Nachbarn beschweren sich übers quitschen :-(

Diskutiere Nachbarn beschweren sich übers quitschen :-( im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Huhu, kann ja jetzt echt nicht wahr sein - oder ?? Gestern Abend stand mein Lieblings Nachbar samt Frau gegen 21:00 bei mir vor der Türe....

  1. #1 birgit schneider, 09.04.2010
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    Huhu,

    kann ja jetzt echt nicht wahr sein - oder ??

    Gestern Abend stand mein Lieblings Nachbar samt Frau gegen 21:00 bei mir vor der Türe.

    Wegen dem gequietsche aus meiner Wohnung - was ich denn für Tiere halten würde?
    Einige bei mir im Haus wissen, das ich das "ein" oder "andere" Schweinchen halte.
    Er meinte nun sich beschweren zu müssen, das man das gequietsche ja bis in seine Wohnung hören würde.

    Gut, ich muß zugeben - wenn meine 12 mal loslegen - dann hört man es bei offenem Fenster schon bis nach draußen - vor allem weil ich im Wohnzimmer ja so bodentiefe Fenster Fronten habe.........

    Vorm Füttern mach ich ja extra schon die Fenster zu :nut:

    Aber die quietschen ja nun nicht 12 Stunden am Tag, sondern meistens halt morgens vorm Füttern, mittags/nachmittags, wenn ich von der Arbeit komme und abends noch mal, wenn mein Mann nach Hause kommt.............das kann ja nun echt nicht sooo störend sein - oder doch ?

    Jedenfalls teilte er mir mit, das er nun meinen Vermieter einschalten würde - es könne ja wohl nicht angehen, das ich hier wer weiß wie viele "Hamster" ( er versteht irgendwie den Unterschied zwischen Hamster und Meerschweinen nicht ) halten würde.

    Toll.............mein Vermieter weiß was von 5 Schweinchen - nicht von 12 - ich hatte den jetzt heute morgen selber angerufen und ihm auf den AB gequatscht, das er mich doch bitte zurück rufen solle .......so komme ich dem Nachbarn wenigstens noch zuvor.

    Rein rechtlich kann er doch eigentlich nichts gegen die Quietscher haben - Oder doch? Die Streu nach dem misten wird ja auch nicht in den Mülltonnen entsorgt, sondern bei mir im Stall auf dem Misthaufen ...............und an dem quietschen 3x tägl. kann er sich doch nicht hochziehen ............. ansonsten fallen die Tiere ja nicht auf - man riecht sie ja nicht oder so.

    Was meint denn ihr dazu? Könnte der Vermieter mir grundsätzlich die Haltung von den 12 verbieten ? Eigentlich ist er sehr umgänglich.............und meinen Lieblingsnachbar ( so um die 75 rum ) hatte ich gestern schon darauf hingewiesen, das man die Absatzschuhe seiner Frau auch 2 Stockwerke tiefer hören würde - genauso wie den abendlichen Fernseher.

    Das ist doch echt an den Haaren herbei gezogen...............
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wallaby, 09.04.2010
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Das ist ja blöd. Mein Tipp, gewöhne es ihnen ab.

    Ich hatte mal Pflegeschweinchen die so gequietscht haben daß ich keinen Schritt mehr in der Wohnung machen konnte. Ich habe sie konsequent nur dann gefüttert, bzw. beleckerliet wenn sie ruhig waren. Es hat funktioniert.

    Viel Glück

    Viele Grüsse
    Tina
     
  4. #3 birgit schneider, 09.04.2010
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    Hmm..............abgewöhnen..............wie gesagt, die 12 quietschen ja nun nicht permanent, wenn man ins Wohnzimmer kommt oder so, mein Sohn kann zb. auch eine Tüte Chips knisternd aufmachen ohne das sie "anschlagen" ;-)

    Sie kennen halt ihre Fütterzeiten morgens und nachmittags - da wird dann halt losgelegt, aber das dauert ja dann auch nur so lange, bis ich die ersten Sachen aus der Schüssel ins Gehege gegeben habe ............... bei meinem Mann haben sie sonst eigentlich nicht gequietscht - das ist jetzt erst seit ein paar Wochen so, weil er Abends halt die geliebte Portion Gras mit bringt.

    Ich finde das klasse - über 7 Jahre lang stört sich keiner dran und auf einmal störts doch.................mein Gott , muß so ein Rentner Langeweile haben.............
     
  5. Fufro

    Fufro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    10
    Du meine Güte, was will er denn haben? Schalldichte Wände?
    Also wenn ich bedenke, wie laut Sittiche sein können, glaube ich nicht, daß der Vermieter groß was machen kann. Kommt natürlich auch immer auf den Vermieter drauf an. Einige wägen ab, ob die Störung nun wirklich so schlimm ist, andere werden hysterisch, sobald irgendeiner sich gestört fühlt.
     
  6. #5 Wildkaetzchen, 09.04.2010
    Wildkaetzchen

    Wildkaetzchen Guest

    Das blöde ist, dass es keine gesetzliche Regelung gibt, wieviele Meerschweinchen man wirklich in einer Mietswohnung halten darf. Es gibt Urteile von Einzelfällen. Da waren es einmal 10, bei einem anderen Fall musste auf 5 reduziert werden usw.usf.
    Das ist alles sehr schwammig und vom jeweiligen Gericht abhängig, falls es wirklich soweit kommen sollte.
    Vielleicht hast du auch einen lieben Vermieter, der selbst von diesen Mietern abgenervt ist und weiß, dass sie übertreiben.
     
  7. #6 birgit schneider, 09.04.2010
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    Das blöde ist halt, das ich hier mit einer der einzigen Mieter bin - der Rest sind alles Eigentümer - auch dieser gefrustete Rentner.

    Ich hoffe mal, das mich mein Vermieter im Laufe des Tages zurückruft.........das Beispiel mit den Vögeln finde ich gut - kann ich ja direkt mal anführen.

    Ich hab ihm ja nun auch nicht gesagt, das ich 12 habe - sondern mich auf keine Zahl festgelegt.Falls der Vermieter vorbei kommen sollte um sich ein eigenes Bild zu machen - hätte ich da ja noch Plan B ...............Einige Schweinis in den alten Doppelstock packen und für die Dauer des Besuches zu meiner Nachbarin bringen.

    Dann wären halt in der Wohnung "offiziel" nur 7 oder so..............:fg:

    Ich finde es einfach nur nervig, das es echt Leute gibt die förmlich den Ganzen Tag damit beschäftigt sind, sich über i-was aufzuregen.
     
  8. #7 schweinchenjulia, 09.04.2010
    schweinchenjulia

    schweinchenjulia Guest

    SO einen Nachbarn haben wir auch... Frührentner... Ehemaliges hohes Tier... Und meint anscheinend, er könnte über die Welt bestimmen :ohnmacht:
    Wenn Kinder mal beim Spielen etwas lauter werden, ooooooh, das ist schliiiiiimm... (Zitat von ihm: "wie können sie solchen Terror nur aushalten"
    Oder wenn der Hund der Nachbarn (3 Häuser weiter!) ab und zu mal bellt, die Welt geht unter!!
    Oder mein Bruder spielt eine halbe Stunde Schlagzeug... Wohlgemerkt: im EXTRA wegen IHM isolierten Keller...
    Den Kumpels meiner Schwester (damals alle so um die 20 rum) hat er vor ein paar Jahren mal Schläge angedroht, als sie eine Wasserschlacht bei uns im Garten gemacht haben und auf seine Forderung hin nicht aufgehört haben...

    So Menschen gibt's eben :uhh:

    Sag deinem Vermieter doch auch das mit den Schuhen und dem Fernseher... Für dich wäre das doch auch kein Problem und die "Belästigung" deiner Schweinchen würde doch auch zeitlich nicht SO lange sein... Also im Bezug auf den Fernseher z.B.

    Viel Glück, dass dein Vermieter Verständnis dafür hat!

    LG, Julia
     
  9. #8 astra_twins, 09.04.2010
    astra_twins

    astra_twins Guest

    mach dir nichts draus.... so einen haben wir auch... beschwert sich sogar über wekceklingeln weil muss nicht so früh aufstehen :nut: oder laute geräusche oder bohren (zu bohrzeitn) tut seinen schlangen nicht gut (26 stück :eek: ) all sowas aber ER darf wiederum alles....

    wünsch dir viel glück und das wird schon
     
  10. #9 Tasha_01, 09.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2010
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.532
    Zustimmungen:
    797
    Naja, es gibt Gerichtsurteile die besagen das bei 10 Tieren die Schmerzgrenze erreicht ist.

    Dumm dabei ist, das jedes Gericht sowas anders entscheiden kann. Die alte Entscheidung vom Amtsgericht Hanau müßen andere Amtsgerichte nicht als Grundlage nehmen.

    Aber rede erstmal mit dem Vermieter, vor allem auch darüber das die Beschwerdeführer selber keine Waisenkinder beim Thema Lärm sind ;)

    EDIT: Am Ostersonntag waren übrigens mein Mann udn ich angeblich überempfindlich und rassistisch :nut: Weil wir zwei Nachbarparteien am Sonntagnacht um halb zwei mal um Einhaltung der Zimmerlautstärke gebeten hatten. Die einen haben im ersten Stock so dermaßen laut rumgegröhlt das wir im Schlafzimmer die Gespräche fast wortwörtlich verstanden hatten. Die anderen Nachbarn hatten im dritten Stock so laut gefeiert und gemacht das wir deren Musik incl. Gespräche auf dem Balkon ebenfalls im Erdgeschoss mitbekommen hatten.

    Die aus dem dritten Stock (Russen, feiern nur selten mal richtig laut, aber wenn dann ist da wirklich Höllenlärm angesagt) haben dann gesagt ok, wir machen die Musik leiser und gröhlen nicht mehr auf dem Balkon rum. Dann war da gut, einer aus dem ersten Stock hat dann aber gemeint er müßte Streß machen. Leider ein Alki der wenn er abgefüllt ist extrem agressiv reagiert.

    Und er war, mal wieder, richtig gut abgefüllt. Der wollte auch rummaulen wir wären kleinlich und so .. ähmmm hallo ???? Wer nachts um halb zwei noch Lärm für 10 macht sollte sich nicht wundern wenn er gebeten wird mal ein bisschen Piano zu machen weil Nachtruhe ist.

    Der warf uns dann an den Kopf wir hätten ja die Familie über uns verkrault und wir wären rassistisch. Häää ? Ok, die Familie über uns sind türkischer Abstammung, aber verkrault haben wir die nicht. Die haben sich mit der Vermieterin überworfen, und damit hatten wir nun wirklich nix an der Kappe.
     
  11. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    1.623
    Aber wie kann ein Rentnerpaar das abend den Fernsehr so laut hat, weil sie wahrscheinlich schwerhörig sind, dann die Quietscher hören?

    Ich würde dem Vermieter gegenüber ehrlich sein und ihm das so erklären wie es ist.
     
  12. #11 Kyra, 09.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2010
    Kyra

    Kyra Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    965
    Also erstmal musst du deinen Vermieter nicht in die Wohnung lassen! Also kann der die überzähligen Tiere gar nicht sehen und zweitens was macht denn bitte der Rentnter wenn ihr mal Kinder habt? Die sind ja auch mal etwas lauter.

    Der hat langeweile der Herr und sonst nix, sag deinem Vermieter wie es ist, gerne kann er beim Nachbar mal messen gehen und du lässt die Schweine quietschen. Oft wissen die Vermieter schon wer die Nörgler sind und nehmen die gar nicht mehr ernst.
    Wenn ich mir überlege das ich abends das Fernsehprogramm der Nachbarn über mir höre, wenn die nicht trampeln wie die Kamele. So ist das nunmal in einer Wohnung, dann muss er ins Einfamilienhaus ziehen.

    Schenk deinem Nachbar nen Puzzle oder nen Fernglas damit der sich anderweitig beschäftigen kann :-) und kauf dir ne Flasche Wein!
     
  13. #12 birgit schneider, 09.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2010
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    @ Muggel

    *grins*

    DAS hab ich meinen Mann danach auch gefragt, wie der gute Rentner denn bei der Fernseh Lautstärke überhaupt das Quietschen hören kann.

    Auch, wenn rechtl. gesehen dann halt bei 10 schweinchen die Schmerzgrenze erreicht ist - muß mir ja erst mal jemand nachweisen, das ich 12 habe :fg:

    Anonsten schlag ich dem Vermieter vor, das ich mir Sittiche hole und sie direkt am Fenster ( offen natürlich ) parke. lol

    @ Kyra..............wir haben ja nen 10 jährigen Sohn ..........da beschwert er sich ja sowieso schon seit Jahren, das der Rollator des Kindes ab und an im Hausflur steht............nur bei unserem Hund konnte er bis jetzt noch nichts finden, da der absulut nicht anschlägt............ich hatte meinen Mann gestern Abend noch die Schweinis füttern lassen und mich vor die geschlossenen Haustüre gestellt - da hört man nichts.......von meiner Nachbarin nebenan, mit der ich auch befreundet bin weiß ich, das man da auch nichts hört.........nur halt eben, wenn die WZ Fenster auf sind hört man das Quietschen schon bis draußen........
     
  14. #13 BabyBoundin, 09.04.2010
    BabyBoundin

    BabyBoundin Guest

  15. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Es kann der friedlichste nicht in Frieden leben wenn es dem Nachbarn nicht gefällt!

    Gut das du Plan B hast ;)

    Mit dem Vermieter reden würde ich auch auf jeden Fall, kann aber sein das er sich dein Gehege anschauen mag, mußt du drauf eingestellt sein!

    Ich würde auf jeden Fall auch mit den anderen Parteien reden, damit du weißt wer sich gestört fühlt und wer nicht!

    Deine Schweinlein kannst du erziehen in dem du einfach bissi früher das Frifu reintust bevor sie halt Qietschen.

    Meine Pfeifen sobald der Wasserhahn läuft oder Nachts das Licht angeht, aber wir wohnen alleine in unserem Haus.

    Die einzigste die sich bei uns gestört fühlt ist die holde Schwester meines Mannes im Nachbarhaus :pc:

    Hat uns mit dem Ordnungsamt gedroht wegen meiner "Zucht" :verw:

    Können kommen und schauen, hier sind alle 6 Böcke kastriert :fg: *g* nix Zucht :rofl:

    Eine Woche drauf hat sie der Mist in unserem Garten gestört, der würde stinken, der ganze Garten wäre mit Meerschweinchenexkrementen kontaminiert.

    Und der Witz, das merkt sie erst nach 6 Jahren das Harald den Mist verkompostiert :nut:

    Noch dazu wo mein Männe den Mist mit seiner Komposterde vermischt hat und extra noch eine Schicht Erde drüber gemacht hat, das sie sich nicht beschwert.

    Das kann sie nämlich richtig gut :uhh:

    Ich will nächste Woche auf die Stadt und nachfragen wie sich das mit Pflanzenfressermist verhält, Pferdemist stinkt mehr und den graben wir schon seid Jahren unter :rolleyes:

    Die letzten 6 Jahre haben wir einen Teil verkompostiert und den Rest auf die Grünkompostanlage gefahren.

    Ansonsten auch hier Plan B dann muß ich zukünftig alles auf die Grünkompostanlage fahren.


    Ich hab mich erst tierisch über die Alte aufgeregt, aber wie unsere Oma schon sagt alles kommt irgendwann mal auf einen zurück manchmal früher manchmal später :pc:






    LG Claudia, die dir ganz dolle die Daumen drückt das die warme Luft von deinem Nachbar verpufft :troest:
     
  16. #15 Frischling, 09.04.2010
    Frischling

    Frischling Guest

    Aaaalso...

    ich würde das mit Plan B auf jeden Fall machen, wenn der Vermieter sich für einen Besuch anmeldet.
    Ich würde ihm (wenn er dich zurückruft) direkt anbieten, dass er mal vorbeikommen soll und sich die Tiere anschauen soll.
    So nimmst du ihm direkt den Wind aus den Segeln.
    Und dann sagst du eben, dass er dich einen Tag vorher oder so anrufen soll weil du zurzeit viel unterwegs bist (oder lange arbeiten musst oder sowas).

    Vorher bringst du die Hälfte der Schweinchen weg.
    Die andere Hälfte (bei dir) fütterst du mit viiiiiel Futter.
    So, dass sie maximal ein kleines bisschen quietschen oder eben garnicht.
    Dann kannst du ihm "demonstrieren", wie friedlich die doch sind.

    Grundsätzlich kann der Vermieter eine Tiere ab der Anzahl verbieten, wenn man von "Zucht" ausgehen kann - das wäre bei 12 auf jeden Fall der Fall.
    Aber du hast ja garkeine 12, wenn er vorbeikommt :-)

     
  17. #16 birgit schneider, 09.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2010
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    @ BabyBoundin

    danke für die Links.womit sich daraus ja wieder das Problem, bzw. die Frage der "Stückzahl" ergibt .und der Satz "...der Wohnung angemeseen entsprechen sollte..."


    Ähm........ja, das sind ja hier gerade mal 60 qm und das Schweinchen Gehege steht mitten im Wohnzimmer mit seinen etwas über 9 qm................ob das nun noch " angemessene Nutzung des Wohnraumes " ist ...Dummdidumm :fg:
    Dazu haben wir ja auch noch die 2 Katzen und den Hund (haben wir im Vertrag extra seperat schriftlich erlauben lassen ) und den Hamster.

    @ Eliza

    WENN der Vermieter nun echt bei uns auftauchen sollte und eben Plan B in Kraft tritt und einige meiner Quietscher solange zur Nachbarin gehen ....dann kann er sich das Gehege ja auch grundsätzlich ansehen ..........ist ja alles sauber und keine Geruchsbelästigung.
    Er wird sich dann halt wohl nur wundern, wieso ich für 7 Schweinchen oder so so ein großes Gehege habe ;-)

    Das "Mist" Problem habe ich ja sowieso so gelöst, das ich den im Stall entsorge - eben, weil davon auszugehen war, das sich früher oder später jemand drüber aufregt, wenns in den normalen Tonnen landet.

    Ich finde nur dieses Ganze Theater so was von überflüssig - als ob man nicht schon genug Baustellen hätte.............

    Ich werde mal versuchen, den Schweinis das quietschen "abzugewöhnen" .......... obwohl die ja echt nur quietschen, wenn jemand direkt vorm Gehege steht, oder zu den Fütterzeiten eine Tüte knistert.

    Das ist doch genauso bescheuert, wie die "festgelegten" Hundegebell Zeiten , wo der Hund dann von 13:00 - 15:00 und ab 22:00 nicht mehr bellen durfte ..........da gabs echt mal ein Verfahren wegen :nut:

    @ Frischling

    Hier wohnen ja auch nur 5 Parteien .Läuft aber unter "gehobene Wohngegend "............also alles seeeeeeehr ruhig und spießig. Da regt man sich schon auf, wenn ne Ameise ne Erkältung hat und 3mal hustet lol

    Ist wohl echt am besten, Plan B in Kraft treten zu lassen - werd das nachher mal mit der besagten Nachbarin besprechen.
    Außerdem sieht man - wenn nicht gerade Fütterungszeit ist - sowieso höchsten 3 Schweichen im Gehege - wenn meine Mutter mal vorbei kommt ist sie auch immer dran " Ja , wo sind sie denn nun alle " :-)
     
  18. #17 Manu911, 09.04.2010
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    649
    Ich geh mal davon aus dass es ne Retourkutsche von ihm ist weil er sich auf den Schlips getreten fühlt.

    Der Anruf beim Vermieter war schonmal goldrichtig, wenn er vorbeikommt würde ich auch welche ausquartieren oder aber eben in Urlaubskäfige verbringen und dann deutlich betonen dass dies nur Urlaubstiere sind die nächste Woche wieder abgeholt werden, ne gute Freundin von dir wäre im Krankenhaus und du hättest die Tiere so lange zu dir geholt. Dann musste sie nämlich nicht aus dem Haus schleppen was auch wieder wem auffallen könnte *g*.

    Das mit den Schuhen und dem lauten Fernseher würde ich beim Vermieter auch ansprechen, ebenso dass du freundlich darauf hingewiesen hattest und danach dann die Sache wegen dem Quietschen kam. Biete ihm doch auch an sich beim Nachbarn hinzusetzen und du fütterst dann bei geschlossenem Fenster dann kann er sich selbst ein Bild von machen.
     
  19. #18 Lotta und Emma, 09.04.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Unser Nachbar hat sich mal beschwert, als wir die Kinder zu esuch hatten und mit denen Kniffel gespielt haben. Da war dann das Störende, dass der Würfelbecher Geräusche macht, wenn man ihn auf den Tisch klopft [​IMG]

    Und- mal ganz nebenbei- er regt sich auch permanent auf, wenn wir lachen. Gut, wir lachen viel, aber als Konsequenz hat er uns unser Türschloss mit Sekundenkleber blockiert, sodass wir nicht mehr reinkamen und ein 200€- Schaden entstand. Aber wir konnten ihm nicht nachweisen, dass er es war. Die Rechnung ging an die Hausverwaltung, was immernoch ungeklärt ist. (Aber man MUSS Zugang zur Wohnung haben und dass war kein Schaden, für den wir gerade stehen müssen.)
    Nur so viel zum Thema freundliche Nachbarn... [​IMG]
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 birgit schneider, 09.04.2010
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    Kniffelbecher, die Lärm machen?

    Nee - oder?

    Das ist doch echt schon zu komisch, um sich darüber noch zu ärgern.

    Das tolle an meinem Rentner ist ja zb. auch, das er mit nem Stock die Treppen rauf muß...Gaaaaaaaaaaanz Laaaaaaaangsam versteht sich natürlich.......... da kannst Du auch irre werden "klack" ... "klack"... "klack".............. sich dann aber über den Rollator meines Sohnes beschweren *kopfschüttel*

    Früher sind wir eigentlich echt gut mit ihm ausgekommen.Ich wohn ja schon fast 8 Jahre da.aber so in den letzten Monaten............immer kommt etwas anderes, dann ist es das Farrad von mir, was nicht ordnungsgemäß im Fahrradkeller steht............dann die Reitstiefel, die das Treppenhaus einsauen .............und jetzt eben die Schweinchen......................
     
  22. Fufro

    Fufro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    10
    Gib es zu, du hast Zucht-Kastraten :rofl::rofl:
     
Thema:

Nachbarn beschweren sich übers quitschen :-(

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden