Omi-Schweinchen und das Gewicht

Diskutiere Omi-Schweinchen und das Gewicht im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, war vor kurzem beim TA mit meiner Omi Minka. Minka ist ein "Kleinschwein" (hatte noch nie mehr als 1035g). Aktuell ist sie 6 1/2 Jahre...

  1. #1 A-p-i-z, 28.08.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.08.2010
    A-p-i-z

    A-p-i-z Guest

    Hallo,

    war vor kurzem beim TA mit meiner Omi Minka. Minka ist ein "Kleinschwein" (hatte noch nie mehr als 1035g). Aktuell ist sie 6 1/2 Jahre und hat 765g. Beim TA vor 1 Woche hatte sie sogar nur 750g, allerdings meinte er dass das für ihr alter ok ist (sei normal, das Schweinchen im Alter abhenmen) + sie ist gut "proportioniert" und sehr fit.

    Mulli ebenfalls so alt hatte in jungen Jahren um die 1300g, und ist auch auf um die 1000g runter, dann der schlimme Durchfall (-> runter bis auf 835g), aktuell stolze 1040g.

    Also kann ich schon auch bei meiner Mulli eine Gewichtsabnahme im Alter bestätigen. allerdings bin ich mit den 7..g absolut nicht Glücklich. Hab einfach bedenken, wenn mal irgendwas ist, dass ihr das zum Verhängniss wird. Mit 850g-900g wäre ich ja schon zufriedener. Päppeln geht nicht wirklich (sie mag den Brei nicht, und ich mag sie nicht quälen), auch andere "Dickmacher" die ich ihr immer mal wieder als Leckerchen anbiete verschmäht sie komplett (Walnuss, Sonnenblumenkerne, usw.).

    Hat hier irgendwer Erfahrungen mit so kleinen Schweinchen? Sind unter 800g annehmbar und ich nur zu panisch, oder muss sie zunehmen?

    Hab mir auch schon überlegt, od ich meine Gruppe trennen soll in jung und alt, weil Minka eine "Genieserin" ist, und langsam ißt. Meine jungen sind sehr schnelle Esser, da hab ich immer das Gefühl, sie bekommt nur so wenig ab, dass sie garnicht zunehmen kann. Weil ich eine Trennung nur als absolut letzte Lösung anstrebe, versuche ich noch, das ich Minka erst separat alleine etwas fütter, und dann erst die anderen dazu lasse, damit sie mehr ab bekommt.

    Hat hier vielleicht noch jemand eine andere Idee?

    Liebe Grüße
    Steffi
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hm, ich persönlich würde die Gewichtsabnahme nicht wirklich ausschließlich aufs Alter schieben. Würde eher an Zähne, Herz u.ä. denken. Wurde mal ne Kotprobe untersucht?
    Ich hatte auch schon Schweinchen 6+ und soviel hat kein Tier abgenommen, wenn es gesund war.

    Hast du es mal mit aufgeweichten Science Selektive oder Vita Special versucht?
    Haferflocken, Erbsenflocken usw.?
    Oft mäkeln Schweinchen sehr, die zunehmen wollen.
    Da hätte ich hier mit Walnüssen auch keinen Erfolg. ;)

    Ansonsten sind unter 800g sicher noch im Rahmen, aber mir würden auch die Schweißperlen auf der Stirn stehen, wenn das Tier vorher deutlich schwerer war. :nuts:
     
  4. Goofy

    Goofy Guest

    Hallo , solange die alten Tiere gesund sind , würde ich nichts ändern.

    Das ist eben der Lauf der Zeit , und im Allgemeinen bekommen die Alten auch noch die Mengen an Futter , die sie benötigen.
     
  5. #4 A-p-i-z, 28.08.2010
    A-p-i-z

    A-p-i-z Guest

    Hallo,

    also Kot würde bei Minka noch nie untersucht, Zähne sind Super. Mulli dageben wurde bei ihrem Duchfall von A-Z untersucht, Kot, Röntgen, Ultraschall und Zähne(hab hier nur zu hören bekommen, dass die TÄ noch nie ein Schweinchen gesehen hätte, das in dem Alter noch so top im Ultraschall aussieht :fg:), Kot war auch komplett unauffällig, Röntgenbild war auch schön, und Zähne Super. Mulli ist also kern gesund.

    Ich kann mir, wenn auch nicht so gründlich von TA untersucht, nicht vorstellen, das Minka "krank" ist, weil sie schon immer Kleinwüchsig war, sprich zur Zucht absolut mehr als untauglich. Ein Liliputaner-Schwein so zu sagen. Die Gewichtsabnahme hat sich bei beiden auch auf die letzten 3 Jahre verteilt, war also nicht rapiede. Hab hier mal ein Bild damit ihr euch vorstellen könnt, wie klein sie ist:

    [​IMG]

    Auf dem Bild ist Minka fast 4 und Chilli ca. 1/2 Jahr, von der Größe ist aber nicht viel unterschied da.

    Oder hier:

    [​IMG]

    Mulli (1250g) und Minka (1030g) im Vergleich mit etwa 3 Jahren, daneben die beiden Böcke von meinem Vater mit jeweils ca. 1400g.

    Haferflocken hab ich noch nicht versucht, allerdings könnte das hinhaun, weil grünen Hafer bekommen sie als Leckerchen etwa 1x die Woche oder jede 2. Woche. Das Mag sie, dann versuch ich das auch noch.

    Liebe Grüße
    Steffi
     
  6. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Naja, auch wenn sie ein Kleinschweinchen ist, aber da sie trotzdem mit über einem Kilo ein anständiges Gewicht hatte, würde ich mich eher daran orientieren. ;)
    Frisst sie denn nicht mehr soviel wie früher?
    Frisst sie zu langsam und bekommt nix mehr ab, nur wenn du sie einzeln fütterst?
    Oder frisst sie weniger?

    Wäre es mein Tier, würde ich sie nochmal komplett checken lassen.
    Auch alte Menschen werden häufiger krank.
    Ist wirklich nix zu finden, dann würde ich sie eben mehrmals tgl. kurz einzeln setzen und ordentlich Dickmacher anbieten. Natürlich langsam anfüttern, wenn sie es nicht gewohnt ist.
    Und eben auch etwas von den beschriebenen Sachen einweichen und anbieten.
    Bei Dünnschweinchen muss man manchmal unkonventionelle Wege gehen, auch wenn man sonst trofufrei füttert.
    Kannst ja auch versuchen, ob sie Kleinsämereien mag.

    Aber wie du es letzendlich machst, ist ja deine Entscheidung. ;)
    Alles Gute!
     
  7. #6 A-p-i-z, 28.08.2010
    A-p-i-z

    A-p-i-z Guest

    Sie frisst schon normal, aber ich hab das Gegfühl, das die jungen sie nicht mehr so an´s fressen ran lassen, und das sie langsamer frisst, und lange sucht, bis sie was gefunden hat, was sie mag... Sie schnuffelt lang, und sucht sich was leckeres raus, und genießt es. Auch die Leckerchen (Wiesenringe) frisst sie langsam, und dann kommen meist die jungen, die dann schon fertig sind, und klauen den rest.
     
  8. #7 A-p-i-z, 28.08.2010
    A-p-i-z

    A-p-i-z Guest

    Hab jetzt noch einen Vergleichstest mit Mulli und Minka gemacht. Beide haben den heiß geliebten Salat aus dem Garten bekommen. Das Ergebniss:

    Minka ißt devinitiv langsamer als Mulli, sie kauen zwar beide etwa gleich schnell, aber Mulli nimmt wesentlich mehr auf einmal in den Mund.

    Ebenfalls ist mir bei genauem hinhören aufgefallen, das die Kaugeräusche bei Minka anderst sind: Wenn sie ein dünnes Blatt Salat knabbert, dann ist ein "krazendes leicht schmatzendes" Geräusch zu hören, beim Salatstrung nicht.

    Lass dann zur Sicherheit doch mal die Zähne checken. Die vorne sehen normal aus, allerdings hinten kann ich garnicht schauen...
     
  9. #8 Wallaby, 28.08.2010
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Hallo,

    die Zähne würde ich auch durchchecken lassen. Denn wenn sie über 1000g hatte und jetzt 750 ist das meiner Meinung nach nicht nur auf das Alter zurück zu führen.
    Eine Kotprobe und ein Zahncheck würde nicht schaden.

    6 Jahre ist noch nicht unbedingt alt. Aber es stimmt schon, daß sie im Alter etwas weniger und klappriger werden. Meine 10-jährige Paulchen wird auch immer weniger ist aber topfit, rennt durch die Gegend, muß überall mitmischen....
    Sie wiegt auch nur noch 700g. aber sie ist 10 Jahre alt!


    Auch ist das kein Kleinschwein. Wenn ein 1000g-Schweinchen schon ein Kleinschwein ist, was sind dann die die noch vieeeel weniger wiegen?
    Hatte mal ein Winzschweinchen, das hatte ausgewachsen 375g. war zwar an 3 Beinchen behindert aber quietschfidel.

    Verwöhn sie einfach mehr, gibt ihnen mehr Frifu, Haferflocken und betüttel sie einfach etwas. Dann wird das Gewicht auch wieder steigen.

    Viele Grüsse
    Tina
     
  10. #9 A-p-i-z, 28.08.2010
    A-p-i-z

    A-p-i-z Guest

    Der Kot scheint eigentlich normal zu sein, jetzt lass ich mal die Zähne checken, wenn dabei nix raus kommt, dann soll der TA weiter suchen.

    Für mich ist es ein Kleinschwein, ich muss sie halt mit Mulli vergleichen. Und Minka hatte mit 1035g schon sehr viel Bauch... (bei nem Mensch mit 1,50 und einem mit 1,80 kann man ja auch nicht generell sagen, das 70 kg normal sind). Auch als Mulli jetzt so Durchfall hatte und 835g hab ich echt gedacht sie stirbt, weil sie so dürr war; Minka hat jetzt mit 765g immer noch ein kleines Bäuchlein (nicht gebläht, der TA hat sie letzte Woche angeschaut, Bauch sei schön, sie hätte nur die alterstypischen Zysten, jedoch auch nur sehr gering).

    Naja, ich verwöhn sie im Moment schon. Sie darf gerade öffters zu mir in die Küche, wenn ich Futter mache, dann kann sie sich schon mal etwas durchfressen.

    Ich kann ja mal schauen, ob ich nachher noch ein aktuelles Bild reinstellen kann. Schatzi macht gerade nur noch was am Server.
     
  11. #10 A-p-i-z, 28.08.2010
    A-p-i-z

    A-p-i-z Guest

    Das mit dem aktuellen Bild wird heute nix mehr, allerdings hab ich noch ein altes gefunden, hab damals schonmal hier gefragt, ob ich irgendwas machen muss / kann, weil sie sich im vergleich zu Mulli nicht so gut entwickelt...

    [​IMG]

    Da kann man den Größenunterschied auch erkennen.
     
  12. #11 OhLaLa, 28.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2010
    OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    191
    Hm, sooo klein finde ich die gar nicht. Wir hatten früher mal ein kleinwüchsiges Schwein, wohl aus Inzucht nehme ich heute an. Typische Geschichte mit Zooladenschweinchen, Bock und Mädel bekommen (von Fell, Farbe und Alter könnten es Geschwister gewesen sein) und die Kleine war dann eines der Resultate. Wieviel sie wog weiss ich heute nicht mehr, aber sie war deutlich kleiner als die anderen Schweinchen (also das war ein markanterer Unterschied als auf deinen Bildern zu erkennen). Auch bei meinen jetzigen Schweinchen gibts Grössen- und Gewichtsunterschiede. Einige von unseren ausgewachsenen Mädels im Rudel haben nur knapp an die 1000 Gramm. Mehr als rund 1300 Gramm hat bei uns keines und die mit dem Höchstgewicht ist auch unser "Hängebauchschweinchen". Daher würd ich ein Schweinchen mit 1000 Gramm jetzt nicht unbedingt als Kleinschwein bezeichnen bzw. ich würd das noch als normal ansehen.
    Edit: ich seh grade die 1000 Gramm hatte sie als sie etwas zu dick war. Was war denn ihr "Normalgewicht"?

    Dass sie im Alter abbauen ist normal. Bisher hatte ich leider erst zwei Schweinchen, denen man das Alter irgendwann richtig ansehen konnte (die anderen starben vorher). Sie wurden schmaler und knochiger. Dennoch waren sie gesund. So richtig abgebaut haben sie aber dann wirklich erst gegen Ende. Wie die Gewichtsentwicklung bei den Beiden war, kann ich heute nicht mehr sagen. Ist schon viel zu lange her.
     
  13. #12 Sternenbande, 30.08.2010
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Hi,
    ich habe auch so eine 6 Jahre alte Oma die in den letzten Monaten auch sehr stark abgenommen hat von 1030g auf 670g. Ich werde sie über den Winter reinholen und in eine kleine Gruppe von maximal 5 Tieren halten und dann gibt es extra Trockenfutter.
     
  14. #13 Martina1, 31.08.2010
    Martina1

    Martina1 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    Versuch´s mal lieber mit nem TA!
     
  15. #14 Frischling, 01.09.2010
    Frischling

    Frischling Guest

    Das ist ja fast die Hälfte!
    Würde mal dringend zum Tierarzt gehen!!!
     
  16. #15 A-p-i-z, 07.09.2010
    A-p-i-z

    A-p-i-z Guest

    Hehe

    Hallo,

    war ja noch mal mit Minka beim Tierarzt - Zähnchen sind Top, und Kot auch.

    Mittlerweile hab ich sie wieder bei 850g. :top: Aber woher könnte die Gewichtsschwankung kommen? Mein TA meinte, es sei ja schön, das sie wieder zunimmt, und wenn es jetzt so weiter geht, dann soll ich nix machen, da sie ja auch nicht mehr die jüngste ist.

    Gibt´s bei Schweinchen auch sowas wie schlechte Stimmung ("Depression"), Magenverstimmungen, oder sonstige kleinere Erkrankungen oder Launen, dass sowas erklären könnte? :heul:

    Im Nachhinein ist mir auch noch aufgefallen, dass sie beim anfassen jetzt wieder etwas "wärmer" geworden ist. Klar geht bei geringerem Gewicht auch die Körpertemperatur etwas runter, oder könnte das dann auch ne kleine "Grippe" gewesen sein? Sie hatte ja auch vor ca. 4 Wochen einen Abend auch etwas geröchelt. Hab sie dann mal an unserem Badezusatz schnüffeln lassen, weil wir auch Grippe hatten und war auch beim TA - ja ich weiß, dass ich normalerweiße meine Schweinchen nicht anstecken kann, es soll jedoch sehr selten solche Fälle gegeben haben.

    Hatte sie jetzt einige Tage auch schon beim Fressen machen immer neben mir in der Küche sitzen, damit sie schonmal etwas futtern kann, bevor die anderen zuschlagen - das mach ich jedoch die letzten 4 Tage nicht mehr, und das Gewicht geht auch nicht wieder runter, jedoch habe ich meine Futtermenge auch wieder gesteigert - Ich hatte die Futtermenge etwas reduziert, weil meine Chili so dick war, und hier auch einige gesagt haben, das ich viel zu viel fütter - scheinbar haben meine Schweinchen einen sehr regen Stoffwechsel, oder zu viel Bewegung :totlach: (Ach ja generell ist bei Chili das Gewicht etwas runter (100g in ca. 3 Monaten), Mulli und Minka sind gleich geblieben (um die 1000g), und Minka hat auch abgenommen - allerdings erst ca. 8 Wochen nach der Nahrungsreduktion)

    Werd mal weiter beobachten, weiterhin wieder mehr füttern, und auch weiterhin spätestens alle 2 Tage wiegen. Jedenfalls kann ich jetzt schon wieder etwas besser schlafen nach dem ich eine Gewichtssteigerung sehe. :schlaf:

    Hat hier jemand noch ne Idee?

    Liebe Grüße
    Steffi
     
  17. #16 MeerieSandra, 07.09.2010
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Ich päppel momentan auch zwei meiner Schweine. Leila, 6 Jahre, momentan 800 g und Agaia, 5 Jahre und momentan 885 g. Ich päppel mit Herbi Care und das erst seit gestern und sie haben schon was zu genommen.

    Bin gespannt wie es danach weiter geht, ob die wieder abnehmen oder nicht, weil dann muss ich mir was ausdenken, denn sie sollen ihr Gewicht ja halten. Sind nie schwere Schweine gewesen, doch ihre 950 g sollten sie haben.
     
  18. #17 A-p-i-z, 07.09.2010
    A-p-i-z

    A-p-i-z Guest

    Naja, das ist so ne Sache, sie hat wärend des wachsens sehr lange gebraucht, und hinkte Mulli immer hinterher, obwohl sie scheinbar das sagen im Stall hatte und Mulli immer untergebuttert hat. Mulli hatte dann 1300 g erreicht, und Minka ihre 1035 g - zu der zeit waren es noch 2 Schweinchen. Mit knappen 3 Jahren kam dann Shiva dazu, da ist Minka auf 980 - 1000 g runter, dann noch mal 1 Jahr später kam Chili -> Minka ging auf etwa 950 - 980 g runter. Es war schon immer mal wieder ein kleiner Schritt nach unten zu erkennen, aber nie viel, und ich würde ihr "Normalgewicht" bei ca. 950 g einstufen, denn mit dem Gewicht war sie meiner Meinung nach von den Propertionen her perfekt - ein schönes kleines Bäuchlein. Auf dem Bild müsste Sie in etwa das Gewicht gehabt haben:

    [​IMG]
     
  19. #18 A-p-i-z, 07.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.09.2010
    A-p-i-z

    A-p-i-z Guest

    Päppeln ist bei Minka ein Ding der Unmöglichkeit - sie sträubt sich mit allen Mitteln gegen solche Breichen. HerbiCare und CC lehnt sie komplett ab. Ich hab zwar noch einen anderen bestellt, zum Testen, allerdings möchte ich das dann auch nur versuchen. Ich will sie echt nicht so sehr stressen, und aktuell ist die tendenz ja wieder steigend. Manchmal wünschte ich sie hätte etwas mehr von Mulli, denn Mulli frisst fast alles. Ich bin auch gerade dabei die Futterliste von hier durch zu arbeiten, und hoffe endlich noch was zu finden, was Minka mag. Aktuell besteht ihr persönlicher Speiseplan aus Heu, Salat, Gurke, Paprika und hin und wieder Tomate oder Apfel. Ergänzung: Obwohl ich wesentlich mehr anbiete. Alles andere lässt sie liegen, oder nimmt max. 2 Bissen - bis sie merkt, das es nicht das ist, was ihr schmeckt.

    EIN SEHR EIGENWILLIGES SCHWEIN... :aehm:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hm, sind alles sehr weiche Sachen mit wenig Kalorien....

    Mein Tipp bei absoluten Mäkelschweinchen:
    Eingeweichtes Science Selective.
    Für Krankschweinchen gibts hier auch Trofu, wenn sie sonst nix fressen wollen.
    Du kannst es auch mit Vita Special ("Böllern") versuchen. Vielleicht auch etwas angeweicht.

    Frisst sie sonst absolut nix? Kein Löwenzan? Keine Gras und Co.? Keine Kräuter, Möhrengrün ( auch oft ne Geheimwaffe)?
     
  22. #20 A-p-i-z, 08.09.2010
    A-p-i-z

    A-p-i-z Guest

    Ich fütter schon wieder meiner Überzeugung TroFu - Ox??? Guinea Pig Pro - auch das kommt bei ihr nicht sooo doll an.

    Äh sorry, Löwenzahn, Gras, Klee, Petersilie Wassermelone und Möhrengrün frist sie schon auch, allerdings ist das alles doch auch nicht so Kalorienreich, bzw. sollte außer Löwenzahn und Gras ja auch nicht so viel gefüttert werden, weil Bläht, weil vorallem im Alter gefahr der Blasensteine (Möhrengrün) oder Gefahr von Durchfall!? Apfel mag sie recht gern, davon geb ich gerade jeden 2. Tag, weil das ja dann zumindest etwas mehr Kalorien und Fruchtzucker hat. Aber auf Dauer ist das ja nicht besonders Abwechslungsreich. Früher hat sie wenigstens noch Möhren oder mal ne Traube usw. gefressen, aber das mag sie irgendwie nicht mehr.

    Zähne sind zwar ok, aber vielleicht sind die Kaumuskeln nicht mehr so doll, und deshalt meidet sie Hartes Futter? - Wobei die geliebten Wiesenringe frisst sie. Vielleicht könnte ich mal versuchen die Möhre etwas weich zu dämpfen. Das teste ich mal, dann seh ich zumindest, ob es daran liegt, dass es ihr einfach nicht mehr schmeckt, oder daran, das es so hart ist. Am Freitag schau ich dann noch mal nach ein paar Dingen auf der Futterliste zum Testen. Geht eigentlich auch sowas wie Süßkartoffeln? Natürlich nur wenig wegen Stärke.

    Hoffe einfach ich finde noch was, was sie mag.
     
Thema:

Omi-Schweinchen und das Gewicht

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden