nasses Grünfutter????

Diskutiere nasses Grünfutter???? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, eine Frage an euch Spezialisten: darf ich meinen Meerschweichen nasses Grünfutter geben? Bei diesem Wetter ist ja kein trockenes zu...

  1. #1 doris1961, 13.09.2001
    doris1961

    doris1961 Guest

    Hallo, eine Frage an euch Spezialisten:
    darf ich meinen Meerschweichen nasses Grünfutter geben?
    Bei diesem Wetter ist ja kein trockenes zu finden, also hab ich von draußen Löwenzahn geholt.
    Ein Bekannter sagt, sie dürften es nicht nass fressen....
    Meine zwei trinken übrigens ´kein Wasser!
    Danke für Tipps, Doris
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alexandra T., 14.09.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Doris

    Es ist verboten einem Meerscheinchen oder Kaninchen kaltes oder nasses Futter zu verabreichen. Dies führt zu Verdauungsstörungen wie zb. Blähungen oder Durchfall.

    Wenn die Meerschweinchen viel Grünfutter bekommen, kann es durchaus vorkommen, dass sie nicht oder nur wenig trinken. Ich vermute, dass auch Deine Schweinchen trinken. Nämlich dann, wenn Du nicht da bist... Hauptsache es steht ihnen immer frisches Wasser zur Verfügung.


    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  4. #3 Chaefer, 14.09.2001
    Chaefer

    Chaefer Guest

    Hallöchen!
    Ich habe gerade gelesen, dass man kein klates- und oder nasses Futter (Gras) füttern darf! Wie ist denn das bei den Leuten die Ihre Meeris draussen halten? Dort hat es ja meisten auch noch ein bisschen Gras etc. und die Schweine werden ja auch bei Regen draussen sein oder?
    Grüessli
    Esthi
     
  5. #4 Alexandra T., 14.09.2001
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Esthi

    Eine gute Frage. Ich habe schon beobachtet, dass Kaninchen und Meerschweinchen solches Futter meiden, wenn sie anderes zur Verfügung haben.

    Ich kenne viele Leute, welche ihre Tiere verloren haben durch nasses Futter. Verdaungsstörungen sind, wie wir wissen, für Meerschweinchen sehr gefährlich.

    Liebe Grüsse
    Alexandra


    Nachtrag:
    Habe gerade einen TA genervt und folgende Antwort bekommen.
    "Nasses Futter ist vorallem dann ein Problem, wenn es sehr warm ist und mehr gefüttert wird, als die Tiere auf einmal fressen können. Dann besteht die Gefahr, daß das Futter in Gärung übergeht, was zu schweren Verdauungsstörungen führen kann.
    Wenn das Futter also frisch vom Rasen kommt ist es kein Problem. Nasses oder kaltes Futter welches bereits ein paar Stunden gelagert wurde darf nicht mehr gefüttert werden."
     
  6. #5 Chaefer, 14.09.2001
    Chaefer

    Chaefer Guest

    Hallo Alexandra

    Uiuiui! Da muss ich aber meine Mutter warnen denn die Meeris sind bei Ihr bei jedem Wetter drausse. Bei meiner Kollegin übrigens auch und sie hält schon lange Schweinchen....da hat sie aber wohl glück gehabt...
    Danke für deine Info!

    Grüessli
    Esthi
     
  7. #6 Chaefer, 14.09.2001
    Chaefer

    Chaefer Guest

    hallöchen;-)

    Ach so dann sollte das also kein Problem sein bei meiner Mutter !
    Bin ich aber froh! Danke für die Auskunft;-)

    Grüessli

    Esthi
     
  8. #7 clementine, 14.09.2001
    clementine

    clementine Guest

    hallo! Laut Morgenegg ist auch die Fütterung von nassem Grün kein Problem, w e n n vorher wie immer ausreichend Heu gefuttert wurde. Seit ich das gelesen hab, bekommen meine auch schon mal feuchtes Grünzeugs, wenn grad nunmal draußen geregnet hat, richtig naß es ist aber nie.
    viele grüße Chris
     
  9. Biene

    Biene Guest

    RE: Nasses Grünfutter

    Hallo!

    Ich kann mich da Chris nur anschließen.

    Meine bekommen wegen dem Wetter zur Zeit auch öfters nasses Löwenzahn, aber Probleme habe ich damit keine.
    Die meisten Fütterungsfehler liegen, glaube ich, in der Reihenfolge wie man füttert.

    Aber man sollte die Reste von dem nassen Grünfutter nach ca. 2 Stunden aus dem Käfig holen, weil, wie Alexandra schon sagte, das Futter dann anfängt zu gären und das ist auch eigentlich das Hauptproblem bei der Fütterung von nassem Grün.

    Liebe Grüße Daniela! :)
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. ellen

    ellen Guest

    Huhu,

    ich füttere Emil & Betsy bei der nassen Witterung mit trockenem Grünfutter indem ich nicht allzu große Portionen pflücke, sie auf einer Zeitung großflächig ausbreite und antrocknen lasse. Zwischendurch immer schön wenden und schon sind die Oberflächen der Blätter abgetrocknet.

    Als E&G noch drausssen wohnten (nun sind Emil & BEtsy ins Gartenhaus gezogen, weil Betsy ja unmöglich jetzt noch an Aussenhaltung gewöhnt werden kann), sind sie bei Regen sowieso nicht auf die Wiese raus. Sie haben sich im Stall aufgehalten und sind nur kurz unter den Heuunterstand geflitzt. Auch da habe ich obige Methode schon angewandt.

    Grüßkes aus dem regennassen Ruhrgebiet

    Ellen
     
  12. Gabi

    Gabi Guest

    Hallo

    Es stimmt schon, dass nasses Grünfutter sehr schädlich ist.
    Trotzdem sollte man besser nicht verallgemeinern. Es gibt ein paar einfache Regeln, die man beachten sollte, dann hat man keine Probleme damit:
    1) Frisches Grünfutter sollte den Meeris nicht gegeben werden, wenn sie so richtig schlimm Kohldampf haben. Immer erst einmal gutes Heu anbieten, das bläht nicht, auch wenn sie relativ gierig fressen. Darum schreibt ja Ruth Morgenegg auch, man solle morgens erst einmal Heu füttern. Wenn die Tiere bereits über Nacht viel Heu hatten, darf man auch mal morgens mit Gras ankommen - Meerschweinchen sind ja eigentlich dämmerungsaktiv, d.h., bis unsereiner sich endlich aufrappelt, haben die längst einen ersten Imbiss voll Heu gemampft und der Magen ist schon halbvoll.
    2) Wenns dann doch mal furchtbar schnell gehen muss und das Grünzeug halt noch nass ist: mit Heu mischen! Das trockene Heu nimmt die Feuchtigkeit rasch auf. Und die Schweinchen brauchen einige Zeit, um die leckeren frischen Gräser aus den Heuhalmen rauszuklauben, da gelingt es ihnen nicht, so richtig gierig zu schlingen. Damit ist die Gefahr eines Blähbauchs so ziemlich gebannt.
    3) Grundsätzlich reicht man besser zwei, dreimal täglich kleinere Futterportionen, statt einer einzigen, grossen. Liegengebliebenes Saftfutter beginnt nun mal ziemlich rasch zu gären oder zu faulen und ist dann nicht mehr sehr sinnvoll.

    Meerschweinchen, die ständig draussen leben und ein entsprechendes Futterangebot haben, neigen nicht so sehr dazu, sinnlos nasses Gras zu verschlingen. Wieso sollten sie auch? Wenn das Zeug ständig da ist, muss man schliesslich nicht hamstern... grad völlig blöd sind sie nun auch wieder nicht.

    Grüsse
     
Thema: nasses Grünfutter????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen nasses futter

Die Seite wird geladen...

nasses Grünfutter???? - Ähnliche Themen

  1. Zu viel Grünfutter?

    Zu viel Grünfutter?: Hallo! Unsere 3 Meeries sind noch recht jung. Von 3 Monate bis 1 Jahr. Sie bekommen 3x am Tag Gemüse und Obst wie in der Empfehlung von...
  2. Nasses Gras von Wiese gefährlich ?

    Nasses Gras von Wiese gefährlich ?: Hallo , seit Tagen regnet es bei uns . Nun hatte ich im Hinterkopf man dürfe nasses Gras von wiese ,Giersch ,Löwenzahn u.s.w. nicht verfüttern ....
  3. Grünfutter

    Grünfutter: Das ist Meerschweinchenwiese die sehr drüftig wächst. Das andere ist Hafergrün.
  4. Grünfutter

    Grünfutter: Das ist Meerschweinchenwiese die sehr drüftig wächst.