Ohne Körner-, oder Zusatzfutter gehts auch

Diskutiere Ohne Körner-, oder Zusatzfutter gehts auch im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, Ich lese hier viel über Zusatzfutter, welches kaufen, wieviel geben,... mein Typ: Ich gebe seit über drei Jahren nur Heu und...

  1. #1 Juliette, 04.09.2001
    Juliette

    Juliette Guest

    Hallo,

    Ich lese hier viel über Zusatzfutter, welches kaufen, wieviel geben,... mein Typ:

    Ich gebe seit über drei Jahren nur Heu und Grünfutter an meine Meerschweinchen und mein Kaninchen, und 2-3 mal in der Woche trockenes Brot. Sie sind super gesund. Diesen Typ habe ich von meiner Tierärztin, damals als ich noch in Dresden studierte bekommen. Sie sagte, dass man im Osten kein trocken Futter gab und dass die Tiere so auch eine längeres Leben haben. Meistens ist es ja auch noch so, dass die Tiere nicht genügend Auslauf haben und dann noch die etwas zu Fett-gehaltige Ernährung, dass führt bei vielen Tiere zu Übergewicht.

    Meine kleine Süssen bekommen dafür, dass sie kein trocken Futter bekommen, viel und abwechslungsreiches Gemüse und Obst.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 clementine, 04.09.2001
    clementine

    clementine Guest

    hallo Juliette!
    So ganz kann ich Deiner TÄ nicht folgen...
    Getrocknetes Brot enthält nämlich genau das, wovon alle Meeris dick werden...Körner.
    Deshalb wird u. a. hier immer so heiß diskutiert, welches Zusatzfutter denn nu das Beste ist. Jedenfalls sollten möglichst wenig bis gar keine Körner enthalten sein.
    Außerdem ist es in der Regel auch mit Vitaminen angereichert (sollte es wenigstens), so daß ich mir nicht erklären kann, wieso Brot besser sein soll. Grünfutter sollten sie aber trotz alledem genügend bekommen, unabhängig vom Zusatzfutter. Ich finde, das versteht sich von selbst :-)
    Wenn Du und andere allerdings gut damit gefahren sind, dann seh ich keinen Grund, wieso das jetzt anders gemacht werden sollte :-)
    Was mich allerdings noch interessieren würde, ist, wo Deine TÄ das her hat, daß die Meeris im Osten länger lebten.
    Vielleicht wra das Brot ja einfach gesünder als im Westen?

    liebe grüße Chris
     
  4. #3 Juliette, 04.09.2001
    Juliette

    Juliette Guest

    Hallo Chris,

    Meine Tierärztin hat mir vor allem empfohlen nur Heu und Gemüse/Obst zu geben, Brot hat sie mir eigentlich nicht wircklich empfohlen. Ich gebe es aber auch für die Zähne und als Abwechslung. Aber eben da im Brot auch Körner sind, weshalb dann trocken Futter kaufen. Die Tierärztin meinte, dass auch hinter dieser ganzen Tierfutter-Industrie auch viel Geld macherrei steckt (und da hat sie glaube ich recht).
    Ich gebe meine kleinen auch geziehlt weniger Brot im Sommer als im Winter (sie sind draussen), da sie dann auch etwas mehr Kalorien brauchen.
    Ich will auch nicht sagen das alle trocken Futter Produkte schlecht sind, nur muss man einfach aufpassen was man gibt und vor allem wieviel. Und man sollte sich darum nicht ein Kopf d'rüber machen, da es auch ohne trocken Futter geht (also nur als Typ).

    Und ob das Brot im Osten besser ist als im Westen... hum... diese Debate will ich hier lieber nicht eingehen ... : )

    Liebe Grüsse
     
  5. Goldie

    Goldie Guest

    Hallo Juliette,

    meine TÄ rät genau dasselbe, nämlich nur Heu, Wasser und Grünfutter (Obst,Gemüse,Gras,Löwenzahn und Kräuter). Ich mache das jetzt seit ca. einem 3/4 Jahr so und meine Meeris erfreuen sich bester Gesundheit. Nur wenn ich Babymeeris habe (habe ich den letzten Monaten drei Babies dazubekommen) bin und war mir da überhaupt nicht sicher, ob die Babies nicht extra Trockenfutter bräuchten. Sie wachsen und entwickeln sich aber sehr gut, also scheint es o.k. zu sein.
    Teilweise ist die Futtermittelindustrie wirklich Geldschneiderei, da stimme ich Dir voll zu.
    Z.B. sah ich heute im Zoogeschäft "Möhrenkroketten für MS" !!! Da frage ich mich doch, warum füttern die Leute nicht normale frische Karotten ????
    Vor einiger Zeit habe ich bei einer Verlosung diverse "Nagerspezialitäten" wie z.B. Kräcker, Drops, Knabberstangen gewonnen. Meine Meeris mochten von alledem überhaupt nichts. Eine Knabberstange hing sage und schreibe 4 Wochen im Käfig, ohne daß eines meiner Meeris da dran genagt hatte.

    Liebe Grüße
    Michaela
     
  6. #5 Seraina, 05.09.2001
    Seraina

    Seraina Guest

    Körnerfutter

    Hallo Juliette

    Ich bin auch nicht dafür, dass man den Meeris Knabberstangen und getrocknete Karotten aus dem Säckchen gibt, aber so gegen Körnerfutter würde ich nun auch wieder nicht sein. Gerade für Meeris, die im Wachstum sind, für Schwangere, und vor allem für Tiere, die auch den Winter im Aussenhaltung verbringen, finde ich die Körner wichtig. Es kommt sehr auf die Umstände an, ob ein Tier Trockenfutter braucht oder nicht.

    Meine Meerschweinchen leben in Aussenhaltung und haben den ganzen Tag Körner zur VerfügungSie sind deswegen nicht dick.
    Im Herbst müssen sie sich kleine Reserven anfressen, denn in kalten Wintern (und das weiss man ja nicht im Voraus) verbrennen sie mehr Kalorien als sie aufnehmen können.

    Ok, wenn ein Meerschweinchen im Haus wohnt, in einem kleinen Käfig (auch mit einer Stunde täglichem Auslauf) dann braucht es wahrscheinlich keine Trockenfutter. Wenn es aber viel Platz hat, zur Bewegung angregt wird, mit Artgenossen zusammen ist und mit ihnen herumspielt, dann wird es davon sicher nicht zu schwer.

    Also bitte (das soll kein Vorwurf sein) schaut lieber (und das ist auch nicht an eine spezielle Person gerichtet, sondern gilt ganz allgemein) für mehr Platz und Bewegung für eure Tiere statt ihnen einfach kein Trockenfutter zu geben und denken, aha, an dem lag's, dass sie zu schwer waren.

    Ich sage nicht, dass alle Meerschweinchen Trockenfutter brauchen, es kommt auf die Umstände an.

    Nun noch zum Brot: ich habe noch nie gehört, dass es besser sein soll als Trockenfutter. Vielen Futtermischungen sind mit Vitamin C angereichert - sehr wichtig für die Meerschweinchen und im Brot nicht vorhanden. Brot macht dick, (wie Körnerfutter in falschen Massen) da stimme ich Chris zu.
    Nun noch zur Abnutzung der Zähne: Es spielt keine Rolle, wie hart die Nahrung ist, sondern vielmehr die Kaubewegung der Zähne. Statt Brot würde ich da Äste von Obstbäumen, Haselnuss, Weide, Pappel, Brommbeeren,... (natürlich alles ungespritzt!) mit Blättern geben. Meine Tiere rührten anfangs Zweige nicht an, sondern frassen nur die Blätter. Mittlerweile nagen sie aber die ganze Rinde ab.


    Liebe Grüsse Seraina
     
Thema:

Ohne Körner-, oder Zusatzfutter gehts auch

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden