Paar Fragen

Diskutiere Paar Fragen im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Also da die Schweinchen bald einziehen werden, habe ich jetzt doch noch ein paar Fragen. 1. Die Meerschweinchen sollen ja auf Augenhöhe...

  1. #1 Meerlin, 06.10.2009
    Meerlin

    Meerlin Guest

    Also da die Schweinchen bald einziehen werden, habe ich jetzt doch noch ein paar Fragen.

    1. Die Meerschweinchen sollen ja auf Augenhöhe stehen. Deswegen habe ich jetzt extra ein Regal gebaut, auf dem der Käfig ist. Aber wie bekomme ich die Schweinchen da zum Auslauf raus ? Reingreifen ist schwierig und soll ja nicht gut sein, wenn die Schweinchen oft hochgehoben werden. Außerdem bin ich noch Meeri unerfahren, das heißt das heben muss ich sowieso erst noch lernen.
    Den Käfig immer runtersetzen, wäre wohl zu schwer und habe Angst, dass er mal runterfallen könnte und außerdem ist er relativ groß.--->nicht gut zum heben.
    Eine Rampe wäre zu lang und zu steil.
    Wenn jemand eine Idee hat, wäre das super und sehr hilfreich.

    2. Wie hoch muss ich die Einstreu im Käfig machen ? und muss darüber noch heu oder etwas anderes ? eigentlich ist ja heu in der heuraufe. ( entschuldigung falls das eine lächerliche frage sein sollte :ungl: )

    3. Und ist Plastik sehr schädlich für die Tiere ? Die Heuraufe ist nämlich aus Plastik. muss ich mich nach einer anderen umsehen ? Auch die Trinkflasche macht mir irgendwie sorgen. Die ist da wo die Schweinchen trinken sollen aus Metall und ein Kügelchen ist im Rohr. ist das normal so ?

    hoffentlich könnt ihr mir die ein oder andere Antwort auf meine Fragen geben.

    Vielen Dank schonmal im Vorraus.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gohenad, 06.10.2009
    Gohenad

    Gohenad Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    45
    Hallo!!!

    Da versuche ich mal, zu antworten:

    1) Oh je, du hast es auf Augenhöhe gebaut? Da kannst du ja wirklich gar nicht hantieren! Wenn man Meeris hoch stellen möchte (was ja oft empfohlen wird) dann stellt man sie idR auf Bauchhöhe. So erscheinen wir den Wutzen um die Hälfte kleiner, können aber immernoch gut misten, füttern, greifen...
    Also wenn der Käfig (welche Maße hat er denn?) wirklich auf Augenhöhe steht... musst du ihn tiefer stellen. Entweder das Regal umbauen, oder direkt auf den Boden. Ich zähl dir eben Vor- und Nachteile auf:

    Regal:
    Pro: Wir erscheinen kleiner, das nimmt die Angst etwas schneller, das Misten und Versorgen geht bequem und ohne Rückenschmerzen.
    Kontra: Die Tiere müssen für den Auslauf immer gefangen werden, und sie können nicht selbst entscheiden, wann sie wieder rein möchten. Das ständige Fangen löst natürlich Stress und Angst aus. Irgendwann gewöhnen sie sich zwar daran, aber prickelnd findet das kein Schwein.

    Boden:
    Pro: Meeris können über Ausstiegshilfen (z.B. Weidenbrücke) selbst rein und raus gehen. So müssen sie nicht dauernd gefangen werden. Außerdem kann man das Gehege ganz einfach nach Belieben vergrößern, ohne erst das Regal zu beachten. Und ich verspreche dir, du willst bestimmt bald vergrößern ;-)
    Kontra: Wir erscheinen sehr sehr groß, worauf die Schweine natürlich erst schreckhaft reagieren. Aber hier halten SEHR viele Leute ihre Schweine in Bodenhaltung, und die Wutzen gewöhnen sich schnell an die Perspektive. Beim Misten usw. ist natürlich Bücken/Knien angesagt - bist du jung und gesund kein Ding, hast du irgendwelche Leiden wäre es zu überdenken.

    2)Ich benutze Holzspäne und streue sie so, mh, 3-4cm hoch. Andere machen es höher, nötig ist das nicht. Heu ist am besten nur in der Raufe, da hast du schon Recht. Wenn du den Schweinen was schönes gönnen willst, gerade im Winter, kannst du eine Raschel-Stroh-Ecke machen, einfach dick Stroh auf die Streu, das lliiiiiieeeeben Schweine.

    3) Die Raufe ist bestimmt zum Außen anhängen, gell? Eigentlich sollten die Schweine nicht da ran gehen. Wenn du nur mal eine Knabberspur siehst, ist das nicht schlimm, da wurde nur getestet, wenn du aber siehst dass die Schweine das regelrecht fressen, raus damit! Die Kugel im Metallrohr ist ganz normal ;) Das ist ein Kugelventil. Die Schweine stoßen die Kugel mit der Zunge nach hinten, dann strömt Wasser an der Kugel vorbei und das Schwein kann trinken.

    Wenn noch Fragen sind, nur zu!:einv:
     
  4. #3 Canadia, 06.10.2009
    Canadia

    Canadia Guest

    Also...meine leben in einem Bodengehege...sie sind ungefähr auf Höhe meines Fußknöchels und ich geh immer direkt an ihnen vorbei ohne dass sie sich stören lassen....aber das dauert natürlich bis sie so entspannt sind...
    Wenn Du die Möglichkeit hast, den Käfig nach unten zu stellen, dass sie den Auslauf ständig nutzen könnten würde ich das machen....oder gleich ein Bodengehege bauen.
    Wenn sie den Auslauf nur nutzen können, wenn Du Zuhause bist, kannst Du sie in der ersten Zeit mit Hilfe eines Kartons einfangen bzw. sie vorsichtig in den Karton hineindirigieren und dann nach unten setzen.
    Oder das Regal absägen, also niedriger bauen und dann mit einer Rampe, wenn das geht.

    Die Höhe des Einstreus...naja, sie sollte schon so hoch sein, dass sie nicht auf dem Plastikboden ausrutschen, wenn sie sich mal in die Kurve legen..musste mal ausprobieren. Ich hatte in der ersten Zeit einen Käfig in 1,20 x 60 und habe ein 60 l Packet Streu reingegeben....das war okay :-)
    Ich hab eine Ecke, in die ich das Heu legen...eine Raufe benutzen meine nicht, da geht der Kastrat drunter und kippt sie um...:ohnmacht:..und sie lieben es sich ins Heu zu legen....also, wenn deine viel an dem Plastik knabbern würde ich schon mal nach einer Holzraufe Ausschau halten...oder ganz weg.

    Die Trinkflasche, die Du hast ist eine ganz normale Kugeltränke, da ist das Röhrchen aus Metall und vorne die Kugel ist quasi der Verschluß. Die wird beim Trinken hineingedrückt und das Wasser kommt heraus.

    LG
    Birgit
     
  5. "manu"

    "manu" Guest

    Hallo Meerlin,

    es gibt kein lächerlichen Fragen, wir alle haben doch mal bei Null angefangen :winke:

    1. Das mit dem umsetzen kommt auf die Meeris an.

    Die Schweine meiner Freundin sind es von klein auf gewohnt, in einen Eimer zu huschen und in dem werden sie dann umgesetzt. Unsere 3 lassen sich auch nach fast 1,5 Jahren nur widerwillig einfangen.

    Falls du dir zwei Jungschweine holst, werden sie sich denke ich schnell an das einfangen gewöhnen. Wichtig ist, dass du sie nicht zu lange jagen musst, bevor du sie hast. Lieber also den Fluchtraum sehr verkleinern und dann beherzt zugreifen (das klappt nach ein paar Wochen gut). Oder du schneidest unten in einen Karton eine Klapptür, holst die Unterschlüpfe aus dem Käfig und wartest bis sie in den Karton gehuscht sind, Klappe zu und gut.

    2. Normale Kleintierstreu mache ich so 4 cm hoch. Heu würde ich nicht darüber geben, es wird schnell voll gepieselt und fängt an zu riechen, außerdem sitzen die Schweins dann im nassen. Besser ist Stroh, das saugt sich nicht so voll. Geht aber auch ohne.

    3. Plastik sollten deine Schweine natürlich nicht fressen! Du musst halt schauen, ob sie an der Raufe nagen, dann mußt du eine andere besorgen. Bitte keine Metallraufe zum in den Käfig hängen, die sind lebensgefährlich weil Schweine oft reinklettern und sich verletzen. Biete ihnen Äste zum Nagen an, dann lassen sie deine Raufe vielleicht in Ruhe, Weidenbrücken und Holzhäuser sind auch beliebt zum anknabbern.

    4. Tränken gibts verschiedene, unten aus Metall sind wohl alle. Soweit ich weiß, sind die mit den Kugeln schlechter zu reinigen. Habe selber aber keine weil ich "Nicht-Trink-Schweine" habe und nur pro Forma einen Wassernapf im Gehege habe.
     
  6. #5 Meerlin, 06.10.2009
    Meerlin

    Meerlin Guest

    Vielen vielen Dank für die Antworten. (es dürfen aber noch mehr Tipps gegeben werden. :-)


    Also das Regal war die einzige Lösung. Zu gerne hätte ich den Käfig auf den Boden gesetzt, aber das ging leider nicht. Es wäre mit dem Auslauf viel viel leichter gewesen. Auslauf hätte es aber so oder so nur gegeben wenn ich da bin.

    käfig ist in einer höhe von ca. 1.40 aber da kommt dann halt noch die größe des käfigs oben drauf.

    Das mit der schachtel war schon kein schlechter tipp, das werde ich vielleicht so machen.


    Zur einstreu. Muss da nicht noch irgendwas auf die Einstreu ? war neulich im Zoomarkt und wenn mich nicht alles täuscht, war da alles mit heu bedeckt. Und wie oft muss die Einstreu gewechselt werden ? weil 60 l sind schon heftig. oder kostet das nicht soviel, weil ich hab bis jetzt noch kein paket gekauft.

    und was haltet ihr von solchen häuschen aus weide oder so ? auf jedenfall war es essbar und gleichzeitig ein haus :verw:
     
  7. #6 Gohenad, 06.10.2009
    Gohenad

    Gohenad Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    45
    Hallo,

    ein 60l-Streu-Paket kostet zwischen 1,50-2,50 Euro. Wenn du Lagermöglichkeiten hast kannst du auch einen 400l-Ballen bestellen, der ist viel günstiger.
    Da muss wirklich kein Heu drüber ;)
    Misten musst du je nach Größe des Käfigs so alle 7-9 Tage, kommt auch auf das Frischfutter an, auf die Außentemperatur (im Sommer mieft es natürlich schneller), auf die Streu,...

    Diese Weidenhäuschen (Weidenbrücken) sind sehr gut. Es kann kein Schwein eingeengt werden, weil es ja ein Tunnel ist, man kann drauf hüpfen, dran knabbern...
     
  8. #7 Meerlin, 06.10.2009
    Meerlin

    Meerlin Guest

    vielen dank. Wieder etwas schlauer :einv:

    Mir ist noch eine Frage eingefallen und zwar gibt es spezielle Transportboxen für Meerschweinchen ? So ähnlich wie die für Katzen ? Auch hier muss ich mich erst noch umsehen , wäre ganz interessant was ihr da so habt und wie groß die Box sein sollte.
     
  9. #8 Fränzi, 06.10.2009
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Wieso müssen die Schweinchen auf Augenhöhe sein?:verw: Verstehe ich nicht... woher hast Du denn das?

    Hast Du schon einen Käfig gekauft?

    Das wäre schade, denn hier findest Du sehr viele Ideen und Möglichkeiten, ein Bodengehege zu bauen, das viel, viel billiger ist als ein Käfig.

    Meerschweinchen sind absolut keine Käfigtiere, denn man sollte sie in Rudeln halten, nicht nur zu zweit (lies mal hier), da hatten wir schon sehr angeregte Diskussionen darüber.

    Ein Kleinrudel besteht aus 3 - 4 Tieren (entweder ein Harem oder Kastratengruppe). Für solch eine Kleingruppe gibt es jedoch keine Käfige zu kaufen, die gross genug wären. Somit ist ein Käfig bereits ausgeschlossen.

    Da die anderen Fragen sich auf einen Käfig beziehen, kann ich Dir dazu nicht viel Neues sagen.
     
  10. #9 Meerlin, 06.10.2009
    Meerlin

    Meerlin Guest

    Das die Käfige auf Augenhöhe stehen sollten, steht auf raltiv vielen Internetseiten und Büchern. (bspw. http://www.dehner.de/themenwelten/dehner_zoowelt/nager/meerschweinchen.html ) aber sehr oft habe ich es gelesen.

    Je mehr Tiere desto besser ist klar, allerdings denke ich, dass 2 ausreichen, da es ja darum geht das schweinchen sich in ihrer sprache austauschen können. und dazu reicht einer und wenn sich 2 verstehen gibts doch nichts besseres.
     
  11. #10 hoppla, 06.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2009
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Huhu!

    Prima, dass Du Dich vorab informierst!
    Mein Tipp: Gartencenter und Co. sind weder der Ort um Tiere zu erwerben, noch um Informationen einzuholen.
    Gute Infos gibts auch hier:
    www.diebrain.de

    Das mit " auf Augenhöhe" stehen steht zwar ab und an mal da, aber vielen Tieren macht es auch nichts aus, wenn sie ebenerdig in einem schönen Gehege wohnen!
    Ideen dazu:
    http://www.tierische-eigenheime.de.tl/Home.htm?PHPSESSID=321d97e07f630cc59d36f1c1de795225

    Lies doch dazu mal hier:
    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=219721

    Wie groß ist denn die Fläche?
    Man sagt so 0,5m2 pro Nase und schön ist zumindest ein Kleinrudel aus Kastrat + 2 Mädels.
    Auch sollte man nicht nur Jungtiere/Babys erwerben, da die Kleinen dann keinen Erwachsenen haben, an dem sie sich orientieren können.

    Bzgl. Transportboxen:
    Man kann die für Katzen nehmen.
    Es gibt für kleinere Tiere noch Transportboxen mit einem Plastikdeckel ( Modell Petty) oben, die find ich aber ziemlich ungeeignet, da die Tiere wie auf dem Präsentierteller sitzen.
    Für Fluchttiere sicher der Horror!
    Geeignet wäre z.B. sowas:
    http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/spielzeug/transportboxen/45469
     
  12. #11 Fränzi, 07.10.2009
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Vielen Dank, Jenny, damit ist eigentlich wirklich alles gesagt!:hand:

    Es ist unglaublich schwierig für Einsteiger, zu korrekten Informationen zu kommen, denn in den letzten Jahren hat sich sehr viel verändert in der Kleintierhaltung.
    Es hat ein Umdenken stattgefunden, angestossen durch wissenschaftliche Untersuchungen und Beobachtungen, dass man eben nicht die "Aufbewahrungs-Haltung" betreiben sollte, sondern die "Beobachtungs-Haltung"... also Gruppen, viel Platz, verschiedene Altersstrukturen, wie es Jenny schon beschrieb.

    Was noch vor 5 - 10 Jahren gang und gäbe war (2 Meerie-Babies in einen kleinen Käfig einsperren), sollte heute eigentlich nicht mehr vorkommen... tut es aber nach wie vor, weil es halt so in veralteten Büchern und sogar veralteten Homepages steht.

    Mit "auf Augenhöhe" verbaut man sich leider sehr viele Möglichkeiten, denn das bedeutet automatisch, dass man somit halt einen Käfig auf ein Möbel stellt --> keine Möglichkeiten für freien Auslauf, keine Möglichkeiten für Platz-Erweiterungen, keine Möglichkeiten für eine Kleingruppe.

    @Meerlin, ich beziehe das nicht auf Dich, denn ich weiss nicht, wie gross Dein Käfig ist und was genau Du planst, sondern ich meine das generell... beinahe jedesmal, wenn sich jemand neu Meerschweinchen anschafft, kommt es leider so heraus, dass man zwei 4-wöchige Babies kauft und diese in einen Käfig sperrt.:uhh:
     
  13. #12 Canadia, 07.10.2009
    Canadia

    Canadia Guest

    Und dann liest man sich in einem Forum ein und 2 Monate später leben diese beiden Zoohandlungsmeeries in einem Bodengehege mit 1 Kastraten und noch mal 2 Monate später kommt Mädel Nr. 3 dazu...:lach:

    So wars nämlich bei mir....triffts ganz genau...(okay, die Mädels waren 6 Wochen)

    LG
    Birgit
     
  14. #13 SusanneC, 07.10.2009
    SusanneC

    SusanneC Guest

    hallo!

    Also wenn der käfig über 140 steht wirst Du wenig Spaß damit haben. Die empfehlung, sie erhöht zu stellen ist ja gut gemeint, aber die Höhe sollte doch wenigstens so sein, dass man sie auch im sitzen sieht. Schließlich willst Du sie ja sehen, und auch beobachten ist wirklich zwingend notwendig - aber wenn du sie wirklich nur ims tehen siehst, wie willst Du da mitbekommen, ob eines Blähungen hat und mit Schmerzen schon seit 2 Stunden inder Ecke hockt? Du siehst da ja nur ein Schwein hocken, aber wie lange das schon so ist weißt Du nicht.

    Echt, Bau- Garten und Zoomärkte, aber leider auch viele kleine Zoohandlungen sind orte an denen die BEratung oft mangelhaft ist. Wer Tiere wirklich aus vollem herzen liebt arbeitet da nämlich nicht lange - zu viele Schlangenhalter, die Lebendes futter kaufen, zu viele Eltern die tiere als reines Kinderspielzeug anschaffen, zu viele, bei denen der Käfig nur billig aber nicht artgerecht sein soll. Das hält doch keiner aus, dem wirklich an den tieren liegt.

    Und auch sonst: nachdem die Leute selber nicht alle Tierarten halten können, sich aber sowohl mit Guppys wie mit Kanarienvögel und Chinchillas auskennen sollen, geben sie auch nur weiter, was sie eben gehört haben - und zwei Schweine sind echt nicht toll. zwei kaninchen sind klasse, aber zwei Schweinchen sind allerhöchstens eine unbefriedigende Notlösung. So ein typischer Fall, wo man im laden eben bei allen Tierarten gleich berät... ohne unterscheidungen. zwei meeris langweilen sich bald, oft gibt es sogar schwere verhaltensstörungen, und schon gar nicht zwei babys ohne Erwachsene inder Nähe - es fehlt ihnend ann sämtliche Erziehung und viel Sozialverhalten.

    Der unterschied zwischen 2 und 3 ist für die Tiere riesig, aber als Halter merkt man es eben erst, wenn man es selber erlebt.

    Ich würde Dir sehr empfehlen, lieber mal zu gucken, ob Du nicht in irgendeinem Regal sowieso nur zeug hast, was Du seit 5 Monaten nicht mehr gebraucht hast - und das Zeug samt Regal in den keller verfrachten. Dann hast Du vielleicht auch platz für die Tiere.
     
  15. #14 Meerlin, 07.10.2009
    Meerlin

    Meerlin Guest

    Zurück zum Thema bitte ;). Sind zwar alles nett gemeinte Tipps, haben aber relativ wenig mit dem Thema zu tun, wie ich die Schweinchen von dem Regal zum Auslauf bekomme. Regal ist schon gebaut, Käfig ist drauf und 2 Tiere werden bald einziehen. (nicht aus dem Tierheim) Daran gibt es vorerst nichts mehr zu rütteln. Tiere sehe ich im stehen und wenn ich auf meinem Bett sitze. Wird schon werden und es wird nicht besser, wenn man mich weiter verunsichert.
     
  16. #15 SusanneC, 07.10.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.10.2009
    SusanneC

    SusanneC Guest

    und, warum kann dann nicht noch ein drittes erwachsenes Einziehen? Es gibt wirklich nur probleme, wenn zwei babys zusammen leben. Und gerade Zooladentiere sind gar so oft krank. oder schwanger. oder beides.

    mit dem hin und her heben kommst Du eben nicht drum rum, und jagst ihnen so jedes mal nen schrecken ein, was das vertrauensverhältnis auch nicht bessern wird. das ist einfach unanagenehm für die Tiere. Egal wie man es macht, es macht ihnen Angst, und auf der Höhe gbin ich schon mal gespannt, wie Du sie fangen willst - Du bist nicht gerade 190 groß?
     
  17. #16 Angelika, 07.10.2009
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.016
    Zustimmungen:
    2.894
    Bei einem solchen Konstrukt wirst du sie eben jedes Mal einfangen müssen. Sie werden sich dran gewöhnen. Da sie ja wohl noch sehr jung sind, werden sie entsprechend flink sein: Also empfehlen sich Kuschelrollen: Sie flitzen rein, vorne und hinten zuhalten, ab geht die Post.
    Meine leben auch in einem Regalbau, Höhe unten 65 cm (zwei Jungs) über dem Boden, oben 1,10 über dem Boden. die haben sich längst dran gewöhnt, dass sie rausgehoben werden. Wenn sie gerade keine Lust haben, ich aber misten muss, dann klappt die Kuschelrollennummer immer noch.
     
  18. #17 Canadia, 07.10.2009
    Canadia

    Canadia Guest

    Dann bau doch eine Zwischenetage...einfach ein Brett mit 4 Beinen, dort geht dann die Rampe vom Käfig hin und die nächste Rampe vom Tisch in den Auslauf...

    LG
    Birgit

    Obwohl..ich hab grad nochmnal gelesen...Du musst ja 1,40 überbrücken, das ist dann wohl doch zu hoch für eine Zwischenetage...
     
  19. #18 Meerlin, 07.10.2009
    Meerlin

    Meerlin Guest

    Habe mich in meinem Beitrag verschrieben :tippen: :eek: :autsch: . Soll selbstverständlich heißen, nicht aus dem Zooladen.

    Sie werden beim Umzug zu mir so alt sein, dass es schon vertretbar sein wird. ( 6-7 Wochen) . das ist ja jetzt nicht direkt mehr so das babyalter.


    Habe mir heute auch transportboxen angeschaut. Denkt ihr es klappt, wenn ich eine box in den käfig setze und ein leckerli reinlege ? dann zumachen wenn sie reingehen und runterheben ? könnte das gehen ?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SusanneC, 07.10.2009
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Doch, das ist babyalter, Sozialverhalten haben sie da noch nicht erlernt, das kommt erst so bis sie 10 Wochen alt sind - aber dann sind es halt keine süßen babys mehr, sondern halbstarke.

    Deswegen empfehlen wir so eindringlich, babys nur mit Erwachsenem Erzieher zu holen - sie überleben in dem Alter natürlich schon ohne Mama und können feste nahrung zu sich nehmen, aber dennoch sind sie im kopf noch babys, die Erwachsene ganz dringend brauchen. haben sie keine fehlt ein gutes Stück sozialverhalten, sie sind später sehr viel schwerer zu vergesellschaften, werden weniger zahm, weil ihnen ja niemand vorlebt, dass Menschen nicht beißen. Lieber hast Du eben etwas weniger Platz oder ziehst halt noch eien Etage ein, als dass Du zwei babys alleine hälst, das schadet ganz massiv.

    gerade da habe ich mit Deiner rumheberei für den Auslauf bedenken. Sie würden wohl lernen können, wie das geht mit dem "Aufzug" aber wenn Du ein erwachsenes tier hast, das grundsätzlich schon mehr Erfahrungen mit Menschen hat und da ein gewisses Grundvertrauen mitbringt wird das sehr viel Stressfreier von statten gehen. Wenn ein erwachsenes Schwein ohne großes getue gefangen werden kann und die kleinen sehen das schauen sie sich eben ab, ok, Menschen können nicht so gefährlich sein, und machen eher mit.

    Ideal wäre ein kastrat mit zwei Mädels. Schau doch nach einem guten partner im Tierheim. bockgruppe würde ich allgemein eher abraten, gerade wenn der Käfig vom Auslauf aus nicht erreichbar ist.

    Mit Transportbox kommt es drauf an, ob sie vom käfig aus direkt rein laufen können, ohne Stufe - dauert sicher, bis sie es raus haben, wie gesagt, ein erwachsener der es ihnen vormacht wäre besser.
     
  22. #20 Meerlin, 07.10.2009
    Meerlin

    Meerlin Guest

    Vielen Dank. :einv:

    Ich werde mir überlegen ob es sich irgendwie machen lässt mit einem Erwachsenen.

    Ich möchte allerdings klarstellen, dass diese Idee jüngere zu holen nicht von mir aus kam. Ich habe in so ziemlich jedes Meeribuch reingeschaut und in fast jedem (eigentlich in jedem) stand drinnen: wollen sie, dass das ihre schweinchen zahm werden, dann besorgen sie sich meerschweinchen in jungem alter. diese sind leichter an alles zu gewöhnen. nirgends statt man soll noch ein erwachsenes dazunehmen. ich vertraue natürlich auf solche bücher, da sie ja doch von leuten geschrieben wurden, die eine gute haltung für schweinchen wollen und auch gewisses fachwissen haben. aus kommerz werden solche bücher selten heraus geschrieben, da einfach keine allzu große zielgruppe da ist.

    aber selbstverständlich nehme ich auch tipps von erfahrenen meeri haltern an. ich werde schauen was sich machen lässt.
     
Thema:

Paar Fragen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden