Muss mal mein Leid klagen - unsere Schweine wurden gestern gequält

Diskutiere Muss mal mein Leid klagen - unsere Schweine wurden gestern gequält im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen, ich bin stinkesauer und extrem wütend. Wir bauen gerade unsere Wohnung um. Damit unsere Schweine dennoch viel Platz zum rumrennen...

  1. #1 Sandra75, 19.01.2003
    Sandra75

    Sandra75 Guest

    Hallo zusammen,
    ich bin stinkesauer und extrem wütend. Wir bauen gerade unsere Wohnung um. Damit unsere Schweine dennoch viel Platz zum rumrennen haben, hat mein Mann ein provisorisches Bodengehege gebaut. Das steht nun seit Wochen in dem Zimmer unserer Tochter (4). sie hat alle Freude an den Meeries und sitzt stundenlang davor und beobachtet die vier Racker beim rumrennen. Sie füttert sie sogar und hilft beim Saubermachen mit. Da wir ihr erklärt haben, dass Meeries nicht gern gestreichelt werden, würde sie nie auf den Gedanken kommen, die Kleinen rauszunehmen.
    Nun zum eigentlichen Problem: Gestern hatte meine Tochter Geburtstag. Vormittags haben wir einige Kindergartenkinder eingeladen und haben in weiser Voraussicht ein Zimmer zum Feiern gewählt, dass ganz weit weg von den Schweinen war und allen Kindern gesagt, dass das Zimmer unserer Tochter Tabu ist. Soweit so gut. die Kleinen hielten sich daran. Am Nachmittag kam dann die Verwandtschaft. Unter anderem die Schwester meines Mannes und deren neuer Freund und dessen Kinder (11, 9, 7). Wir erlaubten Ihnen in dem Zimmer unserer tochter zu spielen. Erklärten Ihnen, dass sie leise sein sollen - wegen der Schweine und dass man den Schweinen nur zuschauen darf, also nicht rausnehmen. Nach einiger Zeit begab ich mich dann ins Kinderzimmer und was mußte ich sehen? Das ganze Zimmer voller Streu. Alle Kinder hattne Streu an den Füßen... Sie waren also im Käfig. Nicht auszudenken, was da alles hätte passieren können. unser Neuzugang in einer Futterbüchse. Die anderen Schweine im Bett.... Ich habe gedacht- mich trifft der Schlag. wie kann denn so etwas sein?
    Ich hab immer gedacht, dass man in diesem alter schon etwas Verstand hat. Ich habe mit 12 Jahren immerhin schon gebabysittet. Und diese Kinder schaffen es noch nicht einmal ein paar Schweine in Ruhe zu lassen. Die Meeries sind natürlich völlig verstört. Meine Tochter auch. Die hat sich wahrscheinlich nicht getraut etwas dagegen zu sagen. Und das höchste war dann, dass sie am Ende der Feier wieder in dem Zimmer saßen und wieder das kleine Schweinchen am Wickel hatten. Während ich mich ums Abräumen des Tisches und um die anderen Gäste gekümmert habe, sind sie einfach wieder hoch. Das ist doch unglaublich, oder?
    Nun weiß ich erstens nicht so genau was mit den Schweinen ist, so wie die die schweine gequätscht haben... Sie sind völlig verstört und kommen nicht mehr aus dem Haus. allerdings fressen sie, dass ist ja ein gutes Zeichen. Heute habe ich festgestellt, dass sie zudem noch sämtliche Neonsterne, die meine Tochter zum Geburtstag bekommen hat in das Gehege geworfen haben. Ich bin also auf Knieen durchs Gehege und hab die wieder herausholen müssen. Ob alle weg sind weiß ich nicht, aber die sollten die Schweine ja wohl auch nicht fressen, so muss ich die Einstreu noch wechseln.

    ALSO EIN GUTER RAT: Niemals Kinder allein mit Meeries lassen und seien sie noch so groß. Es ist unglaublich....

    Das ist nun doch etwas lang geworden, aber ihr habt bestimmt verständnis, dass ich fix und fertig bin und mir natürlich Vorwürfe mache...

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alyson

    Alyson Guest

    du arme

    Hi!
    Du und die schweine tut mir echt leid. Ich hoffe das die schweine bald wieder die alten sind.
    Gruss Aly
     
  4. Foxy

    Foxy Guest

    Hallo!

    An dem Sprichwort "Kinder sind grausam" ist leider wirklich oft was dran... :runzl:
     
  5. Lucy

    Lucy Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    4.162
    Zustimmungen:
    1.837
    Hallo Sandra,

    das muss ja wirklich ein schreckliches Erlebnis für die Tiere gewesen sein. Ich denke, dass liegt an der Erziehung der Eltern, wie die Kinder allgemein mit Tieren umgehen, schließlich hat es deine Tochter ja auch verstanden, wie sie die Schweine behandeln soll. Ich bekomme hier oft Besuch von meinem Onkel mit dessen kleinen Kindern, 5 und 6 Jahre alt. Wenn sie da sind, lasse ich den Stall nicht außer Augen, aber sie bekommen auch immer von ihrem Vater gesagt, nicht in den Stall zu gehen. Dennoch schließt meine Mutter zur Vorsicht immer den Stall in der Zeit wo ich nicht da bin ab, auch wenn es blöd klingt, aber wenn ich nicht da bin, sehe ich es nicht ein, dort kleine Kinder hereinzulassen, da ich aus Erfahrung weiß, wie sie mit ihnen umgehen. Die Nachbarskinder kommen auch ab und zu, zu ihnen habe ich mehr Vertrauen, da sie auch mit Tieren aufgewachsen sind und wissen, dass Tiere kein Spielzeug sind.
     
  6. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo

    Ich bin ja auch erst 13, aber es ist wirklich hart so etwas zu hören. Wenn die Nachabrn besuch haben, mit kleinen Kindern, dann sitz ich fast den ganzen Tag bei den Schweinchen, denn im Sommer sind sie ja draussen und dann gehen die Kinder und füttern sie mit Gras. Das wär ja noch ok, aber wir haben ja auch Blumen, Hahnenfuss usw im Garten. Ich machs einfach so, dass ich ihnen genügend zu futtern gebe, damit sie gar nichts mehr von den kleinen Kindern nehmen, aber sie sind so neugiereig und "futtergeil", dass es wirklich schwer ist. Ich sag denen dann schon, was sie geben dürfen und was nicht, aber ich weiss ja nicht, was sie davon einhalten und was nicht.
    Das ist ein übles Kapitel, aber also mit 11 Jahren sollte man schon so gescheit sein und darauf hören, was Leute mit Meeri erfahrung sagen!!
     
  7. #6 KultMaren, 19.01.2003
    KultMaren

    KultMaren WaldStern

    Dabei seit:
    07.02.2002
    Beiträge:
    2.462
    Zustimmungen:
    3.775
    hallo,

    das hört sich wirklich schlimm an :-(
    denke auch, dass es mit an der erziehung der eltern liegt.
    unsere kleine nachbarin (ich glaub fast 6 jahre alt) guckt, wenn sie hier ist, auch immer schweinchen. aber sie ist total lieb zu denen und fragt immer ganz vorsichtig und würde denen nie weh tun. dazu hat sie auch viel zu viel respekt vor den tieren denke ich. aber auch sie ist mit tieren (hühner, kaninchen, pferden, hunden) aufgewachsen.
    ich selbst habe mein erstes schwein mit fast 11 bekommen und wäre nie auf die idee gekommen, das schwein in irgendeiner weise zu quälen oder damit zu spielen.

    liebe grüße

    maren
     
  8. Lucie

    Lucie Guest

    Hallo,

    ich kann Deine Sorgen, Wut und Ängste gut nachvollziehen...

    Wir hatten heute Geburtstagsfeier von unsere 12 jährigen Tochter. Und ich erwarte in diesem Alter RÜCKSICHTNAHME und VERSTÄNDNIS für die Belange der Tiere...

    Es sah dann so aus, dass ich pausenlos ins Mädchenzimmer hetzte und den Mädchen pausenlos erklären musste: Finger aus den Käfigen, nicht füttern, nicht streicheln (da sie sich grade mal an UNS gewöhnen...), nicht so laut kreischen, rumspringen etc.

    Der HUnd wurde bedrängt, sogar in seiner Hundeecke und ich musste wieder dauernd eingreifen!
    Hunde, die schlafen, in Ruhe lassen, nicht an den Ohren ziehen, nicht ständig begrabbeln, wenn Hund signalisiert: Ich will RUHE...
    Da es ein Schäferhund ist, muss ich da besonders aufpassen, sonst heißt es wieder: Hund kneift Kind!
    Zum Glück hat er Kindern eine sehr hohe Reizschwelle gegenüber, meine war schon völlig aufgebraucht...

    An die Frettchen kamen sie nicht ran, hab das Zimmer kurzerhand verschlossen.

    Die Katzen in ihr Katzenzimmer in der Scheune eingesperrt, da es halbwilde Findlinge sind und ich mir nicht die Arbeit eines ganzen Jahres zerstören lasse.
    (Ihr Vertrauen zu gewinnen)

    Ich hatte noch nie einen so scheußlichen Geburtstag!
    Zum Glück sind wir dann zum Kegeln gefahren.

    WAs ist bloß mit diesen Kindern los???

    Als meine kleine 7 jährige Geburtstag hatte, war das nicht so. Alle kleinen waren sehr lieb mt den Tieren und hatten Gefühl und Verständnis für ihre Bedürfnisse.

    Das hatte ich bei den 12 jährigen eigentlich noch mehr erwartet!

    Puh, ich bin erstmal froh, das der Geburtstag ohne große Vorkommnisse vorüber gegangen ist.

    Komisch, so habe ich das noch nie erlebt.

    Viele Grüße,
    Lucie (total "erledigt"...)
     
  9. Lindi

    Lindi Guest

    @n lucie
    Schade, wenn ein Geburtstag so verlaufen muss. :runzl:
     
  10. Snoopy

    Snoopy Guest

    Oh ja das kenne ich leider auch und ich kann nur sagen,dass
    es in der Tat an der Erziehung der Eltern und auch dessen
    Einstellung Tieren gegenüber ist.Ich ecke ja gerade in dieser
    Beziehung arg an,da ich null Verständniss habe,wenn mein
    Kind von einer Kindergeburtstagsparty heimkommt und als
    "mitbringsel" einen Goldfisch mitbekommt,wo wir doch auch
    gar keine Teich haben und die Mutter des anderen Kindes
    genau weiß,wie meine Einstellung zu den Tieren ist.Oder aber
    beim letzten Ausflug mit dem Kindergarten,da haben die Kinder
    Frösche gefunden und anstatt diesen dann die schönheiten
    der Tiere und dessen Natur näher zu bringen haben die Er-
    zieher nichts bessers zu tun als mit den Kindern ein Frosch
    rennen zu Organisieren,wobei einige der Tiere zu Tote kahmen.
    Das schlimme ist,dass ich so ziemlich alleine da stand mit
    meinem planken Entsetzen und meiner Wut und ich mehr oder
    weniger nur belächelt wurde "es sind doch nur Frösche"
    Meine Kinder sehen sich die Tiere auch nur an und wissen die
    Natur zu schätzen.
    Aber ich weiß,dass meine Kinder mal die besseren Erwachsenen werden und mit offenen Augen durch die Welt gehen.

    Gruß
    Tina
     
  11. Nadia

    Nadia Guest

    Wie schrecklich!
    In so einem Moment muss man wahrscheinlich als Mutter aufpassen das man nicht unüberlegt handelt, auch wenn man stinksauer ist!

    Kinder untereinander üben gegenseitigen Druck aufeinander aus und sagen wahrscheinlich: Ach, die kleinen Meerschweinchen können das schon haben, Bekannte haben auch welche und damit durften wir schon mal spielen!
    z.B. So entsteht Druck auf Deine Tochter, die dann nicht in Konflikt mit den drei anderen Kindern geraten will und schlechten Gewissens toleriert was geschieht.
    Was soll sie auch sonst tun? Sie ist erst vier!

    Ich bin kein Pädagoge und habe auch noch keine Kinder, weiss aber aus kindlicher Erfahrung wie schnell so etwas passiert.
    Denn da ist das Sprichwort: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, in jedem Fall anzuwenden.

    Deiner Erziehung halte ich zu Gute das Du Deine Tochter im Griff hast.

    ...und zu den armen Meerschweinchen!!!!
    Deren Vertrauen muss jetzt ganz langsam wieder aufgebaut werden...:runzl:

    Liebe Grüsse
    Nadia
     
  12. Dara

    Dara Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    04.11.2002
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das ist ja eine schlimme Geschichte und ich wäre bestimmt die Wände hoch gegangen. Hätte aber auch die Zimmertür nach dem ersten "Übergriff" abgeschlossen....
    Meine Tochter ist 3 und wird im Sommer 4 und sie ist immer ganz lieb zu den Tieren. Wir haben 3 Schweine, 2 Vögel, 2 Katzen, 3 Rennmäuse+5 Babies und einen Hamster. Sie geht sehr gut mit allen Tieren um, ich denke es liegt an der Erziehung.
    Vielleicht hatten diese "bösen" Kinder ja keine Tiere und wissen sie nicht zu achten.
    Wirklich traurig..
    Ich hoffe das es Deinen Schweinen bald besser geht !
    Hast Du alle Sterne gefunden ?? Wenn nicht leuchte das Gehege mal gut aus und mach Licht aus, dann hast vielleicht Glück und sie leuten dich an.

    Viel Glück
    DARA
     
  13. phil

    phil Guest

    Sorry, aber hatten die Kinder keine Erziehung?

    Also ich meine, wenn ein ausdrückliches NEIN vorgegeben war, wie kann es dann dazu kommen, dass sie durchs Gehege tramplen und die Tiere aufs Bett setzen????? :verw: :verw: :eek:

    Wenn sie sie nur gestreichelt hätten, (ohne den Rest), ok, das würde ich noch als normale kindliche Neugier verstehen, aber sowas?

    Wo ist da der Respekt gegenüber fremdem Eigentum (versauter Fussboden, Bett...) und Respekt anderen Lebewesen gegenüber?

    Also bei uns hätte es das sicher nicht gegeben, ich finde das einfach nur dreist und frech.
     
  14. #13 Quietschmaus, 19.01.2003
    Quietschmaus

    Quietschmaus Guest

    Ich würd' an deiner Stelle mal ein ernstes Wörtchen mit den Eltern reden :mad:! Also meine Eltern hätten uns wahrscheinlich kopfüber in die Heuraufe gesteckt, wenn wir das gemacht hätten...
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Krissi

    Krissi Diplom-Kelly-Fan

    Dabei seit:
    08.10.2002
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    39
    Hallo!

    Ich denke,der Unterschied zwischen kleinen Kinder und so etwa 12-, 13jährigen besteht darin,dass Letztere 1. pubertär sind,und eh nicht darauf hören,was ihnen gesagt wird,und zum anderen "cool" sein wollen!
    Wenn sie dann noch nicht im Geringsten irgendwas mit Tieren zu tun haben (keine Haustiere, etc.) hatten sie wohl auch nie die Möglichkeit,in irgendeiner Weise Respekt gegenüber Tieren zu erlernen! Je kleiner das Tier,umso unwichtiger!

    Allerdings muss ich dazusagen,dass wahrhaftig nicht alle Kinder so sind!
    Mein Bruder ist 11 und hatte vor Kurzem mal 2 Freunde zu Besuch!
    Ich habe da gerade die Käfiger saubergemacht und hatte zudem noch die kleinen Meeribabys da! Ich habe die 3 also gebeten,kurz auf die 6 Schweinchen zu achten,während ich den Käfig reinige!
    Ich habe ihnen EINMAL gesagt,dass sie sie ruhig füttern können,aber bitte NICHT hochheben,rumschreien und dergleichen!
    Das Ergebnis: die 3 haben sich RÜHREND um die Schweinchen gekümmert und wollten nicht mal mehr aufhören,als ich schon längst fertig war! :D
    Drei 11jährige Jungs,die sich in der Schule kloppen,sich die unglaublichsten Wörter an den Kopf knallen und vor Coolness fast platzen werden zu kleinen Engeln,wenn sie ein paar Schweinchen sehen!
    Lag vielleicht auch daran,dass ich ihnen eine Aufgabe gegeben hatte und nicht nur gesagt habe: tut dies nicht und lasst das bleiben!

    Na gut,ist jetzt etwas lang geworden!
    Sorry! :D

    LG *Krissi*
     
  17. johnny

    johnny Guest

    hallo sandra

    das problem leigt nicht bei den kindern sondern bei den eltern

    wenn die kinder im alter von (in deinem fall 7,9,11 jahre)
    ein NEIN nicht respektieren (dazu noch von einer nicht dem eigenen haushalt[dem der kinder] zugehörigen person
    denn dann spuren sie meistens mehr weil sie nicht wissen welche reaktionen dann kommen)
    dann sieht es bei denen zuhause nicht gut aus

    die kinder wissen genau dass ausser evtl schimpfen ja nichts kommt und respektieren die erwachsenen nicht mehr
    wenn ich die eigenen eltern nicht mehr respektieren muss warum dann anweisungen von fremden leuten??

    diese gesellschaftliche entwicklung betrachte ich seit jahren
    und bin immer wieder erschreckt
    denn wo soll das hinführen

    wenn die heutigen erwachsenen sich darüber beklagen dass die kinder nicht mehr so sind wie sie selbst früher dann sollten sie vielleicht mal ihre eigene erziehungsmethoden in frage stellen

    die heutige umganssprache an schulen und auf der sprache irritiert mich(jahrgang 1960) sehr

    vielleicht haben wir unsere eltern genauso aufgeregt aber die allgemeine vorstellung von eigentum und besitz ist wohl etwas aus den fugen geraten

    sich mal zu prügeln in dem alter ist normal aber dann nachtreten wenn der andere schon am boden liegt??

    die kinder sind ein spiegel unserer gesellschaft
    denn sie sind unsere zukunft
    aber wenn man die nachmittagstalkshows überfliegt
    sieht das düster aus

    wir haben andauernd das haus voll mit kindern von freunden und bekannten
    irgendwer hat aber auch immer ein auge darauf das die kinder sich in ihren grenzen bewegen
    wer dies nicht respektiert wird seltener geladen oder fällt ganz aus dem raster

    ich hatte heute wieder einen fall wo ein antiker silberleuchter durch einen "wie kann man das auseinanderbauen" zerlegt wurde
    durch nähere verwandtschaft kann ich solche besuche nur reduzieren aber nicht verhindern

    auf dem schaden bleibe ich natürlich sitzen

    ergreife deine vorsichtsmassnahmen und schütze deine tiere
    und deinen haushalt!!!!

    unsere tiere bleiben nie unbeaufsichtigt wenn kinder in der nähe sind ausser sie haben von meiner frau oder mir grünes licht dafür

    gruss
    robert
     
Thema:

Muss mal mein Leid klagen - unsere Schweine wurden gestern gequält

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden