Nach der Blasensteinop

Diskutiere Nach der Blasensteinop im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, Stella wurde am Dienstag ein Erbsengroßer Blasenstein entfernt. Dazu muss ich sagen, dass wir im Vorfeld versucht haben diesen...

  1. #1 benjina, 11.05.2018
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    Hallo zusammen,

    Stella wurde am Dienstag ein Erbsengroßer Blasenstein entfernt.
    Dazu muss ich sagen, dass wir im Vorfeld versucht haben diesen rauszuspülen aber er war einfach zu groß.
    Ich brachte sie dann morgens um 9 Uhr zum Arzt und wartete voller Hoffnung auf den Anruf. Als der aber ausblieb rief ich dann um 16 Uhr an. Tja, was soll ich sagen, sie wird erst um 17 Uhr operiert. Warum bitte sollte ich dann mein Schwein was seit 9 Uhr morgens beim Arzt sitzt, nichts frisst und völlig verängstigt ist so früh hinbringen.....
    Naja, tolle Voraussetzungen für so eine OP.

    Gegen 19 Uhr konnte ich sie dann endlich abholen. Völlig ko natürlich.
    Als wir zuhause ankamen habe ich sie erstmal gepäppelt und dann auf Streu mit Inkontinenzunterlagen darüber gesetzt.
    Die kann man nämlich schön einfach wechseln und ich muss nicht ständig waschen.
    Gepäppelt wird sie seit dem alle 3 Stunden mit ca. 10-13 ml. Ich mische den Brei immer wieder anders zusammen damit sie auch mal einen anderen Geschmack hat. Leider findet sie das ganze garnicht toll.
    Sie wehrt sich richtig und es ist echt schwierig was in sie rein zu bekommen. Zwischendruch mümmelt sie etwas Heu oder Gras aber das war es dann auch schon. Sie bekommt noch Schmerzmittel, dann was für die Verdauung,Baytril und Sab Simplex.

    Heute morgen konnte ich mir das Elend nicht länger angucken und habe sie dann versuchsweise zu ihren Kollegen gesetzt. Da aber das gleiche Trauerspiel. Nur mit dem Kopf in einer Ecke sitzend fand ich sie zwei Stunden später wieder vor. Nichts gefressen und garnicht bewegt.

    Jetzt sitzt sie wieder einzeln und traurig alleine. Habe auch versucht ihr ein Schwein dazu zu setzen allerdings gab das nur rumgezicke. Dann habe ich sie eben gepäppelt und sie hat sich so dermaßen gewehrt das sie sich verschluckt hat und richtig panisch wurde. Ich habe sie dann wieder zurück gesetzt und sie hat sich hingelegt und liegt seit dem auch nur auf einer Stelle. Was kann ich noch tun?
    Das päppeln wird mittlerweile immer mehr zur Qual für uns beide aber alleine will sie einfach nichts fressen.
    Das Schmerzmittel habe ich schon nach Absprache mit dem Arzt erhöht falls sie noch aua haben sollte.
    Aber ich habe das Gefühl das bringt alles garnichts.
    Sie wird jetzt seit Dienstag gepäppelt und ich mache mir große Sorgen um sie.
    Hat jemand ein paar Tipps für mich.
    Ich gebe so langsam auf obwohl ich das garnicht will aber es tut so weh sie so zu sehen.
    Und außerdem habe ich Angst das sie was in die Luftröhre kriegt wenn sie sich weiter so anstellt.

    Bitte dringend um eine Rat !!!!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rosinante, 11.05.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.327
    Zustimmungen:
    2.144
    Etwas wirklich hilfreiches habe ich nun nicht beizutragen. Höchstens ein paar Gedanken.

    Ich würde heute, vor dem Wochenende, nochmal beim TA vorstellig werden, um zu überprüfen, ob irgendwas im Bereich Harnröhre/Blase/OP-Wunde nicht so ist, wie es sein sollte. Wie

    Antibiotikum schlägt manchen Schweinchen sehr auf den Appetit, vielleicht ist das bei Stella der Fall. Wie lange soll das noch gegeben werden?

    Wieviele Schweinchen hast du? Kannst du vielleicht eines der anderen mit ihr zusammensetzen, mit dem sie sich besonders gut versteht? Dann geht es ggf. nicht ganz so wuselig zu wie in der großen Gruppe.

    Hast du versucht, ihr besonders schmackhaftes anzubieten? Frissches Gras, Dill, Fenchelgrün, gut duftende getrocknete Kräuter, grünen Hafer? Lässt sie sich von gar nichts zum Fressen animieren?


    Alles Gute für dein Schweinchen! Ich drücke die Daumen.
     
    benjina gefällt das.
  4. #3 Oktarines Grasland, 11.05.2018
    Oktarines Grasland

    Oktarines Grasland Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.04.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Ich drücke auch die Daumen. Anderes kann ich nicht beitragen :runzl:
     
    benjina gefällt das.
  5. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    240
    Gib vielleicht zusätzlich Fencheltee gg. Austrocknen. Alles, alles Gute!
     
    benjina gefällt das.
  6. #5 benjina, 11.05.2018
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    Hey,
    also ich war heute tatsächlich nochmal mit ihr beim Arzt weil sie sich so komisch auf die Seite gelegt hat. Dort kam dann raus das sie sehr aufgegast ist was ich vorher auch schon ertastet habe. Und irgendwie ist ihr Blinddarm auch aufgegast sonst hätte man wohl ihren Magen entgasen können. Irgendwie sowas hat sie gesagt, ich weiß es leider nicht mehr so genau. Zudem hat sie jetzt noch einen Schatten auf der Lunge...... Aber kein Fieber. Wir haben jetzt das Schmerzmittel gewechselt von Metacam zu Novalgin. Den Brei rühre ich meistens mit Fencheltee an.

    Ich habe sie ja bereits mit jeweils einem Schwein zusammen gesetzt aber das hat ihr dann nur die Leckereien weg gefressen und dann Radau gemacht. Man hat gemerkt das sie dann lieber alleine ist. An Futter habe ich ihr alles wirklich alles angeboten was sie gerne gefressen hat. Sogar die Tomaten habe ich ihr ausgewaschen und geschnitten weil sie das Innere nicht so gerne mag aber selbst das läßt sie links liegen.

    Die Ärztin meinte ich tue schon alles was es gibt für mein Schwein und soll jetzt einfach abwarten und mir dann überlegen wie es weiter gehen soll. Dem Tierarzt der am Wochenende Notdienst hat, hat sie schon Bescheid gesagt falls es noch schlechter wird..... Juhuu

    Ich versuche jetzt einfach weiter positiv zu denken und das irgendwie auf sie zu übertragen. Achja, die Naht sieht wohl top aus und wäre jetzt das kleinere Problem.

    Danke für eure Antworten und fürs Daumen drücken. Ich berichte weiter
     
  7. #6 benjina, 11.05.2018
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    Das Antibiotika soll sie leider noch bis Montag bekommen
     
  8. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    2.524
    Wichtig wäre mir, daß das Schweinchen das Schmerzmittel in ausreichend hoher Dosierung bekommt.
    Ein Schweinchen mit Schmerzen frißt nicht.

    Viel Glück und alles Gute fürs Schweinchen!
     
    benjina, B-Tina :-) und rosinante gefällt das.
  9. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    616
    O je, alles Gute für das Schweinchen.
     
    benjina gefällt das.
  10. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    423
    Ich drücke euch auch die Daumen, haltet durch!! Wenn das AB nicht mehr gegeben werden muss, wird es vermutlich hoffentlich besser mit dem fressen! :daumen:
     
    benjina gefällt das.
  11. #10 Angelika, 11.05.2018
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.778
    Zustimmungen:
    2.134
    Das klingt leider alles nicht gut. Manche Schweinchen geben sich einfach auf, auch wenn eine OP erfolgreich war, und eigentlich alles gelingen müsste. Hier gibt die Tierklinik auf, wenn ein Tier 48 Stunden nicht frisst und den Brei rauslaufen lässt - weil dann wohl keine Aussicht mehr bestünde, die Verdauung in Gang zu bringen, bzw. des Erliegen der Verdauung zu Fehlgärungen führt, die nicht mehr gestoppt werden können.
    Solange das Tier (wenn auch unwillig) den Brei schluckt, müsste die Verdauung auch laufen.
    Setzt das Tier den Urin ab?
    Wenn sie aufgegast ist: Manchmal gehen Darmgase ab, wenn man sich das Tier auf den eigenen Bauch bzw. die Brust legt und dann gleichmäßig sanft von vorne nach hinten entlang der Wirbelsäule streicht (so, wie man es bei kleinen Babys tut). Wenn man das mit der flachen Hand macht, regt das auch den Kreislauf etwas an. Der Erfolg müsste sich in hörbaren Furzen zeigen.
    (Magenaufgasung wäre schlechter, weil dann über eine orale Magensonde entgast wird ... hat hier nicht viel gebracht).

    Ich drücke die Daumen!
     
    benjina, Hexle und B-Tina :-) gefällt das.
  12. #11 benjina, 12.05.2018
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    Danke für eure Antworten und Daumen drücker.

    Stella hat es leider nicht geschafft. Sie ist diese Nacht um 3 Uhr gestorben. Ich bin unendlich traurig weil ich das Gefühl hatte das es Bergauf geht aber das war wohl nicht so .

    Ich habe jetzt in den letzten 9 Monaten 3 meiner Fellkinder verloren und es tut jedesmal so weh. Aber ich bin froh das sie jetzt auf der immergrünen Wiese frei laufen kann und fressen ohne Ende hat
     
    Helga gefällt das.
  13. #12 B-Tina :-), 12.05.2018
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    4.911
    Zustimmungen:
    8.752
    Tut mir sehr leid ...
    gute Reise, tapfere kleine Stella :angel:
    :troest:
     
    benjina gefällt das.
  14. #13 Daisy-Hu, 12.05.2018
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    7.031
    Zustimmungen:
    1.798
    Me Beileid.:troest:

    Ja mein Spunki hat sich damals nach der OP auch gehen lassen. Hat sich damals kein bissien bewegt.
     
    benjina gefällt das.
  15. #14 Oktarines Grasland, 12.05.2018
    Oktarines Grasland

    Oktarines Grasland Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.04.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Oh nein. Mein Beileid.
     
    benjina gefällt das.
  16. #15 rosinante, 12.05.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.327
    Zustimmungen:
    2.144
    Das tut mir sehr leid, benjina!:troest:
     
    benjina gefällt das.
  17. #16 carmen3195, 12.05.2018
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    6.643
    Zustimmungen:
    626
    :heulen: machs gut im RBL kleine stella
     
    benjina gefällt das.
  18. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.784
    Zustimmungen:
    819
    das tut mir so leid
     
    benjina gefällt das.
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    423
    Herzliches Beileid Benjiana!

    Spiel schön auf der Regenbogenwiese, kleine Stella :wusel:
     
    benjina gefällt das.
  21. #19 Esmeralda, 13.05.2018
    Esmeralda

    Esmeralda Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    881
    ach Benjiana, das tut mir sehr leid :troest:

    Latika-Kleinschwein wird ihren Gries auch nicht los.....aber mit 2x täglich Wasser, Rodicare und Allrotin haben wir es ganz gut im Griff

    Ich musste letztes Jahr auch zwei von drei Schweinchen gehen lassen....:heulen: Ich glaub, da kann jeder hier nachfühlen, wie´s Dir grade geht.

    Dicker Drücker für Dich!
     
    benjina gefällt das.
Thema:

Nach der Blasensteinop