Nur noch Hundehasser, wie ergeht es euch?

Diskutiere Nur noch Hundehasser, wie ergeht es euch? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich bin wütend und fast täglich ergeht es mir so. Grund dafür heute ist folgendes: Ich war gerade mit meinem Hund (großer Mischling) unterwegs...

  1. #1 whatever, 14.04.2007
    whatever

    whatever Guest

    Ich bin wütend und fast täglich ergeht es mir so. Grund dafür heute ist folgendes:

    Ich war gerade mit meinem Hund (großer Mischling) unterwegs einen kleine Fahrradtour machen - Aber sowas darf man bei schönem Wetter am Wochenende anscheind nicht mehr machen, denn ich treffe nur Hundehasse.
    Ich sah schon vom weiten 2 andere Fahrradfahrer, die nebeneinander fuhren und nahm mein Hund also bei Fuß sodass er brav neben dem Fahrrad weiter lief. Aber die anderen Fahrradfahrer waren nicht in der lage, hintereinander zu fahren, sodass wir aneinander vorbeikommen - nein stur wie solche Leute nun mal sind müssen sie es drauf anlegen. Zum Glück ist meinem Hund nichts passiert, da er noch ausweichen konnte und ich wurde mal wieder angepöbel von wegen "Bekloppter Köter!"

    Solche Stories geschehen hier fast täglich, dazu muss man ja sagen, dass in Hamburg Leinenzwang ist und man einen Hundeführerschein braucht um den Hund frei laufen zu lassen. Das haben wir alles. Es ist ein super verträglicher Rüde, der sich wirklich über alles freut und alles toll findet. Aber mir werden ständig Sprüche an den Kopf geklatscht wie "Wo ist denn die Leine" - " Das ist doch ein Kampfhund!" - "Der ist gefährlich" - "Nehmen sie ihren Hund an die Leine" etc pp. :sauwütend ich könnte manchmal an die Decke gehen, aber das bringt ja auch nichts. Ich sage meinsten gar nichts dazu und gehen still schweigen vorbei.

    Hier nochmal ein Bild von dem "Kampfhund"

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 anna-hedi, 14.04.2007
    anna-hedi

    anna-hedi Guest

    Ja, das kenne ich. Wir wohnen hier am Rhein, da tummelt es von Radfahrern. Die sind sehr oft rücksichtslos rasen mit hoher Geschwindigkeit vorbei. Da habe ich nicht nur Angst um meinen Hund sondern auch um meine kleinen Kinder! Pöbeln ist normal. Einmal war ich am Wasser mit meinem Hund, mein Rad stand oben an der Brandung da hat einer mein Rad einen Schups gegeben und es ist runter gefallen.... Bin schnell hin gelaufen - die haben dann schnell die in Pedale getreten und sind weg.... da kann man mal wieder sehen wie Rücksichtlos viele in unserem Land sind..... traurig bin
     
  4. #3 Biensche37, 14.04.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Würde denen mal hinterherrufen, ob sie nun stolz auf sich sind. Und dann noch einen guten Tag wünschen! Den müssten die ja dann haben, wenn die sich auf solch eine Weise befriedigen :rolleyes:
     
  5. #4 Meerie-Mama, 14.04.2007
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    ich kanns verstehn. gibt leider genug hundebesitzer die ihren hund überall hinkacken lassen...mich nervt das tierisch! ansonsten fin dich hunde ganz ok, aber selber einen halten würd ich nicht.
     
  6. #5 Manu911, 14.04.2007
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    705
    Ich liebe Hunde und würde sowas nie machen.

    Was mich hier allerdings agressiv werden lässt sind die Hundehalter die ihre Hunde mitten auf den Feldweg kacken lassen. Wir haben hier einen Feldweg der unsere Straße mit dem übrigen Stadtteil verbindet. Wenn wir zur Bank wollen oder zum Bahnhof müssen wir dort entlang wenn man nicht gerade direkt an der Hauptverkehrsstraße laufen möchte. Der Weg wird sehr sehr stark von Fußgängern und Radfahrern benutzt.

    Die Hundebesitzer haben nichts anderes zu tun als ihre Hunde dort auf den Weg und an den Rand kacken zu lassen dass einem der Gestank manchmal echt die Freude am Wetter verderben kann und man permanent einer anderen Tretmine ausweichen muss.

    Dazu muss ich sagen dass überall ringsrum Felder und Waldwege sind, Wiesen und und und - man hätte überhaupt keine Probleme mit dem Hund noch 5 Minuten weiter zu laufen und da würde es keinen Menschen stören. *seufz*

    Also da würde ich mir echt mal das Ordnungsamt hinwünschen die dann Strafgelder kassiert.

    Aber die Hunde können da ja nichts für die Dummheit ihrer Halter. Ansonsten mag ich Hunde wirklich gerne und hätte am Liebsten selbst einen.
     
  7. #6 Arme-Schweine, 14.04.2007
    Arme-Schweine

    Arme-Schweine Guest

    Hi,
    na...kein Wunder, der Kleine sieht ja auch super gefährlich aus :ohnmacht:

    toller Kerl übrigens:-)

    wo wir vorher gewohnt haben, galt auch, das alle großen Hunde böse sind, vor allem wenn sie noch schwarz sind oder etwas vom DSH haben....
    meistens habe ich es ignoriert, aber selten ist mir dann auch der Kragen geplatzt, dann hat derjenige alles abgekriegt..

    Leider kann man die wenigsten Leute ändern...da hilft nur Augen zu und durch.

    Liebe grüße
    Andrea
     
  8. Sina18

    Sina18 Guest

    Hi,
    Ich war letztens mal mit einer Bekannten ihrem Hund Badita (so heißt die Hündin) und meinem freund seinen Kids (die aus ertser ehe stammen aber er hat das sorgerecht) spetzieren. Und da sind wir an einem kleinen See vorbeigekommen und dann ist dort so eine ecke. Ich hatte Badita an der leine und die kinder sind mit fahrrad gefahren, ich bin dann um die ecke und da kam so ein kleines kind um die ecke gerannt. Die mutter von dem kind hat mitten auf dem weg mit jemandem geredet. Dann meinte sie so "wenn man einen hund hat muss man aufpassen ob kinder darum laufen" obwohl sie den hund kennt und ganz genau weiß das sie nichts macht. dann sind die Kinder vorbeigefahren und da hat sie die kinder auch nich an gemault. von wegen es wäre ja kein kinderspielplatz und man sollte die kinder doch zuhause lassen.
    So was nervt echt total. Ich passe öfters auf die hündin aif und mein freund arbeitet ja und die kinder sind erst 3 jahre da kann ich sie ja nicht allein zuhause lassen.
     
  9. #8 Susanne, 14.04.2007
    Susanne

    Susanne Guest

    tja, gibt halt immer wieder kleingeister die eine ganze menschengruppe über einen kamm scheren, weil sich ein kleiner teil davon daneben benommen hat *seufz* in der blöd steht halt nicht "frau müller hat die hinterlassenschaften von lumpi weg gemacht" oder "herrn meiers fifi ist heute artig an der leine gelaufen".

    wenn "rex" das kind vom nachbarn vorm ertrinken gerettet hat, gibts vielleicht mal eine schlagzeile, aber da wird kurz drüber palavert und schon ist es vergessen.
     
  10. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    wir haben hier zum glück keine probleme aufm dorf wo es irgendwie aus jedem garten was zu bellen gibt....
    erst heute vormittag wieder unsere enttäuschte nachbarin über unsere paula (die echt nervtötend bellen kann und wir ihr das einfach nicht wirklich abgewöhnen können):
    "da wohnst du jetzt schon so lange hier, müßtest mich doch eigentlich kennen. aber nein, bellst mich immernoch jedesmal an".
    sie war ganz traurig und wir haben ihr nochmal versichert das es nicht persönlich gemeint ist da paula bei jedem bellt der am grundstück vorbei läuft.
    die meisten leute die vorbei laufen sagen trotz kläfferei freundlich hallo paula, hallo diego (die 2 schießen immer sofort nach vorn an den zaun,kläffend und schwanzwedelnd).

    ärgerlich ist hier nur wenn irgendwelche kiddies vorbeikommen, paula bellt,aufhört wenn ich ihr schluß sage...und die kiddies dann das bellen nachäffen was paula dann wieder anstachelt :rolleyes:
     
  11. #10 Rosalie, 14.04.2007
    Rosalie

    Rosalie Guest

    Das ist bei uns auch immer so. Machen sogar Erwachsene, dass die dann pfeifen und rufen und so. Und wir kriegen dann wieder den Anschiss von den Nachbarn weil die Hunde uim 19 Uhr abends noch gebellt haben :ohnmacht:

    An sonsten sind manche Leute ja echt hundeunfreundlich. Ich sehs halt nicht ein die Hunde an irgend nem Feldweg an die Leine zu nehmen, die tun weder Mensch noch Tier was und wenn fremde Hunde kommen rufen wir sie auch immer zu uns. Da wird man von manchen Leuten richtig blöd angepöbelt. Unglaublich...
     
  12. #11 Arme-Schweine, 14.04.2007
    Arme-Schweine

    Arme-Schweine Guest

    Hi,

    sorry, aber genau solche Einstellung führt dazu, das alle in Verruf kommen...weil Du nicht einsiehst, Deine Hunde an die Leine zu nehmen, wenn jemand kommt....

    meine Hunde sind ebenfalls völlig friedlich und sehr gut sozialisiert und ich bin alles andere als hundeunfreundlich, trotzdem leine ich sie an, wenn wir jemandem begegnen....

    ich finde es selber nicht witzig, wenn mir Leute mit unangeleinten Hunden entgegen kommen und womöglich noch mit dem Spruch "meiner tut nix"

    meine auch nicht, aber es soll schon mal vorkommen, das es auch zwischen Hunden eine Antipathie geben kann und dann kann alles schnell böse enden.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  13. #12 reiskeks, 14.04.2007
    reiskeks

    reiskeks Guest

    Das unterschreibe ich sofort! Bin mal beim Joggen von einer Dogge angesprungen worden. Hab echt einen Schock bekommen. Kommentar des Herrchens: Oh, das macht sie sonst nie! Ich hätte den Mann erwürgen können!

    Ich liebe Hunde. Aber ich möchte mich auch gerne ohne Angst bewegen können!
     
  14. Aussie

    Aussie Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    18
     
  15. #14 Rosalie, 14.04.2007
    Rosalie

    Rosalie Guest

    Nee, sehe ich trotzdem nicht ein, bei Fuß rufen reicht vollkommen, deswegen hole ich nicht jedes mal die Leine raus, dann könnten meine Hunde ja nur angeleint laufen *kopfschüttel*
     
  16. #15 Küsschen, 14.04.2007
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    1.440
    also wenn wir spazieren gehen und fremde leute vorbei kommen, dann rufe ich meine hunde auch zu mir. ich nehme sie nur an die leine wenn kinder dabei sind, ansonsten lass ich sie neben mir her laufen. manchmal passiert es, dass mein hund hinrennt und bisschen bellt, dann entschuldige ich mich aber tausend mal und zum glück haben wir noch keinen getroffen der sich beschwert hat.

    als ich noch in freiburg gewohnt habe, gabs keine wirklichen hundeauslaufflächen und man musste zwangsläufig da laufen wo auch z.b mütter mit ihren kindern spazieren gehn.

    was ich absolut nicht verstehen kann und wo ich auch richtig ausraste ist, wenn mütter ihre kinder einfach so zu fremden hunden laufen lassen.

    meine hunde machen nichts aber trotzdem hab ich jedes mal die mutter richtig angemacht, wenn sie zu ihrem kind gesagt hat "geh mal zu dem hund" oder ihr kind einfach zum hund gelassen hat. ich hab die mutter angeschnauzt, dass sie ihr kind doch nicht zu einem wildfremden hund lassen kann und sie immer erst den besitzer fragen muss ob es ok ist.
    so passieren die unfälle!!! die meisten mütter waren sehr empört und konnten es garnicht verstehen, dass ich so reagiere.
     
  17. #16 Arme-Schweine, 14.04.2007
    Arme-Schweine

    Arme-Schweine Guest

    Hi,

    ich habe 8 eigene Wutzels und sie hören alle sehr gut, d. h. ich kann mich darauf verlassen, das sie kommen und auch bei mir bleiben....aaaaber (mal abgesehen davon das ich alleine nie mit allen gleichzeitig rausgehe) würde ich niemals behaupten, das mal ein Auslöser sein kann, der die beste Erziehung über den Haufen schmeisst....es sind und bleiben Hunde...ich liebe meine Wutzels über alles und sie dürfen mit Sicherheit eine Menge, aber es gibt nunmal Situationen, wo Rücksicht und Toleranz den Mitmenschen gegenüber angebracht ist.

    Hunde gehören ohne wenn und aber an die Leine, wenn jemand kommt.
    und man sollte nicht zu bequem sein, diese dann auch rauszuholen...da habe ich kein Verständnis für...und das als Hundehalter..

    und es dürfte sich mit Sicherheit so machen lassen, das man dann weniger benutzte Wege nimmt und dann können die Hundis auch frei laufen.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  18. #17 Arme-Schweine, 14.04.2007
    Arme-Schweine

    Arme-Schweine Guest

    Hi,

    Küsschen,


    das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder????

    wenn Dein Hund manchmal hinrennt und ein bissschen bellt, dann entschuldigst Du Dich????

    Aber wenn Kinder zu Deinen Hunden gelaufen kommen, rastest Du aus???

    Geht`s noch.....

    Was machst Du denn wenn Dein Hund hinrennt und ein bisschen bellt, der andere Hund das aber überhaupt nicht lustig findet???

    wenn meine angeleint sind und dann angemacht werden, finden sie das nicht so toll...und mal rein rechtlich gesehen...der nicht angeleinte hat fast immer den Nachteil (zurecht in dem Fall)

    dann aber Herzlichen Glückwunsch.....

    Über soviel Naivität und auch Rücksichtlosigkeit kann ich nur den Kopf schütteln, tut mir leid...

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  19. Sina18

    Sina18 Guest

    hi,
    ich lasse Badita auch ohne leine laufen aber wenn jemand kommt dann leine ich sie sofort an. Sie ist auch ein größerer hund und ich will nicht das sich manche dann ärgern oder so deswegen leine ich sie an. vor allem wenn sie bei nem kind hoch springt liegt das kind auf dem boden. Ich lass sie aber ´meistens eh nur am feld frei. Ich hab badita zum beispiel ab morgen für 4 wochen bei mir freu
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Biensche37, 14.04.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Ich sag` nur Raststätten

    Wenn dein Hund manchmal Leute anbellt, dann solltest du dich auch entschuldigen. Aber dann auch mal was dagegen unternehmen. Immer nur entschuldigen ist keine Lösung. Du hast ein Problem mit dem Hund und daran solltest du mit dem Hund arbeiten.
    Eltern sollten aber ihren Kindern auch beibringen, nicht einfach anderer Leutz Hunde streicheln zu wollen. Man sollte Kindern immer erklären, das der Hund das nicht gerne haben könnte. Und sie auf Distanz halten. Und eben vorher fragen, ob die Kinder den Hund anfassen dürfen. Nicht einfach so machen lassen.
    Übrigens kacken Hunde, weil sie sonst vielleicht sterben wenn sie es nicht täten? Sie können ja nicht auf`s Klo gehen. Wie sähe wohl die Welt aus, wenn wir Menschen keine WC`s hätten? Wie sieht es an manchen Raststätten aus? Oder machen Menschen ihre Notdurft nicht in die Büsche wenn sie kein Klo finden? Und ob sie das tun! Sie räumen es auch nicht weg! Das mal dazu!
    Es gibt genug Hundehalter die die Sch**** von ihrem Hund auch wegräumen. Die Leute die das nicht tun, sind Ferkel. Ganz einfach! Die Hunde können nichts dafür!bine
     
  22. Sina18

    Sina18 Guest

    also wenn ich in park gehe oder sonst wo mit hundi dann nehm ich immer tüten mit ums weg zu machen
     
Thema:

Nur noch Hundehasser, wie ergeht es euch?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden