Nesquick ist krank und wir wissen nicht weiter

Diskutiere Nesquick ist krank und wir wissen nicht weiter im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, mein behindertes Schweinchen Nesquick ist krank und wir haben keine Ahnung, was es sein könnte... Vielleicht habt ihr Ideen....

  1. capsy

    capsy Guest

    Hallo,

    mein behindertes Schweinchen Nesquick ist krank und wir haben keine Ahnung, was es sein könnte...
    Vielleicht habt ihr Ideen.

    Nesquick, 6 Jahre alt, Kopfschiefhaltung, rechtes Ohr taub, vegetative Störung Nervensystem, Herzschwäche, Arthrose in den Hinterläufen/Wirbelsäule, Lipom an linker Flanke, Perinealtaschenprolaps, Zahnschiefstellung, ab und an Zahnspitzen wegen Kopfschiefhaltung. Ist wegen allem in Behandlung und bekommt Medis.
    Bis jetzt lief alles prima...
    Dann auf einmal bekam er Blähungen am letzten Dienstag und atmete/pumpte schwer.
    Dachten erst, es ist wegen der Blähungen, aber es kam vom Herzen - er hatte Wasser in der Lunge.
    Er bekam erhöhte Entwässerung und nun ist die Lunge wieder sauber.
    Aber - er nimmt kontinuierlich ab! Gut, die hohe Entwässerung nimmt auch Gewicht, aber so viel nicht.
    Trotz Päppelns alle 2-3 Stunden und er frißt auch noch selbst.
    Zähne (Zahnspitze unten rechts ist da, wie immer halt, aber minimal...) sind ok, Leber ok, Niere ok, Blut ok, Kot sind bei ihm immer ein wenig Bakterien drin, wg. Perinealtaschenprolaps/d.h. Kot sammelt sich in der Tasche (wird mind. 3x am Tag gesäubert). Bekommt er aber auch was dagegen...
    Grünen Hafer frißt er mit Genuß und daß nur für ihn angebotene Trockenfutter ebenso.
    Nun bekommt er erst mal weiter Entwässerung, doppelte Dosis Prilium/ACE-Hemmer, PPB, SAB wenn nötig, und als Schmerzmittel Rimadyl.
    TA weiß nun fast keinen Rat mehr...
    Gewicht:
    Zu guten, jungen Zeiten (lang her) 1300g. Dazwischen lagen 2x Kokis!
    Nun hatte er bis jetzt gut gehalten: 1120g...
    Dann gings auf: 1060g hielt lange an... dann kam 1020g...
    Und jetzt ist er auf 930g unten! Und ich päppel wie ein Weltmeister!
    Heute Morgen hatte er 1007g und brommselte Sid an!!! Aber leider muss er jetzt 6 Stunden ohne Päppeln sein...
    Seit dem neuen Schmerzmittel gehts ihm anscheinend etwas besser... Vorher bekam er Novalgin 2x am Tag.
    Wißt ihr noch Rat???
    danke, Claudia
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    also auch wenn das vielleicht für Dich seltsam klingt, aber bist Du sicher dass er noch Lebensqualität hat, Dein Nesquick?

    Wenn ich das alles so lese, dann ist er ja nur noch auf Hilfe angewiesen und sein Zustand scheint ja nun wirklich nicht mehr besser zu werden...

    LG Sabine
     
  4. Noel

    Noel Guest

    Dieses Tier ist eine Großbaustelle und würde sagen dafür hat er ein gutes Alter.

    In meinen Augen sehe ich mehrere Probleme. Wäre es mein Tier würde es eine Art Hospizbegeleitung geben mehr nicht.

    Zum Päppeln: Warum muss so ein Tier auf biegen und brechen sein Gewicht halten? Es ist krank und darf an seine Reserven gehen. Auch wenn das Blutbild ok ist kann es besonders bei so einer Krankheitsflut zu Stoffwechseldingen kommen. Also geht der Körper an seine Reserven.

    Vielleicht ist auch ein Tumor im Spiel.
     
  5. #4 gummibärchen, 21.03.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Puuuh, da kommt wirklich schon einiges zusammen. Das er nun abnimmt, ist in meinen Augen allerdings nicht verwunderlich, schau mal, er hat so viele Erkrankungen, hat sein Alter und wird sich vielleicht jetzt bei einem neuen, niedrigeren Gewicht einpendeln.

    Vielleicht hat sich seine Herzerkrankung verschlimmert und er braucht ein zusätzliches/anderes Herzmedikament. Wann wurde das Herz denn zuletzt geschallt udn welche Medikamente bekommt er?

    T4 Wert ist normal?
     
  6. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    ich denke auch, man sollte ein Tier nicht länger am Leben erhalten, nur weil man selbst nicht loslassen kann.

    Ich sehe das mit der Hospizbegleitung genauso...

    LG Sabine
     
  7. #6 pepinolito, 21.03.2013
    pepinolito

    pepinolito Seelentierchenhalter

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke, dass die Besitzerin am besten entscheiden kann, wann es für das Tier zur Qual wird, denn sie kennt es ja am besten.

    Ich denke, dass Tiere einfach, auch wie Menschen, ab einem gewissen Alter dünner werden und abbauen.
    Da muß nicht unbedingt eine Krankheit dahinter stecken. Ich würde auch nicht päppeln solange er selber frißt. Manche Tiere gewöhnen sich daran und fressen dann nicht mehr richtig.

    Gib ihm einfach alles, was er mag. Jetzt sollte wirklich nicht mehr auf gut und schlecht geachtet werden ;)

    Alles Gute für euch :wavey:
     
  8. #7 gummibärchen, 21.03.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Sehe das genau so und denke auch, das Claudia die nötige Erfahrung hat, einschätzen zu können, wann ein Schweinchenleben noch lebenswert ist und wann nicht mehr. Aus der Ferne kann man das schlecht beurteilen, denn man kennt das Tier nicht und sieht es nicht vor sich.
     
  9. Bambse

    Bambse Guest

    so sehe ich das auch. es ist imer schwer per ferndiagnose etwas zu raten.

    mein lieblingsschwein urmel damals wog 1300 gr, nekam ein blähbauch, ich investierte zig 100 euros und päppelte ihn bis er auf ca. 500gr. runter ging und er das päppelzeug nicht mehr annahm. ich ließ ihn gehen. ich denke auch rechtzeitig.
    ich finde wenn man sein tier kennt, kommt irgendwann dieser bestimmte blick "lass mich gehen". den darf man nur nicht verpassen. hatte auch ne freundin, die dachte ihr pferd sehe noch gut aus, dabei war es ein abgemagertes "wrack".

    alles gute!
     
  10. capsy

    capsy Guest

    ich wollte hier keinerlei Diskussion über Erlösung auslösen.
    Das weiß ich, denke cih selbst sehr gut.
    Nesquick möchte Leben und auch mit seinen Gebrechen, die er schon seit über 5 Jahre hat!!!, lebt er ziemlich gut.
    Da hätte ich ihn ja schon damals erlösen lassen müssen...

    Ach ja, er ist durchgeröngt - kein Tumor.

    Wir Päppeln nun alle 6 Stunden und er frißt FF selbst. Grünen Hafer frisst er auch selbst. Heu nicht so doll..
    Denke, vielleicht sind es doch die Zähne... Evtl. ist ihm die Zahnspitze doch zu arg...
    Leider ist wahrscheinlich eine OP hier unmöglich. :mist:
    Werde heute nochmal Rücksprache mit meinem TA halten, ob wirs (da Nesi so lieb ist) nur mal mit dem Maulspreizer versuchen.
    Er hat übrigens zugenommen und bebrommselt Sid und wenn getrockneter Löwenzahn kommt gluckst er - und er rennt auch wieder durch den Stall.
    Berichte dann mal, was der TA meint...
    Claudia
     
  11. #10 Angie-Tom, 22.03.2013
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Schilddrüse?
    T4 bestimmt?
     
  12. Noel

    Noel Guest

    Je nach Größe/Lage kann es sein, dass man nichts sieht auf einem Röntgenbild.
     
  13. capsy

    capsy Guest

    Er ist echt durchgecheckt, wie schon geschrieben... Er ist ja auch ständig unter tierärtzlicher Überwachung, grad wegen seiner ganzen Gebrechen.

    Hab nun aber nochmal mit dem TA geredet und wir werden am Montag den Kiefer und die Zähne genauer röntgen. Das haben wir noch nicht gemacht. Dabei werden wir auch noch eine Aufnahme vom ganzen Kerlchen machen. Und nochmals die Zähne genau anschauen.

    Bis dahin Päppel ich ihn noch hoch - er frißt ja auch selbst, also das, was er zusätzlich noch braucht bekommt er Zugefüttert.

    Bei ihm muss man immer gut bedenken, obs und wanns zum TA geht. Könnte nach hinten losgehen...

    TA meinte auch, er soll auch alles bekommen, wozu er Lust hat. Grad hat er voller Genuß Haferflocken gefressen. :verlegen:

    Ein wenig Gras, Petersilie und Sauerampfer (ein wenig junge Blätter) hat er auch schnabuliert. Plus Stangensellerie und Brokkoli.

    Grad mümmelt er an einem dünnen Ast Birke. Er hat ihn komplett im Mäulchen und kaut und kaut... Ist ja schon mal gut, daß er sich um seine Zähne auch selbst kümmert.

    Blut nehmen werd ich ansprechen ist schon etwas her. Nochmal T4 testen lassen...

    Dank euch.
    Wir werden sehen...

    Drückt mal die Daumen...
    LG, Claudia
     
  14. #13 Tiefseetaucher, 23.03.2013
    Tiefseetaucher

    Tiefseetaucher Guest

    Stell ich mir putzig vor! Alles Gute dem Kleinen!!
     
  15. capsy

    capsy Guest

    Leider eher schlechte Nachrichten.
    Er hat am Samstag wieder das Pumpen angefangen.
    Gab natürlich gleich wieder eine höhere Furosemiddosierung dirket per Spritze (s.c. nicht oral/ich spritz selbst).
    Nun gehts ihm wieder etwas besser - nur, das Zahnproblem können wir so natürlich nicht angehen. Erneutes Blutbild ist auch hinten angestellt.
    Er muss erst wieder stabil eingestellt sein...
    Hoffe, wir schaffen das!
    Er mümmelt grad getrockneten Löwenzahn.
    Und die extreme Gewichtsabnahme kommt tatsächlich und hauptsächlich vom Entwässern plus Zahnspitze natürlich... Hatte ich so drastisch bei noch keinem meiner Herzis, die Furo bekommen.
    Birkenzweige sind der Renner. Gleich bekommen sie noch Weide...
    Löwenzahn gabs gestern auch schon frisch ein paar Blättchen plus Gras.
    Ansonsten ist er den Umständen entsprechend fit. Vom Furo halt ziemlich schlapp ab und an...
    Und die Päppelspritze verlangt er mit eifrigem Kopfrecken.
    Falls wir es nicht schaffen - machen wirs ihm noch so schön wie nur möglich - er bekommt auch etwas TF (lecker) und alles, was er mag.
    Drückt die Daumen!
    Claudia

    Hier der kleine Schokokeks:
    [​IMG]
    (beachtet nicht die Rolle - die ist schon so mitgenommen vom Päppeln etc....ist aber seine Lieblingskuschelröhre ;-))
    [​IMG]
     
  16. #15 gummibärchen, 25.03.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Was für ein süsser kleiner Kerl! Daumen sind ganz feste gedrückt.
     
  17. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Das Birke schon deutlich entwässert weißt Du, oder? Nicht, dass der Kreislauf schlapp macht von zuviel Entwässerung!

    Beste Besserung!
     
  18. #17 capsy, 25.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.03.2013
    capsy

    capsy Guest

    Danke für den Hinweis mit der Birke - weiß ich und hab extra den TA gefragt.
    Sind nur kleine Ästchen und wenig - so, daß er mal 1-2 knabbern kann.
    Mit der Entwässerung sind wir wirklich am und etwas über dem oberen Limit und werden dann langsam wieder senken.
    Aber er braucht es halt im Moment echt.
    Prilium bekommt er heute noch die doppelte Dosis und ab morgen wieder die Normaldosis. Dann wirds mit Kreislauf besser werden.
    Heute Abend beim Füttern sah er ganz fit aus. Lief sogar seine Runde im Stall und brommselte und quiekte Sid beiseite, als er ins Haus wollte.
    Zähne machen mir Sorgen - hab mit dem kleinen Finger mal gespührt... :mist:
    Wir werden sehen.
    Grad frißt er grünen Hafer.
    LG, Claudia
    Ach ja, einen unteren Scheidezahn hat er sich nun auch noch abgebrochen. Mein Unglückschweinchen.
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 gummibärchen, 25.03.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ach man, manchmal nimmt es auch echt kein Ende. -Aber der abgebrochene Zahn ist wohl noch das geringste Übel, solange es nur einer ist.
     
  21. #19 capsy, 02.06.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.06.2013
    capsy

    capsy Guest

    Nesquick ist heute auf die Regenbogenwiese gezogen.
    Die Sonne scheint - wie wenn seine Freunde dort ihm den Weg erleichtern wollten.
    Schreibe noch einen Abschiedsthread...
    Bin sehr sehr traurig.
    Claudia

    Es war letztendlich ein Nierentumor. Wir haben ihm die letzten Wochen noch so schön wie möglich gemacht.
     
Thema:

Nesquick ist krank und wir wissen nicht weiter

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden