprika gibt es hier nur im Winter wegen des hohen Vitamin-C-Gehaltes.
    Im Frühjahr und Sommer verzichte ich fast völlig auf Gemüse, weil es da das viel gesündere Grünfutter gibt. Dann gibt es nur etwas Möhre und Apfel zusätzlich, manchmal etwas Fenchel.
    Im Winter verzichte ich aber nicht auf Paprika und hole dann auch keine Bioware.

    Gruß Nellie
     
  7. #6 natalie76, 25.05.2010
    natalie76

    natalie76 Guest

    auch wir essen paprika, meine kinder sowie ich ;) und auch kein bio..
    im sommer kauf ich für meine 4 schnutn kaum gemüse..da geh ich fleißig sammeln und rest sind "abfälle" der nachbarn und uns..
     
  8. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Mensch und MS ist aber schon nen Unterschied :D

    Ich musst eben noch mal gucken, ob wir im MSbereich sind oder Plauderecke - nicht, dass ich wieder was verwechsel :-)
     
  9. Nellie

    Nellie Guest

    ?????????
    .... nix verstehen!

    Nellie
     
  10. JaSi

    JaSi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    0
    Ich hol Paprika nur selten. Selbst im Winter greif ich Saison auf so gut es geht. Als Vitaminspender gibt es Chinakohl. Paprika und Co gibt es maal als Abwechslung aber nie als Hauptnahrungsquelle. Jetzt halt Gras und später Saison aus dem Garten. Neben Gras halt, denn das haben sie irgendwann über.:uhh:
     
  11. utena

    utena Stolze Mami

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    833
    ich pflanze paprika selbst an. hab etwa 30 pflanzen ^^
     
  12. Goofy

    Goofy Guest

    Heidi* war sich nicht sicher , ob es um den Verzehr durch Schweinies (MS Bereich ) oder Menschen ( Plauderecke ) geht.
     
  13. #12 Ragamuffin, 25.05.2010
    Ragamuffin

    Ragamuffin Guest

    Also wenn ich auf Paprika verzichten würde, wüsste ich gar nicht mehr, womit ich das Frühstück der Schweine ergänzen könnte. Zum Frühstück kriegen die immer eine ganze Paprika, drei kleinere Möhren und eine 1/3 oder 1/4 (je nach Größe der) Fenchel.

    Was bietet sich denn als gute Alternative zu Paprika an? Wenn das wirklich so schädlich ist (und obendrein ist schon die Nicht-Bio-Paprika nicht unbedingt preiswert) würde ich lieber was anderes nehmen. Gurke, Feldsalat und Sellerie kriegen die schon als Abendmahlzeit.
     
  14. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Ich halte es wie Heike, selber Direkterzeuger :top:

    Der Unterschied zur Ald* Paprika Hamma!

    Selbst für uns 2Beins hole ich nur noch während der Saison, ist günstiger, schmeckt deutlich besser und ist gesünder ;)



    LG Claudia
     
  15. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    ja, genau, Natalie hat ich verwirrt :rofl: :popcorn:

    Aber - auch ich bin mittlerweile süchtig nach echter Paprika aus DE zur Saison - kann ich mich reinknien.
    Und da diese nicht so schnell gammeln, wie der Rest, ist garnicht teurer - weil ich net die Hälfte wegschmeiß'

    :engelteufel:
     
  16. Nellie

    Nellie Guest

    Maaaan, bin ich heute schwer von Begriff, ..... :nut: .... ich hoffe, das gibt sich wieder!!

    Nellie
     
  17. Goofy

    Goofy Guest

    Aber du weißt noch , daß du hier im Meerschweinforum bist ? :D
     
  18. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Mach dir nix draus, Nellie, kann ich auch :nut: :rofl:

    Dann wird man meist drauf hingewiesen - in nett - oder patzig :D
     
  19. #18 gummibärchen, 26.05.2010
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Danke für eure zahlreichen und informativen Antworten.
    Ich denke,dann werde ich wohl mal selber Paprika anpflanzen.

    -Aber was nehme ich nun als täglichen Vitamin C Lieferanten beim Frischfutter. Mit Paprika war das immer einfach,sie hat viel Vit. C, nicht so viel Calcium und schmeckt allen.

    Fenchel, Staudensellerie und Co haben wieder so viel Calcium, genau wie Petersilie.

    Heute habe ich zum ersten Mal eine kleine Menge Chinakohl für jeden gegeben, aber so wirklich begeistert war keiner davon...:ungl:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nellie

    Nellie Guest

    Aber kommst Du denn im Moment nicht an Gras und Löwenzahn usw.?
    Da sind doch genug Vitamine drin, auch Vitamin C!

    Gruß Nellie
     
  22. #20 gummibärchen, 26.05.2010
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Genau das ist mein Problem, ich würde den Muckelchen so gern was von draußen geben, hatte mir eigentlich gedacht, im Sommer fast ausschließlich von draußen zu füttern -doch jetzt kommt das große ABER:
    Im Naturschutzgebiet bei uns sind Füchse -> Da kann ich dann schonmal nicht pflücken,wegen Fuchsbandwurm
    Zudem laufen dort auch Hunde.

    Dann gibt es hier noch ein großes Grasfeld von meinem Onkel, da habe ich letztes Jahr nach dem esten Heuschnitt immer gepflückt. -Da wird jetzt aber Dünger gespritzt.

    Dann habe ich noch die Möglichkeit am Friedhof zu pflücken, aber dort werden Hunde an der Leine mit drauf genommen und ich weiß ja nicht, wo die überall hin pieseln.

    Tja, und dann gibt es hier noch Böschungen von einem kleinen Bach,wo ich eigentlich Pflücken könnte, dort laufen aber auch Hunde und die Heuwiese,die dann hier noch ist, auf der weiß ich nicht, ob und wann Dünger gespritzt wird, zudem leigt sie an der Autobahn und ich sehe da immer Wildkaninchen,wo ich nicht weiß, ob und wenn ja welche Krankheiten sie übertragen könnten.

    Ist echt schwer hier. Will ja auch nicht, dass die Muckels krank werden, aber ich würde schon gern Kräuter und Gras von draußen geben.

    Habe schon daran gedacht, es selber anzubauen, aber in so großen Mengen,wie es gefressen wird,ist das ja gar nicht möglich...

    Ach menno,das ist echt schwer.

    Wie macht ihr das denn? Wo pflückt ihr und habt ihr diese Probleme nicht,dass die Hunde dran gepieselt haben könnten, gedüngt wurde, oder Autos in der nähe fahren?
     
Thema:

Paprika zu sehr mit Pastiziden belastet?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden