Nur Gras/Kräuter? Ist das ausgewogen?

Diskutiere Nur Gras/Kräuter? Ist das ausgewogen? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, wer von euch füttert nur Gras/Kräuter von der Wiese? Reicht das denn Schweinchen aus? In der Natur fraßen sie ja ursprünglich nur Gras,...

  1. Gromit

    Gromit Guest

    Hallo,
    wer von euch füttert nur Gras/Kräuter von der Wiese? Reicht das denn Schweinchen aus?
    In der Natur fraßen sie ja ursprünglich nur Gras, aber sind unsere Hausmeeris so "robust", dass sie das vertragen?
    Zum Hintergrund: Meine Meeris leben in Aussenhaltung, bekommen normalerweise Gemüse/Obst, Heu, Time Mega C und saisonabhängig Grünzeug von der Wiese. Da ja die Lebensmittelpreise ziemlich teuer sind, bin ich am überlegen im Sommer nur noch Heu, Time Mega C und eben viel Gras/kräuter zu füttern, da wir auch eigene Wiese (ungespritzt und komplett mit Wildzaun eingezäunt) haben, bietet sich das sehr an.
    Hab allerdings Bedenken, dass es irgendwelche unauffälligen Mangelerscheinungen geben könnte.
    Was denkt ihr?
    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Iris

    Iris Guest

    Natürlich ist das ausreichend und gesund. Wiesenfutter ist nahrhaft, mineral- und vitaminreich. Meerschweine sind von Natur aus auf diese Nahrung ausgelegt. Mangelerscheinungen sind eher beim "Industrie"futter zu erwarten. Obst, Gemüse ist eigentlich nur Behelfsfutter.
     
  4. Aleike

    Aleike Guest

    Moderne Wiesen und Weiden sind aber lange nicht mehr so Arten- und Kräuterreich wie "wilde Wiesen".
    Deswegen würde ich schon noch etwas anderes dazu anbieten, auch wenn der Hauptteil der Ernährung aus Gras besteht.

    Zum Vergleich: Pferde sollen genau deswegen auch im Sommer in Weidehaltung spezielles Mineral-Vitamin-Futter dazubekommen.
     
  5. Iris

    Iris Guest

    Das mag sein. Wiesenfutter (nicht Rasenschnitt) ist allerdings noch immer arten- und wesentlich inhaltsreicher als das unheimlich "reichhaltige "Angebot an hochgetriebenem Obst und Gemüse wie Gurke, Apfel, Fenchel, Paprika und Karotte.
    Wie's beim Pferd ist, weiß ich nicht. Für Meerschweine sind jedenfalls keine Zusätze nötig.
     
  6. JaSi

    JaSi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    0
    Genau, meine werden auch mit Wiese dick :fg: Wiese heißt ja nicht Gras als Monokultur. Es gibt so vielfältiges Beifutter.. Einen Heuballen vom vorigen Jahr muß ich als Leckerli füttern.. der besteht fast nur aus Beifutter :nut:
     
  7. Gromit

    Gromit Guest

    Vielen Dank!
    Na dann bin ich ja beruhigt und werde meinen Geldbeutel etwas schonen ;)
    LG
     
  8. #7 bastelmama, 26.05.2008
    bastelmama

    bastelmama Guest

    Hallo Gromit,

    ich füttere auch größtenteils Frisches vom Feld/Wiese und achte halt auch darauf, daß ich viele Kräuter habe, nicht nur Gras.

    Wenn Du mal schaust, woher unser Obst und vor allem unser Gemüse kommt, dann denke ich wirklich, daß in den Kräutern von der Wiese mehr an gesunden Inhltsstoffen drin ist.

    Gruß

    Dunja
     
  9. #8 tirili62, 26.05.2008
    tirili62

    tirili62 Guest

    Deine Schweinchen und dein Geldbeutel werden sicher beide sehr glücklich sein. :top:
    Und wenn du sogar eine eigene Wiese hast, ist das doch ideal.
    Meine bekommen den Sommer über auch fast nur Wiesenschnitt.
    Einseitig kann es eigentlich gar nicht werden über das Jahr, da wir im Winter ja zwangsläufig auf andere Futtermittel zurückgreifen müssen.
    Ich füttere seit Jahren so habe nur gute Erfahrungen mit Wiesenfütterung.
    Von den üblichen "Zivilisationskrankheiten" bleiben solche Schweinchen meist verschont. ;)
     
  10. #9 Knuddel, 26.05.2008
    Knuddel

    Knuddel Guest

    Hallo!


    Das ist das Beste und Gesündeste was du deinen Meeries bieten kannst! Und, nicht vergessen... HEU HEU und nochmals HEU! (weg. Rohfaser).

    LG Jens mit TRIXIE, KIRA und FELIX
     
  11. Pai

    Pai Guest

    Warum eigentlich Heu, wenn man sowieso Gras füttert?

    Heu ist doch getrocknetes Gras, warum soll denn in Gras keine Rohfaser enthalten sein, obwohl sie im Heu drin ist?

    Das leuchtet mir nicht ganz ein... eigentlich bräuchte man bei reiner Gras- und Kräuterfütterung doch gar kein Heu, oder habe ich da einen Denkfehler?
     
  12. #11 Knuddel, 26.05.2008
    Knuddel

    Knuddel Guest

    MH, bist sehr neugierig ! ;-)
    Und das ist auch gut so! Im Gras ist sehr viel Wasser enthalten! Und das kann dann wieder schaden (Durchfall und so weiter!) In den Peruanischen Anden wo die Meeries (die "Vorfahren" unsere Hausmeeries) her stammen müssen sie müselig auf Futtersuche gehen! Und da gibt es halt trockenes Andengras!

    Ich hoffe ich hab das einigermaßen plausibel erklärt? :-)

    LG Jens mit TRIXIE, KIRA und FELIX
     
  13. Pai

    Pai Guest

    Ah, ich wusste nicht, dass das Andengras trockener ist.
    Ja, das leuchtet ein, dankeschön :-)

    Zwei Fragen hab ich allerdings noch:

    Sind im Heu noch Nährstoffe enthalten, oder sind die durch den Vorgang des Trocknens futsch?

    Was bedeutet MH? :elach:
     
  14. Harrü

    Harrü Guest

    Ausserdem ist gutes Heu noch enorm wichtig, um den Zahnabrieb bei Meerschweinchen zu gewährleisten ;-) Gaaaanz wichtig ;-) Deshalb MUSS es immer zur freien Verfügung stehen.

    LG Gela
     
  15. AndiHH

    AndiHH Guest

    Der Rohfasergehalt in Heu ist durch die Trocknung deutlich höher bei gleicher Menge wie Gras.
    Vergleichen kann man das vielleicht mit rohen und gekochten Nudeln. Schon ein kleiner Unterschied ;)
     
  16. #15 Knuddel, 27.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.05.2008
    Knuddel

    Knuddel Guest

    @pai

    Hallo!

    MH, ist ein Ausdruck von "verwunderung, nachdenken, grübeln oder auch ertsaunen"

    So, also in den Anden ist ein sehr raues Klima und dort wird mit sicherheit keiner Gras mähen *kicher* und deshalb ist das Gras etwas "holziger" b.z.w. derber.

    Nährstoffe und Vitamine sind noch im Heu drin, allerdings nicht in so hoher Konzentration wie im Gras.


    LG Jens mit TRIXIE, KIRA und FELIX
     
  17. Aleike

    Aleike Guest

    Und was meinst Du wie die zahnabreibenden Stoffe nach der Trocknung des Grases ins Heu kommen, wenn sie vorher nicht auch schon drin waren?! :fg:
     
  18. AndiHH

    AndiHH Guest

    na da komm ich mal wieder mit meinen Nudeln.

    Zerkau mal ne gekochte - und danach ne rohe Nudel....
     
  19. Iris

    Iris Guest

    Eigentlich sind es die Siliciumkristalle in den Gräsern selber (auch im frischen), die die Zähne so stark ablschleifen. Daher ist immerwährendes Zahnwachstum bei reinen Grasfressern so weit verbreitet.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Daisy-Hu, 27.05.2008
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.473
    Zustimmungen:
    2.981
    Meine haben jetzt auch das Grünfutter von der Wiese und zusätzlich noch Heu
    dabei.Ist es da normal,das sie nun mehr ans Grünfutter gehen,wie ans Heu?
    Ich hole auch jetzt Täglich von der Wiese.
     
  22. #20 Caro1989, 27.05.2008
    Caro1989

    Caro1989 Guest

    Ja, das ist ganz normal!

    Während der Sommermonate schrumpft der Heuverbrauch hier auch enorm.
    Das ist aber nicht so schlimm, da ein bisschen was immer noch gefressen wird.
    Wenn du mal 2 Tage lang kein Gras füttterst, wirst du sehen, wie sie sich aufs Heu stürzen.;)
    Hunger hams halt doch.:-P
     
Thema:

Nur Gras/Kräuter? Ist das ausgewogen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden