muss man beim Verfüttern von Girsch vorsichtig sein? Blasenschweinchen?

Diskutiere muss man beim Verfüttern von Girsch vorsichtig sein? Blasenschweinchen? im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, eine Freundin von mir meinte gestern man muss mit dem Verfüttern von Girsch vorsichtig sein wegen Calzium und Caluim. Ich...

Schlagworte:
  1. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    Hallo ihr Lieben,

    eine Freundin von mir meinte gestern man muss mit dem Verfüttern von Girsch vorsichtig sein wegen Calzium und Caluim. Ich habe so im Internet nun nichts gefunden und auch DeBrain sagt dazu so nichts.

    Der Calziumgehalt liegt bei 230 mg pro 100g sagt DeBrain. Aber heißt das nun, dass man es lieber nicht so oft füttern sollte wegen der Gefahr auf Blasensteine? Dürfen es Schweinchen die schon Blasenprobleme haben überhaupt?

    Wir sind da gestern nicht weitergekommen. Deswegen schmeiße ich die Fragen mal in den Raum. Was meint ihr dazu?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hoppla, 04.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2013
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Was Blasenschweinchen fressen sollen und dürfen - da scheiden sich die Geister...
    Die einen meiden alles, wo nur Calzium drauf steht, andere sehen das moderater...

    Ich seh es so: Wenn in einer Portion Mischwiese Giersch enthalten ist, ist das kein Problem.
    Immerhin ist auch viel Wasser enthalten.
    Fressen Schweinchen weniger FriFu und mehr Heu, nehmen sie viel mehr Calzium auf, aber weniger Wasser zum Blase spülen.

    Überwiegend Giersch ( oder andere Kräuter) würde ich nicht füttern. Frisst hier aber auch kein Schwein, wird dann übrig gelassen.
    Hier gibts Gras mit Beilage. ;)
    Wobei ich bei Griesschweinchen im fortschreitendem Sommer auch Gurke und Co. zufüttern muss, weil da der Flüssigkeitsanteil nicht mehr ausreicht, wenn es zu trocken ist.
    Da muss man sich in diesem Jahr aber keine Gedanken machen.... :rolleyes:

    Eigentlich wissen sie schon, was gut für sie ist, sofern sie die Möglichkeit haben zu selektieren.
    Je einseitiger man füttert, desto mehr muss der Mensch entscheiden, was als Futter im Bauch landet.
     
  4. #3 suntrek, 04.06.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.06.2013
    suntrek

    suntrek Guest

    Ich bin auch der Meinung mann kan auch beim Blasenschweinchen ruhig Giersch geben ebend wegen der ca.80% enthaltenem Wasser. Das spült ja gleich mit durch. Dazu kann man auch noch harntreibende Kräuter evt. geben wie Brenessel oder bissl ***editiert***.
    Ich selber gebe Giersch, Wilde Möhre und co trotz des höhreren Kalziumgehaltes als täglich fressbar an wegen dem Wassergehalt. Nur getrocknet verzeichte ich persönlich zum Großteil auf kalziumreiche Pflanzen wie luzerne.
    Meerschweinchen sind soweiso eher die Grasfresse ist meine Erfahrung daher besteht der Großteil ja aus Gras und nur zu einem geringen Teil aus anderen Wildpflanze.
     
  5. #4 alufolie, 04.06.2013
    alufolie

    alufolie Guest

    Die Wassermenge in Giersch muss riesig sein, denn läßt man es trocknen bleibt kaum was von der Pflanze übrig.
     
  6. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    hier gibt es immer mal, auch in großen Mengen, Girsch zum Frischfutter. Meine bekommen das ganz Jahr über alles mögliche an Frischfutter.

    Ich selbst hab durch viel Grisch auch noch nicht feststellen können, dass dadurch vermehr Blasenprobleme auftauchen.

    Wenn es ihnen zu viel ist lassen sie es liegen und fressen erst am nächsten Tag.

    Also ist es eigentlich potenziell eher ein gesundes Zeug. Meine nehmen es gerne und es enthält ja auch viel Vit. C. Deswegen war ich gestern verwundert das meine Freundin schrieb "Sei damit vorsichtig".
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Wenn sie "gezwungen" sind übriggebliebene Rest zu fressen, dann würde ich mit Giersch vorsichtig sein.
    Wie schon geschrieben - hat Schwein nicht Möglichkeit zu selektieren, dann muss Mensch das tun.
    ....und ein Blasenschwein was Gierschreste mangels anderer Möglichkeiten z.B. frisches Gras fressen muss, wird sicher nicht gesünder.

    Reste gehören für mich entsorgt. Die Schweine werden schon einen Grund haben, warum sie es nicht fressen. Zudem wirds nur dreckig und unansehlich...
     
  9. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    die können selektieren, die bekommen ja nicht gut Girsch.

    Abends gibt es immer alles bunt gemischt an Gemüse, ein bisschen Obst, zum Teil Gras und Girsch. Tagsüber sind die im Garten und grasen was das Zeug hält.

    Morgens gibt es immer Möhren.

    Fressen müssen sie es nicht wenn sie nicht wollen
     
Thema:

muss man beim Verfüttern von Girsch vorsichtig sein? Blasenschweinchen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden