Nachwuchs an Zooläden abgeben?

Diskutiere Nachwuchs an Zooläden abgeben? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, mich treibt schon eine ganze Zeit eine Frage um, auf die ich hier auch bislang keine Antwort finden konnte. Mein Sohn (12) hält...

  1. #1 PetraFinkel, 23.08.2005
    PetraFinkel

    PetraFinkel Guest

    Hallo,

    mich treibt schon eine ganze Zeit eine Frage um, auf die ich hier auch bislang keine Antwort finden konnte.

    Mein Sohn (12) hält mehrere Meerschweinchen (alles Weibchen) und würde nun gerne ein Männchen dazu setzen. Ihm ist schon klar, dass die Tiere sich sehr schnell vermehren werden, aber er ist der Ansicht, er könnte den Nachwuchs - um auch sein Taschengeld aufzubessern - an Zooläden abgeben.

    Mir ist zwar schon klar, dass ein Zoofachgeschäft seine Tiere aus professioneller Zucht bezieht (oder beziehen sollte), aber ich frage mich eben doch, ob der Ankauf aus privater "Zucht" irgendwo (zB hier in Berlin) praktiziert wird.

    Ich danke für alle Antworten,

    Petra
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nicole K, 23.08.2005
    Nicole K

    Nicole K Cavialand.de

    Dabei seit:
    20.08.2001
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    ehrlich? Das ist eine Schnappsidee. Ich bin selbst Züchter seit vielen Jahren und habe noch NIE Nachwuchs in eine Zoohandlung gegeben und verurteile das auch. Wenn ich züchte, dann muss ich vorher wissen, ob ich Abnehmer dafür habe. Man muss den Notstand in Zoohandlungen nicht wirklich auch noch unterstützen, oder?

    Mal davon abgesehen, daß es sich so anhört, als ob dein Sohn an die sache etwas zu blauäugig rangeht. Einfach mal einen Bock dazusetzen? Damit ist es noch lange nicht getan.

    - Sind die Weibchen im passenden Alter?
    - Weiß er, daß ein Weibchen direkt nach der Geburt wieder aufnahmefähig ist?
    - Was ist mit Vermehrungspausen (ich sage bewusst nicht Zuchtpause)?
    - Ist genug Platz da?
    - Weiß er wann Babys geschlechtsreif sind?
    - Wie sieht es mit Tierarztkosten aus?
    - Weiß er, daß man immer Risiko läuft ein Muttertier samt Babys zu verlieren?
    - Kennt er alle Besonderheiten der zucht? Dalmatiner? Schimmel? Satins? Inzucht?

    Denkt lieber noch mal drüber nach.
     
  4. #3 Settergirl, 23.08.2005
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo :winke:

    Ich würde meine Meerschweinchenbabys nie in Zoohandlungen abgeben. Überhaupt die Männchen werden meistens nicht so gut verkauft und werden dann billig als Schlangenfutter verkauft.

    Ich halte sowieso nichts davon die nur so zu vermehren, überhaupt um damit Geld zu verdienen. Außerdem sollte man auch bedenken, dass Meerschweinchenweibchen nicht älter als 1 Jahr beim ersten Wurf sein dürfen, weil sonst das Becken verknöchert und Mutter und Babys dadurch sterben können.

    Ich würde raten, eine andere Beschäftigung zu suchen um das Taschengeld aufzubessern. Es kann bei einer Trächtigkeit und Geburt auch vieles schief gehen und ein Kaiserschnitt kosten einiges an Geld.

    LG
     
  5. Tina12

    Tina12 Guest

    also wenn ich sowas lese, dann....

    sorry aber mit meerschweinchen und anderen tieren kann man kein geld verdienen, heu, streu, futter und co kosten doch viel mehr, als dass man ein meeri bei der zh abgeben kann.

    er bekommt die tiere für nicht mehr als 2-3 euro "los". da is nix mit verdienen.
    außerdem soll er mal in den tierheimen und notstaionen schauen, wie viele traurige und zum teil kranke und misshandelte tiere auf ein neues zu hause warten.

    und wer weiß, ob die tiere da auch gut unter kommen, wenn leute die tiere kaufen. die in den zh empfehelen oft einzelhaltung oder meeri-kaninchen haltung, was total falsch ist!

    bitte bitte bitte bitte tut das nicht!
    dein sohn kann doch einem kastraten aus einer notstation ein neues zu hause schenken.
    sonst zählt dein sohn zu den vermehrern. hat er ahnung von satin, schimmel oder dalmatiner verpaarung? weiß er, wie lange die schwangerschaftspause bei den weibchen sein darf? kümmert er sich um die schwangeren die ganze zeit über? seit ihr bereit zum tierarzt zu gehen, wenn ein schwein an toxikose leidet oder ein baby stecken bleibt? weiß er, dass man nur von 4 monaten bis 2 jahre "züchten" darf?

    fragen über fragen, ich glaube nicht, dass das ein 12-jähriger schon weiß.

    12 jahre ist ein schwieriges alter (ich weiß das aus eigener erfahrung :D ) und ich befürchte, dass dein sohn trotzdem männchen dazusetzt.

    ach ja: mehrer männchen bei mehrern weibchen geht NICHT gut! die männchen kämpfen um die weibchen und werden sich nur streiten!

    ich bzw. wir hier appellieren an eure vernunft: tut es nicht.

    p.s.: ich möchte hier niemanden angreifen, ich sage nur wies wirklich ist.
     
  6. #5 Pebbles, 23.08.2005
    Pebbles

    Pebbles Guest

    Da schließe ich mich an. Das ist wirklich eine Schnapsidee! Außerdem gibt es genug Möglichkeiten das Taschengeld aufzubessern, aber bitte nicht auf Kosten der Tiere.... :uhh:
     
  7. #6 PetraFinkel, 23.08.2005
    PetraFinkel

    PetraFinkel Guest

    Ich stehe der Sache ja auch eher skeptisch gegenüber, zumal er sicherlich nicht überblickt, was das Dazusetzen eines Männchens bedeuten würde.

    Sein Gedanke war vermutlich, dass es schön ist, regelmäßig "neue" Meerschweinchen (und dann auch noch kleine) zu haben, ohne dass die gesamte Bande anwächst, da die Jungtiere abgegeben werden.

    Dass er (und schon gar nicht mit 12 Jahren) kein professioneller Züchter sein kann, ist mir klar. Es scheitert allein daran, dass er zB nicht nach Bedarf züchtet und vor allem auch keine Rassetiere besitzt. Seine Meerschweinchen sind ausschließlich Mischlinge, mal mit glattem Fell, mal mit einem Wirbel.

    Tierarztkosten wäre ein gutes Stichwort (er will ja schließlich Geld verdienen und nicht ausgeben) - müssen die Jungtiere geimpft weren?

    Petra


    Sorry wenn ich in Sachen Meerscheinchen Laie bin, aber es sind ja eben nicht meine Tiere...
     
  8. Tina12

    Tina12 Guest

    meerschweinchen müssen eigentlich nicht geeimft werden, so viel ich weiß.

    was wird dein sohn jetzt machen?
    wie gesagt: mit 12 jahren hört man oft nicht auf die mama und tut das, was man will.

    pass gut auf ihn auf :p

    mal aus neugier: wie groß ist der käfig/das gehege der weiber? also wie werden die tiere gehalten?
     
  9. #8 PetraFinkel, 23.08.2005
    PetraFinkel

    PetraFinkel Guest

    Also, die Sache stellt sich so dar:

    Mein Sohn wird sicherlich nicht "einfach so" ein Männchen dazu setzen, wenn ich ihm die Erlaubnis verweigere. Und das kann ich nun (habt vielen Dank) schon nach ein paar Minuten ausschließen.

    Es geht ihm auch gar nicht darum, noch mehr Tiere zu halten (derzeit sind es sieben oder acht), es ging ihm primär um die Vermehrung (wie das halt so ist, wenn man sich im Biologieunterricht so langsam genauer mit dem Thema beschäftigt). Ist ja sicherlich auch keine uninteressante Sache.

    Petra
     
  10. #9 Nicole K, 23.08.2005
    Nicole K

    Nicole K Cavialand.de

    Dabei seit:
    20.08.2001
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    nein, Impfungen gibt es für Meerschweinchen keine, aber je mehr Tiere man hat, desto eher ist mal einer krank.

    Bitte rede es ihm aus oder verbiete es ihm einfach von mir aus, aber das ist echt keine gute Idee, auch wenn es für ihn reizvoll erscheint.
     
  11. niciko

    niciko Guest

    Hallo Petra,

    einerseits finde ich es ja gut, dass du dich informierst, bevor du einfach ein Böckchen zu mehreren Weibchen setzt. Aber allein diese Frage bringt mich auf die Palme.

    1) Nicht dein Sohn - der mal grade 12 ist - hat die Verantwortung für die Tiere, sondern du! Dein Sohn dürfte ohne deine Einwilligung nicht mal ein Böckchen kaufen!

    2) Weißt du überhaupt welche Kosten auf dich zukommen können? Wenn ein schwangeres Meerie Probleme kriegt? Wenn die Babies krank werden? Willst du dann zu kleine Babies alle zwei Stunden päppeln? Deinem Sohn kannst du sowas ja nicht zumuten.

    3) Willst du eine bestimmte Rasse züchten? Eine bestimmte Farbe? Hast du Ahnung von Genetik? Was wenn deine Babies nicht der aktuellen Mode-Rasse oder -Farbe entsprechen. Sie enden dann als Schlangenfutter.

    4) Was machst du mit den Böckchen, die garantiert kommen werden? Die sind schwieriger zu vermitteln!

    5) Außerdem verdient man mit Meerschweinchen kein Geld! Eine Zoohandlung wird nicht viel bezahlen. Die werden ihre Standardlieferanten haben!

    Also bitte bitte lass es sein und kaufe kein Böckchen! Es gibt doch schon genug ungewollte Meeries in den Notstationen. Es geht so vielen Schweinchen schlecht, weil sich niemand um sie kümmert oder sie einfach nur alleine gehalten werden.


    N.
     
  12. #11 PetraFinkel, 23.08.2005
    PetraFinkel

    PetraFinkel Guest

    Es sind mehrere Käfige, die er (das muss man ihm lassen) selbst gebaut hat, Platz wäre also genügend da.

    Ich wollte mich aber nur nicht von ihm übertölpeln und mich mit einem "Ich mach das schon, Mama." abspeisen lassen.

    Petra
     
  13. Nina

    Nina Guest

    Hallo!

    also ich finde es nicht gut, Jungtiere an Zoohandel abzugeben! denn, er will doch sicher wissen, das es "seinen" Tieren Gut geht, und nicht als Schlangenfutter enden!

    Wie alt sind die Weibchen denn?

    Wie groß ist der Käfig der Weibchen?
     
  14. #13 Pebbles, 23.08.2005
    Pebbles

    Pebbles Guest

    Ich würde es trotzdem verbieten. Sicher ist das ne interessante Sache aber auch nur wenn man es vernünftig angeht. Wenn ihr ein Männchen dazu setzt, wird dieses sicherlich nicht nur ein Weibchen decken. Und da eine Meersau so zwischen 4-6 Junge bekommen kann... naja... rechne doch mal.
    Außerdem, Dein Sohn ist zwölf. Wer weiß wie lange ihn das Thema noch interessiert. Er soll sich mit seinen Schweinchen zufrieden geben und froh sein, dass er sie hat. Sowas kann auch ganz schnell ausarten und am Ende habt ihr ne buntgemischte Kinderzimmer-Inzucht... Und, sind nicht die Tierheime und Notstationen schon voll genug mit Meerschweinchen, die auf ein zuhause warten?
    Ich denke, Dein Sohn sollte diese Idee ganz schnell wieder begraben... den Tieren zuliebe...
     
  15. Bambi

    Bambi Guest

    Hallo

    Über Zoohandel und Meerschweinchen hast du hier noch keine Antwort gefunden?
    Es gibt 100derte Beiträge über die armen Tiere.
    Oder schau mal unter "Kinderzimmerzucht".
    Du als Mutter mußt deinen Sohn doch ein klares "Nein" sagen können, oder zählt das nicht?
     
  16. #15 Pebbles, 23.08.2005
    Pebbles

    Pebbles Guest

    Na, jetzt hast du doch schon genügend Argumente, die dagegen sprechen!
     
  17. #16 PetraFinkel, 23.08.2005
    PetraFinkel

    PetraFinkel Guest


    Nur noch mal als Information - nicht ich will noch ein Böckchen, mein Sohn will. Er hat um Erlaubnis gefragt und wird sicherlich nicht trotz eines Verbotes einen Bock dazu setzen. Er müsste das Tier auch gar nicht kaufen, er würde es geschenkt kriegen, ändert aber nichts an den Tatsachen.

    Wenn Dich aber meine Frage auf die Palme bringt, dann ignoriere mich einfach. Ich habe eine einfache Frage gestellt und klare Antworten bekommen. Ich habe keine Lust auf verärgerte User, die sich in Rage reden.

    Ich habe keine Ahnung von Meerschweinchenzucht - sonst hätte ich mich hier sicher nicht gemeldet.

    Petra
     
  18. Bambi

    Bambi Guest

    Das ist genau das wogegen wir hier seit Jahren ankämpfen, die Vermehrung.
     
  19. Tina12

    Tina12 Guest

    ich finde es sehr gut, dass du hier nachfrägst!

    und es ist gut, dass sich dein sohn nicht heimlich ein böckchen holt, sondern auf dich hört - ist nicht immer so. :uhh:

    aber ich muss meinen vorrednern recht geben, wir kämpfen hier gegen die vermehrung und geben deshalb tipps und hoffen halt, dass die nicht-experten unsere tipps annehemn - den tieren zu liebe.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 PetraFinkel, 23.08.2005
    PetraFinkel

    PetraFinkel Guest

    Oha ... bevor die Diskussion hier ausartet:

    Ich war mir nicht sicher, ob ich meinem Sohn die Idee einer "Privatzucht" erlauben soll oder nicht.

    Ich bin mir jetzt sicher, dass ich es ihm nicht erlauben werde.


    Danke,

    Petra
     
  22. Tina12

    Tina12 Guest


    super! klasse! :dance: :einv:

    das ist die richtige entscheidung!
     
Thema:

Nachwuchs an Zooläden abgeben?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden