Päppelbrei selber machen ?

Diskutiere Päppelbrei selber machen ? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, Ich hoffe das Thema ist hier an der Stelle richtig. Auslöser dieser Frage ist mein krankes Meerschweinchen E. von der ich gerade...

  1. #1 Monsterchen, 06.06.2019
    Monsterchen

    Monsterchen Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    Ich hoffe das Thema ist hier an der Stelle richtig.
    Auslöser dieser Frage ist mein krankes Meerschweinchen E. von der ich gerade im Gäste Forum berichtet habe...

    Ich muss sie schon seit 2 Wochen päppeln und mache das mit einer üblichen Mischung die man beim Tierarzt kaufen kann.
    E. ist wirklich sehr krank und eigentlich gibt es kaum noch Hoffnung. Der nächste Termin am Dienstag wird zeigen wie und ob es weiter geht. Ich hoffe sie übersteht die Feiertage bis dahin ohne Verschlechterung (Lunge dicht - Atem Probleme - frisst nicht- Medikamente helfen nicht ).

    Sie kommt aber weiterhin zur Fütterung abgelaufen und sucht alles nach Essen ab. Nur leider frisst sie kein Gemüse , nur Kräuter und Salat. Also fressen die anderen den Rest alleine und E. nimmt eben ohne päppeln auch ab.

    Ich vermute das Kauen oder Schlucken bereitet ihr Schmerzen oder Atemnot weshalb sie alles verschmäht.
    Da sie aber so ein Interesse noch am Futter hat dachte ich könnte ich ja probieren ihr Gemüse zu pürieren und als Brei anzubieten. Irgendwie tut sie mir Leid wenn sie scheinbar fressen will aber nicht "kann."

    Dafür habe ich eben etwas Fenchel , Sellerie , Gurke und wenig Petersilie und Dill mit Wasser püriert bis es breiig war.
    Im Schälchen hat sie es nicht beachtet aber dann hat sie es mit so einem Appetit vom Löffel verspeist als hätte sie ewig nichts bekommen. :)

    Meine Frage ist ob das ok ist es so zu füttern oder ob es eher schlecht für die Verdauung sein kann ? Sie war etwas aufgegast letzte Woche - vermutlich durch Medikamente und das wenige fressen bzw. nur das päppeln. Ist ja auch eine Futter Umstellung.

    Ich hab gelesen dass viele noch andere Zutaten reinmixen ? Was wäre da wichtig und wieso ?

    Sie geht ab und zu ans Heu und frisst etwas. Nicht so viel wie sonst.
    Muss ich in die Gemüse Brei Mischung dann Rohfaser einbringen ?

    In dem Fertig Zeug ist ja auch Getreide aber bis auf das päppeln jetzt hab ich die Schweine komplett getreidefrei und ohne Trockenfutter ernährt.

    Oder gibt es spezielle Gemüse Sorten die ich nicht pürieren sollte? Oder manches welches besser ist ?
    Ich dachte ich könnte ihr ja auch abwechselnd püriertes Gemüse mit dem Fertig Päppelbrei anbieten ?

    Freue mich über eure Erfahrungen und Antworten. :)

    Liebe Grüße !
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 06.06.2019
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Das klingt sehr traurig und tut mir sehr leid für dich. :runzl:
    Wie du den Zustand deines Schweinchens beschreibst, kann es wirklich sein, dass es keine Hoffnung mehr gibt - doch ich möchte da aus der Ferne auch keine Empfehlung in die eine, oder andere Richtung aussprechen, da ich das Tier nicht sehe und nicht kenne.
    Du kennst die Kleine am besten und wirst die richtige Entscheidung treffen.

    Mein Spencer war mal in einem ähnlichen Zustand, er hatte einen Thoraxerguss und es ging ihm sehr schlecht. Bei ihm wurde es letztlich tatsächlich nochmal gut, obwohl es erst auf der Kippe stand und er hat danach noch viele Monate gut damit gelebt.
    Ich kenne deinen anderen Thread jetzt (noch) nicht, aber evtl. kann Solosin gegen die Atemnot Linderung verschaffen. Luftnot ist wirklich mit das schlimmste, was ein Lebewesen haben kann.

    Zum Päppelbrei - püriertes Gemüse kannst du durchaus gut anbieten.
    Ich würde es immer frisch zubereiten, also nicht länger stehen lassen und keine blähenden Sorten pürieren.
    Fenchel, Möhre, frische Kräuter, Pasinake, Petersilienwurzel kann man gut verfüttern und wasserreiche Sorten, wie Tomate, Paprika, Gurke (ohne das weiche innen, denn das bläht u.U.) kannst du dazu geben, damit es sich gut pürieren lässt.

    Ganz wichtig ist, dass du ausreichend Rohfaser ins Schweinchen bekommst. Dafür ist der Päppelbrei optimal, oder auch gemahlene oder aufgeweichte Cavia Complete Pellets (werden meist gern genommen).
    Wenn Rohfaser fehlt, gibt es Verdauungsprobleme.

    Bei sehr kranken Tieren gebe ich, sofern es vertragen wird auch Schmelzflocken in den Päppelbrei, um ausreichend Kalorien/Energie ins Tier zu bekommen. So kann man dem Gewichtsverlust gut entgegen wirken.

    Sah Simplex, oder Magen Darm Entspannungskapseln (dm, Rossmann) würde ich jetzt generell mit in den Brei geben, denn wenn nicht genug gekaut wird, entstehen schnell Blähungen und ein Blähbauch wirkt sich auch negativ auf die Atmung aus, dann ist man schnell in einem Teufelskreis.

    Alles Gute deinem Schweinchen, ich drücke die Daumen! :daumen:
     
  4. #3 Meerschweinchenfibsy, 06.06.2019
    Meerschweinchenfibsy

    Meerschweinchenfibsy Der große Bock

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    771
    Man kann auch zusätzlich mit dem Baby Brei z.B. die Karotten füttern.
    Es sind so kleine Flaschen, aber der Name fällt mir nicht ein.
     
  5. #4 Monsterchen, 06.06.2019
    Monsterchen

    Monsterchen Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Okay vielen Dank schon mal. Irgendwie hilft es schon, mal hier zu schreiben . Bin ja neu hier. Andere Menschen ohne Schweinchen können immer so schlecht die Sorgen und Gedanken nachvollziehen...

    Also diese Pellets kann ich mal noch versuchen irgendwo zu bekommen morgen.
    Ich denke online bestellen bringt nicht viel . Es muss ja zeitlich schnell gehen... Ansonsten kann ich aber einfach das fertig päppel Zeug ( rodi care ) unter mischen ?
    Woher weiß ich denn wieviel Rohfaserteil in dem Brei sein soll ? Also wenn ich Pellets oder so dazu gebe. Von der Menge her.

    Ich habe eine Woche lang Dimeticon drei mal täglich gegeben gegen die Aufgasung die schon begonnen hatte.
    Laut Tieräztin sollte ich es heute absetzen. Oder nur bei Bedarf geben - nur merke ich ja nicht ob sie wieder aufgast oder Blähungen hat.
    Ein bisschen davon habe ich noch . Ich könnte natürlich wirklich etwas unter den Brei mischen. Das klingt logisch.

    Ich soll ich kein Schmerzmittel mehr geben. Ich schaue mal wie es ihr damit dann geht. Wenn es schlechter wird gebe ich es wieder - denn dann sind ja auch zwei Feiertage und Wochenende . Habe etwas Sorge dass das fressen und atmen ohne Schmerzmittel für sie zu schwierig wird.

    Das schlimme ist wirklich nicht zu wissen was sie hat und was das Problem mit der Lunge ist und dass auch die Ärzte keine Idee mehr haben . Dann aber zu merken dass das Tier noch fressen will und Hunger hat ist so traurig :(

    Ich will ihr deshalb wenigstens leckeren Brei geben können.
     
  6. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    3.216
    Meerschweinchen sind Kämpfer. Das liegt in ihrer Natur. Sie müssen mit der Gruppe mithalten, ansonsten sind sie verloren. Deswegen fressen sie noch, auch wenn es ihnen schon sehr dreckig geht. Es heisst nicht, immer, dass ihr Leben auch noch lebenswert für sie ist. So am Rande.
    Es kann auch gut sein, dass es nicht mehr frisst, nicht weil der Hals ihm weh tut, sondern weil es sich entschieden muss: atmen oder fressen. Eine schreckliche Horrorsitutation für das Tier.
    So ist es durchaus auch mal schlimm, nicht zu wissen was ein Tier hat, aber noch schlimmer ist der Zustand mit dem es kämpft.

    Päppelbrei kann man aufwerten. Ich habe mir hierfür extra eine elektrische Kaffeemühle gekauft. Darin mahle ich dann Sonnenblumenkerne, Schmelzflocken und auch Pellets fein und mische sie unter das Critical Care. Dazu noch Babykarrottenbrei aus dem Glas. Das Ganze dann mit Heusud oder Fencheltee zum Brei gemischt.
     
  7. #6 Manu911, 07.06.2019
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    692
    Ich hatte auch eine zeitlang ein Schweinchen zum Päppeln und da kamen die Babygläschen auch immer gut an - schau nur immer mit drauf ob sie stuhlauflockernd, stuhlfestigend etc. sind und passe es der aktuellen Verdauungssituation etwas an. Gliebt wurde hier z.B. Kürbis und ich erinnere mich noch wie ich damals bei dem berühmten Doc. Schweigart stand mit eben diesem Schwein und zur Zahnkorrektur und gemeint habe ich müsse immer Kürbisgläschen unter den Päppelbrei mischen sonst wäre er nicht so lecker ... seine Worte warten "Hauptsache es frisst und wenn das ein Babygläschen Bolognese wäre, völlig egal, das kann man alles von den Inhaltsstoffen weg lassen, da zählt dass gefressen wird und die Verdauung läuft" :D

    Fand ich echt klasse damals. Du kannst natürlich auch normalen Päppelbrei mit dem pürierten Gemüse und versuchsweise mit Babybrei mischen klar. Dimeticon bekommst du so in der Apotheke, das oder Lefax oder Sab Simplex sollte man immer da haben in der Notfallapotheke.

    Ich habe aktuell einen Päppelbrei den ich aus getrockneten Vitakraft Böllern (diese Kugeln - heißen nicht wirklich Böller werden aber von Allen so genannt .. findet man aber in jedem Supermarkt) vermischt mit normalem Päppelbrei. Haferflocken gehen natürlch auch bzw. in dem Fall besser Schmelzflocken wenn nicht gekaut wird. Statt Wasser kann man Fencheltee zum Anrühren benutzen der ist auch gut gegen Blähungen.


    Wenn du vermutest, dass Kauen oder Schlucken weh tut ... bekommt sie Schmerzmittel? Das wäre ganz wichtig um zu sehen ob sie unter Schmerzmitteln frisst oder ob es ein mechanisches Problem ist. Wurden die Zähne von einem "Profi" kontrolliert, also von einem Tierarzt der wirklich weiß was er tut? Ich frage es so direkt weil viele Tierärzte eben auf Hunde und Katzen gut geschult sind aber von Meerschweinchen nur eine periphere Ahnung haben, da diese im Studium nur angeschnitten aber nicht ausführlich behandelt werden. Das ist wie bei Hausärzten, die behandeln im Studium alles kurz aber man würde sich vom Hausarzt jetzt eher nicht am Herzen operieren oder eine Zahnfüllung machen lassen.

    Es gibt auch spezielle Tierzahnärzte Sims 4 CC's - The Best: Donation Hair by Simpliciaty wobei auch da natürlich noch nicht definitiv klar ist auf welche Tiere sie spezialisiert sind und beispielsweise der Zahnpapst Dr. Schweigart (Holzwickede bei Dortmund) nicht eingetragen ist. Er hat schon Bücher geschrieben, gibt Schulungen, hält sich und seine Frau ständig auf neuestem Stand und für mich sind sie die besten Tierärzte (auch außerhalb der Zahnmedizin) die ich kenne und ich habe schon viele viele viele Tierärzte kennengelernt. 95% davon waren Pfuscher die einem was vom Pferd erzählt haben, Ahnung vorgegaukelt haben aber eigentlich nur in die Kristallkugel geschaut und einem eine x-beliebige Diagnose an den Kopf geworfen haben die weder Hand noch Fuß hat und weshalb das Tier entweder kurz darauf verstarb oder durch einen Besuch bei Dr. Schweigart und intensiver Betreuung gerettet werden konnte. Es gibt insgesamt derzeit nur 2 Tierärzte hier denen ich vertraue, dass sie wissen was sie tun, in Bezug auf Zähne aber eben nur Dr. Schweigart und das obwohl hier um die Ecke ein anerkannter Zahnmediziner für Meerschweinchen wäre .. nur kenne ich von dem so viele Patienten und bei allen lief die Behandlung immer gleich ab und endete mit dem Tod des Tieres sobald es keinen Profit mehr abwerfen konnte ... manch ein Tier konnte durch den Wechsel zu Dr. Schweigart gerettet werden. Während es unter der Behandlung des ersten Arztes dauerhaft gepäppelt werden musste und nicht selbständig fraß, konnte es kurze Zeit nach Behandlung durch Dr. Schweigart wieder eigenständig fressen, nahm wieder zu und blühte auf.

    Die dichte Lunge und die Atemprobleme sind natürlich nicht schön zu hören und ich hoffe sehr für euch, dass das Antibiotika noch anschlägt. Vielleicht könntest du auch mit ihr zusammen inhalieren? Dazu kann man prima das Schweinchen in eine Transportbox setzen und in ein wenig Abstand dann eine Schüssel mit heißem Wasser und z.B. Wick Vaporub stellen. Dann über alles ein Handtuch. Gemeinsam meine ich nur deshalb, dass du auf selben Abstand wie das Schweinchen gehst und dann selbst merkt ob es passt oder ob die Schüssel ein Stück weiter weg sollte. Wir haben hier auch schon so inhaliert, dass ich mir die Brust eingecremt, ein Shirt drüber gezogen habe, einen schlabbrigen Pulli angezogen habe und das Schwein dann zwischen Shirt und Pulli saß. Durch die Körperwärme sind die Dämpfe aufgestiegen und es hat die Nase etwas befreit. Kann helfen - muss aber nicht. Aber ich denke wenn man nichts mehr zu verlieren hat und es ihr das Atmen erleichtern könnte ...

    Ich drücke euch fest die Daumen!
     
  8. #7 Monsterchen, 07.06.2019
    Monsterchen

    Monsterchen Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank für die Tipps!
    Ja, das stimmt natürlich dass man nicht weiß wie schlecht es ihr geht und wieso sie nicht frisst. Ich möchte ja definitiv verhindern dass sie so leidet, vor allem unter Atemnot . Dann wird es Zeit zu gehen.
    Deshalb checke ich sie und ihre Atmung auch auf jeden Fall beim Tierarzt nochmal. Bisher war es ja so dass man meinte sie Atmung sei eigentlich noch okay. Zwar etwas auffällig aber nicht so schlimm, dass wir nicht noch versuchen, dass die Medis anschlagen.

    Dann versuche ich mich mal daran den Brei aufzuwerten.
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Monsterchen, 07.06.2019
    Monsterchen

    Monsterchen Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Mal noch eine ganz praktische Frage dazu.

    Ich habe ihr etwas Brei gemixt mit Möhren Fenchel, etwas Sellerie und diesen eingeweichten Pellets. Und Wasser dazu damit es eben matschig wird und sich pürieren lässt.

    Sie hat es auch tatsächlich ganz gut gefressen. Einiges auch erstmal vom Löffel gefressen.
    Allerdings ist sie nun ganz grün gefärbt und vor allem nass unter dem Mäulchen und den ganzen Hals runter.

    Mache mir Gedanken ob das nicht auch blöd ist wenn das Fell da nun ganz nass / feucht ist. Selbst wenn ich etwas versucht habe abzutrocknen. Aber es ist sogar schon etwas so zusammen verklebt an der Stelle. Das grüne ist wohl nicht schlimm. Sie nur übel aus - das Schweinchen ist sonst nämlich weiß hellbraun/Orange.

    Das Problem ist, dass mein Brei viel nasser ist als der Fertig Brei von rodi care also das Pulver.
    Habt ihr das auch wenn die Schweine es selbst vom Löffel oder Teller fressen ? Oder kann ich da vorher die Feuchtigkeit irgendwie rausnehmen ?
     
  11. #9 Manu911, 07.06.2019
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    692
    Die Feuchtigkeit ist sogar wichtig. Brei zieht immer noch etwas nach und wenn das im Bauch geschieht und das Tier wenig trinkt gibt das einen ganz schönen Klumpen un Flüssigkeit muss ja auch ins Tier.

    Du könntest immer direkt nach dem Füttern mit einem feuchten Tuch 1 Mal übers Kinn wischen. Ansonsten ist das nicht so schlimm, wichtiger als die Optik ist etwas Futter im Tier :-)
     
    HanniNanni und heidi gefällt das.
Thema: Päppelbrei selber machen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. päppelbrei meerschweinchen selber machen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden