Neurodermitis?

Diskutiere Neurodermitis? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, wie der ein oder andere vielleicht schon in meinem anderen Thread gelesen hat, gestern sind zu meiner den Tag zuvor verwitweten...

  1. Haru

    Haru Guest

    Hallo,

    wie der ein oder andere vielleicht schon in meinem anderen Thread gelesen hat, gestern sind zu meiner den Tag zuvor verwitweten Meeridame, ein Kastrat und ein weiteres Mädchen eingezogen. So weit so gut :)

    Von der Vorbesitzerin habe ich die Info bekommen, dass der Kastrat wohl von Geburt an (er ist 4) Neurodermitis hat. Dies wurde wohl so vom Tierarzt festgestellt, Parasiten wurden nach mehreren Besuchen ausgeschlossen. Das hat der kleine wohl gelegentlich an den Po-Rosetten und am Rücken.

    Kann das sein?
    Für mich sieht es nicht nach Milben aus und Pilz würde ich auch ausschließen. Die Haut wirkt stellenweise etwas kahl und je nachdem trocken und etwas schuppig. Ein paar Stellen am Rücken wirken etwas wund und man merkt, dass er berührungsempfindlich ist. (kann aber auch generell sein, so gut kenn ich ihn nich nicht ;) ) Am Po, wo wohl gelegentlich Stellen sind, sieht die Haut ok aus, etwas kahler, als ob da gerade Fell nachwächst.

    Ansonsten ist eher ein recht ruhiger, entspannter Kerl, der sich recht fröhlich meerschweinchentypisch verhält. Was ich so beobachtet habe, er scheint sich gar nicht übermäßig zu kratzen. Normal würde ich eher sagen.

    Kann das wirklich Neurodermitis (oder was ähnliches) sein? Das kommt mir ungewöhnlich vor, allerdings sehe ich keinen Grund anzunehmen, dass die ehemalige Besitzerin über die Dauer der Krankheit (und nach 4 Jahren Milben sieht er nicht aus) oder den Tierarztbesuch schwindelt. Das andere Schweinchen hat das auch gar nicht. Eventuell traue ich der Aussage vom Tierarzt nicht.

    Habt ihr sowas schon mal gehabt, wäre das möglich? Sie hat mir den Namen des Tierarztes gesagt, daher werde ich da mal nachfragen ... da muss es ja ne Akte geben. Ansonsten werde ich den Kerl mal einsacken wenn er etwas angekommen ist und mal zu meiner Tierärztin schauen.

    Eine andere Vermutung wäre noch ein Nähstoffmangel oder eine Verhaltensstörung mit Haare rupfen. Die beiden haben vorher in einem sehr kleinen Käfig (kleiner/gleich 1m) gelebt und das Mädel ist ein lebhafter kleiner Flummi.

    Werde das daher auch mal mit mehr Platz beobachtet und Sonnenblumenkerne etc. füttern und schauen, wie sich das verhält.

    Hattet ihr sowas schon mal, kann das sein? Und gibt es etwas, was ich generell (neben TA versteht sich) tun könnte? Von seinem TA war wohl die Aussage Kamillenessenz drauf zu tun, was wohl auch geholfen hat? Ich stelle mir das recht unangenehm vor (Alkohol?) und hätte noch an Bepanthen oder Brustwarzensalbe (Lanolin) gedacht.

    Danke und LG :)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.923
    Zustimmungen:
    1.859
    AW: Neurodermitis?

    Hallo,

    von Neurodermitis bei Meerschweinchen habe ich noch nie gehört - wobei das nicht bedeuten muss, dass es nicht existiert.

    Wenn Parasiten/Pilz ausgeschlossen sind und die Haut trocken und schuppig ist, würde ich zunächst mal schlicht und einfach das tun, was man normalerweise bei trockener Haut tut: für genügend essentielle Fettsäuren sorgen (via einige Sonnenblumenkerne) und, wenn es ganz schlimm ist, die Haut evtl. lokal behandeln. Dann aber auf keinen Fall mit etwas, was weiter austrocknet, sondern mit etwas Fettendem, wie du es dir auch überlegt hast.
     
  4. Haru

    Haru Guest

    AW: Neurodermitis?

    Danke für deine Rückmeldung!
    Parasiten kann ich leider nicht zu 100% ausschließen, wobei es wie gesagt nicht eindeutig danach aussieht und ich jetzt eigentlich auch keinen Grund sehe, die Aussage der Vorbesitzerin anzuzweifeln. Aber Vorsicht schadet nicht, daher werden wir demnächst mal beim TA vorbei schauen.

    Womit behandelt man das sinnvollerweise lokal? Brustwarzensalbe (Wollfett und Olivenöl) erscheint mir ganz sinnvoll und auch eher unschädlich. Alternativ hätte ich noch Exner Petguard da, aber es soll ja nicht brennen oder so.

    Insgesamt hat der kleine recht helle rosa Haut (er ist auch recht rothaarig und hell mit roten Augen ... ein sehr hübscher <3) Ich weiß, dass er wohl der einzige Überlebende aus einem Kinderzimmerwurf (ich glaube, die Mutter wurde schwanger gekauft) ... vielleicht genetisch bedingt sensible Haut?
     
  5. #4 Nanouk, 19.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2015
    Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Neurodermitis?

    Ich würde erst mal nichts auf Aussagen von Vorbesitzern geben. Da hört man manchmal die abenteurlichsten Sachen.
    Ich würde zum TA gehen, Hautgeschabsel/Abklatsch nehmen lassen und gucken, ob und was man da findet und dann entsprechend behandeln.

    Kamillenessenz würde ich auf gar keinen Fall drauf tun, schon gar nicht, wenn die Haut sowieso schon trocken und schuppig ist!
    Ätherische Öle an sich trocknen die Haut aus und der Alkohol ebenso!
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  6. #5 B-Tina :-), 19.05.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.646
    Zustimmungen:
    13.376
    AW: Neurodermitis?

    Meine Flocke und - weniger ausgeprägt - ihr Bruder Turbi neigen zu trockener Haut an den Hinterpfötchen und Flocke auch an den Ohrmuscheln.

    Sie bekommen 1 - 2x wöchentlich eine Pfötchenmassage mit lipophiler Pflegesalbe (Apotheke).
    Ich kenne das Zeugs aus der Altenpflege, ist wirklich super. Kann man auch im Genitalbereich anwenden.

    Auch die Pfötchen der anderen Schweinchen werden immer mal (sparsam) damit eingecremt. So bleiben die Füßchen schön zart und geschmeidig.
     
  7. #6 sabrina, 19.05.2015
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
  8. Haru

    Haru Guest

    AW: Neurodermitis?

    Danke für die Tipps!

    Tierarzt steht auf jeden Fall noch an! Vorher will ich nur ein paar Infos vom bisherigen TA einholen und den Wutzen etwas ankommen lassen. (da er das wahrscheinlich nicht erst seit gestern hat, kommt es auf ein paar Tage früher oder später auch nicht mehr an, mal doof gesagt)

    Kamille und vielleicht noch Alkohol kommt mir auch komisch vor. Die Besitzerin meinte auch was von Kamillentee. Aber Kamille finde ich da schon ziemlich reizend, von Alkohol mal ganz zu schweigen. (hab ich eh nicht da)
     
  9. #8 Hermanns-Harem, 19.05.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    AW: Neurodermitis?

    Sollten Grabmilben für die kahlen Stellen verantwortlich sein, würde ich einen Tierarztbesuch jetzt nicht weit von mir schieben. Du schriebst gestern ja selbst. "Ein paar Stellen am Rücken wirken etwas wund und man merkt, dass er berührungsempfindlich ist." Demnach sind die Stellen schmerzhaft. Und Schmerzen sollte ein Meerschweinchen nicht ausgesetzt werden, da sie sehr stressempfindlich sind.

    Auch wenn das Tier vielleicht nicht wie verrückt kratzt, kann Juckreiz einem Tier vor allem in der Nacht so zusetzen, dass es auch schon mal krampft. Ausserdem wäre mir wichtig, ob hier nicht doch etwas ansteckendes vorliegt und eventuell mein Bestand gefährdet werden könnte. Du schriebst ja - Parasitenbefall könntest Du nicht ausschliessen.

    Ich kann verstehen, dass man ein Tier erst mal etwas ankommen lassen will - aber hier ist ja augenscheinlich einiges im Argen - und da gibt es eigentlich auch nur die Empfehlung, das Tier ZEITNAH vorzustellen. Die Argumentation "da er das wahrscheinlich nicht erst seit gestern hat, kommt es auf ein paar Tage früher oder später auch nicht mehr an, mal doof gesagt" - finde ich auch mal ehrlich gesagt - doof gesagt. Das arme Tier hat durch Dich ja jetzt die Möglichkeit geschenkt bekommen, dass hier jemand ist, der sich vielleicht bissi besser kümmert - enttäusch das Schweinchen daher nicht :-) und hilf ihm, dass er schnell sein weiteres Leben ohne wunde berührungsempfindliche Stellen geniessen kann
     
    Farmgirls gefällt das.
  10. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Neurodermitis?

    So schnell wie möglich zum TA, würde auch ich sagen!
    Das Tier hat offensichtlich ein schwerwiegendes Problem und ohne das Problem kann es viel besser "ankommen"! So fügt es sich nur erneut in sein Schicksal.
     
  11. Haru

    Haru Guest

    AW: Neurodermitis?

    Ihr seid so schonungslos ehrlich, das macht mich fertig ...

    ... nein ernsthaft, vielen Dank für die deutlichen Worte! Tierarzt wird so schnell wie möglich gemacht.(so schnell wie möglich heißt in dem Fall leider nicht vor Pfingsten, da ich einen spontanen Dienstreisemarathon bis dahin hab ... wo ich doch eigentlich gerade am liebsten eh nur zuhause Schweinchengucken würde)

    Selbstverständlich möchte ich mich um meine Wutzen bestmöglich kümmern!
     
  12. Haru

    Haru Guest

    AW: Neurodermitis?

    So, ich habe mal seinen alten Tierarzt angerufen. Im System konnte man nix finden, kann aber zu lange her sein oder nicht unter dem Namen der Vorbesitzerin. Die Arzthelferin konnte sich aber auch nicht an so einen Fall erinnern und fand das auch eher kurios, auch wenn sie es nicht ausschließen wollte.

    Einen Termin bei meiner Tierärztin habe ich gerade ausgemacht, mal sehen was die dazu sagt. Ich bin ja mal gespannt.

    Gestern abend habe ich seine Hautstellen einmal vorsichtig mit Brustwarzensalbe (=Lanolin und Olivenöl) eingerieben. Das sind schon einige und sieht tatsächlich wie trockene schuppige Haut aus. Das Schweinchen sah danach aus wie ein Igel, aber ich bilde mir ein, heute morgen sah die Haut etwas weniger gereizt aus. Und Sonnenblumenkerne gibt es auch vorsorglich, die sind ja nie verkehrt.

    Sehr sehr komisch das alles, bin mal auf das Ergebnis gespannt.

    Der kleine scheint sich trotzdem gut einzuleben, gestern hat er das erste Mal lautstark nach Futter gerufen :)
     
  13. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
  14. #13 sabrina, 20.05.2015
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Neurodermitis?

    Ist das nicht so, dass wenn man einen Abklatsch machen lassen möchte, nichts drauf schmieren sollte :gruebel: ?
     
  15. Haru

    Haru Guest

    AW: Neurodermitis?

    Huch, ok davon hab ich noch nie gehört :(
     
  16. #15 sabrina, 20.05.2015
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Neurodermitis?

    Warte aber noch was andere sagen, bin mir nicht zu 100% sicher. Erinnere mich aber, dass andere schon vor einem Abklatsch was rauf geschmiert haben und der TA meinte, dass es jetzt nicht mehr geht. Weiß aber nicht ob es darauf ankommt was man drauf schmiert.
     
  17. Haru

    Haru Guest

    AW: Neurodermitis?

    Auf jeden Fall ein guter Hinweis, danke!
    Da frag Ich mal direkt meinen TA.
     
  18. #17 sabrina, 20.05.2015
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Neurodermitis?

    Kannst ja mal berichten was der TA darüber sagt.
     
  19. #18 Flora_sk, 20.05.2015
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Neurodermitis?

    Typische Beschreibung von Grabmilben-Befall.
    Da würde ich aber seeeehr zügig zum TA mit ihm, damit er möglichst rasch behandelt werden kann!

    Gute Besserung!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Haru

    Haru Guest

    AW: Neurodermitis?

    Termin ist gemacht, ich berichte!

    Falls es wirklich Grabmilben sind, find es echt traurig, dass der kleine das vielleicht schon seit Jahren haben könnte ohne, dass was passiert :(
     
  22. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    AW: Neurodermitis?

    da Öl was ich empfohlen habe wird nicht geschmiert sondern oral verabreicht...

    aber es stimmt, möglichst für eine unverfälschtes Ergebnis ohne vorherige Behandlung, das gilt aber nicht nur für Hautprobleme.

    LG Sabine
     
Thema: Neurodermitis?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Meerschweinchen und Neurodermitis

    ,
  2. sind rothaarige Meerschweinchen sehr empfindlich

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden