OD-Doktorarbeit?

Diskutiere OD-Doktorarbeit? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich spiele mit dem Gedanken, zu versuchen, eine Doktorarbeit über das Satin-OD-Problem bei Meerschweinchen auf die Beine zu stellen....

  1. kime

    kime Guest

    Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken, zu versuchen, eine Doktorarbeit über das Satin-OD-Problem bei Meerschweinchen auf die Beine zu stellen.

    Bevor ich jetzt sämtliche Lehrstühle und Professoren anschreibe, wollte ich mal hören, ob es Satin-Züchter gibt, die mich bei eventueller Datenerhebung ERNSTHAFT unterstützen möchten.

    Wie sieht's aus, wer hätte wirklich ernsthaftes und v.a. auch dauerhaftes Interesse?

    Versprechen kann ich aber noch nichts. Ich hoffe, ich finde einen geeigneten Doktorvater! Aber da mich das Thema wirklich brennend interessiert, möchte ich alles versuchen, um an so eine Doktorarbeit ranzukommen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VonDenRheinauen, 07.07.2007
    VonDenRheinauen

    VonDenRheinauen Guest

    Was genau stellst du dir denn vor?
     
  4. #3 kime, 07.07.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.07.2007
    kime

    kime Guest

    Was die Zusammenarbeit mit den Züchtern angeht, steht v.a die Statistik im Vordergrund. Also wie sehen die Haltungsformen, Ernährung, Zuchtweisen (Linien, Verpaarungsarten etc.) in Verbindung mit dem Auftreten von OD aus. Dazu würden wahrscheinlich auch pathologische Untersuchungen kommen (allerdings möglichst nicht so wie die bekannte verschollene Forschungsarbeit aus Berlin).

    Je nachdem wie es sich verwirklichen lässt, wäre das Optimalste natürlich noch eine Untersuchung der Gensequenzen.

    Wie sich das alles genau verwirklichen lässt, müsste ich dann mit dem jeweiligen Professor noch klären..

    Die Idee ist auch noch ziemlich in den Kinderschuhen ;)


    Edit: Das setzt natürlich voraus, dass die mit den Käufern der Satinnachkommen, Kontakt gehalten werden MUSS.
     
  5. #4 PigCasso, 07.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2007
    PigCasso

    PigCasso Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin Kime,

    die Untersuchung wegen OD finde ich schon ok.
    Du solltest aber versuchen OD und Satin voneinander zu trennen.

    Diese beiden dinge sind zwar in Kombination gehäuft aufgetreten und wurden auch schon mal untersucht.
    Kaum ein Mensch hat jedoch bisher auch nur Wort über OD und die Nichtsatin verloren.
    Die sind nur einfach gestorben.

    OD ist schlimm! Viele Satin haben früher OD gehabt! Es gibt auch heute noch OD bei diversen Satin!
    Aber es gibt auch OD bei Nichtsatin und ds wird leider totgeschwiegen!

    Gruß
    PigCasso
     
  6. #5 Meerimutti, 07.07.2007
    Meerimutti

    Meerimutti Guest

    Ja mein Punky war kein Satin Schwein und hat die Od Krankheit. Ich find es klasse das du das vor hast!
     
  7. #6 Heissnhof, 07.07.2007
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Hallo Kime,
    die Idee ist klasse. Allerdings glaube ich nicht, daß Du in irgendeiner Weise zu auswertbaren Ergebnissen gelangst, wenn Du DAten verschiedener Tiere bei unterschiedlichen Züchtern dafür als Grundlage verwendest. Wirkliche Aussagen, werden nur unter einheitlichen Bedingungen zu verwerten sein. Sprich - gefährdete Tiere selber aufziehen, selber halten und beobachten - wird sicher auch recht langwierig.

    Formulier doch mal Deine Arbeitshypothese - was genau möchtest Du denn untersuchen? Dann grenzt sich schneller ein, ob so machbar oder nicht.
     
  8. #7 kime, 07.07.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.07.2007
    kime

    kime Guest

    Über Satin und OD im genetischen Zusammenhang gibt's ja viele Hypothesen. Studien, die es angeblich gab, sind wie vom Erdboden verschluckt.

    Und ganz ehrlich: Kein Mensch weiß WIRKLICH, ob OD nicht vielleicht doch irgendwie mit dem Satinfaktor gekoppelt ist. Natürlich gibt's OD auch bei Nicht-Satins. Aber nur weil es eine Krankheit auch bei Nicht-Verdächtigen gibt, heisst noch lange nicht, dass eine andre Disposition auszuschließen ist. Zum Beispiel erkranken Nichtraucher auch an Lungenkrebs.

    Was ich am Liebsten möchte, ist beweisen, dass OD eben nicht oder eben doch mit dem Satin gekoppelt ist. Sei es, dass das hohle Haar, die Erkrankung begünstigt, es einfach nur wegen der starken Inzucht anfangs war oder dass es tatsächlich eine genetische Kopplung gibt.

    Das ist zwar ein riesen Haufen an Arbeit und sicherlich kein einfaches Thema, aber vielleicht findet sich ja doch irgendein Professor, der eine Idee hat, wie und ob man das verwirklichen kann.

    Und mal ganz ehrlich mit der Hand aufs Herz: 20 Generationen OD freie Satins und auf einmal ist EIN Fall dazwischen. Der lässt sich auch leicht unter den Teppich kehren. Und andererseits könnte das auch der besagte Zufall sein, der vielleicht die gleiche Ätiologie hat wie bei einem Nicht-Satin.
     
  9. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    4
    wenn du das machst, solltest du unbedingt auch ausländische Züchter kontaktieren...
    denn dort herrscht so gut wie kein OD-Problem bei Satins...

    meine Vermutung ist ja, dass die ersten Satins die nach Deutschland kamen, bereits eine kranke Linie waren, ob nun gekoppelt an das Sating-Gen oder auch nicht...mit diesen Tieren wurde dann verstärkt ingezüchtet,weil zuwenig Tiere da waren, wodurch die Krankheit nicht mit gesunden Genen "ausgeglichen " werden konnte...da wahrscheinlich die meisten Satins in Deutschland zumindest eine gewisse Zeit nur von diesen ersten Tieren abstammten, war es ein generelles deutsches Problem bei den Satins...

    wahrscheinlich gab und gibt es Linien, bei denen an das Satin-Gen die Neigung zu OD gekoppelt ist, aber es scheint ja auch Linien zu geben, die dieses Problem nicht kennen...

    daher, versuche auch irgendwie ans Ausland ran zu kommen, frage mal Herbert Jansen, der hat ja viel, bestimmt auch mit ausländischen Linien, damit zu tun...


    ich selbst hatte mal eine kranke Linie, weswegen ich mit den Satins aufgehört habe...
    Einen solchen Krankheitsverlauf habe ich noch bei keinem meiner Nichtsatin erlebt (bisher ca. 450Tiere)...

    Interessant war, dass es anscheinend positiv für die Lebensdauer eines Satin-Weibchens ist, wenn sie keine Jungen bekommt...evtl. geht so eine TRächtigkeit noch mehr zu Lasten der Knochen...

    Auch interessant ist ja die evtl. Heilmethode mit dem Spenglersan Kolloid R...dazu wäre eine Untersuchung auch hilfreich...
     
  10. #9 Kirsche, 08.07.2007
    Kirsche

    Kirsche Guest

    Hallo,
    wenn du so etwas wirklich vor hast würde ich dich unterstützen allerdings werde ich keine Tiere dafür töten lassen,solange sie noch gesund sind.
     
  11. Cypria

    Cypria Guest

    also ich Verfolge das aufgrund von Pers. Nachrichtenaustausch mit aber,
    at Kirsche: Was zum Geier stellst du dir denn unter einer Studie bzw Doktorarbeit vor? :ohnmacht:
     
  12. kime

    kime Guest

    Also, ich werde garantiert keine Tiere aus Versuchszwecken töten. Dann nehm ich lieber ein andres Thema! Aber ich denke auch nicht, dass das nötig ist.

    Hab jetzt von Eickfrau erfahren, dass evtl. aus den angefangenen Forschungen in Berlin schon versucht worden ist, ne Doktorarbeit auf die Beine zu stellen.

    Ich werde kommende Woche mal bei den Pathologen in Berlin anrufen. Werd euch auf dem Laufenden halten.
     
  13. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    hej,

    die studie wäre sicher interessant, aber mir fehlt auch der objektive aspekt. zum einen denke ich es gibt korelationen zwischen satin und od, aber nicht zwingend genetische. der aspekt mit den trächtigen weibechen und ihrer lebenserwartend ist hier auch recht wegweisend.

    * satins haben schwächere knochen (?).
    * trächtige weibchen brauchen mehr kalzium (?), was die knochen zusätzlich schwächt (?).
    *ein weiterer aspekt ist die ernährung (?).
    (sind alles nur annahmen von mir, hab keine literaturbelege dazu)

    Nullhypothese wäre dass satin und OD nicht korelliert
    * 1. hypothese: OD tritt bei satin aufgrund der schwächeren knochen auf, ist nicht erblich, sondern von umweltfaktoren abhängig (trächtigkeit, ernährung)
    * 2. hypothese: es ist tatsächlich gekoppelt und erblich.
    * 3. hypothese: mischform von beidem...

    ich denke du solltest den aspekt, dass es auch von der umwelt bedingt sein könnte unbedingt beachten
     
  14. #13 kneifzange, 08.07.2007
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Hallo,
    ich fände jede weitere seriöse Untersuchung zu diesem Thema äußerst begrüßenswert.
    Scheint es doch zu diesem Thema wesentlich mehr Gerüchte als sachliche Informationen zu geben.
    Aufklärung wäre da wirklich notwendig.
    Sind denn die Daten und Auswertungen der Berliner Studie wirklich spurlos verschwunden oder ist das vielleicht auch nur ein Gerücht?

    Schreib mal mehr darüber.
    Ich finde das sehr spannend.
     
  15. kime

    kime Guest

    Ich hab von mehreren Seiten gehört, dass die Daten wie vom Erdboden verschluckt sind.
    Mittlerweile hab ich aber jetzt auch erzählt bekommen, dass diese Forschungsarbeit nie zu Ende geführt wurde, weil das Geld fehlte und daher auch nie veröffentlicht wurde. Die Daten wären aber vor ner Weile für eine Doktorarbeit gesammelt worden..

    Tja, deswegen ruf ich mal die Woche jetzt in Berlin an ;)
     
  16. #15 Kirsche, 08.07.2007
    Kirsche

    Kirsche Guest


    ganz einfach in Dänemark sollte es auch mal so eine Studie geben und dort wollte man auch einige Tiere töten ,um sie genauer zu untersuchen!!!!!
     
  17. #16 kneifzange, 08.07.2007
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Ja, ich habe auch gehört, daß das Projekt in Berlin nicht mehr finanziell gefördert wurde und deshalb eingestellt wurde.
     
  18. #17 Twinkle, 09.07.2007
    Twinkle

    Twinkle Guest

    Hi,
    man hatte damals 60 Satintiere untersucht, die kamen alle mehr oder weniger aus zusammenhängenden Zuchten. Nichtsatintiere wurden nicht untersucht, da hierzu angeblich das Geld fehlte. Die Studie wurde auch nicht weiter geführt.
    Einen Einblick in die Studie hatte man mal im Internet, da stand das drin, ich google mal, vielleicht finde ich es wieder.
    Lg Martina
     
  19. #18 kneifzange, 09.07.2007
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Hallo, ich hab´s nicht mehr gefunden.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kime

    kime Guest

    Wie gesagt, die Studie ist wie vom Erdboden verschluckt..
     
  22. #20 Heissnhof, 09.07.2007
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Und das wird wahrscheinlich den meisten Studien mit Meerschweinchen so gehen. Die meisten werden für die Wissenschaft einfach nicht besonders interessant sein. Und Doktorarbeiten werden in der Regel im Rahmen bestimmter Forschungsprojekte vergeben, heute sind die zumeist auch noch Drittmittelgefördert. Die Profs selber haben da gar nicht mehr so viele Möglichkeiten. Eine Diplomarbeit mag noch machbar sein, aber auch da wird der Arbeitseinsatz des Studenten lieber für Aspekte bereits laufender Projekte genommen.
    Versuchen sollte man es immer wieder, aber allzu viel HOffnung habe ich nicht, daß diese Zusammenhänge da in absehbarer Zeit wissenschaftlich fundiert geklärt werden.
     
Thema:

OD-Doktorarbeit?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden