Möchte Satin in meine Zuchtlinie bringen!

Diskutiere Möchte Satin in meine Zuchtlinie bringen! im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo alle zusammen, findet ihr nicht auch das Rosetten in Satin einfach zum anbeisen sind? "So ein Leckerli für`s Auge hätte ich auch gern"...

  1. #1 LadyPearl, 25.06.2009
    LadyPearl

    LadyPearl Guest

    Hallo alle zusammen,


    findet ihr nicht auch das Rosetten in Satin einfach zum anbeisen sind?
    "So ein Leckerli für`s Auge hätte ich auch gern" dachte ich mir erst neulich wieder.

    So habe ich nun den entschluss gefasst in meine Zucht ein GH Satin aufzunehmen da ich das Satin auch gern für meine US-Teddys hätte :slove2:

    Wer hat/Züchtet hier GH in Satin? Folgende Farben wären super zu meinen: Schoko-Gold-Weiß, Rot/Buff-Weiß, Himalaya.
    Würde mich freuen wenn ihr mir eure HP sagt damit ich sie in meinen Favoriten speichern kann und jederzeit wenn das Thema noch aktueller wird, gucken kann ob ihr zufälligerweiße gerade eine passende Dame habt.


    Vielen Dank eure
    LadyPearl
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rosalia, 25.06.2009
    Rosalia

    Rosalia Guest

    Bin zwar keine Fachfrau, aber wenn ich so nachdenke, was ich über Satinschweinchen weiß, und dann noch extra züchten???????? Verstehe ich nicht!!!
     
  4. #3 schweinchenshelly, 25.06.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.843
    Zustimmungen:
    637
    Schau mal hier:

    http://www.vom-buchenrain.de/
    Userin Hanni hier im Forum.

    Ich weiß nicht, wie gut du dich mit Satinzucht auskennst. Nur einfach mal "weil sie so hübsch sind", sollte man sie nicht züchten. Dazu gab/gibt es zu viele Probleme mit OD. Mach solche Versuche besser erst, wenn du dich wirklich damit auseinander gesetzt hast, sonst treten vielleicht sehr schnell wieder Probleme auf.
     
  5. #4 LadyPearl, 25.06.2009
    LadyPearl

    LadyPearl Guest

    Ein Grund mehr warum ich hier nach Züchtern frage, da ich denke das diese mir sicherlich (aus eigener Erfahrung, ja) berichten können.

    Die Grundsätze sind mir bekannt(z.B. nicht St x St) , eine Züchter-Freundin (hat keine Satin) ist TA-helferin und meinte das mal viel präventiv über Futter machen kann ;-)
     
  6. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    1.800
    Hallo,

    ich bin absolut nicht grundsätzlich gegen die seriöse Satinzucht eingestellt - aber grad bei US-Teddies lohnt sich das nun wirklich überhaupt nicht! Bei dieser Rasse siehst du den speziellen Glanz ja kaum. Ich kenne zwei Zuchten, bei denen verschiedentlich US-Teddies in Satin fallen, und man muss sich immer wahnsinnig anstrengen, den Unterschied zu den Normalhaarigen zu sehen. Höchstens eine etwas glänzendere Nasenspitze kommt jeweils dabei raus.
    Bei Glatthaar- und auch Rosettenschweinchen sieht Satin gewaltig toll aus, und auch bei ungelockten langen Haaren kann's noch hübsch sein... aber bei allem, was gekraust, gelockt, gewellt ist, kommt der Glanz nicht mehr recht zur Geltung. Bei den US-Teddies kannst du's dir also wirklich gleich sparen! Kauf dir doch ein GH-Satinmeeri als Liebhabertier - wäre das keine Alternative?


    Gruss, Jackie
     
  7. #6 sternchen, 25.06.2009
    sternchen

    sternchen Guest

    Hallo,
    ich kann mich Jackie nur anschliessen. Mir wurde vor kurzem ein US Teddy in buff-weiß SATIN geboren...
    Ich hab 3 mal gucken müssen, weil man es bei den US Teddys kaum sehen kann durch die Haarstruktur.
    Ich habe die Verpaarung nicht gesetzt, weil ich es auf Satinbabys angelegt habe. Die Satin-Trägereigenschaft der Eltern war nicht bekannt oder aus dem Stammbaum ersichtlich.
    Ich würde das lassen....
    LG Dani
     
  8. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.604
    Zustimmungen:
    353
    Hallo Lady Pearl.
    Wie lange züchtest Du schon? ..wenn ich fragen darf?
    Rosetten schon länger?
    Alle Standards hierzu bekannt?

    Ich habe keine HP bei Dir gefunden, sonst hätt ich einfach mal geschaut.

    Es gibt Rassen, da macht das "Hohlhaar" nicht wirklich Sinn.
    Z.B. Rosetten, US Teddys u.a., wo eben harsches Fell benötigt wird.
    Es ist wohl auch hinzubringen, dass deren Beschaffenheit dann harscher werden.
    Aber - ein sehr sehr langer Weg, mit viel Geduld und eben auch Wissen...wie..... wg der Kämme etc.

    Sonst hast du hinterher Plüschtiere gezüchtet :D

    Überlegs dir gut und genau. Sonst hol dir lieber eine in die Truppe zum Liebhaben und angucken und bleib vernunftshalber im NH.

    Und - im Satin musst dich gut beschlauen, dass du auf gesunde Satinlinien achtest und auch nur da kaufst. Der Züchter sollte dir den Ursprung seiner Satins mitteilen können, oder er hat schon ein paar RöBi's seiner Linie.
    :winke:
     
  9. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Möchte Satin in meine Zuchtlinie bringen

    @ Lady Pearl ! Kann Deinen Wunsch gut verstehen,aber Du solltest es Dir gut überlegen ob und wenn ,wo Du Tiere dazu her holst. Die OD ist leider nicht vom Tisch wer das Problem mal hatte wird sehr vorsichtig sein mit der Satinzucht. Leider gibt es immer noch lernresistente Züchter und die Ergebnisse davon erschrecken mich sehr. Wenn aus Satin mal Satin Verpaarungen,auch wenn sie ein Unfall waren,der Nachwuchs weiter in die Zucht geht,dann ist das schon sehr kritisch. Wenn Du Satin in Deinen Linien haben willst,hast Du auch Satinträger die auch als solche bezeichnet weiter gegeben werden und wenn Du nicht acht gibst,hast Du schnell überall Satin drin und ziehst es über Generationen durch. So sind auch meine ersten Satins nach dem Supergau wieder entstanden und ich selber züchte sie unter genauer Beobachtung und nur aus meinen Tieren,oder von 2 andern Züchtern denen ich blind vertraue. Sie sind sehr schön,aber nicht geeignet um mal einfach Satins zu züchten. Wenn sie Dir so gefallen,dann hol Dir welche nur als Liebhabergruppe,dann gehst Du allen Risiken aus dem Weg und hast doch Freude an den Tieren. Wie schon geschrieben ,Satin wirkt am besten bei Glatthaar und übrigens über Futter läßt sich OD nicht verhindern.Allerdings sollten sie genau wie alle anderen Meeris eine artgerechte gesunde Ernährung bekommen.
    LG Hanni
     
  10. #9 cuddles, 25.06.2009
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    sehe ich auch so :schäm:
     
  11. #10 Sabine und Thomas, 25.06.2009
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Dito:top::top:
     
  12. #11 Angie60, 25.06.2009
    Angie60

    Angie60 Guest

    Ich würde nie mehr ein Tier bei mir aufnehmen, das Satinträger ist! Mein geliebter Jerry war ein verdeckter Satin-Träger und ist in Folge von OD am Kiefer über die RBB gegangen. Wenigstens hatten wir ne kompetente Ärztin, die gleich die Ursache seines Leides erkannt hat. Überleg Dir also gut, was Du tust.
    Liebe Grüße
    Angie60
     
  13. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    Alleine da sträuben sich bei mir alle Haare.

    Ich durfte schon einige Satintier mit OD bis zum Ende begleiten und ich sage nur "Finger weg".
    Es ist nicht kuschelig, es ist nicht süß, es ist einfach nur traurig.

    Grüße
    Petra
     
  14. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Die Satin-Tiere, die bei uns in der Station ankommen bekommen wir fast nicht vermittelt. Eins hat super lange zur Abgabe gestanden bis wir jemanden liebes gefunden haben, der das Risiko eingehen wollte.
    Drei habe ich übernommen und drei sind in der Station geblieben als Liebhaber Schweinchen.
    Satinträger können wir in der Station natürlich nie ausschließen.

    Mir wäre das Risiko zu groß, daß die Linie nicht einwandfrei ist und über lange Jahre bestätigt und daß die Nachkommen wieder verpaart werden und sich so die Krankheit verbreitet oder du die Tiere nicht los wirst. (Ich nehme an, daß du nicht nur für Eigenbedarf züchten möchtest.)

    Gruß Shamma
     
  15. Buroni

    Buroni Guest

    Mal ne doofe OT-Frage - ich habe eine ganz weiche Rosette, also das Fell ist garnicht harsch sondern mind. genauso weich wie bei meiner Angoradame - könnte da Satin drin sein?
    Ich kenne Rosetten sonst nämlich auch nur mit etwas härtem Fell und nicht so weichem...
    Oder kann sowas auch bei Rosetten-Glatthaarmixen vorkommen?
    Die kleine ist ein Notfalltier, das in der Zoohandling gekauft wurde...

    (wäre ja nur gut sowas zu wissen...)
     
  16. #15 Sarina_Scarlett, 25.06.2009
    Sarina_Scarlett

    Sarina_Scarlett Guest

    Ich habe einen Rosettenmix aus einem Glatthaar-Schweinchen. Er hat auch ziemlich weiches Fell, Buroni, aber Satin sollte eigentlich keines drin stecken.
     
  17. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.604
    Zustimmungen:
    353
    Kann auch einfach nur LH in den Ahnen sein.....das macht auch wuschelig...

    Ob es wirklich satinfreie Linien gibt...hmmm...ein 100% gibt es da wohl kaum drauf.

    Satin X Satin ist no-go! Hier bringt der Wurf allerdings 100% Satin.
    Wie hoch/stark das Satin in der Linie vorhanden ist, oder gefördert wird....ist m.M. ersichtlich an der Satinquote im Wurf.

    Rezessive Gene lassen sich wegdrücken, bis in die hinterste Ecke, aber nicht wegschalten. Je weiter hinten sie sind, umso weniger treten sie in Erscheinung. M.M.

    Eigentlich kann keiner seine Zucht als satinfrei bezeichnen....dann müsste er/sie nen Röntgenblick haben.
    Oder, die Zucht müsste schon seit Jahrzehnten bestehen, aus dessen eigenen MS (nicht in Häufigkeit zugekauft) ...dann könnte er/sie irgendwas zwischen vllt 80-99% vermuten.
     
  18. #17 Pepper Ann, 25.06.2009
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Na ja man könnte eine extrem enge Linienzucht machen und darauf dann einen Stamm aufbauen. Also mehrere Linien parallel, damit man auch keinen zu großen Verlust an Heterozygotie erleidet. Dann könnte man zu 99% sagen, dass da kein Satin drin ist.
     
  19. #18 cuddles, 25.06.2009
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    Satin hat nichts mit dem weichen fell zu tun, sondern mit dem glanz. Sheltis z.b haben auch ganz weiches fell
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sternfloeckchen, 25.06.2009
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Lady Pearl, es stimmt definitiv nicht, das "....man bei Satinschweinchen viel mit dem Futter machen kann." Diese Aussage ist falsch und fahrlässig.

    Wenn ein Satinschwein eine Osteodystrophie hat, ist diese nicht heilbar. Das "Siechtum" eines solchen Tieres kann vorübergehend durch eine sehr stringente Pflege und zusätzliche Verabreichung entsprechender Medikamente und Futtermittel unter gewisser Kontrolle gehalten werden, jedoch ist die Euthanasie die einzige Lösung, die zu gehen ist.

    Ich hatte 2 Satintiere aus dem Tierheim. Ein K-Glatthaar, dass an Folgen eines Bindegewebskrebses 1 Jahr nach der OP (Metastasen) verstarb und nach Röntgenbildern an den Knochen OD-frei war und ein MerinoMS, dass mit 2,5 Jahren wegen manifester OD eingeschläfert wurde.

    Ich bin kein Freund der Satinzucht und ich weiß nicht, ob es überhaupt OD-freie Linien in Deutschland gibt. Leider kommen die Tiere wieder in Mode, leider auch unter Peruanern und ich kann nur hoffen, dass die entsprechenden Zuchtställe ihre Linien äußerst genau veterinärmedizinisch überprüft haben über mindestens 3 Jahre, was Röntgenbilder und Blutuntersuchungen im Labor bedeutet.

    Ich bin aber sehr skeptisch darüber.

    Natürlich kann man ein Satinträgertier (die erkranken ja nicht) problemlos halten, aber es wissentlich mit einem Satinträgertier mal eben so zu verpaaren, sollte man gut überlegen. Ich unterstütze das nicht. Auch gehört unbedingt ein Vermerk in die Abstammunsnachweise über diese Trägereigenschaft!
    Man sollte berücksichtigen, dass man mit jeder Verpaarung "Material" in den Genpool der Art "einspeist", der durchaus nicht immer in fachkundige Hände gerät.

    Willst Du Deine dann gefallenen Satintiere alle selbst behalten und sie im Falle von OD nach einiger Zeit alle zum Röntgen bringen und zu Laboruntersuchungen und sie dann in gewissem Alter einschläfern und begraben? Oder willst Du das lieber andere machen und bezahlen lassen! Unter 3 Jahren nachweislicher OD-Freiheit sind gar keine Nachkommen meiner Meinung nach mit Verantwortung einsetzbar.
    Und was willst Du Deinen Kunden dann sagen? Ja, tut mir leid, dass habe ich nicht gewußt? Solche sogenannten Züchter gibt es bestimmt....oder hoffst Du darauf, dass sie sich nach dem Kauf nicht mehr bei Dir melden und weil Zeit verstrichen ist, nicht auf die Idee kommen, dass Du das als Züchterin hättest aber wissen müssen?












    Es tut mir leid aber ich kriege schon die Wut, also Ende hier.



    @buroni
    Ein Satintier lässt sich im Zweifelsfall sehr leicht erkennen, indem eine Haarprobe des betreffenden Schweins und eine Vergleichshaarprobe unter dem Mikroskop beim TA betrachtet wird. Beim Satintier ist der Haarschaft hohl, dass sieht man dann (selber auch durchgucken), und beim Normalhaar dicht.

    LG von
     
  22. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.604
    Zustimmungen:
    353
    ...wieso erkranken die nicht?
    Es gab auch schon NH an OD erkrankt.
     
Thema:

Möchte Satin in meine Zuchtlinie bringen!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden