Nachwuchs nimmt nicht zu

Diskutiere Nachwuchs nimmt nicht zu im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Moin! Meine Mutter hat wie ich auch Schweinchen, nur noch viel mehr... und da gab's letztens Nachwuchs. Matti brachte 4 kleine Schweinchen zur...

  1. Iska

    Iska Guest

    Moin!
    Meine Mutter hat wie ich auch Schweinchen, nur noch viel mehr... und da gab's letztens Nachwuchs.
    Matti brachte 4 kleine Schweinchen zur Welt und die nehmen auch jeden Tag kräftig zu und sind fit.
    Probleme gibt's bei Mollis Wurf. Von 4 Kleinschweinen ist eines leider nach wenigen tagen gestorben. Es wurde immer leichter und leichter und konnte sich zuletzt kaum noch bewegen. Die anderen drei sind mittlerweile so ganz munter, nehmen aber nur sehr langsam zu, was vor allem auffällt, wenn man sie mit Mattis Wurf vergleicht.
    Besonders Murmeli macht uns Sorgen. Trotz Päppelns hat sie erst 5 Gramm zugenommen, und das wo doch die geburt schon mehrere Wochen zurückliegt.

    Beim Tierarzt sind wir natürlich schon gewesen, aber der weiß mittlerweile auch keinen rat mehr.

    Murmel wiegt jetzt etwa 73 Gramm (Geburtsgewicht 68)...

    Wer von euch hat Tips für uns?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PigCasso, 06.04.2009
    PigCasso

    PigCasso Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    ich habe auch keine Idee was es sein könnte.

    Wenn die Geburt aber schon einige Wochen her ist, mußt Du unbedingt darauf achten, daß die Zwerge auch zum Saufen aus Napf/Flasche gehen.
    Denn Mama wird die Bar inzwischen geschlossen haben.

    Sonst leiden sie am Ende zusätzlich zu ihrem langsamen Wachsen auch noch unter Flüssigkeitsmangel.

    Ich drücke Dir die Daumen.

    Gruß
    PigCasso
     
  4. Viola

    Viola Guest

    Hey,

    bei Nachwuchs ist es immer sehr schwer die Probleme zu lösen, weil der Nachwuchs ja recht klein und zierlich ist!Auch TÄ haben häufig Probleme damit.:runzl:

    Wenn deine Meerschweinchen also die Mutter mit den Kindern noch mit anderen Meerschweinchen momentan zusammen leben, würde ich dir zuerst raten, die Mutter und die Kleinen einzelnt in einen Stall zu setzten.

    Denn dein Problem hatte ich auch schon und bei mir hat es geholfen:einv:

    Wenn sie dann kräftig genung sind kannst du sie alle wieder zusammen setzten!!!

    Falls deine Meerlis schon getrennt sitzen würde ich dir dann vll raten, den kleinen etwas anzubieten was sie essen können...wie kleine Gras- oder Heuhalmen oder ähnliches!

    Beobachte sie gut und wiege sie jeden Tag!:einv:

    Es wird schon wieder! Kopf hoch :engel:;)
     
  5. Iska

    Iska Guest

    Danke für eure Antworten!
    Also die Mütter haben mit ihrem Nachwuchs jeweils einen eigenen "Stall", das heißt, die Jungtiere sind dort mit ihren Müttern alleine.
    Grünfutter wird mehrmals täglich geboten und auch angenommen und auch die Tränke nutzen die Schweinchen regelmäßig. Die "Mamabar" steht tatsächlich nur noch selten offen.
    Aber obwohl sie fressen, nehmen zwei nur wenig und eins fast gar nicht zu.
    Kotproben etc hat der Tierarzt alles schon gehabt...


    Das ist ein Tierarzt mit dem wir bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht haben. ZUm Beispiel haben mir mehrere Tierärzte hier in Kiel geraten mein Stoffli operieren zu lassen, da sie Nierensteine hatte, nachdem sie ihren Salzleckstein gefressen hat. (Seitdem gibt's keinen Stein mehr) Dieser Tierarzt in berlin bei meiner Mutter hat sie kuriert, ohne Operation. Bei Korni hat er einen Tumor entfernt, der unter der haut saß... Korni geht's heute bestens!
    Aber das sind andere Geschichten, die nur verdeutlichen sollen, dass ich zu diesem TA auch vollstes Vertrauen habe.
     
  6. #5 Eickfrau, 06.04.2009
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    248
    Was gibst Du als Grünfutter?
    Laß alles weg, wo "nix drin steckt" - Salat, Gurke, Melone.
    Besser zum Zulegen sind: Karotte, Rote Beete, ... Topinambur.
    Das allerbeste Grünfutter für Jungtiere ist Wiesengras (samt sämtlichen schweinchentauglichen Kräutern darin).

    Mehrmals tägliche Futtergaben ist gut.
    Was auch noch hilft: kernige Haferflocken in das Trockenfutter mischen.

    Man steckt nicht drin. Manchmal findet man die Ursache des Mäckelns leider nicht ...
    Ich drück die Daumen, daß die Kleinen es packen und doch noch "groß" werden.

    VG Bianca
     
  7. #6 Olivia1, 06.04.2009
    Olivia1

    Olivia1 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    38
    Ich hatte auch mal ein Notschwein mit einem 5er Wurf.
    Das eine Böckchen hatte ein Geburtsgewicht von 86g, also ganz okay.
    Doch er nahm nur wenige Gramm zu, obwohl er bei der Mutter trank und auch Heu, Frischfutter und Trockenfutter fraß, er war auch nicht so munter wie die restlichen 4 Geschwister. Nach 10 Tagen etwa fing er an abzunehmen und ich stellte
    ihn der Tierärztin vor. Er entwickelte dann auch einen Blähbauch und Matscheköttel mit Schleim.
    Nach einem Ultrascahll stellte man eine Magen-Darm-Fehlanlage fest und der Kleine, der auch immer mehr abbaute trotz päppeln, wurde erlöst.
    Ich drück euch die Daumen.
     
  8. Iska

    Iska Guest

    @ Eickfrau:
    Gehen da "normale" Haferflocken aus'm Aldi? Solche für's Müsli?
    Und was ist mit Paprika?
     
  9. Iska

    Iska Guest

    Meine Mutter war heute nochmal beim Tierarzt... Der Tierarzt kann leider weiterhin nix finden. Murmeli ist jetzt 3 Wochen alt und wiegt ganze 71 Gramm, Geburtsgewicht war 68g.
    Sie ist aber munter, rennt durch den Käfig und klaut den anderen das Futter, demonstriert einen Wahnsinns-Hunger und lässt sich gerne auch päppeln. Murmels Köttel sehen ganz normal aus, klein natürlich, aber nicht schmierig oder so.
    Aber warum nimmt sie nicht zu???
    In was für Futtersorten steckt denn besonders viel drin?
     
  10. #9 Gurkenfee, 08.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2009
    Gurkenfee

    Gurkenfee Rosettenfanatiker

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    491
    Hört sich irgendwie nach einer Stoffwechselstörung an, evt. auch Schilddrüse - aber ob man das bei so kleinen Jungtieren überhaupt diagnostizieren kann, weiß ich auch nicht.

    "Viel drin" steckt wie shcon gesagt wurde in Möhren, Fenchel, Mais (Kolben, zur Zeit nur abgepackt aus dem Supermarkt, drauf achten dass sie nicht vorgegart sondern wirklich roh sind!) - und was im Augenblick sehr viel Nährstoffe enthält ist das Grünzeug von Möhren (frische Ernte aus Italien/Spanien, deshalb nährstoffreich), das kann man auch gut als Ersatz für Gras geben (bei Jungtieren, ältere können von zuviel Möhrengrün auch Harngries bekommen) und Kohlrabiblätter.

    Dann habe ich mir gerade gestern von einem Schäfer sagen lasen, dass breithalmiges Heu (=das "Blatt") viel mehr Eiweiß enthält, als die eher dünnen feinen Hälmchen (= die Stengel), allerdings holen sich meine Schweins an den breiten groben Halmen immer Augenverletzungen, deshalb gebe ich es nicht so gern. :aehm:

    Was neben Haferflocken (die normalen aus dem Supermarkt sind ok) noch dick macht, sind Erbsenflocken und Maisflocken aus ganzen Körnern (das gibt es alles beim Tierfutterhandel, Cavialand oder Hansemanns Team z.B.) EDIT: Und "Grüner Hafer" natürlich, fast vergessen - den lieben alle Schweins wirklich sehr! :top:

    Grundsätzlich gilt allerdings, dass der Nachwuchs bei dem sowieso reichhaltigen Nahrungsangebot, dass wir unseren Meeris zur Verfügung stellen, sich ohne besondere Extras normal entwickeln sollten. Tun sie das nicht, ist allerhöchstwahrscheinlich eben irgendetwas mit dem Kleinen nicht in Ordnung.

    Ich drücke trotzdem die Daumen,
    Gurkenfee
     
  11. #10 Sonnenhuepferin, 09.04.2009
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Oh je,
    also ich drücke die Daumen...

    Leider ist so ein Fall bei mir nicht gut ausgegangen.

    Die kleine Mini wurde letztes Jahr mit einem unproblematischen Gewicht von 86 g geboren.
    Allerdings nahm sie im Gegensatz zu ihren Geschwistern nicht zu.

    Alles Päppeln mit was auch immer brachte nichts. Nach 1 Woche bekam sie eine Erkältung, auch das AB sprach nicht an.

    Im Alter von 2,5 Wochen musste sie eingeschläfert werden. Die Maus wog dort immernoch 86 g und hat sich von der Erkältung nicht erholt.

    Warum sie nicht zunehmen konnte, weiß ich bis heute nicht.
     
  12. Iska

    Iska Guest

    Murmel ist jetzt mehr als 4 Wochen alt und wiegt immer noch 71g.
    Mittlerweile wissen wir, dass es doch ein "er" ist.
    Er ist immer munter und am Rumflitzen und super gierig beim Fressen...
    Wenn er nur bald mal zunehmen würde...
     
  13. Iska

    Iska Guest

    Murmel wiegt immer noch genauso viel...

    Aber jetzt geht ihm und seiner Schwester auch noch Fell aus!!!

    Der Tierazt vermutet eine Allergie, aber gegen was können die beiden denn allergisch sein?
    Wir haben bereits die Heusorte gewechselt...

    Wirklich problematisch ist, dass das nun Murmel schwächt und er wieder 3 Gramm abgenommen hat...
     
  14. Iska

    Iska Guest

    Sooo... Zwischenbilanz.

    Murmel (geb. 19.3.09) ist munter wie eh und je und wiegt jetzt etwa 92 Gramm.
    Gaaaaaanz langsam nimmt er zu, aber er verliert nach wie vor Fell, ist schon ziemlich nackt.

    Leider haben wir den Grund dafür immer noch nicht gefunden und das kann doch so nicht weitergehen!

    Bitte, wenn ihr auch nur den Anflug einer Idee habt, was das sein könnte, dann schreibt das hier rein.

    Irgendwas muss man doch tun können...:ungl:
     
  15. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    793
    Wenigstens hat er ein bißchen zugenommen, das ist schön!!!
    Warum er Fell verliert, kann ich dir auch nicht sagen....Eröffne doch mal im Krankheitsbereich einen Thread "Suche guten Tierarzt in Kiel"....
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Schweinchen's Omi, 30.04.2009
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.025
    Zustimmungen:
    1.609
    Hallo Iska,

    meine Henriette wurde mit knapp 60 g geboren und hatte es mit 3 Wochen auf gut 100 g geschafft, alle Wurfgeschwister waren weit an ihr vorbeigezogen. Bei ihr war auffällig, dass sie unglaublich viel mehr fressen wollte und offenbar auch musste als alle anderen. Ich habe sie dann aus der 12-Personen-Gruppe genommen und mit ihrer Mutter zusammen näher an den Schreibtisch geholt. Sie hat 2x täglich CC mit Babymöhrchen bekommen und ansonsten alles, was reinging. Unglaubliche Mengen.
    Jetzt ist sie 15 Monate alt, wiegt nach einer guter Grasmahlzeit 600 g. Und sie frisst und frisst. Oft liegen alle anderen längst zur Pause im Heubett, da mümmelt Henriette noch durch das Gehege zum Resteessen.
    Ich will damit nur sagen, dass das Schweinchen möglicherweise VIEL mehr zu fressen braucht. Woran das liegt, ist ein anderes Thema, aber im Augenblick braucht es zusätzliches Essen, das ihm auch niemand wegnehmen darf. Ist in der Gruppe manchmal nicht einfach.
    Ja, kann sein, dass dem Murmeli kein langes Leben beschieden ist. Aber in dem kurzen Leben sollte es zumindest satt werden.
     
  18. Iska

    Iska Guest

    Meerle:
    Hab im Krankheitsbereich einen Thread aufgemacht.

    Das kam hier glaub ich noch nicht so rüber. Die Meerschweinchen sind bei meiner Mutter und meinem Vater in Berlin. Ich wohne in Kiel, bin aber auch oft in Berlin. Und da meine Eltern beide nicht so internetaktiv sind wie ich, stell ich hier die Fragen.^^

    Murmeli sollte eigentlich wenn er das entsprechende Alter erreicht hat kastriert werden und dann in meine Weibchengruppe in Kiel kommen, aber er wird jetzt wohl doch in Berlin bleiben.
     
Thema:

Nachwuchs nimmt nicht zu

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden