Mozis Zahn ist verfärbt und hat kleine Spitzen?!(mit Bild)

Diskutiere Mozis Zahn ist verfärbt und hat kleine Spitzen?!(mit Bild) im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; huhu, mein mozi hat an dem rechten, unteren schneidezahn etwas seltsames. also es sieht so aus als wäre die eine hälfte des zahns normal und die...

  1. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    huhu, mein mozi hat an dem rechten, unteren schneidezahn etwas seltsames. also es sieht so aus als wäre die eine hälfte des zahns normal und die hälfte die nach außen zeigt ist gelblich, etwas dünner und hat spitzen außen. das fängt direkt da an, wo der zahn aus dem zahnfleisch heraus kommt.

    das ist schlecht zu beschrieben. vllt sieht man es ein bisschen auf dem bild. er frisst normal, hat sogar zugenommen, das zahnfleisch ist auch nicht rot oder verletzt..habs nur zufällig beim schweineTÜV gesehen. meine TÄ ist im urlaub und zu einem anderen mag ich ungern gehen..

    kann man da überhaupt was dran machen??? oder soll ich einfach abwarten, ob der zahn wieder normal rauswächst? danke schonmal :-)

    lg janina und hier ein bild:

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sarah26, 23.08.2011
    Sarah26

    Sarah26 Guest

    Hallo Janina,

    also ich kann das auf dem Foto schwer erkennen.:gruebel:
    Aber so wie du es beschreibst, scheint Mozi keine Schmerzen zu haben. Deshalb würd ich erstmal weiter beobachten und sollte sich etwas am Fressverhalten verändern oder es erscheint dir etwas komisch, dann würd ich auch mal zum TA gehen.
    Wann kommt deine TA denn aus dem Urlaub zurück?

    Liebe Grüße,
    Sarah:heart:
     
  4. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    danke für deine antwort :-)

    ich glaube sie kommt in einer woche wieder oder 1,5.. ich hoffe, er verliert nicht auch noch seinen zahn wie mein anderes schweinchen..der fehlt nämlich auch der untere rechte schneidezahn:mist: hmm dabei haben die beiden immer heu zur verfügung..komisch.

    ich frag mich nur, ob man da überhaupt was machen könnte, weil ich glaub, der zahn kommt schon so komisch unten raus gewachsen. lg
     
  5. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    hab grad noch ein bild mit meinem handy gemacht da sieht mans ganz gut, finde ich:

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
     
  6. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    also irgendwie ist der zahn glaube ich oben abgebrochen, so siehts auf jeden fall auf dem bild aus oder er ist gespalten?!

    hmm an calziummangel kanns aber eigentlich nicht liegen, ich fütter schon immer frischfutter mit recht viel calzium und auch kräuter..
     
  7. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
  8. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    vielen dank für deinen link!!

    ich hoffe, dass mein mozi nicht auch noch seinen zahn verliert :( zwar nutzt sich bei meinem anderen schwein mit drei zähnen bisher alles von allein ab, aber das scheint ja nicht die regel zu sein..

    och man..meine drei früheren meerschweinchen haben nie so viel heu und äste bekommen wie die beiden jetzt, und unsere beiden kaninchen haben damals in ihrem 10 bzw. 11 jährigen leben keinen einzigen heuhalm gefressen (:mist:) und keiner von den fünfen hatte jemals zahnprobleme :(

    und jetzt haben beide zahnprobleme..ach wie frustrierend das immer wieder ist:mist:

    naja was soll ich machen, ich werds weiter beobachten, danke und lg janina
     
  9. #8 Sarah26, 23.08.2011
    Sarah26

    Sarah26 Guest

    Hallo Janina,

    auf dem Bild kann man den Zahn schon viel besser erkennen. Finde auch, dass es gespalten aussieht. Bei meiner verstorbenen Tammy war auch der untere linke Zahn auf einmal etwas milchig und gespalten. War dann komplett entzündet, da sie auch nicht mehr essen wollte. Musste gezogen werden. Die Nachwirkungen der OP hat sie ja nicht geschafft.:wein::wein::wein:

    Würde auch weiter beobachten, aber wenn er ja gut frisst etc. , scheint es ja momentan noch nicht so akut zu sein, dass du zum TA musst.

    Drücke auf jeden Fall die Däumchen und Mandy und Buddy sowie die Ninchen Rocky und Candy sowie Katze Kira ihre Pfötchen.:daumen::daumen::daumen:

    LG,Sarah:bussi:
     
  10. #9 Mrs. Mäc, 23.08.2011
    Mrs. Mäc

    Mrs. Mäc Guest

    Hi,

    ist es definitiv Teil des Zahns, oder könnte es sein, dass das eine Art Stiftzahn ist?

    Unsere Speckle hat nämlich "3 Zähne" unten. Zwei hübsche, ganz normale, und so'n Nadel-dings das (meistens) rechts vom rechten Zahn wächst. Die TÄ meinte, es wäre eine Art Stiftzahn. Sollte eigentlich hinter den beiden Zähne sitzen, aber was soll's...

    Hier ein Bild:

    [​IMG]

    Das "Ding" wächst schnell und bricht immer wieder ab, ohne Probleme zu verursachen. Geht schon seit Jahren so.

    Sieht vielleicht komisch aus, macht aber, wie gesagt, kein Ärger.
     
  11. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    oh das wär super, wenns bei ihm auch sowas wäre!

    aber ich habe grade nochmal geguckt. es ist auf jeden fall an dem zahn selber ganz oben ein stückchen abgebrochen. ich kann das schlecht erkennen, ob der zahn ansonsten in ordnung ist?! bei deinem schweinchen sieht der zahn, wo das gelbe dran ist, aber irgendwie gesünder aus als bei meinem männlein:ungl:

    und das gelbe sind bei ihm auch eher harte spitzen an der gesamten zahnseite.:mist:
     
  12. #11 Angie-Tom, 23.08.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    @Janina: Frau P. ist nächste Woche wieder da.
    Ich hänge hier mit Filou auch wieder in den Seilen.

    Für Zähne würde ich allerdings nur zu Schweigart in Holzwickede fahren.

    Habe mal mitbekommen, daß Frau P. bei einem Meeri ohne Narkose Zähne gekürzt hat.
    Das arme Meeri hat geschrien, daß man es auf dem Flur hörte. Laut Besitzerin ist das alle 6 Wochen dasselbe. Nee, das würde ich nicht so machen lassen - zumal ja da eine langfristige Korrektur als solche so nicht stattfindet. Von daher würde ich mit Zähnen nur zu Schweigart fahren.

    Ich würde den Zahn erstmal weiter beobachten, wie er sich entwickelt und abnutzt und dann wirklich bei Bedarf den Profi ranlassen.
     
  13. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    oh je das hört sich ja fies an..:uhh: danke für die info!!

    ich werde jetzt wirklich mal eine zeitlang abwarten, ihn regelmäßig wiegen und mir die zähne angucken. und wenn sich nichts tut oder das ganze schlimmer wird fahr ich zu nem zahnspezialisten.. danke für eure (wieder mal) schnellen ratschläge :wavey:

    lg janina
     
  14. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Das Kürzen der Zähne ohne Narkose ist m.E. kein Problem. Liegt natürlich auch daran welcher Zahn es ist, aber ansich kann man sehr viele Korrekturen ohne Narkose ausführen.
    Das ein oder andere Schweinchen "schreit" schon wenn es mal richtig angefaßt wird weil Schweinchen in der Hinsicht Memmen sind, andere wiederum genießen das Raspeln der Backenzähne mit der Feile. Und wenn man ihnen so eine Narkose besparen kann ist das doch vorzuziehen. Ich habe heute noch zwei Schweinchen die Zähne gefeilt. Schneidezähne kürze ich mit der Krallenschere oder mit einem standard Nagelknipser.
     
  15. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Und wiedermal...Zähne dürfen nie nie niemals (!) abgeknipst werden und selbst sollte man schon gar nicht an Zähnen herumpfuschen, das gehört in die Hände eines fachkundigen Tierarztes.

    "Beim Abknipsen der Zähne mit einer Zange besteht immer die Gefahr, dass der Zahn in seiner Länge splittert und dabei der Zahnnerv freigelegt wird. Das Freilegen des Zahnnerves ist hoch schmerzhaft und kann zur Vereiterung des Zahnes und Abszessbildung führen. Die Zähne bei Nagetieren sollten nie mit einer Zange abgeknipst werden, sondern nur von Spezialisten mit geeigneten Maschinen (rotierenden Diamantschleifern) behandelt werden."
    Quelle: http://www.tierzahnmedizin.net/nagetiere.html
     
  16. #15 luckybeaker, 24.08.2011
    luckybeaker

    luckybeaker Schweinchen-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    346
    Ich komme gerade mit Flecki von Dr. Laz***. Donnerstag hat es hier ja extrem gewittert und Freitagmorgen habe ich gesehen, dass die oberen Schneidezähne V-förmig abgebrochen sind und einer der unteren auf der Hälfte.
    Na gut, wächst ja nach. Bei der täglichen Kontrolle konnte ich aber beobachten, dass der Zahn unten braun wurde und das V oben größer. Heute morgen hat der untere gewackelt, und sie lässt mich auch nicht wirklich gucken.
    Also ab nach Duisburg, und siehe da: der Zahn musste raus und die oberen sind beigeschliffen worden. Beim Ziehen hat sie noch nicht mal gequiekt, nur beim Festhalten. Der TA meint, das läge aber nicht am Gewitter, die Zahnstruktur war unten am Zahnfleisch auch schon ganz seltsam. Der Zahn soll jetzt normal nachwachsen, und in 2 Wochen soll ich noch mal nachschauen, ob alles gerade wächst, sonst würde er nochmal korrigieren.
    War ne einigermaßen schnelle Nummer und ich habe mich wirklich in guten Händen gefühlt - und die 7 Kaninchenbesitzer im Wartezimmer offensichtlich auch:nut:

    Ich bin froh gefahren zu sein, bevor sich hinterher noch ein Abzeß gebildet hätte...
     
  17. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    hmm vor nem abszess habe ich auch etwas sorge :aehm: aber bei meinem anderen schweinchen war der eine schneidezahn über mehrere wochen nicht mehr in ordnung also nachher auch ganz wackelig und er wurde trotzdem erst als er fast von alleine raus gefallen wäre gezogen. leider kam dann kein neuer zahn mehr nach.

    ich werde mozis zahn jetzt noch ein bisschen weiter beobachten.
    er frisst zum glück noch ganz normal auch karotten und solche harten sachen ohne probleme, das ging bei meinem weibchen damals absolut gar nicht. deswegen denke ich dass der zahn noch ganz fest ist.
    ach.. ich hoffe, dass diese zacken vllt einfach rauswachsen..ich geb die hoffnung mal nicht auf:-) ich berichte dann, wenn sich was tut (hoffentlich was positives:uhh:)

    liebe grüße janina
     
  18. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    huhu

    mozis zähne haben sich sehr ins negative entwickelt..leider :uhh: er hat in den letzten tagen immer schlechter fressen können und seit heute morgen ist sein allgemeinzustand ziemlich mies, er schläft fast nur noch.

    beim TA hat er dann eben den vorderen zahn stark gekürzt bekommen und er hatte eine leichte brückenbildung:wein: ohjee die TÄ meinte, dass ich jetzt alle 3/4/5 wochen hin müsste, die zähne kürzen lassen.

    muss das so sein? oder kann sich das auch irgendwie von alleine wieder legen und die zähne wachsen wieder normal?? sollte der vordere zahn wohl lieber ganz rausgenommen werden??er hat ja scheinbar ziemliche schmerzen vorne beim abbeißen, weil das konnte er die letzten tage ja immer weniger?!

    kann ich ihm noch irgendwas gutes tun?? er frisst grad ganz langsam möhren- und fenchelstreifen und ich wollte ihm gleich mal nen salbeitee machen. schmerzmittel bekommt der arme kerl jetzt auch..

    jetzt hab ich zwei zahnschweine..herrlich:uhh:
     
  19. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    vllt liests ja irgendwer und hilft mir

    der mozi hat beim fressen ziemliche schwierigkeiten, er spuckt immer wieder mal das frischfutter wieder aus obwohl ich es ihm klein mache und dann sieht es so aus als ob er würgen würde. was soll ich denn jetzt machen?

    diese sche** brücke wähcst ja bestimmt voll schnell wieder nach wenn er nicht richtig kauen kann?! heu frisst er fast gar nicht, er schläft immer noch sehr viel..er tut mir so leid:ungl:

    timothy-heu hab ich hier aber wenn dann frisst er getrocknete kräuter/blätter oder möhrenstreifen. aber heu wär ja wahrscheinlich grade besonders wichtig?!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    wackelzahn

    hallo,

    ich muss mich leider noch einmal melden. in diesem thema ging es darum, dass mozis einer, unterer schneidezahn verfärbt war, dann runter gekürzt wurde und sich warum auch immer unten am zahn ein abszess gebildet hat. der zahn, der die probleme gemacht hatte, ist nach dem runterkürzen wieder super nachgewachsen.. der abszess war jetzt 3 wochen oder so weg und der schneidezahn war schon länger wieder normal und der mozi hat normal gefressen.

    vorgestern habe ich aber gemerkt, dass er probleme hat beim abbeißen. der schneidezahn, der auch vorher die probleme gemacht hat, ist jetzt sehr locker.

    ich befürchte ja, dass er jetzt endgültig raus muss. :runzl: soll der zahn besser unter narkose (schon wieder eine:ungl:) gezogen werden oder wäre es besser, wenn er allein raus fällt? auch bzgl. eines neuen abszesses?
    er musste nämlich wegen dem abszess bzw. der zwei abszesse zwei große OPs über sich ergehen lassen, daher wäre ein neuer abszess ziemlich übel.

    hat einer erfahrungen damit, ob man den zahn lieber selbst rausfallen lässt oder ihn ziehen lässt? ich schneide ihm alles in ganz schmale streifen, dann kann ers auch futtern.

    liebe grüße
     
  22. #20 Saphira, 27.12.2011
    Saphira

    Saphira Guest

    Stiftzähne gibt es nur bei Hasenartigen, Meerschweinchen haben keine Stiftzähne. Ein Meerschweinkundiger TA wüßte das...

    Euer Schwein hat eine Zahnspaltung.
    Dabei ist der Zahn von der Wurzel ab gebrochen und wächst so wie 2 Zähne. Oft bricht dabei der dünne Teil weg (so wie bei euch, deswegen ist der schmale Teil auch soviel kürzer).
    Das macht grundsätzlich keine Probleme, solange der schmale Bruchteil sich nicht verändert und sich so über die Bissfläche der oberen Schneidezähne hinaus entwickelt.
    Ich kann da ein Lied von singen... Meine Kira hatte das perfektioniert und sah hinterher aus als hätte sie 3 Zähne unten.
    Hier ein Foto:
    [​IMG]


    So, und nun zu Mozis Zahn:
    Machen kann man daran nichts. Es ist eine Zahnveränderung, die häufig bei Meerschweinchen vorkommt. Ursache ist unbekannt.
    Der Zahn wird dabei poröser, verfärbt sich und bricht auch schneller (und oft stückweise) aus, deswegen entsteht diese ausgefranste Optik.

    Ich habe ganz gute Erfahrungen gemacht mit C-Phos, einem Präparat aus Calcium und Phosphor, das über das Trinkwasser verabreicht wird.
    Weg geht es damit nicht, aber die Zähne wurden wieder in sich fester, was dem normalen Wachstum und Abrieb zugute kam.

    Besprich das mal mit deinem TA. :-)
     
Thema: Mozis Zahn ist verfärbt und hat kleine Spitzen?!(mit Bild)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Normale Zähne Kaninchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden