Muß Heu nach der Pressung noch 6 Wochen lagern?

Diskutiere Muß Heu nach der Pressung noch 6 Wochen lagern? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich habe gerade bei meinem Bauern nachgefragt ob er schon frisches Heu hat. Er sagte mir dann das es schon fertig gepresst ist und...

  1. Hexe

    Hexe Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe gerade bei meinem Bauern nachgefragt ob er schon frisches Heu hat.
    Er sagte mir dann das es schon fertig gepresst ist und somit verfüttert werden kann.
    Jetzt habe ich aber mal gelesen das man das Heu noch 6 Wochen lagern soll. Sind die 6 Wochen jetzt gemeint nach dem mähen oder wenn es schon gepresst ist.

    lg
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schweinchenshelly, 02.07.2011
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.844
    Zustimmungen:
    637
    Es muss richtig trocken sein, sodass es nicht mehr gärt. Das ist i.d.R. nicht der Fall, wenn es frisch gepresst ist, weil der Bauer es bestimmt nicht mehrere Wochen auf dem Feld hatte. Dort würde es (von Regen mal abgesehen) schneller trocknen, aber in 2-3 Tagen ist es noch nicht trocken genug. Gepresst dauert die Trocknung dann natürlich länger.

    Ich würde es nicht riskieren und jetzt schon füttern.
     
  4. Hexe

    Hexe Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also er hat gesagt das es bei der Pressung schon ganz trocken war.
    Das machen die immer so weil es ja sonst gären würde.

    lg
     
  5. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Also ich kenns auch so, dass man es 6 Wochen liegen lässt und danach verfüttert.
     
  6. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Ich auch! Auch die Pferde bekommen es nicht vorher!
     
  7. #6 Angelika, 02.07.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.912
    Zustimmungen:
    2.824
    Es geht hier nicht um die Trocknung, sondern dass im Heu nicht nur Gras ist, sondern auch Pflanzen, die erst im Laufe der Liegezeit ihre Giftigkeit verlieren.
    Getrocknetes Gras kann man füttern, sobald es durchgetrocknet ist.
    Es gibt ja Bauern, die säen im Frühjahr Gras aus, mähen also keine "normale" Wiese, die auch Kräuter etc. enthält, vielleicht gehört er dazu, dann wäre das Heu vermutlich tatsächlich schon zum Füttern geeignet.
     
  8. Lexa

    Lexa Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    15
    Heu soll man erst nach 6-8 Wochen verfüttern, weil immer Restfeuchte im Heu ist, dadurch erhitzt sich das Heu in der Scheune und es kommt zur Nachgärung ( wenn das Heu zu feucht war kann es sich sogar selbst entzünden), jedes frische Heu gärt,
    wenn es sehr trocken von der Wiese kam und nur locker gepresst ist, dann ist die Wartezeit etwas kürzer.

    Auch Stroh soll 6 Wochen in der Scheune lagern, bevor es verfüttert wird.
     
  9. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    stimme Lexa zu. Gepresstes Heu solltest du auf jeden Fall sicher 6 Wochen lagern. Wenn du Heu selber machst, es ganz trocknen lässt und nicht presst, dann kannst du es auch frisch füttern. Wenn immer Luft dazu kommt, kann es gar nicht gären. Denn Gärungen geschehen nur in einer anaeroben Umgebung.

    Das mit den Giftstoffen stimmt nicht ganz. Einige Giftstoffe werden abgebaut, andere bleiben jedoch erhalten.
     
  10. #9 Angelika, 02.07.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.912
    Zustimmungen:
    2.824
    Pflanzen, die Giftstoffe enthalten, die nicht abgebaut werden wie z. B. Herbstzeitlosen, Jakobskreuzkraut, haben im Heu nichts verloren. Pferde z. B. sortieren erstere zwar aus, letztere aber nicht. Meerschweinchen würden vermutlich beides fressen.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. lizzy

    lizzy Guest

    Hallo erstmal Pferde sortieren im Heu auch nicht aus nur bei frischen Pflanzen sonst gäb es keine Vergiftungen mit Jacobskreuzkraut .Ansonsten stimme ich den anderen zu es muß ablagern ,das einziege ist du kannst nachfragen wann er es gepreßt hat viele haben schon bei der ersten Hitze periode Heu gepresst und die war ja schon sehr früh.lg lizzy
     
  13. #11 Angelika, 02.07.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.912
    Zustimmungen:
    2.824
    Wer lesen kann ... hatte ich doch geschrieben, dass JKK leider gefressen wird ...
     
Thema: Muß Heu nach der Pressung noch 6 Wochen lagern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum muss heu 6 8 wochen lagern

    ,
  2. warum heu 6 wochen lagern

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden