Mutter von Vermieterin will unseren Kater erschlagen

Diskutiere Mutter von Vermieterin will unseren Kater erschlagen im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo ihr, wir haben drei Wohnungskatzen. Puma ist jetzt zwei Jahre alt und kastriert. Dadurch das er Sohn einer Streunerkatze ist ist sein...

  1. #1 MopsisMum, 07.07.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.07.2007
    MopsisMum

    MopsisMum Guest

    Hallo ihr,

    wir haben drei Wohnungskatzen. Puma ist jetzt zwei Jahre alt und kastriert. Dadurch das er Sohn einer Streunerkatze ist ist sein Drang nach draussen unheimlich gross.
    Nun kommt es vor das er uns ab und zu mal entwischt (so alle zwei Monate einmal ungefähr).
    Gestern ist er uns wieder abgehauen. Das Badezimmerfenster war offen und Männe hat nicht dran gedacht das unsere Vermieterin Holz bekommen hat und das genau unter unserem Badezimmerfenster gestapelt ist. Die Tür zum Bad war zwar zu, aber wir hatten gestern Kindergeburtstag und eins der Kinder war wohl mal oben anstatt unten auf dem Klo und so konnte Puma abhauen.
    Nun gut, was solls. Ich hatte gestern Abend noch nach ihm gepfiffen aber er hat sich nicht blicken lassen. Somit sind wir ins Bett.

    Jetzt hat gerade die Mutter von unserer Vermieterin Sturm geklingelt mit Puma im Gepäck. Sie hat gemeint wenn er uns nochmal erwischt dann erschlägt sie ihn. Dann hat sie noch irgendwas von die ganze Nacht Geschrei und Hühnern gefasselt und nochmals betont das wenn sie ihn nochmal draussen sieht sie ihm den Schädel einschlägt.
    Wenn sie nicht noch ne Bäuerin vom alten Schlag wäre und wenn sie meinem Sohn nicht schon mal auf den Hintern gehauen hätte nur weil er in ihren Augen ihr nicht schnell genug aus den Füssen gegangen ist, dann würde ich diese Drohung nicht so ernst nehmen - aber bei ihr bin ich mir sicher das sie es machen würde.

    Was sollen wir denn jetzt tun. Mein Mann meint das sie das nicht machen darf und selbst wenn Puma bei den Hühnern drin gewesen wäre, wäre es ihr verschulden weil sie das Gehege so absperren muss das keine Katze rein kommt - sonst könnte ja auch jede x-beliebige Nachbarskatze mal wildern gehen.
    Tja aber was sie machen darf und was nicht wird diese Frau ganz gewiss nicht jucken - hat sie schliesslich auch nicht gestört das sie nicht Hand an meinen Sohn zu legen hat. Ich könnte mir echt in den Hintern beissen das ich sie damals nicht angezeigt habe!

    Verhindern das Puma nie mehr abhaut können wir nicht, dafür ist dieser Kater einfach zu schnell und irgendwann ist er einfach an einem Punkt wo sein Freiheitsdrang so gross ist das wir schon mehrmals wirklich über ihn drüber gefallen sind weil er unbedingt zwischen unseren Füssen durchhuschen wollte und ab und zu schafft er es auch. Er ist auch schon mal ausm Speicherfenster gesprungen - also wenn der Drang mal wieder sooooo gross ist kann man ihn wirklich kaum daran hindern. Wir wohnen jetzt hier seit über einem Jahr und er ist vielleicht fünf oder sechsmal abgehauen - das ist in meinen Augen nicht viel und kein Grund so einen Aufstand zu machen.

    Leider kann man weder mit der Mutter unserer Vermieterin reden noch mit unserer Vermieterin selber. Wir haben eh ein schon sehr angespanntes Verhältnis (allerdings weil ich in den Augen unserer Vermieterin nicht oft genug Fenster putze - in ihren Augen sollte ich das nämlich alle zwei Wochen machen!!!!).
    Falls jetzt einer kommt wir sollen doch umziehen, daran haben wir auch schon gedacht. Aber erstmal müsste man ein Haus finden was gross genug ist und dann auch noch bezahlbar was hier alles andere als einfach ist. Ausserdem hat Jonathan (unser Ältester) gerade einen Platz in einer Vorbereitenden Schule bekommen. Wenn wir jetzt umziehen verliert er den Anspruch auf den Platz (selbst wenn wir 4km weiter in den nächsten Ort ziehen würden wäre der Platz weg, wir haben uns da schon erkundigt) und das können wir einfach nicht machen - wir sind so froh das er den Platz bekommen hat und er braucht ihn auch um nächstes Jahr in die Regelschule gehen zu können (bei unserem Sohn besteht Verdacht auf ADS und er wurde dieses Jahr zurück gestuft weil er in seiner momentanen Ausgangssituation keine Chance hätte die erste Klasse zu schaffen).

    Mensch Leute, wie können Menschen nur so verbohrt und engstirnig und intolerant sein? Wir haben immer mit offenen Karten gespielt gehabt und sie waren am Anfang scheiss freundlich und alles war kein Problem und jetzt kommt jeden Monat irgendwas anderes wo ihnen nicht passt usw.
    Wir bezahlen pünktlich unsere Miete und sie haben die drei Katzen erlaubt - da können sie jetzt doch nicht hingehen und eine davon einfach erschlagen nur weil sie ab und zu mal abhaut.

    Ach ja, sie haben selber eine Kätzin und füttern noch nen Streuner durch der im Prinzip hier auf dem Hof lebt. Das Puma und die zwei sich dann mal in der Wolle haben ist doch ganz normal - allerdings haben die sich auch mal mit ner anderen Katze in der Wolle die hier ab und zu rum läuft. Also was soll dieser Aufstand?
    Es ist ja nicht so das er täglich oder wöchentlich abhaut. Alle paar Monate mal für einen Tag oder ne Nacht wird ja wohl zu verkraften sein. Und wenn die blöden Hühner nicht genug gesichert sind dann ist das doch nicht unser Problem oder?
    Kann eine Katze überhaupt ein Huhn reissen? Puma ist für nen Kater richtig klein, ich kann mir nicht vorstellen das der gegen ein Huhn ne Chance hätte.

    Was sollen wir denn jetzt machen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanja1974, 07.07.2007
    Tanja1974

    Tanja1974 Guest

    Hallo,
    ich habe selber Katzen, die sogar regelmäßig raus gehen..... Ich kann also deine Sorge verstehen.
    Ich würde ihr unmißverständlich klar machen, das du sofort zur Polizei gehst, sollte der Kater mal nicht heile nach Hause kommen.
    Sie darf sowas nicht !! Ich denke die drohung sollte ihr schonmal zeigen, das es dir Ernst ist, ansonsten kannst du da nicht wirklich viel tun.

    Allein für die Tatsache, das sie als Fremde wagt deinen Sohn zu schlagen, hätte ich sie bereits angezeigt .....Sorry, aber ich schlage meine Kinder nicht, da haben das Andere schon gar nicht zu tun !!
     
  4. #3 kderbort, 07.07.2007
    kderbort

    kderbort Guest

    ich glaub ja nicht, dass sie deinen Kater erschlagen wird. Wenn die noch andere Katzen füttern, dann zeugt das doch von Tierliebe. Ich denke eher sie war etwas erhitzt weil sie euren Kater zu euch bringen musste und wollte dies mit den Worten sie erschlägt ihn ausdrücken. Wenn Sie dies nochmal äussert würde ich vielleicht auch zurückpfeffern, dass Du sie dann anzeigst.
    Wahrscheinlicher ist aber dass euer Verhältnis was du als sehr angespannt beschreibst dazu führt, dass sie in ihren Äusserungen übertreibt und dir nur verdeutlichen will, dass du drauf zu achten hast, dass Puma drinnen bleibt.
     
