Omi-Schweinchen macht mir Sorgen / aufgeplustert, wippt beim atmen

Diskutiere Omi-Schweinchen macht mir Sorgen / aufgeplustert, wippt beim atmen im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, mache mir Sorgen um mein Omi-Schweinchen Hermia, sie ist ca. 7 1/2 Jahre alt und schon länger ein eher leichtes Schweinchen....

  1. #1 gummibärchen, 05.12.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.598
    Zustimmungen:
    3.770
    Hallo ihr Lieben,

    mache mir Sorgen um mein Omi-Schweinchen Hermia, sie ist ca. 7 1/2 Jahre alt und schon länger ein eher leichtes Schweinchen. Am 27.11. wog sie 760g, heute nur noch 723g. Sie hat eine SDÜ, bekommt aber ein Medikament dagegen.

    Vergangenen Donnerstag saß sie aufgeplustert unter der Weidenbrücke, machte die Augen zu und wippte beim atmen hin und her. Ich dachte mir, dass es von ihrer Arthrose kam, denn es ist ja auch kälter geworden und gab ihr zusätzlich zum Zeel und Flexivet Go, was sie schon länger bekommt nun auch Meloxidyl, was ich vom TA mit bekommen hatte.

    Am Samstag war ich mit ihr beim TA, weil sie Freitag Abend Atemgeräusche hatte, sie waren zwar Samstag wieder weg, aber ich bin trotzdem lieber mal hin um sie abhören zu lassen. Der TA konnte nichts finden, Herz und Lunge hörten sich gut an und auch der Bauch war beim abtasten völlig in Ordnung.

    Gestern Abend und heute sitzt sie wieder aufgeplustert unter der Weidenbrücke, Kopf nach unten, Augen zu und wippt beim atmen hin und her. Sie bekam seit vergangener Woche durchgehend jeden Tag Meloxidyl.

    Ihr Appetit ist unverändert, sie frisst auch Trockenfutter und wenn ich sie raus nehme, zum Medikamente eingeben oder wiegen, ist sie hinterher völlig normal, läuft auch herum, ist munter etc.

    Was mache ich denn jetzt? Habt ihr noch eine Idee, was es sein könnte?

    Soll ich lieber nochmal zum TA, oder ist es einfach das Alter und die kleinen Wehwehchen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Annika, 05.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2012
    Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    unsere Nami wippt seit etwa 4 Wochen beim Atmen, vor 3 1/2 Wochen waren wir mit ihr beim Tierarzt, beim Abhören war bei ihr beim Atmen eine leichte Veränderung zu hören, unsere Tierärztin wollte auf Nummer sicher gehen und hat sie geröngt. Nami hatte/hat Schatten auf der Lunge, was auf eine Lungenentzündung schließen lies. Sie bekam daraufhin 3 Wochen Baytril und Schleimlöser, es machte auch den Anschein, das es ihr besser ging, doch nun wird ihre Atmung wieder schlechter. Wir sprechen heute Abend wieder mit unserer Tierärztin und möchten das AB wechseln, da das Baytril scheinbar nicht richtig angeschlagen hat.

    Namis Appetit und Verhalten ist übrigens unverändert, bzw. ihrem Alter entsprechend (Nami ist 6 J. 7 M.).

    Ich würde erneut zum TA gehen und röntgen lassen, falls dies nicht gemacht wurde. Edit: Was ist Meloxidyl? Ein AB?
     
  4. #3 gummibärchen, 05.12.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.598
    Zustimmungen:
    3.770
    Nein, Meloxidyl ist ein entzündungshemmendes Schmerzmittel, was sie bei Bedarf gegen ihre Arthrose bekommt.

    Anzeichen einer Erkältung oder Lungenentzündung zeigte meine nie, weder niesen, noch Sekret aus der Nase, die Nase ist komplett trocken und die Atmung war sehr gut, der TA hat sie lange abgehört und hat mich auch selber hören lassen, da ist alles tip top...

    Jetzt ist sie wieder munterer, aber ich denke, ich werde wirklich heute Nachmittag nochmal zum TA gehen.
     
  5. #4 x angi x3, 05.12.2012
    x angi x3

    x angi x3 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    21
    Bei meinem Oma schwein (12) ist das auch. Sie hat zwar keine Schilddrüsenprobleme auch wenn vieles darauf schließen lässt.. sie hat jetzt in den letzen jahren seehr abgenommen der Grund wurde nicht gefunden.. auch sie atmet recht schlecht und hat immer wieder atemgeräusche aber ihr geht es damit nicht schlechter.. sie bekommt eimal am tag Prillium und damit lebt sie nun schon ziemlich lange.

    Was ich eigendlich sagen will ist das es im alter eben kleine zipperlein gibt und man vieles auch auf das alter hin führen kann
     
  6. #5 gummibärchen, 05.12.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.598
    Zustimmungen:
    3.770
    Ui, 12 Jahre ist ja ein stolzes Alter. Ich wünschte, ich hätte auch mal eine Wutz, die so alt wird, meine ältesten waren 8 und 9 Jahre.

    Ich denke, ich werde sie nochmal röntgen lassen und wenn man da nichts findet, dann bin ich wenigstens auf der sicheren Seite, dass wir alles abgeklärt haben und dann wird es wohl das Alter sein.
     
  7. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Wir hätten auch nie gedacht, das Nami eine Lungenentzündung hat, sie hatte nichts, außer das Wippen beim Atmen, kein Nasenausfluss, kein häufiges Niesen. Wie gesagt, die Atmung war bei ihr beim Abhören nicht 100% okay, daher ja noch mal das Röntgenbild und bei der Diagnose Lugenentzündung, war ich doch sehr erstaunt. Aber wenn die Atmung bei euch sehr gut war, beim Abhören, kann es das ja eigentlich nicht sein. Ich wollte auch nur einen Denkanstoß geben, was man evtl noch machen könnte.
     
  8. #7 gummibärchen, 05.12.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.598
    Zustimmungen:
    3.770
    Ja, das ist ja auch gut so, ich bin für jeden Denkanstoß dankbar. :-)

    Ich werde nachher mal zum röntgen hin fahren und dann sind wir auf der sicheren Seite.

    Was der TA noch erwähnte, war, dass sie durch die SDÜ eine Tachykardie hat, also ihr Herz schneller schläft. Das war mir zu Hause beim abhören auch immer schon aufgefallen. Er sagt, das ist bei einer SDÜ auch normal. Ich kenne es nur so, dass sich der Herzschlag eigentlich auch wieder verlangsamt/normalisiert, wenn die Dosierung der Medikamente passt.

    Wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich?

    Kann/sollte man für das Herz noch irgend etwas geben?
     
  9. #8 Chrissi89, 05.12.2012
    Chrissi89

    Chrissi89 Guest

    Eine SDÜ zieht oft Herzprobleme mit sich.
    Zur Sicherheit sollte auch ein Herzultraschall gemacht werden.

    Falls da was sein sollte, müsste sie für ihr Herz was bekommen

    Ich drücke die Daumen
     
  10. #9 gummibärchen, 06.12.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.598
    Zustimmungen:
    3.770
    Das, das mit dem Herz und SDÜ ist mir bekannt, das hatten wir schonmal.

    Wir waren nun übrigens nochmal beim TA, sie wurde geröntgt und hat eine vergrößerte Leber und ein vergrößertes Herz.
    Das mit der Leber kommt wohl durchs Herz.

    Sie hat nun etwas zum entwässern gespritzt bekommen und bekommt ab heute Prilium.

    In 4 Wochen lassen wir ihren T4 Wert nochmal kontrollieren und dann wird auch das Herz geschallt.

    Für die Leber bekommt sie jetzt Flor de piedra und Hepar Comp. Zusätzlich bekommt sie ja schon länger Zeel. Meint ihr, man kann das alles so kombinieren?
     
  11. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    ob man die Medis alle so kombinieren kann, kann ich dir leider nicht beantworten. Ich hoffe aber, dass es deinem Oma-Schweinchen bald wieder besser geht :-)

    Mariendistel und B-Vitamine sollen auch gut für die Leber sein.

    Steht das vergrößerte Herz denn in Zusammenhang mit dem Wippen oder ist dies nun ein Zufallsbefund?
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 gummibärchen, 06.12.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.598
    Zustimmungen:
    3.770
    Huhu,
    das kann schon in Zusammenhang stehen, weil sich dadurch etwas Wasser in der Lunge gesammelt hatte und sie so vermutl. schwerer geatmet hat. Heute war sie recht munter und hat auch entspannter geschlafen, also nicht so aufgeplustert.

    Ich hoffe, die Medikamente schlagen gut an und meine Süsse darf noch lange bei mir bleiben.
     
  14. #12 gummibärchen, 20.12.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.598
    Zustimmungen:
    3.770
    Waren inzwischen nochmal beim Tierarzt, sie hatte wieder so pumpend geatmet und war ziemlich schlapp.

    Wir haben nun ein entwässerndes Medikament mit bekommen, was wir im Bedarfsfall spritzen und damit geht es ihr zum Glück recht gut.

    Ich spritze momentan nur die hälfte von dem, was man normalerweise spritzen würde und sie kann gut atmen, denke, dass das ja okay sein müsste, wenn sie offensichtlich auch mit weniger gut zurecht kommt,oder?

    Wie sind eure Erfahrungen mit Herzschweinchen, bleiben sie mit den Medikamenten noch eine Weile konstant, oder muss ist trotzdem mit stetigen Verschlechterungen rechnen?
     
Thema:

Omi-Schweinchen macht mir Sorgen / aufgeplustert, wippt beim atmen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden