Panik im Käfig

Diskutiere Panik im Käfig im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Ich hab folgendes Problem. Letzte Woche ist das Meerschwein meiner Tochter eingeschläfert worden - Nierenversagen *snief*. Meine Tochter...

  1. Lura

    Lura Guest

    Hallo!

    Ich hab folgendes Problem. Letzte Woche ist das Meerschwein meiner Tochter eingeschläfert worden - Nierenversagen *snief*. Meine Tochter weiß von dem noch nichts, sie ist noch in den Ferien. Ich war total down, denn ich hatte mich auch sehr an Tweety gewöhnt. Nach 2 Tagen konnt ich nicht anders und bin in die Tierhandlung und hab mir nun ein Pärchen zugelegt.

    Leider ist alles so anders als damals bei Tweety. Sobald sich jemand auf den Käfig zubewegt, flippen die beiden neuen total aus und versuchen die Gitterstäbe hochzuhüpfen und rennen wie verrückt durch den Käfig...ich habe mich als erstes beschränkt und hab sie erstmal in Ruhe gelassen und nur Futter bereitgestellt und immer mit sanfter Stimme versucht sie zu beruhigen. Nun - nach einer Woche hat sich noch nicht wesentlich an dieser Situation was verbessert. Der Bock ist wesentlich scheuer als das Weibchen (sie sind so ca. 6 Wochen alt). Das Weibchen kann ich auch schonmal auf den Arm nehmen, sie ist dann ganz ruhig aber der Bock flippt völlig aus zu zappelt so herum, daß ich Angst habe er bekommt einen Infarkt.

    Nun weiß ich nicht mehr weiter :-( Was kann ich tun, damit sie zutraulicher werden, ich hab es mit Leckerlies versucht aber Fehlanzeige sie sitzen dann da wie eine Statue und bewegen sich nicht. Kann mir jemand helfen?

    Noch eine Frage. Ich würde gern einmal Nachwuchs haben, wie stehen die Chancen die "Kleinen" zu vermitteln? Und ab wann kann man die Männchen kastrieren? Es wäre schön wenn den einen oder anderen Tipp hier bekommen könnte. Ich sag schonmal vielen Dank und bis dann....
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Petra P., 07.10.2001
    Petra P.

    Petra P. Guest

    Hallo Lura!

    Die Meeris müssen sich erst an die neue Umgebung gewöhnen, alles ist fremd und riecht neu, eine Woche ist da noch nicht lange. Auch wenn man sich wünscht das sie schnell zahm werden muss man viel Geduld haben! Das vorherige Meeri war ein Einzeltier und deshalb hat es sich dem Menschen angeschlossen!

    Zur Unterstützung kann man die Meeris mit Bachblüten behandeln, versuche doch mal sie "Notfalltropfen" sie sind gut bei Aufregung und Aggressionen.

    Meeris sind absolut bestechlich, also finde heraus was ihnen am besten schmeckt und damit kann man sie gut locken!
    Am besten dabei nicht von oben in den Käfig greifen oder sich diesem nähern, da kommen die Urängste der Meeris zutage ->Greifvogel von oben!

    Das mit dem Nachwuchs solltest Du Dir genau überlegen, jedes Kind möchte gerne ein Meeri oder ein anderes Tier. Abzugeben sind sie leicht, aber ob sie auch einen wirklich guten Platz bekommen ist fraglich! Bist Du Dir sicher das sie nicht Bruder und Schwester sind? Mit Anfang der Geschlechtsreife und bis das Böckchen kastriert werden kann solltest Du sie trennen, damit das Weibchen nicht zu früh trächtig wird.

    Viele Grüße

    Petra
     
  4. #3 december, 07.10.2001
    december

    december Guest

    Kopf hoch...hilfreiche tips

    hi, nachwuchs ist ne schöne sache, aber ich sehe das auch etwas kritisch.

    1. weibchen sind recht leicht zu vermitteln, böcke hingegen relativ schwer
    2. du solltest darüber nachdenken warum du nachwuchs wills. vielleicht nur weil babys so süß sind...und wenn sie größer sind weggeben...nicht so gut..

    Was dein pärchen betrifft:
    weibchen sind für gewöhnlich mit 4-6 wochen bereits geschlechtsreif...allerdings sollten sie frühestens mit drei monaten
    das erste mal schwanger werden. männliche meerschweinchen sind mit ca 8 wochen geschlechtsreif. Es ist sehr wahrscheinlich, das dein weibchen früher schwanger wird...das solltest du vermeiden. Am besten ist, wenn du sie getrennt setzt, aber so dass sie sich sehen und "unterhalten" können...jungtiere verlernen nämlich schnell ihre sprache und das sozialverhalten wenn sie alleine gehalten werden...bei älteren tieren ist das weniger problematisch.
    Zudem solltest du wissen, dass aus 2 Meerschweinchen im Jahr 300 werden können...das mit den jungen...ist also nichts zum spielen.

    zum zähmen...
    eigentlich solltest du sie zu beginn etwas in ruhe lassen.
    wie bereits erwähnt macht ihnen alles was von oben kommt angst.
    ich habe auch gerade ein kleines, am freitag habe ich es geholt..
    zuerst solltest du es also völlig in ruhe lassen...es sollte auch kein übermäßiger krach in der nähe sein(lauter fernseher oder so). Wenn ich an den käfig gehe, knie ich mich immer schon einen meter vorher und nähere mich dann langsam.
    Bevor du weiterest tust...solltest du viel mit ihnen sprechen, damit sie deine stimme kennenlernen.
    Im käfig sollte kein hasu stehen und zu fressen sollte es nur stroh geben. Du kannst sie dann mit Obst oder Salat (kein Kopfsalat), Gurke (die lieben glaube ich fast alle) oder anderem gemüse locken. da musst du allerdings austesten. nicht zucken wenn sie deiner hand näher kommen und nie hektish sein.
    leckerlies aus der zoohandlung sind nicht so gut...sie machen die süßen kleinen nur dick, wenn gib ihnen nur selten eines.
    Da nur heu im käfig ist (und natürlich wasser) werden sie sich früher oder später deiner hand nähern, denn sie lieben gesundes futter und sind superneugierig. Vielleicht redest du mit ihnen während du deine hand in den käfig hälst, sobald du öfter mit ihnen gesprochen hast, dann kennen sie deine stimme ja bereits. wenn du ihnen obst und gemüse reichst werden sie mit der zeit deine hand als liebes futtergebendes etwas begreifen und sich auch bald streicheln lassen (soweit wars heute bei mir :) ).
    Steichle die kleinen am Anfang nur im Käfig, bis das Vertrauen größer ist, rausnehmen solltest du sie erst nachdem sie sich problemlos streicheln lassen und nichtmehr sofort weglaufen wenn du kommst.
    Ok, ich hoffe ich konnte dir helfen...
    Geduld ist jetzt alles...alles andere wird schon klappen...
    sind ja auch viele hier die dir sicherlich gerne helfen.
    Wenn nochmal was ist...oder du hilfreiche internetseiten suchst schreib einfach nochmal, dann guck ich ob ich was für dich finde


    Alles liebe December;)
     
  5. #4 Christina, 07.10.2001
    Christina

    Christina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    25
    Hallo Lura,

    das gleiche Poblem hatte ich im Juli auch, da sind Cilena und Gina zu uns gekommen und vor vier Wochen noch einmal, da kam Lucky, ein junges Böckchen zu uns.
    Ich stelle immer ein Haus in den Käfig, denn ich finde es wichtig, dass die Tiere eine Rückzugsmöglichkeit haben. Die ersten Tage habe ich sie gar nicht zu Gesicht bekommen, aber ich denke man sollte die Tiere erst mal in Ruhe lassen und beim Füttern mit leiser, beruhigender Stimme mit ihnen sprechen, damit sich an deine Stimme gewöhnen. Nach einiger Zeit bringen sie deine Stimme mit Futter in Verbindung und schauen aus dem Häuschen. Dann kannst du versuchen sie aus der Hand fressen zu lassen. So kannst du sie langsam an dich gewöhnen, es dauert einige Zeit, aber es lohnt sich, denn so bringen sie dich nicht mit etwas Unangenehmen in Verbindung. Aus dem Käfig herausnehmen würde ich sie in den ersten Tagen gar nicht.
    Ich wünsche dir viel Erfolg und viel Freude an den Tieren.

    Viele Grüße
    Christina
     
  6. #5 december, 07.10.2001
    december

    december Guest

    zu christina

    generell hast du glaube ich recht christina, allerdings sollt zu anfang kein haus im käfig stehen, da die süßen dies sonst
    als rückzugsmöglichkeit nehmen, die neugierde auf das neue zu hause, wird somit eher unterdrückt...und die nager nutzen es stehts zum rückzug. das haus der kleinen sollte "heilig" sein. wenn sie sich darin befinden sollte man sie niemals stören.
    zu anfang sollte man allerdings versuchen sie generell in ruhe zu lassen, auch ohne haus, damit ise lernen, dass sie kein haus brauchen, sondern auch im käfig schutz geboten ist.


    soweit
    Michele:)
     
  7. #6 clementine, 07.10.2001
    clementine

    clementine Guest

    hi! Also Weibchen sollten frühestens mit 5-6 Monaten das erste Mal gedeckt werden. Werden sie mit 3 Monaten gedeckt, entpsricht das etwa einem Mädel von 10-12 Jahren...
    Sie sind noch nicht ausgewachsen, es kann zu massiven Problemen bei Geburt und beim Wachstum kommen. Meeris mti 3 Monaten sind noch lange nicht ausgewachsen!
    Meerschweinchen wirst Du übrigens immer los, es kommt natürlich drauf an, wie wichtig Dir die Haltung der Tiere ist.
    Wenn Du ein artgerechtes Zuhause für die Babys möchtest, wovon ich ausgehe, ist die Vermittlung sehr schwer.
    die Trennung für die ncähsten 5-6 Monate halt ich persönlich übrigens nicht für eine glückliche Lösung.
    viele Grüße Chris
     
  8. #7 december, 07.10.2001
    december

    december Guest

    hey chris

    ich nehm mal an du hast da ne menge mehr ahnung als ich...ich kann auch nur das weitergeben, was mir gesagt wurde...
    mit der trennung hast du vollkommen recht...finde ich auch nicht so glücklich...aber was würdest du vorschlagen?

    ebenfalls viele grüße

    michele
     
  9. #8 clementine, 07.10.2001
    clementine

    clementine Guest

    hallo Michele.
    Ichhab selbst ein Mädel übernommen, daß mit 3 Monaten gedeckt wurde. Sie hatte ganz große Probleme bei der Geburt und wäre ich nicht zufällig dabei gewesen,hätte ich jetzt wohl 4 Meeris weniger...Außerdem ist die charly auch noch nicht ausgewachsen, was sie iegentlich schon längst sein müßte!
    Tja, ich weiß nicht, müssen es denn unbedingt Babys sein??? Di wachsen eh so irre schnell und nach ein paar Wochen sind sie so wie Eure jetzt....
    Es gibt sooo viele gewollte oder nicht gewollte Unglücksfälle.
    wenn irh den Platz habt, könnt ihr nicht ein z. B. tragendes Weibchen von einer Nagerstation oder aus einem TH nehmen? dann hättet Ihr auch die Freude des Nachwuchses + andren damti geholfen.
    ich weiß nicht, vielleicht hab ich einfach zu hohe Ansprüche, aber ich krieg einfach auch zuviel mit, sorry.
    liebe Grüße chris
     
  10. #9 december, 07.10.2001
    december

    december Guest

    wann darf ein weibchen gedeckt werden

    ps...
    anscheinend gibt es ja viele meinungen zum thema ab wann ein weibchen, babys bekommen darf....
    am anfang dieser seite stehen folgenes, schaut halt mal selbst.



    http://www.meerschweinchen.ch/de/nachwuchs.htm
     
  11. #10 clementine, 07.10.2001
    clementine

    clementine Guest

    ja, da bin ich auch nochmal :-)
    Ich bin keine Züchterin und möchte es auch nicht sein.
    Was ich weiß, hab ich hier aus dem Forum und von Leuten, die seit JahrenMeerschweinchen halten und viele Geburten usw. mitbekommen haben, durch Züchtung oder auch so, mit den resultierenden Folgen und Problemen.
    Im übrigen finde ich auch das vielgerühmte Morgenegg-Buch sehr überzeugend. Du mußt selbst wissen, was Du tust und ob es für Deine Meeris gut ist, ich halte eine Schwangerschaft für ein 3 oder 4-monate junges Meeri für zu früh, wenn's denn unbedingt sein muß. Das ist meine Meinung, aber wahrscheinlich wirst du auch andere Meinungen hören.
    liebe Grüße Chris
     
  12. #11 december, 07.10.2001
    december

    december Guest

    re: chris

    also, ich glaub du hast mich da falsch verstanden, ich züchte keine meeris und ich halte momentan auch nur ein weeibchen, suche allerdings ein zweites weibchen...nachwuchs ist da schlecht möglich...und auch nicht geplant.
    wenn du dir meine erste nachricht an laura durchliest wirst du auch feststellen, dass ich sie zum überlegen anregen wollte, ob es echt nötig ist, nachwuchs zu planen, weil ich finde dass es nicht gut ist, kleine meeris in die welt zu setzen um sie nach einigen wochen wieder abzugeben.
    überhaupt finde ich diese überzüchtung der armen schweinchen nicht gerade toll.

    ich hoffe, weitere missverständnisse bleiben aus. das mit drei monaten habe ich von einer züchterin gesgagt bekommen, aber ich schätze mal da hatte sie unrecht, das werde ich ihr bald auch mal sagen.
    ansonsten viele grüße erstmal...

    michele
     
  13. #12 Seraina, 08.10.2001
    Seraina

    Seraina Guest

    zu december

    Hallo zusammen

    Lura, nimm deinen kleinen auf keinen Fall das Häuschen raus! Was december schreibt ist richtig, sie nutzen es als Rückzugsmöglichkeit. Dies ist aber auch absolut notwendig und entspricht ihrem natürlichen Instinkt! Damit wird nicht die Neugierde unterdrückt, die entwickelt sich von ganz alleine wenn man die Tiere erst mal ein bisschen in Ruhe lässt. Und übrigens: empfindest du das als Neugierde wenn sie gar keine andere Wahl haben!?! Ein Meerschweinchen wird nie lernen, sich im ungeschützten Käfig gschützt vorzukommen - es gewöhnt sich höchstens an den fortwährenden Angstzustand.

    Inzwischen habe auch ich schon ein paar Tiere aufgenommen und weiss, wovon ich rede. Das was du hast, Lura, ist vielleicht ein bisschen ein Extremfall. Aber rennen sie vielleicht so verrückt durch den Käfig weil sie zuwenig Unterschlüpfe haben? War die Zoohandlung gut, in der Du sie geholt hast? Vielleicht sind sie auch wegen dem Dauerstress in der Zoohandlung so nervös? Vielleicht flippt der Bock aus wenn du das Weibchen auf dem Arm hast weil er sich alleine fühlt?

    Übrigens finde ich gut, was december schreibt: das Häuschen ist "heilig".

    Übrigens würde ich den Bock schnellstmöglich kastrieren lassen. Du müsstest die beiden sonst einzeln halten bis das Weibchen genug alt zum decken ist und das wäre keine vernünftige Lösung. Dann sind eben auch noch die Probleme wegen der Geburt, der Abgabe,...

    Ich finde, das Züchten überlässt man besser den Leuten, die Erfahrung damit haben, denn diese können im Notfall einem Tier auch noch helfen. Vor allem fände ich es nicht gut, wenn du die Jungen haben willst bis sie gross genug sind, um sie dann abzugeben!

    Zum Alter ab wann ein Weibchen gedeckt werden darf: Das Alter spielt weniger eine Rolle, sondern mehr das Gewicht (ab 700g) und die Kondition des Weibchens. Es darf aber auch nicht zu alt sein, da sonst die Beckenknochen zu hart sind und somit der Geburtskanal zu eng. Das Alter weiss ich leider nicht mehr genau.



    Also, ich hoffe das Beste für deine Meerschweinchen

    Liebe Grüsse Seraina
     
  14. Lura

    Lura Guest

    wow

    Also Leute, mit solch einer Resonanz hätt ich nun wirklich nicht gerechnet...ich muß mich jetzt erstmal sammeln und alles sortieren. Habt vielenvielen Dank. Lura
     
  15. #14 december, 08.10.2001
    december

    december Guest

    meerschweinchenseite

    hier mal die erste versprochene url, die haben auch nen index, habe noch nicht viel von der seite gelesen, aber was ich gelesen habe stimmt. hoffe das trifft auch auf den rest zu...
    kannst ja mal gucken

    michele


    http://all.at/meerschweinchen.at
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Belle

    Belle Guest

    bitte noch mal nachdenken

    Hallo Lura,

    überlege Dir das mit dem Nachwuchs bitte noch einmal ganz genau.

    Sicherlich ist es eine ganz tolle, einzigartige Sache, wenn die eigenen Meerschweinchen Junge bekommen (und die sehen dann, für kurze Zeit, noch so wahnsinnig klein und niedlich aus!), aber bedenke bitte:
    Die Tierheime sind voll mit Kleintieren, die gerne ein schönes Zuhause hätten. Auch in Zeitungen und über die private Tiervermittlung sind ständig Meeris zu vermitteln. Was viele nicht wissen ist, dass auf all diese Wege auch Jungtiere zu erhalten sind.

    Was ich damit sagen möchte ist folgendes:
    Es wäre doch viel schöner diesen "schon existierenden" Tieren ein neues Heim zu bieten, als zusätzliche zu "produzieren"!

    Sollte also "Bedarf" an Meerschweinchen in Deinem Bekanntenkreis herrschen, so mache Deine Freunde doch auf diese Möglichkeiten des Tiererwerbes aufmerksam. Ich selbst habe schon einige herrenlose Tiere aufgenommen und sie sind / waren mir alle sehr, sehr dankbar.

    Zuletzt möchte ich noch erwähnen, dass auch oft folgendes passiert:
    Man hat Interessenten für Jungtiere...
    erfreut läßt man das eigene Tier decken...
    plötzlich besteht kein Interesse mehr und man hat große Schwierigkeiten die Tiere in gute Hände zu vermitteln.

    Ich wünsche Dir und Deinen Meeris alles Gute
    Belle ;)
     
  18. #16 clementine, 08.10.2001
    clementine

    clementine Guest

    hallo Michele! Oh sorry, da hatte ich Euch wohl verwechselt, irgendwie, oder die Antworten durcheinandergebracht.
    Naja.
    liebe Grüße Chris
     
Thema:

Panik im Käfig

Die Seite wird geladen...

Panik im Käfig - Ähnliche Themen

  1. Parasiten im Käfig ? Sie sind wieder da :(

    Parasiten im Käfig ? Sie sind wieder da :(: Hallo, Seit ich meinen neuen Eigenbau habe, sind 2 Wochen später kleine Tierchen aufgetaucht. Sie sind ganz winzig aber zu erkennen . Wie...
  2. 44787 Bochum Eigenbau-Käfig zu verschenken

    44787 Bochum Eigenbau-Käfig zu verschenken: Wir verschenken unseren Eigenbau-Holzkäfig an Selbstabholer. Die Maße sind 1,83 m x 0,83 m. Vorne mit einer Plexiglasscheibe, innen mit...
  3. Standart / Geeignete Käfig Einrichtung

    Standart / Geeignete Käfig Einrichtung: Hallo. Ich weiss leider nicht, ob diese Art von Beitrag schon exisitert dennoch wollte ich ihn erstellen. Vielleicht habe ich ja Glück und einer...
  4. Geeignetes Gehege/Käfig?

    Geeignetes Gehege/Käfig?: Guten Morgen, ich bin mit Meerschweinchen aufgewachsen und habe über 10 Jahre hinweg eine kleine Gruppe auf 3m2 (natürlich gab es immer wieder...