  5. #4 MopsisMum, 07.07.2007
    MopsisMum

    MopsisMum Guest

    Ich bin mir zu 100% sicher das sie ihn erschlagen würde.
    In dem Haus wohnt die Mutter unserer Vermietern, unsere Vermieterin selber und ihre Schwester im Rollstuhl.
    Die Schwester ist die Tierliebe in dem Haus. Die Mutter selber hat gesagt das sie eigentlich keine Katze hätten wenn ihre Tochter nicht unbedingt eine hätte haben wollen und das die Katze auch immer nur bei ihr auf den Schoss geht.
    Unsere Vermieterin selber sagt auch das sie keine Tiere um sich haben braucht aber wenns nach ihrer Schwester gehen würde hätten sie nen ganzen Zoo.

    Die Mutter hat mir schon selber erzählt das sie früher viele Katzen erschlagen haben und das wenn die Tiere was haben sie zwar zum TA gehen aber wenn die Behandlung mehr als 20 Euro kostet dann wird das Tier erschlagen.

    Das sind keine leeren Drohungen. Klar war sie motzig, aber das ist sie auch so immer. Die ist, genauso wie unsere Vermieterin, einfach total verbittert. Was wahrscheinlich auch der Grund ist warum sie anderen versuchen das Leben schwer zu machen. Die ticken einfach nicht ganz sauber wenn ich das mal so sagen darf.

    Wir müssen einen Weg finden wie wir Puma drin behalten, mir fällt nur keiner ein. Netze oder so kann ich nicht an die Fenster machen, wir dürfen ja nicht mal Fliegengitter hinkleben weils nicht schön aussieht.

    Falls also jemand nen Tip hat wie ich meinen Kater im Haus behalten kann immer her damit.
    Wie gesagt reden kann man mit denen nicht. Die Leben irgendwie in ihrer eigenen Welt und haben auch Stress mit den Nachbarn auf der anderen Straßenseite (die ich persönlich als sehr nett empfinde, unsere Kinder fahren im selben Bus). Unsere Vermieterin hat schon selber gesagt das sie Leute aus dem Dorf nicht mag und nur was mit Leuten von Ausserhalb macht weil sie die hier nicht leiden kann und die sie nicht mögen. Naja, ich weiss auch warum, ich bin nicht die einzige die meint das die nen kleinen Schuss weg haben. Leider müssen wir es aber noch ein Jahr hier aushalten (und wenn wir nichts finden auch noch länger *seufz*).

    Wenn Puma abhaut und würde von nem Auto überfahren wäre das schon schlimm genug, aber das ich jetzt Angst haben muss das er mit der Schaufel erschlagen wird das geht einfach zu weit.
    Ebenfalls drohen, also mit Anzeige, hilft bei der Frau im übrigen auch nix, die lacht da nur drüber. Es ist schwer mit jemandem ein Gespräch zu führen der einen sowieso nicht ernst nimmt und absolut uneinsichtig ist.
     
  6. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    wäre es nicht vielleicht besser ihn abzugeben, wo er täglich Freigang haben kann? Scheinbar leidet er ja schon sehr darunter, dass er nicht rauskann, sonst würde er nicht versuchen nach draußen abzuhauen. Manche Katzen sind einfach nicht für die reine Wohnungshaltung geeignet (und da er der Sohn einer Streunerin ist, kennt er das Draußensein ja vermutlich sehr gut), da sollte man auch schon dann das beste fürs Tier wählen und ihr habt nun ja auch ständig die Sorge, dass wenn er mal wieder entwischt, die Mutter ihn erwischt...
     
  7. #6 Romina1984, 07.07.2007
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo Silke,

    ich hätte schon eine Anzeige gemacht, wo sie deinen Sohn geschlagen hat. Darf ich fragen wie lange das her ist ? Ich würde sie im nach hinein noch anzeigen und ihr ganz klar sagen, dass sie ebenfalls angezeigt wird, wenn sie eurem Kater nur ein Häarchen krümmt.

    Ich kann das echt nicht fassen, wie kann sich diese "Dame" herausnehmen deinen Sohn zu schlagen, mein Mann wäre da nicht mehr zu halten gewesen und hätte sie über den Hof gejagt. Wie kann man nur ein Kind schlagen ? Dafür hab ich kein Verständnis.

    Kannst du keine Gitter vor die Fenster machen ? Fliegengitter oder Katzengitter ? Oder was ist, wenn ihr mit ihm an einem Geschirr spazieren geht ? Aber das reicht ihm wohl nicht, oder ?

    Alles Liebe und drück deinen Sohn mal unbekannter weise von mir.
    Romina
     
  8. #7 jackylyn, 07.07.2007
    jackylyn

    jackylyn Guest

    hallo, mach sofort eine Anzeige!
    1. wegen sohn
    2. wegen der Katze.
     
  9. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    könntet ihr etwas stabilere Mückennetze vor die Fenster packen und so?
    KLee
     
  10. #9 MopsisMum, 07.07.2007
    MopsisMum

    MopsisMum Guest

    Das sie meinen Sohn nen Klapps auf den Hintern gegeben hat ist schon ungefähr ein halbes Jahr her. Mein Sohnemann hat es mittlerweile auch schon vergessen, aber ich eben nicht.
    Ich war in der Situation auch nicht drauf gefasst so das ich ehrlich gesagt nicht wusste was ich machen soll ausser mich gleich um meinen Sohn zu kümmern der genauso perplex war wie ich. Es war nicht feste und wie gesagt auf den Hintern, aber trotzdem war es eindeutig zuviel des Guten.
    Seitdem dürfen meine Kids auch nicht mehr draussen spielen weil ich eben nicht will das sie nochmal ne Gelegenheit bekommt.
    Da wir ja erst neun Monate vorher eingezogen waren wollte mein Männe nicht das wir da gross nen Aufstand drum machen weils bei ihr sowieso nix bringen würde. Auch wenn wir mit unserer Vermieterin selber reden würden wären da nur taube Ohren. Unsere Vermieterin hat von ihren Eltern als Kind sehr oft eine drauf bekommen und vertritt die Ansicht das es ihr nicht geschadet hat und auch anderen Kindern nicht schaden würde. Von daher brauch ich weder mit der Mutter noch mit der Vermieterin darüber reden und eine Anzeige hätte ausser Ärger wohl nichts gebracht denn eine Strafe hätte sie in dem Alter wohl kaum bekommen - schon gar nicht weil sie ja ihre im Rollstuhl sitzende Tochter pflegen muss.

    Ach das ist alles ne total verzwickte Situation. Katzennetz oder sowas geht nicht, weil das sieht ja nicht schön aus. Unsere Vermieterin bekommt schon die Krise wenn mal wieder ein Spinnenweb an unserem Balkon hängt (was eigentlich täglich ist denn wir wohnen mitten auf dem Land und wenn man das Netz weg macht inklusive Spinne hat man am nächsten Tag trotzdem wieder eins da).

    Wir werden nächstes Jahr umziehen, das ist sicher, aber bis dahin müssen wir uns überlegen was wir mit Puma machen denn ich möchte auf keinen Fall das er erschlagen wird.
     
  11. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    könntet ihr nicth ne Vereinbarung treffen. So in etwa: entweder häßliche Katzennetze oder sie tut dem Tier nix. Ihr versucht ja schon selber, dass die Katze nicht entwischt, nur kann es halt mal vorkommen. So vllt.?
    Klee
     
  12. #11 Kerstin:), 07.07.2007
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Hat einer von euch Heuschnupfen? Dann macht Pollenschutzgitter vor die Fenster, die darf sie euch dann nämlich nciht verbieten. Und ansonsten müßt ihr konsequent darauf achten, daß Türen und/Fenster immer geschlossen sind, damit er nciht wie zuletzt über das Badezimmerfenster davonschleicht.
     
  13. #12 Manu-Maus, 07.07.2007
    Manu-Maus

    Manu-Maus Guest

    Also ich würde den Kater für die Zeit bis ihr umgezogen seid in eine Art Pflegestelle geben.
    Eine andere Möglichkeit wirds wohl nicht geben, wenn du noch nichtmal Netze an die Fenster machen darfst (gibts ja in schwarz und weiß, darfst du beide Arten nicht?) Ich würde ohnehin mal im Internet nach Mieter-Rechten suchen - oder anders, steht denn im Mietvertrag drin, dass ihr keine Netze anbringen dürft?
    Es gibt noch Gitter für gekippte Fenster, die werden innen angebracht - die sollte deine Vermieterin ja nicht sehen können, oder geht sie ein und aus bei euch?
    Dann könntest du ihn auch noch erziehen, von den Fenstern weg zu bleiben. Hol dir ne Blumenspritze und jedesmal, wenn er in Richtung Fenster geht, spritzt du ihn an. Tut nicht weh, aber bringt ihm bei das Fenster zu meiden. Muss halt oft durchgeführt werden und es gibt auch manche Tiere, die es selbst dadurch nicht lernen.
    Ist Puma denn ein Einzelkater? Dann solltet ihr ihm vielleicht auch einen gleichaltrigen Spielgefährten dazuholen. Oder bastelt ihm Beschäftigungen.
     
  14. #13 CurlySam, 07.07.2007
    CurlySam

    CurlySam Guest

    Hey, also ich hab hier auch meine Fliegengitter innen am fensterrahmen angebracht und die sieht man von außen wirklich nicht. Würde da auch gar nichts sagen sondern einfach hinmachen... Wahrscheinlich merkt sie das gar nicht. Und ich würde auch mal schauen, ob man das überhaupt verbieten darf/kann.
     
  15. Rainer

    Rainer Guest

    Ich würd einfach ein Netz an Fenster amchen, denn du wohnst ja in dieser wohnung und sie kann es nicht verbieten
     
  16. #15 RMZ_vom_Leimbach, 07.07.2007
    RMZ_vom_Leimbach

    RMZ_vom_Leimbach Guest

    Habt ihr alle mal überlegt, das diese "Netze" mit einer "Katzentatze" sehr schnell durch sind !?

    Bei uns kamen in der letzten Zeit 5 Kunden, die nachdem sie Netze gekauft hatten, sie wieder zurück bringen wollten, weil ihre "Katze" sie durch bekam...

    Denke diese Netze bringen nicht viel!
     
  17. Rainer

    Rainer Guest

    Ja aber es gibt ja auch diese Gitter für die fenster für katzen und sowas darf vermier nicht verbieten
     
  18. #17 MopsisMum, 07.07.2007
    MopsisMum

    MopsisMum Guest

    Also Fliegengitter dürfen wir nicht. Steht zwar nicht im Mietvertrag aber hat sie halt mündlich gesagt. Sie ist ja so bescheuert und putzt unsere Fensterbänke alle paar Tage weil ich es eben nicht mache (und selbst wenn ich mir denke ok. morgen machst du es mal dann seh ich sie garantiert Abends um unser Haus wandern und sie wischt wieder unsere Fensterbänke).
    Sie sieht ja auch jedes Spinnennetz und regt sich drüber auf das ich das nicht sofort weg mache (in meinen Augen nämlich reine Zeitverschwendung weil am nächsten Tag sowieso ein neues dahängt und ich auch noch anderes zu tun habe als den ganzen Tag über meine Fenster zu wischen).

    Jedenfalls hat die gute Frau nen leichten Schuss. Bei denen ist alles nicht mehr klinisch rein sondern klinisch tot - da hat keine Bakterie die Chance länger als 10 Sekunden zu überleben weil dann gleich der Putzlappen kommt. Die Mutter macht wirklich den ganzen Tag nichts anderes als putzen, putzen, putzen. Und die Leute wo helfen kommen wegen der Tochter im Rollstuhl sieht man auch ständig putzen - dabei ist noch gar nichts dreckig!!!
    Unsere Vermieterin ist genauso penibel und wenn sie Abends von der Arbeit kommt putzt sie oft noch bis um 22 Uhr ums Haus rum und macht Spinnenweben weg oder kehrt die eh saubere Einfahrt oder so.
    Der Rasen wird auch nie höher als 2 cm, der wird hier wöchentlich gemäht.
    Die können nicht anders und die würden auf jeden Fall sehen das wir Fliegengitter dran haben, mal abgesehen davon das die halt bei ner Katze überhaupt nichts helfen.
    Naja und wenn Fliegengitter nicht erlaubt sind könnt ihr euch ja ausrechnen das Katzennetze erst recht nicht erlaubt werden.

    Es ist einfach zum verrückt werden. Wie gesagt mit denen reden kann man auch nicht wirklich. Für Kompromisse sind die absolut nicht offen. Entweder man macht was sie wollen oder sie machen Ärger - irgendwas dazwischen gibt es nicht.

    Wie würde das in ner Pflegestelle laufen? Also gibt es ne Möglichkeit ihn bis zum Umzug, also für ungefähr ein Jahr, irgendwo anders unterzubringen und dann darf ich ihn wieder haben?
    Wir haben schon überlegt ob wir die Leute fragen sollen von denen wir Puma haben, aber ich befürchte die können ihn auch nicht nehmen weil sie auch schon drei Katzen haben und zwei davon mit nem Neuen sicher nicht einverstanden wären. Vor allem Teddy ist ja schon 18 Jahre alt, ich denke da wäre eine Vergesellschaftung recht schwierig.

    Ach mensch, ich häng so an dem Minikater. Der ist so ein Süsser!!!
    Wenn er sich hinlegt und man sagt zu ihm das er total süss aussieht dann zwinkert er einem zu und legt sich noch niedlicher hin und guckt einen dann nochmal ganz niedlich an so nach dem Motto "guck mal ich kann noch viel süsser aussehen". Ausserdem apportiert er sein Spielzeug und er läuft total viel auf den Zehenspitzen, ach, er ist einfach voll schnuffig.
    Und bei seinen Kuschelanfällen schmust er einen richtig nieder.
    Ich will den kleinen Kerl nicht hergeben, aber momentan sehe ich irgendwie auch keine andere Lösung für ihn.


    Vielleicht hat ja noch jemand nen Tip was man ausprobieren könnte.
     
  19. #18 Manu-Maus, 07.07.2007
    Manu-Maus

    Manu-Maus Guest

    Du, wenn du magst, dann kopier ich mal deinen ersten Beitrag in ein Katzenforum, und frag mal für dich um Rat, was hältst du davon !?

    Grußi
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rainer

    Rainer Guest

    Hi,
    ich würde mal zum Mieterschutzbund gehen und mal mit denen reden, denn mir ist es nicht bekannt das man fliegengitter verbieten kann. Und es ist ja nicht normal das die eure sachen sauber macht, geht doxch einfach zum mieterschutzbund....
     
  22. #20 Fellnäschen, 07.07.2007
    Fellnäschen

    Fellnäschen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    46
    hey, silke, gib den kleinen stinker ja nicht her...nicht wegen so einer alten bissgurke....pass einfach gaaaaaaaaaaaanz fest auf, dass er nicht mehr rauskommt und lass sie wissen, dass du gute kontakte zu ein paar ganz fiesen leuten hast, die was dagegen haben, wenn man katzen erschlägt........ :top:
     
Thema:

Mutter von Vermieterin will unseren Kater erschlagen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden