Optimale Gruppengröße

Diskutiere Optimale Gruppengröße im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Neue Grundsatzdiskussion um uns der optimalen Gruppengröße zu nähern Durch den Denkanstoß, dass zwei Meeris nicht optimal, sondern monoton...

  1. #1 SusanneC, 26.11.2009
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Neue Grundsatzdiskussion um uns der optimalen Gruppengröße zu nähern

    Durch den Denkanstoß, dass zwei Meeris nicht optimal, sondern monoton sind, es aber ab einer gewissen Gruppengöße auch wieder vermehrt Stress gibt (immer irgendein Mädel brünstig, dass die halbe Gruppe auf Trab hält und einen Kastraten, der nicht mehr wirklich rum kommt) - welche gruppengröße haltet ihr für optimal, mit wie vielem mädels kommt ein fleissiger kastrat noch zurecht?

    Ich denke, das Optimum liegt irgendwo zwischen 4 und 10 Schweinen - genug um keine langeweile aufkommen zu lassen, aber klein genug, damit der Kastrat nicht überfordert ist.

    meine größte Gruppe besteht aus 24 Tieren - das ist für den potentesten Kastraten eindeutig zu viel. Und noch einen kastraten duldet er leider nicht.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amy Rose, 26.11.2009
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    1.418
    Ich habe 1 Kastraten und 9 Mädels hier klappt supi, genau wie meine 5er Böckchengruppe u. meine 2 Mädels (aber das war nicht gefragt u. auch nicht erwünscht zu hören ne? :rofl: )
     
  4. #3 Amy Rose, 26.11.2009
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    1.418
    Fast vergessen bevor ich eins über bekomm: Die 2 Mädels sind nur allein weil der Kastrat gestorben :wein: ist und ich erst ein Bock kastrieren lassen muss u. 6 Woche Wartezeit...:uhh:
     
  5. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    für mein Empfinden beginnt eine optimale Meerihaltung bei fünf Tieren, also ein Kastrat plus vier Weibchen. Ich habe mit einer reinen Dreierweibchengruppe angefangen, dann kam noch ein Weibchen dazu, aber richtig Leben kam erst in die Truppe, als mein erster Kastrat noch dazu zog. Fünf ist eine schöne Zahl, es ist eine richtige Gruppe in der es meiner Meinung nach nie Langweilig wird.

    Unser Grisu kommt momentan mit sieben Weibchen prima zurecht, Nepomuk scheint mit fünf Weibchen ausgelastet zu sein.

    Wie es bei einer größeren Gruppe wäre, kann ich nicht sagen, da wir bisher keine größere Gruppe als acht Schweinchen hatten.
     
  6. #5 schweinchenshelly, 26.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Das größte, was ich hier hatte, waren 8, ein Kastrat + 7 Weibchen. Diese Gruppe war nicht so harmonisch, weil ich einige Zicken habe und der Kastrat schon älter war und nicht eingegriffen hat. Es war auch so, dass ich quasi Gruppen gebildet haben und gar nicht so arg jeder mit jedem zu tun hatte.

    Da ich nun 2 Kastraten habe, habe ich meine Gruppe (etwas verändert, nach Tod und Neuzugängen) aufgeteilt in 1,3 und 1,4. So muss ich sagen, dass die Gruppen schön harmonieren. Meine Zicken sind aufgeteilt, ordentliche Kastraten dabei und es läuft sehr gut. Klar gibt es mal kurz Stress, aber das ist wesentlich weniger als in der großen Gruppe. Leider waren einige Versuche nötig, um die optimale Gruppenkonstellation zu finden, sodass die Rangordnungen stabil sind, aber gleichzeitig niemand zu kurz kommt.

    Der Versuch, eine große Gruppe mit 2 Kastraten draus zu machen, ging leider schief. Nichtsdestotrotz glaube ich, dass bei der richtigen Konstellation auch größere Gruppen noch schöner sind, sodass ich es, wenn ich mal frei über meine Meerschweinchenanzahl bestimmen kann, sicherlich größere Gruppen aufbauen werden. Es kommt aber stark auf den Charakter an, welche Gruppengröße ideal ist. Ich habe z.B. auch ein Weibchen, das mit der großen Gruppe vom 7 Schweinchen überfordert war und erst in der Kleingruppe aufgetaut ist. Wie es jetzt wäre, weiß ich nicht. Manche sind in großen Gruppen vermutlich schlecht aufgehoben, weil sie zu schüchtern sind und von allen (dann ja vielen) drangsaliert werden könnten.

    Lediglich bei Böcken/Kastraten würde ich eher zu einer kleineren Zahl tendieren, da sind Paare wohl einfach am stabilsten.
     
  7. #6 hoppla, 26.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2009
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Ich denke ein festes Optimum gibts nicht.
    Das ist sicher abhängig von der Truppe an sich!

    Ich ganz persönlich kann sagen, dass je größer die Gruppe wurde, desto harmonischer wurde es.
    Vielleicht liegt es auch am größeren Platzbedarf. Je mehr Tiere es wurden, desto mehr Platz gab es eben auch. Und da niemand "SEIN" Terrain mit nem Zaun absteckt, können genervte Tiere sich leichter zurückziehen.

    Naja, lange Rede kurzer Sinn - ein Alltagsbild: 6 Schweinchen auf vielleicht 0,5m2. Nur Oma Irmchen fehlt aus der Gruppe.
    [​IMG]

    Edit: Nachgelieferte Baujahre: Kastrat 2006, dann der Großteil 2007/8, Isolde 2009 und nur Irmchen ist von 2003.
     
  8. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    In der Gruppenoptimierung spielt ja sicherlich noch die Altersstaffel ne wichtige Rolle.

    Ich hätte von der Anzahl so an ab 3-8 gedacht...
    Je nach Alter vom Kastrat - ist es evtl besser, die Truppe kleiner zu halten.
    Je nach Altersstaffel der Girls wird der Kastrat mehr oder weniger "beansprucht" :rofl:
    u.v.m.


    Vllt ist bei "ich habe xyz-Gruppe" die Altersangabe noch interessant.
     
  9. Panya

    Panya Streichelzoo-Besitzerin

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    das denk ich auch.
    also rein vom gefühl her. die kleinste gruppe war hier bisher 1,2 - das hat irgendwie gar nicht gepasst...
    die 1,4-gruppe dagegen war super.

    jetzt sitzen sie ja 2,6 - aber bei zwei jungs in der gruppe ist das ja auch wieder was anderes. wenn ich mal anbaue, werden hier evtl. noch ein, zwei mädels einziehen.
     
  10. #9 Amy Rose, 26.11.2009
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    1.418

    Das Alter:

    10er Gruppe:

    Kastrat 4 Jahre
    3 Mädels knapp 4 Jahre
    2 Mädels 2 Jahre
    1 Mädel 1 Jahr
    2 Mädels 8 Monate
    1 Mädel 1 Monat

    bütteschon

    Bockgruppe: 2 Jahre, 1 Jahr, 9 Mon. 9 Mon. 6 Mon.

    Mädels: 2 Jahre u. 1 Jahr
     
  11. rike

    rike Guest

    Das kann ich auch bestätigen. Ich hatte jahrelang einen Kastraten und 3 Mädels, was durchaus völlig in Ordnung war, denn alle haben sich akzeptiert und konnten sich in meinem großen EB auch aus dem Weg gehen.

    Dann kam allerdings eine neue Konstellation zustande, bei der sich zwei Weibchen überhaupt nicht einig wurden. Da das neue Mädel, welches ich ja eigentlich nicht behalten wollte, bei VGs im Meerschweinchenschutz sogar richtig auf alle anderen losgegangen ist, habe ich sie in meine Gruppe zurückgesetzt und diese auf Anraten um einige Meerschweinchen erweitert. Und habe bei der Gelegenheit auch den EB um etliche qm erweitert bzw. wir sind im Ausbau.

    Und siehe da, einige neue Damen haben nicht nur für Ruhe gesorgt, sondern die gesamte Truppe ist wesentlich harmonischer, sitzt neben den Schlafphasen ständig zusammen und wenn jetzt ein Schweinchen was neues ausprobiert, gibt es kein Halten mehr und alle anderen wollen das auch fressen, anschauen und drauf rumturnen, .... :juhu:

    So aktiv und auch zutraulich hatte ich meine Schweinchen bisher noch nicht erlebt, daher bin ich jetzt auch eine überzeugte Vielschweinchenhalterin. :rofl:
     
  12. #11 Sterni79, 26.11.2009
    Sterni79

    Sterni79 Guest

    Hab einen jungen Kastraten und 3 Weibchen.
    Leider zickt das eine Weibchen die anderen (besonders eins) manchmal total an :-(
    Vielleicht hilft es ein weiteres Weibchen dazuzusetzen?!?
     
  13. Mampfi

    Mampfi Guest

    nö, leider nicht :uhh:

    hab ich auch gemacht. hatte drei weibchen, die kleine wurde nur angezickt, also einen kastraten dazu, immer noch gezicke! dann hab ich ein älteres weibchen dazu geholt, gruppenerfahren ist sie auch, dachte das bringt ruhe rein... nix zu machen! erst hat die kleine die alte angezickt, bis es der zu doof war, jetzt hacken alle 3 weibchen auf der kleinen rum... :uhh:
    das soll nun einer verstehen. :schimpf:
     
  14. #13 Sterni79, 26.11.2009
    Sterni79

    Sterni79 Guest

    hmmm doof...
    Es ist ja zum Glück nicht so oft, aber wenn tun sie mir echt leid.
    Vielleicht gibt es sich ja noch. Sitzen ja noch nicht allzulang zusammen.
     
  15. Mampfi

    Mampfi Guest

    ja, das hoffe ich auch! die sind alle noch recht jung bei mir, vielleicht wird es mit der zeit besser, weil sie ruhiger werden und erfahrener.
     
  16. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Ideale Gruppengröße gibt es nicht. Behaupte ich jetzt mal.
    Ab 4 Tieren aufwärts wirds eine Gruppe. Aber ich kenne auch einen 1 jährigen Kastraten, dem 3 Damen reichen.
    Ich habe Dienstag abend gegen jede Regeln 2 Böckchen in ein 100er Käfig gesetzt. 3 Monate und 1 Jahr alt. Bis heute hat da noch keiner mit den Zähnen geklappert.
    2 Böckchen und 2 Damen zusammen, auch noch kein Zähneklappern.

    Meine zwei Gruppen mit 9 Tieren mit mindestens 2 Kastraten finde ich am schönsten. Ich wundere mich auch schon mal, warum ich noch keine Probleme mit mehrfach Jungs habe. Eher Glück mit gelassenen, zufriedenen Schweinchen nehme ich an.
    Ich glaube auch, daß die Altersstruktur noch relevant ist und vielleicht nur eine dominante Dame pro Gruppe.
    Gruß Shamma
     
  17. #16 evasschweineparadies, 27.11.2009
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    Hm... Gruppen mit mehrfach jungs...eigendl. wäre das ja "traumhaft"...irgendwann probier ich es hier auch mal. mein einer kastrat +5 weiber ist echt ne schnarchnase...der hat nur futtern und pennen im kopf-was die weiber machen interessiert ihn üüüüberhaupt nüscht...:uhh:..sollen die doch zicken...:dage:
    LG Eva

    www.evas-schweineparadies.beepworld.de
     
  18. #17 kleeblatt, 27.11.2009
    kleeblatt

    kleeblatt Guest

    Hallo,

    Schönes Thema!
    Hat jemand von euch eigentlich schon mal seine Gruppenharmonie zerstört durchs einbringen neuer Tiere?
    Ich hab zur Zeit drei Schweinchen, einen Kastrat und zwei Weibsen.
    Ab nächstem Frühjahr möchte ich aber gerne auf komplette Außenhaltung umstellen und das soll man ja erst ab 4 Meerschweinen.
    Deshalb sollen noch 2 Damen einziehen. :)
    Momentan ist meine Gruppe recht zufrieden. Eine kleine rangniedrigere und meine Paula ist mit Poldi relativ ranggleich. Poldi ist etwas schüchtern, zumindest wenn ein Gurkengeber sie offensichtlich betrachtet.:rolleyes:
    Achja alle sind ein Jahr alt. Überfordern tut man den jungen Mann mit weitern Weibern nicht, oder??

    Meine Dreiergruppe ist übrigens auch viel schöner anzusehen als mein Bockpaar die Jahre zuvor. Da ist einfach viel mehr Leben drin!:heart:

    Liebe Grüße
     
  19. #18 Sternenbande, 27.11.2009
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Ich hatte bislang Gruppen von 2-18 Tieren. Mit 8 Weibchen kam mein Bruno super zurecht mit mehr Weibchen habe ich es nicht versucht.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. VI0NA

    VI0NA Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    126

    Ja, auch das kann passieren. Wir hatten lange Zeit eine super-harmonische Vierergruppe. Als ein Schweinchen verstorben ist, waren die drei verbliebenen immer noch ein Herz und eine Seele. Wir wollten die Gruppe gerne wieder erweitern. Wie es der Zufall wollte, liefen und zwei Mädels (nur zusammen abzugeben) vor die Nase. Da der Platz ausreichte (knapp 4 Qm), zogen beide bei uns ein. Die beiden waren aber offenbar sehr aufeinander fixiert und hatten zu zweit ihre eigene kleine Welt entwickelt. Sie kamen mit unseren dreien anfangs gar nicht gut zurecht. Erst waren beide ganz unten in der Rangfolge. Dann fingen sie an, selbst den Gruppenchef anzugiften....
    Es gab mächtig Unruhe in der neuen Gruppe und das über einen langen Zeitraum.
    Seit kurzem scheint nun langsam wieder Ruhe eingekehrt zu sein - nach mittlerweile fast einem halben Jahr.
    Mir hats manches mal leid getan, die harmonische Gruppe so aufgemischt zu haben. Das war für alle ne stressige Zeit. Aber zum Glück haben sie sich ja doch noch zusammengerauft.
    Ich vermute ja, der Grund liegt darin, dass die beiden neuen Mädels schon als Babys gemeinsam ohne erwachsene Tiere gehalten wurden und nie richtiges Sozialverhalten gelernt haben.
    LG
    VI0NA
     
  22. Motte

    Motte Guest

    Also wir haben hier zurzeit 6 Mädels + Kastrat und zwei Mädels in Quarantäne und eines der 6 soll langfristig vermittelt werden da wir sie auch nur aus der Not heraus aufgenommen haben... also soll es eigentlich bei 7 Weibsen + Kastrat bleiben - mehr würde meiner auch auf keinen fall schaffen denke ich.

    In der großen Gruppe sind evtl 2, auf jeden fall ein Schwein über ein Jahr (beides Notfälle), der Rest ist unter einem Jahr.
    Der Kastrat ist etwas über ein Jahr alt - leider ein total ruhiger - er bebrommselt die Mädels zwar aber wenn sie sich mal gegenseitig besteigen hat er auch nichts dagegen und liegt in der Ecke und guckt zu... teilweise sondert er sich sogar komplett von den weibsen ab und liegt dann allein auf der oberen Etage... Ich denke es hängt also ganz viel vom Kastraten ab... (wobei mein letzten noch "schlimmer" gewesen wäre - der hat nichtmal sein eines Mädel bebrommselt)

    Ich habe auch lange Zeit überlegt ob ich nicht wagen sollte einen zweiten Kastraten hinzu zu setzen - aber dazu müsste man dann ja auch genau wissen, dass der andere auch ein eher cooler und lässiger Typ ist... das wär schon ein ziemliches Risiko...
     
Thema: Optimale Gruppengröße
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen gruppengröße

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden