Nachdenkliches zu meiner Haltungsforschung per Umfrage

Diskutiere Nachdenkliches zu meiner Haltungsforschung per Umfrage im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; ich habe jetzt mit 39:54 stimmen schonmal meine beiden umfragen ausgewertet, die prozentwerte sind dabei auf 5% gerundet.. ergeben hat sich,...

  1. Löne

    Löne Guest

    ich habe jetzt mit 39:54 stimmen schonmal meine beiden umfragen ausgewertet, die prozentwerte sind dabei auf 5% gerundet..

    ergeben hat sich, was ich mir schon zuvor gedacht hatte, dass nicht wenige leute sich nicht bewusst sind, dass ein 140er käfig nichtmals 1m² fläche besitzt.

    in queenys thread nach der frage für mindestfläche für 4 meerschweinchen haben wir leute gefunden, die mind. 1,5m² sagen, so einige sagen auch mind. 2m².

    ich finde es dabei ein bisschen erschreckend, wieviele leute doch bis zu 4 meerschweinchen in einem stall halten würden, der nichtmals einen m² misst..

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Susanne, 16.10.2004
    Susanne

    Susanne Guest

    schön ist es nicht, aber man darf eben nicht nur die zahlen sehen ;)

    habe selber mal für 3-4 monate 3 böcke in einem 120er-käfig mit 2ter ebene gehalten, aber dafür gabs 24h auslauf in der wohnung und in den stall gings nur zum fressen und sch***** :D

    momentan hat jeder meiner böcke jeweils 0,65 bis 1,1 qm - dafür bekommen sie aber keinen bzw nur ab und zu mal auslauf :rolleyes:

    persönlich bin ich der meinung 0,5 qm pro meeri und ab 2qm aufwärts 0,25 qm für jedes weitere !! in zukunft will ich versuchen 2 140er-ställe für je 2 böcke mit auslauf zu haben :-)
     
  4. Mel

    Mel Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    115
    HI!

    Ich habe auch einen 140er Käfig, in dem seit Anfang des Jahres 4 Schweinchen leben. Seit einer Woche ist auch noch ein fünfter dabei.
    Ich weiß, dass es zu klein ist, aber sie bekommen auch täglich mehrstündigen Auslauf im Zimmer (und das ist groß).

    Ich habe nebenan noch einen 120er Käfig stehen, der mit dem 140er verbunden werden soll, aber mein "Treppenbauer" braucht wohl noch 1-2 Wochen bis er Zeit hat die Treppe zur Verbindung zu bauen.

    Mir ist vollkommen bewusst, dass es im Grunde genommen zu wenig Platz ist, aber wenn die Käfige verbunden sind und dann trotzdem noch so viel Auslauf für die möglich ist, denke ich, dass es reichen wird.

    Aber: Ich arbeite dran! :)

    Mel
     
  5. #4 cgfelix, 17.10.2004
    cgfelix

    cgfelix Guest

    Hallo,
    all diese Maße sind vom Menschen frei erfunden;) und der eine will gerne 1 m² pro Schwein, dem anderen langen 0,5.
    Hier hat mal ein Züchter ein Foto reingestellt, wie toll die Schweine leben. Platz hatten sie, das war aber schon alles. Freie Wiese (eingezäunt), ohne Verstecke und im Stall viel Platz, aber auch keine Verstecke.
    Meine haben zu viert zb ca. 2 m², Verstecke, zweite Etage und sie können sich alle so aus dem Weg gehen, daß niemand den anderen sehen muß.
    Ich denke, gute Haltung beinhaltet wesentlich mehr als nur eine erfundene Zahl.
    Liebe Grüße
    Christine
     
  6. bsc

    bsc Guest

    hi,

    unsere 4 nottiere leben auch innem 140er stall, allerdings is der 85cm tief. damit kommt man auf 1,19qm fläche und die hat ja nunmal jedes schwein. das ist ja net abgesteckt auf nen halben oder viertel qm pro schwein.
     
  7. Monica

    Monica Guest

    Also eigentlich gehören ja höchstens 2 Meerschweinchen in einen 120er Käfig. Aber ich denke, man kann nicht nur das sehen. Die Schweinchen können ja beide den ganzen 120er Käfig benutzen d.h. nich eines hat sozusagen einen "60er" Käfig und das andere auch. Beide können den ganzen Platz benutzen. Vorallem haben nicht alle das Geld für 3-4 Käfige..
     
  8. Löne

    Löne Guest

    "wer das geld nicht hat, der sollte auf ein paar meerschweinchen verzichten"..

    sorry aber geld?
    man kann auch quasi ohne kosten meerschweinchen gut auf größerem raum halten, wenn man nur will.
    platz wäre da schon ne andere frage..

    bei nottieren ist das was anderes, bei denen ist man doch froh, dass sie überhaupt irgendwie gerettet wurden.. und das ist ja auch nicht für längere zeit geplant.
    ich weiß dass einem meerschweinchen die gesamte fläche zur verfügung steht. trotzdem bin ich froh, dass meine 4 schnuckels mehr als nur 1m² zur verfügung haben..

    und ein 120er ist winzig, wie kannst du da drüber nachdenken dass ja alle schweine die gesamte fläche nutzen können? man also auch 3 reinsetzen kann oder wie?
    ich mein das kann ja jeder machen wie er lustig ist, aber sorry, ich finds nicht gut.

    ich finde ab 5 meerschweinchen auf 2m² kann man vielleicht anfangen dadrüber nachzudenken, dass ja alle die gesamte fläche nutzen können, aber doch nicht bei einem 120er ô_Ö
     
  9. bsc

    bsc Guest

    ansonsten achten wir natürlich noch mehr darauf, dass alle unsere tiere möglichst artgerecht gehalten werden. wir haben unsere böcke (3 x 2) in 2 boxen á 100x100cm und einer grossen box von 200x70cm. unsere mädels haben nen alten schreibtisch von 160x80cm mit zweiter etage von 160x40cm.
    und wir sind am überlegen, nen neuen böckchenstall mit 3 etagen und den massen 140x70cm plus zweite etage 140x30cm. macht dann pro paar 1,4qm. hätten wir ein haus, würde ich wahrscheinlich noch nen grösseren stall planen ;)
     
  10. Kate

    Kate Guest

    Hi!

    Wenn ich mir das Ergebnis so anschaue, erschreckt mich das auch etwas.
    Hat nun wirklich nicht jeder das Geld, zwei 140er Käfige hinzustellen, wenn er unbedingt 4 Schweinchen halten will, aber man kann auch super einfach 2 qm bauen, was meistens sogar viel günstiger ist als zwei Käfige. Viel handwerkliches Geschick braucht man nun wirklich nur für superteure Meisterwerke.

    Käfige sind ja auch viel umständlicher zu handhaben, vor allem die großen, die man nicht mal eben zusammenklappen kann.

    Mehr als zwei Schweinchen gehören meiner Meinung nach auch nicht in einen 120er Käfig rein. Die sind dazu zu klein, denn richtig rennen können die Schweinchen auch darin nicht und wenn es mehr als zwei sind, dann sitzen sie sich schon im Weg rum.

    Unsere Böcke leben zu zweit und sind mit ihrem genau 1 qm sehr zufrieden. Es könnte natürlich größer sein, aber irgendwo ist auch die grenze erreicht mit Einstreu. Haben ja insgesamt mehr als 6 qm einzustreuen. Schoko und Erwin haben 1,4 qm und somit noch mehr Fläche und die wird zum Toben sehr sehr gern benutzt. Da merkt man richtig, wie wohl die beiden sich dort fühlen. :-)

    Bei den pflegeschweinchen sind wir allerdings sehr froh, dass der 140x85 Käfig aufgetrieben werden konnte. Es waren ja erst 5 Weibchen aus dem Karlsruher Notfall, von denen leder 3 trächtig waren. Eins wanderte zu unseren in den Stall.
    Dann mussten wir die Babyböcke rausnehmen, wieder ein Käfig (120er) mehr in der Wohnung.:rolleyes:
    nun sind noch ein kastriertes Böckchen und drei Weibchen übrig, die sich den 140er Käfig teilen. Es passte leider kein 160er unter den Eigenbau, leider der einzige freie Platz für so einen großen käfig. Trennen ist für die Tiere auch schlecht, wie wir beim letzten Vermittlungsversuch festgestellt haben.
    Dauerhaft sollen die ja nicht so leben.


    Bei der Sache mit der gesamten Fläche bin ich der Meinung, dass dies auch erst ab etwa 4 Tieren überlegt werden sollte. Eine gewisse Grundfläche ist meiner meinung nach Grundvorraussetzung. Das sollte bei 4 Tieren schon mind. 1,5 qm sein. Kleine Etagen kann man dann immer noch bauen um auf mehr als 1,5 qm zu kommen.

    Es bringt meiner Meinung nach auch nichts, einen Eigenbau zu bauen, der zwar für jedes Schweinchen 0,5 qm oder mehr zur Verfügung stellt, bei dem die Etagen aber nur 100x50 cm sind. Da könnte ich jedes Mal heulen, wenn ich sowas lese.
     
  11. #10 SoulDream, 18.10.2004
    SoulDream

    SoulDream Wutzenhalter

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    8
    Also ich muss ganz ehrlich gestehe... meine beiden Damen hatten bis vor kurzen auch "nur" 1,20x0,6 zur Verfügung. jetzt, meine neuer Stall ist noch net ganz fertig, wohnen sie getrennt zum Bock jeweils auf 0,75x0,5m. Sobald aber die 2. Etage fertig ist, haben die Mädels unten 1,50x0,5m und die Jungs oben 1,5x0,45m zur Verfügung. Dazu habe ichd ann noch besagten 1,20er und einen 1m-Käfig.
    Ich hätte ja lieber mehr Platz für meine Tiere, aber das ist technisch in unserer kleinen Wohnung noch nicht möglich. Sobald ich was eigenes habe, bekommen die Süßen alle einen neuen Eigenbau mit mehr Platz.
     
  12. #11 DasJaserl, 18.10.2004
    DasJaserl

    DasJaserl Guest

    Hm ich denke mal manche Leute hier übertreiben aus auch ein wenig,wenn ich lese das 3 Meeris 4 Etagen a 120 haben dann frage ich mich ob das nicht dezent übertrieben ist.
    Ich habe einen Eigenbau mit 3mal 120er Etagen,3 Meeris können 2 Etagen nutzen und 2 Meeris eine,und ich finde das vollkommen ausreichend.
    Meine 3 sitzen sowieso so gut wie nie auf der obersten Etage,sie sind meistens unten neben der Heuraufe.

    Als ich meine Meeris neu hatte und sie ganz klein waren(2 Meeris warens da noch ;))haben sie zusammen in einem 80cm Käfig mit 2 Etage gewohnt,ok es war sehr wenig,aber sie waren da ja auch noch winzig und ich habs nicht besser gewusst.

    Ich denke das es Meeris gibt die in 100000000 Quadratmetern unglüclklich sein können und Meeris die halt in nem 120er zu 3 ganz glücklich sind ;)
     
  13. Löne

    Löne Guest

    im prinzip rede ich ja auch nicht von unglücklichen meeris oder zuviel/zuwenig platz, sondern davon, dass den meisten leuten nicht bewusst ist, welche fläche bestimmte maße mit sich ziehen..
    140er hört sich ja ach so groß an im gegensatz zu 1m², da stecken wir direkt mal ein schwein mehr rein.. verstehst?
     
  14. Yulan

    Yulan Guest

    Ich finde diese "Jedes Meerschweinchen hat ja den gesamten Platz"-Hypothese immer ausgesprochen fragwürdig. Der Platz an sich mag ja da sein, aber jedes Meerschweinchen besetzt auch wieder einen gewissen Platz, und zwar nicht nur mit seinem eigenen Kampfgewicht, sondern auch mit seinem Besitzanspruch.
    Die Schweine müssen sich eben auch aus dem Weg gehen können und da entpuppt sich die Theorie dann eben doch als Milchmädchenrechnung.

    btw @ Jaserl
    Was ist daran übertrieben, den Schweinen soviel Platz wie möglich zur Verfügung zu stellen? Jeder von uns weiß, daß Meerschweinchen in freier Wildbahn täglich weite Strecken laufen, um an ihre Nahrung zu kommen. Wenn man die Möglichkeit hat, diesen Bedingungen ein kleines Stückchen näher zu kommen, warum soll man das dann nicht tun?
    Ich weiß nicht, warum hier so viele Leute behaupten, daß Meerschweinchen sich sowieso nicht freiwillig bewegen, denn wenn ich mir meine Truppe anschaue, dann sehe ich, daß die _nur_ unterwegs sind. Die sitzen nur still, wenn sie schlafen. Sie haben knappe 8 m² zur Verfügung und die werden auch ständig genutzt. Mir ist völlig klar, daß das nicht jeder zur Verfügung stellen kann - darum geht es auch nicht. Aber wenn hier gesagt wird, daß die Schweine sich nicht bewegen _wollen_, dann glaube ich das so einfach nicht. Das wird dann wohl eher daran liegen, daß sie es nicht gewohnt sind. Wenn ich nur einmal die Woche einen Auslauf anbiete, dann muß ich mich nicht wundern, daß die Schweine verunsichert sind. Und wenn die Schweine auf sehr engem Raum gehalten werden, dann verwundert es auch nicht, daß sie das Laufen nicht gewohnt sind. Aber daraus eine Regel für die artgerechte Haltung herleiten zu wollen, finde ich doch sehr unüberlegt.
     
  15. #14 Simone Kl, 18.10.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    Ich finde, das hat mit Übertreiben nichts zu tun. Wenn man viel Platz hat und diesen Platz auch den Tieren bieten kann, warum soll man es dann nicht machen? Die Tiere danken es uns, wenn sie einfach mehr Platz haben und nicht nur auf einer Fläche leben müssen, die von irgendjemandem mal als ausreichend "erfunden" wurden ist.
    Außerdem kann man größere Flächen auch viel interessanter einrichten und den Tieren damit ein bißchen entgegen kommen.

    Natürlich verstehe ich es, wenn jemand seinen 2 MS nur einen 120. Käfig bieten kann, ist ja auch okay und in Ordnung, aber wenn man eben mehr Platz hat und den Platz für die Tiere zur Verfügung stellen kann, dann ist das genauso okay und nur zum Vorteil der Tiere.
    Da ist "Übertreiben" einfach der falsche Ausdruck.
     
  16. #15 Libertina, 18.10.2004
    Libertina

    Libertina Rosetten-Fan =)

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    4.255
    Zustimmungen:
    224
    Eben, du schaust dir DEINE Truppe an. Aber es gibt nun mal Schweine, die anscheinend keinen Bock auf dauerndes Rumgerenne haben - ob du das glaubst oder nicht. Einige meiner Damen sind da ein gutes Beispiel. Sie können jeden Tag ca. 3 Stunden im Zimmer rumlaufen, sind es also durchaus gewohnt. Ich kann machen, was ich will - 3 von ihnen bewegen sich keine paar Schritte, hocken sich in die nächste bequeme Ecke und dösen vor sich hin. Und sie haben eigentlich genug "Spielzeug" wie Kartons mit Heu, Korkröhre, Kuschelrollen usw. im Auslauf... Meine zwei 1/2-jährigen Mädels sind etwas aktiver, aber insgesamt gesehen kann ich nicht behaupten, dass meine Schweine die totalen "Sportschweine" sind... :rolleyes:

    Genauso im Käfig. Sie haben 2 große Etagen und eine kleine Zwischenetage - auch das kennen sie und wissen, wie die Treppen zu benutzen sind. Aber nein - zu 80% hängen alle 6 Damen zusammen auf einer Etage rum. Wenn ich bald ausziehe, werde ich sicherlich noch einen größeren Eigenbau in Angriff nehmen - ich glaube nur nicht, dass der irgendwas am Verhalten MEINER Schweinchen ändern wird...

    Klar, größer ist immer besser - so haben die Kleinen auch genügend Platz bzw. die Möglichkeit zum Laufen, wenn man mal einen Tag weg ist oder keine Zeit hat, die Tiere in den Auslauf zu setzen. :einv:

    Aber diese ewige Gleichmacherei nervt echt allmählich. Ich würde es mir auch nicht anmaßen zu sagen, dass alle Menschen sich den ganzen Tag lang bewegen wollen und sollen, weil ich nun mal zufällig sehr sportlich bin und vier- bis fünfmal in der Woche Sport mache. Ich würde es nicht aushalten, ständig rumzusitzen - aber guckt euch doch mal die ganzen Leute an, die auf ihrem (sorry!) fetten Arsch sitzen und einfach nur keinen Bock auf Bewegung haben. Man kann solche Aussagen einfach nicht verallgemeinern.

    Die Menschen können entscheiden, ob sie sich bewegen wollen - meint ihr nicht, dass auch Tiere das durchaus können?

    Man sollte den Tieren soviel Raum wie möglich geben, das ist klar. Wenn ein Tier einen starken Bewegungsdrang hat, soll es den auch ausleben dürfen. Aber darüber entscheiden, ob sie laufen wollen oder nicht, das müssen wir schon ihnen überlassen. ;)

    LG, Libertina!
     
  17. #16 Yulan, 18.10.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.10.2004
    Yulan

    Yulan Guest

    Ich sehe da jetzt nicht ganz den Widerspruch zu dem, was ich gesagt habe. Ist letztlich genau meine Aussage.:-)
    Aber wie entscheidet ein Schwein, daß keinen Platz hat, darüber, ob es sich bewegen möchte?

    Faulschweine habe ich natürlich auch. Natürlich gibt es Schweinchen, die sich weniger bewegen als andere. Allerdings sind auch die beiden langsameren Damen hier dauernd unterwegs, seit ein fester Auslauf aufgebaut wurde.
    Und gerade bei Notschweinchen sieht man sehr schön, wie sich aus einem angeblichen bewegungsfaulen Schwein ein ziemlich fixer Flitzer entwickeln kann.

    Und wenn das bei vielen Schweinen nicht der Fall ist, dann gibt es auch oft Gründe dafür. Einige davon habe ich ja auch schon genannt.
    Ok, vielleicht hätte ich noch einmal deutlicher machen können, daß es sicher irgendwelche Ausnahmeschweinchen gibt. Keine Regel gilt für jeden Fall.
    Aber in der Masse der Ausnahmeschweinchen die sich alle nicht bewegen wollen, gehe ich davon aus, daß es andere Gründe als den nicht vorhandenen Bewegungsdrang gibt. Wobei ich da niemandem Böswilligkeit unterstellen möchte. Es reicht ja schon, wenn der Auslauf ein bissel zu kahl ist, das Ganze ungünstig steht, oder sonst irgendetwas, woran man vielleicht zunächst gar nicht denkt.

    Wie auch immer.
    Es ging hier um die Aussage, daß es angeblich übertrieben sei, Meerschweinchen viel Platz zur Verfügung zu stellen, weil sie ja eh nur in einer Ecke hocken und sich gar nicht bewegen wollen.
    Und das sehe ich nun mal nicht so. Ich werfe niemandem vor, daß er nicht so viel Platz erübrigen kann, aber als Rechtfertigung die Bewegungsfaulheit der Tiere anzubringen ist doch wohl eher Wunschdenken.

    Da halte ich es für sehr viel angebrachter, einem ruhigen Schweinchen in einer Gruppe "zu" viel Platz anzubieten, als den übrigen bewegungslustigen zu wenig.;)
     
  18. #17 Libertina, 18.10.2004
    Libertina

    Libertina Rosetten-Fan =)

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    4.255
    Zustimmungen:
    224
    Hi Yulan!

    Da stimme ich dir voll und ganz zu. :-)
     
  19. #18 Tasha_01, 18.10.2004
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.697
    Zustimmungen:
    1.018
    Hallo ihrs,

    meine "Zweiergruppe" hat auch nur eine Etage von 120x60cm zur Verfügung. Ist mir zwar nicht so lieb, aber Smaug zerbeisst mit Vorliebe Samweis und Liv streßt alles und jeden an :rolleyes:

    Seitdem wir eine Etage getrennt haben ist Frieden und trotzalle dem haben alle, wie ich finde, genügend Platz. Die Schweinzelburg hat nicht umsonst grob 3,5 qm nutzbare Grundfläche. So können meine Jungspunde auch ihre Rennanfälle ausleben ohne einer meiner alten Damen oder einen schlafenden Mitbewohner über den zu Haufen rennen ;) :D

    Solange die Tiere nicht in Winzknastkäfigen vor sich hinwegetieren müßen und ihren Bewegungsdrang ausleben können finde ich es ok. Egal ob nu Kaufkäfig oder Eigenbau. Aber jemanden verteufeln weil er für das eigene Empfinden zu kleine Käfige hat ist schlecht. Man weiß ja nicht genau wie lange die Tiere Auslauf haben, oder ob schon ein größerer Käfig in Planung ist.

    LG
    Tasha
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Settergirl, 18.10.2004
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    ich finde trotzdem das manche bei dem Thema leicht übertreiben. Man wird hier teilweise schon fast als Tierquäler hingestellt nur weil man 2 Tiere auf 100x50 cm hält. Das finde ich mehr als übertrieben. *gg*

    Wie schon gesagt wurde gibt es wie bei den Menschen faule und bewegungsfreudige. Ich hab hier beide Arten *Gg* Schoko bewegt sich fast gar nicht, sie macht 2 Runden durch den Käfig oder Auslauf und das wars, dann wird nur noch geschlafen. Für Lyra dagegen wäre es Quälerei wenn sie nicht mal frei laufen könnte. Sie ist ein Energiebündel die das Laufen einfach benötigt sonst wird sie zickig und gemein zu den anderen Tieren :rolleyes: Filou ist genauso wie Lyra, der braucht einfach Bewegung.

    Ich für meinen Teil finde Freilauf viel wichtiger als einen großen Käfig. Man sollte aber nicht unter 100x50 cm gehen. Meine Tiere dürfen so oft als möglich in meinem Zimmer laufen, man sieht ihnen die Freude direkt an. :D

    Ich würde auf 140x70 4 Tiere halten, weil meine einfach viel Auslauf bekommen, und auf das kommts auch an. Ich hab in einem 120x60 cm großen Käfig eine Zeit 3 Tiere gehalten und das war meiner Meinung nach auch groß genug und die Tiere konnten ihren Bewegungsdrang auch nachgehen.
     
  22. #20 cgfelix, 18.10.2004
    cgfelix

    cgfelix Guest

    Hallo,
    wenn man es ganz genau nehmen will, ist jede Einschränkung falsch und eine von Menschen defininierte Mindestquadratmeterzahl, die man den Schweinen dann zur Verfügung stellen kann, natürlich was feines, um sich selbst auf die Schulter zu klopfen und über andere den Kopf zu schütteln, die diese erfundene Zahl nicht erfüllen können.
    Ich habe hier ein Flitzeschwein, daß würde auch 100 qm ausnützen und ich habe hier Schweine, bei denen staune ich schon, wenn sie sich überhaupt auf die zweite Etage bewegen.
    Alles sind lediglich Richtlinien und kein Mensch kann sich anmaßen zu WISSEN, was Schweinchen wirklich brauchen.

    Liebe Grüße
    Christine
     
Thema:

Nachdenkliches zu meiner Haltungsforschung per Umfrage

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden